bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2021 by
rocky-beach.com
Fragebox mit André Minninger
André Minninger ist einer der vier aktuellen drei ??? Autoren. Darüber hinaus ist er maßgeblich an den Hörspielumsetzungen der Abenteuer der drei ??? beteiligt. Hier hast Du die Möglichkeit, Dich persönlich an ihn zu richten. Bitte beachte auch das Autoren-Special zu seiner Person. Bitte keine Betteleien nach Sprecherrollen oder ähnlichem! :-) André Minninger wird hier ausschließlich zu Fragen zu den drei ??? Stellung nehmen. Die Antworten gibt uns André immer per Telefon. Daher fallen manche Antworten zum Teil ein wenig kürzer aus, da wir Antworten zum Teil aus dem Gespräch den Fragen zuordnen und umschreiben und nicht 1:1 wiedergeben. Bitte bedenkt das beim Lesen.

Die Fragebox ist zurzeit aus Zeitmangel geschlossen.
Die offenen Fragen werden hoffentlich bald beantwortet.
297) Findefuchs schrieb am 07.04.2006 um 19:42:41: Hallo, Andre. Mich würde mal folgendes interessieren:

Wie kommt es, das Buchvorlagen in einigen Punkten geändert werden? Z.B. bei Nacht in Angst: Buch - Bob zieht sich in den Lüftungsschacht, Peter klettert nach / HSP - Peter klettert als erstes rein und zieht Bob dann hoch. Es ist jetzt nicht so, das ich die "Schwachmotte" missen möchte, ganz im Gegenteil. Aber vorin sind solche Änderungen begründet? Weil man die Story sonst nicht auf ein Tape bekommt? Weil es im HSP logischer ist?

Und dann würde mich noch interessieren, wann man denn wieder ein Buch von dir lesen darf.

Liebe Grüße vom Findefuchs
296) Rainer Zufall (j.leithoff@web.de) schrieb am 18.02.2006 um 14:25:05: Hi André, ich habe ein Frage die mich schon länger beschäftigt, kanst du mir bitte Interpret und Titel von dem hammergeilen Stück sagen, welches gehäuft nach den Berichten von Jenny Collins und ich glaube bei folge 100 als justus und bob in der eisdiele sind erscheint. am besten noch wie ich es erwerben kann. vielen dank im vorraus Julian
mmenleben im virtuellen Raum. Gegen diese Krankheit kann man sein Weblog z.B. mit Spam-Karma impfen und damit zumindest zeitweise wirksam immunisieren. Oder man kann versuchen, die Lebensführung (des Blogs) entsprechend zu ändern, sprich über Phentermine / Phentermin als ein Beispiel für Spam-Verursacher zu berichten und damit genau das in Gang bringen, was die Spam-Versender gern möchten: das google-Ranking in die Höhe treiben. Aber im genau entgegengesetzten Sinne, zum Zwecke der Aufklärung nämlich. Die Wirksamkeit des besprochenen Medikaments als Impfstoff einerseits, die Nachhaltigkeit einer den neuen Bedingungen angepaßten Lebensführung andererseits erhalten hiermit eine neue Chance zum Kräftemessen. Infos zu diesem Präparat und dessen schädlichen Nebenwirkungen findet ihr auf: http://www.blogigo.de/ZooStation/entry/191717 oder http://log.grapf.de/archives/2005/11/30/was-sie-uber-phentermine-phentermin-wissen-sollten/ PHENTERMINE-KILLER
295) anna schrieb am 19.11.2005 um 12:26:24: Wie schreibst du deine Geschichten immer: weißt du schon von anfang an wie sie ausgehen, oder schreibst du einfach drauflos ohne ein schluss im sinn zu haben?
294Julian schrieb am 15.10.2005 um 15:55:40: Hallo Andre, zur 125. Folge hätte ich eine Frage, werden die Stammbesetzungen von Hugenay und Brittany bleiben oder werden sie möglicherweise von anderen Sprecher ersetzt werden?
293Alex700 (Acura.RL@lycos.de) schrieb am 12.09.2005 um 22:26:38: Hi André! Ich hoffe dir gehts gut. Schon seit Jahren beschäftigt mich eine Frage. Ich habe sie auch schon der Community gestellt, aber niemand wusste Rat. Von welchem Automodell stammt die eindringliche Autohupe, die man so oft bei den drei ??? hört? Bei der Folge "und die silberne Spinne" hört man sie ganz am Anfang, als Morton beinahe mit dem Wagen von Lars Holmquist zusammenstößt. Könntest du mir bitte helfen und deine Connections zu dem Geräuschemacher spielen lassen? Vielleicht kennst du selbst das Modell? Die Sache ist die, ich will mir diese Hupe in mein Auto einbauen! :-) Ich weiß, verrückte Idee, aber die ??? Fans machen alles möglich! ;-) Grüße Alex
292Althina schrieb am 09.09.2005 um 18:41:46: Hallo André! «Stimmen aus dem Nichts» ist meine absolute Lieblingsfolge der neuen Ära! Die Atmosfere der Geschichte kommt im Hörspiel richtig gut rüber! Besonders gefallen hat mir der Karakter Dr. Franklin, daher hat mich sehr gefreut das er in «Rufmord» (auch geniale Folge) nochmal vorgekommen ist. Vielleicht war das ja nicht das letzte Mal? Was mir im Hörspiel übrigens aufgefallen ist: am Ende der Folge als Justus angeschossen wurde und dann die Polizei, Mrs Holligan und Bob angestürmt kommen, ruft Bob entsetzt «Bob!»! Sollte er nicht «Justus!» rufen? Oder wenigstens «Peter!»? Ich habe die Szene mehrere Male zurückgespult um sicher zu gehen und jedes mal höre ich deutlich wie Bob »Bob!» ruft! Dass das niemandem aufgefallen ist... und vor allem: dass sich Andreas nach so vielen Jahren nicht seinen eigenen Namen merken kann? Verwunderte Grüße, Althina
291Simeon Stojanov (simeon.stojanov@gmx.de) schrieb am 25.07.2005 um 17:08:37: Frage zum Fall "Der Mann ohne Kopf": Warum behauptet Justus, dass Amy Screem Peters Patentante sei? Würde sie wirklich versuchen ihr Patenkind umzubringen?
290Mr. Miles schrieb am 16.07.2005 um 20:48:56: Hi, André, In Frage 20 hattest du mal zugesagt, mit André Marx über eine Sprecherrolle zu sprechen ... - hatte er mal irgendetwas dazu gesagt ... - können wir (Fans) uns mal auf seine Stimme in der ???-Reihe freuen? Da du in Frage 194 versprochen hast, alle Fragen kontinuierlich zu beantworten, bin ich auch mal sehr gespannt auf deine Antwort... viele Grüße Mr. Miles (Kunst"händler")
289Wilhelm (tentakel4-antwort@yahoo.de) schrieb am 13.07.2005 um 21:04:29: Hallo André, zunächst möchte ich mich als erwachsener ???-Fan sehr beeindruckt zeigen, wie ihr es immer wieder schafft, den Spagat zwischen einer US-Kinderserie aus den 60ern und der alltagstaugliche Welt von europäischen Jugendlichen der 90er und 00er gerecht zu werden. Meiner Meinung nach wird das einfach zu sehr unterschätzt! Mit bedauern musste ich das fehlen der alten Musiken feststellen, finde es aber lobenswert, wie ihr die Sache mittlerweile gemeistert habt. Nur ist es sehr schade, dass gewisse Sequenzen (wegen der alten Hintergrundmusik) herausgeschnitten werden mussten. Wäre es nicht möglich, dass man diese Dialoge aus angrenzenden Folgen (oder Sprechsequenzen) rekonstruieren und zusammenschneiden könnte? Ein guter Toningenieur müsste das doch ohne hörbare Schnittstellen hinkriegen können ... (so meine Hoffnung als nostalgischer Hörer). Vielleicht könntest du diesen Vorschlag weiterleiten, damit er geprüft wird... Mit freundlichen Grüßen Wilhelm
288Echnaton © schrieb am 19.05.2005 um 14:11:44: Hallo André Großes Lob. Eure Hörspielproduktionen gefallen mir sehr gut. Von deinen Büchern kann ich dies nicht behaupte. Es fehlt das Geheimnisvolle und Rätselhafte. Da ist zu viel Action und Agressivität drin. Ich produziere selber Hörspiele und habe deshalb eine Frage. Produziert ihr wirklich alles analog und über das Mischpult? Die ganzen Geräusche und das Schneiden des Textes. Kann man das so genau zurecht machen? Mich würde es wundern, wenn ihr den Compuer gar nicht verwendet. Und noch etwas. Arbeitet ihr auch mit DAT? Wenn nicht, mit was dann? Viele Grüße Echnaton
287Ashley schrieb am 17.05.2005 um 19:02:16: Hi Andre´! Warum wird Bob in manchen Büchern von seinen Eltern Robert genannt? Viele Grüße, Ashley
286Alphawolf © schrieb am 08.05.2005 um 17:26:46: Ich weiß nicht ob du das schon einmal gefragt wurdest, aber wenn, dann nochmal: Wie lange brauchst du ungefähr, um ein Buch umzusetzen? Liest du es und streichst dann erst einmal unwichtige szenen weg um besseren überblick zu haben was alles reingehören konnte, oder... wie??? Gruß, Alphawolf
285die stimme schrieb am 07.05.2005 um 21:31:20: Hallo André! Ich fänd es klasse, wenn versucht werden würde, Volker Brandt (Bergmonster: Mr. Hammond und Synchronstimme von Michael Douglas)und Sven-Jürgen Hasper (Synchronstimme von Michael J. Fox) mal wieder als Sprecher zu bekommen. Beide können einen Charakter unverwechselbar machen. Was hältst du von der Idee? Viele Grüße die stimme
284Cyberangie © schrieb am 07.05.2005 um 15:19:28: Hallo André !Es geht um die Hörspielfassung von "Schatz der Mönche". Ich zitiere Dich mal aus dieser Fragebox:Skinny Norris fand ich in dieser Geschichte sehr unpassend. Er diente nur als Ablenkungsmanöver ohne viel dahinter. Kann ich nicht finden, denn ich habe beim Hörspiel nicht verstanden, wie und wann Justus die Visitenkarte in den Kasten gelegt haben konnte. Für mich war das sogar eine wichtige Szene gewesen, die rausgelassen wurde. Das Mediative an dieser Folge war ganz schön, aber eine Mischung aus diesem Ruhigen und dem Tempo mit Skinny wäre ganz angenehm gewesen. Verhindert das Einschlafen während des Zuhörens.Bin aber trotzdem gespannt, was noch so alles kommt.
283Alphawolf © schrieb am 05.05.2005 um 10:45:45: Es gibt also eine Neufassung von Rivale und Papagei 2004?? Woran erkennt man denn, dass es sich tatsächlich um die Neufassungen handelt? Und ... sind die schon veröffentlicht? Gruß, Alphawolf
André schreibt: Die Folge ist erhältlich, die alten Fassungen werden nicht mehr vertrieben. Von außen sind sie allerdings nicht zu erkennen, so dass es sein kann, dass man noch die Urfassung im Moment bekommt, wenn die MC oder CD aus der ersten Auslieferung stammt.
282Hoffnung (fechristen@gmx.de) schrieb am 10.03.2005 um 09:22:00: Ist die Geschichte vom "Gläsernen Dolch" im Hörspiel "Die drei ??? und der Karparenhund" für die Geschichte erfunden worden, oder gibt es sie tatsächlich?
André schreibt: Ich denke, dass die Geschichte nicht erfunden ist. Mir ist so, dass sie aus der Feder von Agatha Christie stammt, sicher bin ich aber nicht!
281meisterquitte (shinichi77@gmx.de) schrieb am 13.02.2005 um 12:31:33: herr minninger. ich werde das gefühl nicht los, dass die serie ihrem ende entgegen rast. man unterwirft sich zunehmend dem zeitgeist (handy, videospiele, internet, etc.), was man natürlich nicht ganz ausklammern kann, aber zB die hexenhandy folge ist ein kreativer super GAU auf dem niveau von klingeltonwerbung, zudem, dank oder trotz bastian pastewka, sehr leicht zu durchschauen. zudem kommt es mir so vor, als würde man gerade den jungen hörern ein großes spektrum an kraftausdrücken und seelisch belastenden gewalthinweisreizen zutrauen. soetwas ist für mich, gerade, was die kindlichlkeit der serie angeht, die sie in den 80er jahren noch versprühte, eine erschreckende und abstoßende entwicklung. warum traut man dieser serie nicht wieder die wärme und verspieltheit zu, die sie in den folgen 1 bis ca. 45 versprühte und die sie bis heute zu einer schönen kindheitserinnerung macht? warum ist man der meinung, alles auf cool und temporäre modeerscheinungen auszurichten? die serie wirkt mitlerweile unterkühlt, zerfressen von kommerziellen ansprüchen und zynismus und man wähnt sich als fan doch etwas verheizt. was hindert sie als einer der verantwortlichen daran, der serie ihr kindliches gemüt zurück zu geben? und eben diese unbeschwertheit, die das ganze so zeitlos gemacht hat? ich wage zu prognostizieren, dass arthur, carvey, arden und co., im gegensatz zu den aktuellen autoren, eben dieses gespür für zeitlosigkeit und eine individuelle seele ihrer geschichten hatten. bis auf herrn marx (der mich jedoch mit seiner verirrten TKKG folge "der finstere rivale" sehr enttäuscht hat) ist anscheinend niemand mehr in der lage, der serie diese kinderseele und zugleich den hitchcock-touch zu geben. warum ist das so? wo sehen sie die seele dieser serie? ich bin gespannt auf ihre antwort. gruß: s.
André schreibt: Ich fand die Serie nie kindlich, sondern sehr erwachsen, daher habe ich sie auch so früh lieben gelernt. Ich wurde bereits 1988 gefragt, ob die Serie nicht mal bald eingestellt wurde. Von daher sollte man mit so etwas sehr vorsichtig sein. Das mit den Gewaltausdrücken hält sich meiner Meinung nach sehr in Grenzen. Setzt Euch mal in einen Schulbus. Ich finde, wir sind sehr gemäßigt. Die Zeiten und die Sprache ändern sich einfach. Aber Du hast recht, beim finsteren Rivalen gab es sehr viel Einwände der Fans bei BMG, so dass man sich zu einer "entschärften" Neufassung entschlossen hat. Allerdings scheint bisher keiner bemerkt zu haben, dass es hier eine neue Auflage gibt. Gleich trifft übrigens auch auf den Super-Papagei 2004 zu!
280Felix Hartmann (christine_und_stefan_hartmann@hotmail.com) schrieb am 07.11.2004 um 14:30:04: Ich mache gerade für die Schule ein Referat über ??? und möchte dazu wissen, wie die ??? Geschichten mit Alfred Hitchcock zusammenhängen, da ja die Autoren andere Personen sind. Danke! Viele Grüße, Felix
André schreibt: Alfred Hitchcock dient(e) lediglich als Aushängeschild und Werbefigur.
279Luzi (fire.walk.with.me@gmx.de) schrieb am 23.10.2004 um 11:31:28: Hallo! Ich schreibe gerade eine Magisterarbeit über die Darstellung von weiblichen Rollen in Kinderkrimihörspielen. Dazu würde mich interessieren ob die "Freundinnen" nur abgesetzt wurden, weil sie bei den Hörern nicht ankamen oder ob sie sich auch schlicht und einfach als dramaturgisch unnötig herausstellten?
André schreibt: Die Freundinnen wurden quasi herausgestrichen, da sie bei den Lesern und Hörern sehr schlecht angekommen sind.
278Herzkind schrieb am 08.10.2004 um 13:43:23: Hallo andré Ich habe einige Fragen an dich: Was ist mit Skinny. Ich war ja am ende von Folge 117 geschockt, dass es so klingt, er wäre nicht mehr da. Stimmt das oder wird er wieder kommen? Wann kommt der Kunstdieb victor Hugeney wieder zurück? Ich mag ihn sehr. auch wenn er ein Gegenspieler ist, finde ich ihn doch sympatisch. Er hat so eine besondere Art böse zu sein. Was ist denn, abgesehen von den drei Fragezeichen, dein liebster Charakter der in dieser Serie Vorkam. Ich höre nur die hörspiele und lese nicht die Bücher, da ich blind bin. daher noch eine Frage zum hexenhandy: was ist mit dem dritten Kind passiert? das kommt nicht auf der CD. Wurde er befreit oder ist er immer noch irgendwo in den tiefen des Waldes gefangen? Und nun nochmal eine Frage zu dir persönlich: Wie nennt man deinen Beruf? bist du ein ausgebildeter Tonmeister? bist du dass, was man Produzenten nennt oder was? und zur Technik: Womit nehmt ihr auf? Macht ihr das mit taskam, mit Computer also protools, wavelab oder so oder mit Dat, MD oder wirklich noch mit alten bändern? in welcher Form geht die Folge ins Presswerk? Wahrscheinlich doch digital odewr? Also müsst ihr sie am Ende auf den Rechner überspielen. Habt ihr mac oder windows? und welches Programm benutzt ihr am Computer um die aufnahmen, falls ihr wirklich noch mit bändern arbeitet dann digital zu machen? So das waren viele Fragen. Grüß mir Hamburch und antworte bald. es grüßt herzlich, ein Herzkind aus Giessen.
André schreibt: Skinny Norris ist natürlich noch da. Er ist schließlich der Erzfeind der drei ???. Er wird definitiv noch mal wieder kommen, ebenso wie Hugenay, aber immer, wenn keiner mit ihm rechnet. Mein Lieblingscharakter ist Mrs Boogle aus dem Karpatenhund. Das dritte Kind wurde natürlich auch gerettet. Da ich alles mache, gibt es keine Bezeichnung für meinen Beruf. Ich würde mich auch selbst nie Autor nennen. Ich mache alles aus Liebe zum Hörspiel. Wir arbeiten analog, die Bändern gehen dann per CD ins Presswerk.
277Stephan (smasterfrank@web.de) schrieb am 06.10.2004 um 20:05:44: Hallo André Ich würd gern mal wissen, ob du dich eigentlich sehr ärgerst, wenn die Fans hier Fehler in den DDF-Hörspielen aufspüren, bzw. ärgerst du dich sehr, dass sie dir unterlaufen sind. Warum passieren solche Fehler eigentlich immer wieder, weil ich meine, wenn so ein Hörspiel schon für teuer Geld verkauft wird, dann müssten sich das doch mal ein paar Leute anhören, bevor es auf den Markt kommt. Stephan
André schreibt: Ich finde das große Klasse, wenn den Fans Fehler auffallen. Wir versuchen natürlich die Fehler zu verhindern, aber trotzdem geht uns der ein oder andere durch die Lappen. Mal bin ich dran schuld, mal der Buchautor, mal die Regisseurin. Bei der Queen im "Gefährlichen Quiz" hat es Marco Sonnleitner, die Kosmoslektorin, ich, meine Lektorin, Heikedine Körting und die Sprecher nicht bemerkt. So etwas gibt es nun mal! Wir fragen uns dann auch immer, woher kommt das?
276sandimmun © (sandimmun@robertluetteke.com) schrieb am 06.10.2004 um 12:34:07: hi andre. Ich finde, du machst das immer ganz toll. Sag mal du hast bestimmt schon viel im Studio mit heikedine und unsren drei Frageziechenstimmen erlebt. Da gibt's doch immer wieder lustige und schöne sachen oder? Gab es im Studio schonmal ein Erlebnis, dass dir besonders im Gedächtniss geblieben ist? Welche Erinnerung, die du mit Europa verbindest, ist deine schönste?
André schreibt: Die Studioarbeit macht sehr viel Spaß. Wir haben ständig was zu lachen. Spezielle Sachen, die in Erinnerung bleiben, gibt es daher für mich nicht. 
275marco schrieb am 01.08.2004 um 15:55:29: Wird wie in der Folge "Der Mann ohne Kopf" mal wieder in einer Folge ein echtes Lied wie "The Beat is for you" vorkommen? Weisst du vielleicht etwas näheres dazu? Oder wird es auf keinen Fall mehr dazu kommen?
André schreibt: Definitiv nicht, das ist bei den Fans dermaßen schlecht angekommen!
274Mr. Rhandur © schrieb am 28.07.2004 um 16:57:50: zur folge ''auf tödlichem kurs'': warum heisst die Folge immernoch so, obwohl die szene, in der peter auf einem tödlichen kurs war rausgekürzt wurde?
André schreibt: Wir benennen im Hörspiel keine Folge um. Zudem wird die Szene doch erwähnt!
273X-Ray3 schrieb am 07.07.2004 um 14:33:57: Hallo! Warum wurden bei den Neuaufnahmen der alten Folgen einige Passagen weggelassen? z.B. beim Narbengesicht: "Das hört sich wie der Anfang eines Hitchcockfilmes an. Hab ich was falsches gesagt?" Justus: "Das nicht gerade." oder beim roten Piraten: Peter "Warum sind Zombiefilme Dreck, es gibt doch gute dieser Sorte..." Das hat mich ein wenig enttäuscht und die alte Musik hat mir auch besser gefallen Schönen Gruß
André schreibt: Zum Narbengesicht: Das Hörspiel wurde zunächst nach der ersten Auflage des Buches geschrieben, d.h. Alfred Hitchcocks Tod sollte im Hörspiel erwähnt werden. Während der Produktion wurde bei Franckh-Kosmos wieder grünes Licht für Hitchcock gegeben. Im Hörspiel wurde aber nicht alles korrekt umgeschrieben. Dies haben wir dann in der neuen Fassung des Hörspiels gemacht.
272marco schrieb am 06.07.2004 um 15:20:55: Hi Andre, tolle Geschichten die du da erfindest. Spannend und kurzweilig. Vielleicht hast du bald mehr wie Marx. Eine Frage noch: Deine persönliche Lieblingsfolge der drei ???
André schreibt: Der Ameisenmensch!
271Mr. Murphy © schrieb am 02.07.2004 um 19:00:36: Hallo André, wie wäre es mal mit Fotohandys als Hilfsmittel? Dann könnten die drei ??? beispielsweise Cotta ohne Zeitverzögerung ein Beweisfoto zukommen lassen! 

Wird es das Live-Event "Super-Papagei 2004" auch mal auf DVD geben? 

Oft bemängeln die Autoren ja, das eine Geschichte die 128 Seiten nicht überschreiten darf. Kam es mal bei Dir vor, dass Du bei einer Story Mühe hattest, die 128 Seiten voll zu kriegen. Was hälst Du in diesem Zusammenhang von Kurzgeschichten?
André schreibt: Technische Neuheiten kommen bei den Fans immer sehr schlecht an! Kameras war ja bei der 25-Jahre-Party vorhanden, bitte bei BMG nachfragen. Mir ist aber nichts von einer VÖ bekannt. Ich hatte nie Probleme die 128 Seiten vollzubekommen. Ich bin eh nur am Tippen. :-) Kurzgeschichten finde ich eine sehr interessante Idee, habe aber die Befürchtung, dass das ganze dann im TKKG-Niveau endet wird.



 

ältere Einträge: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - [Datenschutzerklärung] - 26.08.2018