bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com
Fragebox mit André Minninger
+++ Alte Einträge 7 +++
91Mr. Burroughs schrieb am 24.10.2001 um 11:57:57: Hi André, ich weiß nicht, ob Du mir diese Frage überhaupt beantworten kannst: Es geht um die Folge "Perlenvögel". Als die drei ??? zum ersten Mal zu Miss Melody kommen, ist auf einmal nur noch Peter zu hören, der das Gespräch führt. Von den beiden anderen ist kein Mucks zu hören. Das finde ich etwas ungewöhnlich. Es hört sich fast so an, als seien Oliver und Andreas gar nicht da gewesen, als diese Szene aufgenommen wurde. Ist das so, oder sah das Drehbuch tatsächlich einen Monolog von Peter vor?
André schreibt: Hallo Burroughs! Du wirst es nicht glauben, aber ich kann Dir die Frage beantworten. Du hast sehr gut zugehört. Die Folge "Die Perlenvögel" war die bisher einzige Folge, bei die drei Sprecher nicht alle gemeinsam zum Sprechtermin erscheinen konnten. Jens war in den USA oder so. Nach seiner Rückkehr hat er seinen Part allein eingesprochen.
92Titus © schrieb am 28.10.2001 um 19:57:57: Hallo André, weißt Du, wer in den Folgen "Der Super-Papagei" und "Der seltsame Wecker" Hugenay wirklich gesprochen hat, Hans Irle war es wie bisher angenommen wohl nicht?
André schreibt: In der Tat, Wolfgang Kubach und nicht Hans Irle hat in den 80er Jahren Hugenay gesprochen. Als wir vor Jahren den Poltergeist produziert haben, wusste ich das jedoch noch nicht. Ich hatte mich damals umgehorscht und man sagte mir, es sei Hans Irle gewesen. Aber ich finde, gerade damals klangen die Stimmen sehr ähnlich, von daher war es eine gute Wahl gewesen. Ich hätte also André Marx niemals bitten müssen, Hugenay nicht mehr auftreten zu lassen. :-)
93Titus © schrieb am 28.10.2001 um 19:57:58: André, auf allen CDs - auch auf den Folgen 1 bis 39 - steht als letztes Produktionsdatum das Jahr 2001. Wurden auch diese Folgen noch einmal überarbeitet?
André schreibt: Die ersten 39 Folgen wurden inhaltlich nicht noch einmal überarbeitet, aber der Übergang von Seite A zu B wurde auf den CDs fließend gestaltet. Dieses trifft auch auf die Folgen 51 bis 62 zu. Bei den Folgen 40 bis 50 hingegen haben wir eine Menge getan. Man höre sich mal den schrulligen Millionär, die gefährlichen Fässer oder den höllischen Werwolf an.
94al x (lx-r@gmx.net) schrieb am 30.10.2001 um 12:08:08: Hallihallo, irgendwo hier auf der Homepage habe ich gelesen, dass Deine ursprüngliche HSP-Fassung der "Toteninsel" um einiges länger war. Warum wurde sie denn noch gekürzt? Es wären schließlich auf allen 3 CDs noch knapp 20 Minuten Platz gewesen.
André schreibt: Hallo, "meine" Hörspielfassungen sind immer ein wenig länger. Es ist ein ganz normaler Vorgang, dass von der Studioleitung noch ein wenig gekürzt wird. Die 60 Minuten pro Folge sind ein Richtwert, der nicht überschritten werden sollte aber kein Dogma, dass erreicht werden muss. Bei Folge 100 habt Ihr doch drei Folgen zum Preis von zweien bekommen. :-) Die Hörspielskripte waren für 60 Minuten pro Folge konzipiert. Die Toteninsel ist eh eine ganz besondere Aufnahme gewesen, alle Sprecher waren gleichzeitig im Studio anwesend und haben ihren Text zusammen eingesprochen, wodurch einiges an Zeit eingespart wurde, als wenn man nachher die Sequenzen einspielen muss.
95BLACKY schrieb am 31.10.2001 um 18:19:30: Hallo André, bei einigen Hörspielumsetzungen schwankt der Lautstärkepegel sehr stark (z.B. Schattenmänner, Geheimnis der Särge, Geisterstadt usw.). Leises, nahezu unverständliches Flüstern wechselt zu lautem Schreien und lauter Musik. Du sagtest mir mal in einem Chat auf dieser Page, dass ihr damals Probleme mit dem DOLBY hattet. Nun meine Frage: Wurden diese krassen Lautstärkeunterschiede bei der Neuabmischung auch egalisiert? Wenn ja, dann würde ich mir die guten HSP dieser Periode glatt noch einmal kaufen, da sie in der vorliegenden Version nicht ertragbar sind, ohne ständig am Lautstärkeknopf zu drehen. Grüße Krah Krah Blacky.
André schreibt: Diese Frage muss ich zurückstellen. Einige alte Folgen wurden neu gemastert, aber ob Deine Folgen dabei sind, kann ich jetzt nicht sagen. Dolby war kein Problem bei uns, sondern dies lag am Presswerk. Ab Folge "Meuterei auf hoher See"  haben wir dann auf Dolby verzichtet.
96Thomas Breuer schrieb am 31.10.2001 um 20:16:50: Wie wird man Autor für die drei ??? Bücher, und wie kommt man an Autogrammkarten der Sprecher?
André schreibt: Wegen Autogrammkarten der Sprecher bitte an BMG wenden. Wenn Du Autor werden willst, musst Du ein Manuskript an den Kosmos-Verlag schicken und genommen werden.
97Marius Kramer (kramer.galabau@t-online.de) schrieb am 01.11.2001 um 08:48:44: Hallo André, Mein Vater hat gehört, dass es Theaterauführungen oder Vorlesungen der Sprecher gibt. Kannst Du mir bitte sagen, ob das stimmt? Wenn ja, wo sind diese Aufführungen? Kannst Du mir bitte heute schreiben. Viele Grüße Marius.
André schreibt: Lieber Marius, die rocky-beach.com ist darüber viel besser informiert als ich, frag am besten die Jungs auf der Page. [Kom.: In der Tat planen die Sprecher für das nächste Jahr eine Live-Lesung. So bald näheres feststeht, wirst Du auf der rocky-beach.com darüber unterrichtet.]
98Marty (MartyMcFly14@gmx.de) schrieb am 04.11.2001 um 08:14:09: Welches Buch von Dir findest Du selbst am gelungensten?
André schreibt: Du, ich kann meine Bücher selbst nicht beurteilen, mein Lieblingsbuch bleibt immer noch der Ameisenmensch.
99Perry Rhodan (Besofski@web.de) schrieb am 06.11.2001 um 17:16:31: Hi André! Ich wollte mal fragen, was man für eine Ausbildung braucht, um bei EUROPA einen ähnlichen Job wie Deinen ausüben zu können. Gruß Christopher.
André schreibt: Hallo Christopher, seit meinem sechsten Lebensjahr beschäftige ich mich mit den drei ??? und dem Thema Hörspiel. Ich bin in dieses Thema hineingewachsen und habe damals mit einem Praktikum angefangen. Ich gebe Dir den Tipp, guck Dich in Deiner Stadt nach einem Ton- oder Synchronstudio um und bemühe Dich dort um einen Praktikumsplatz.
100Felicitas schrieb am 06.11.2001 um 19:31:58: Hi André! Bei meiner Frage geht es um "Vampir im Internet". Die drei werden ja dabei erwischt, wie sie das Foto aus dem Papierkorb klauben. Als Ausrede sagt Peter, dass er sein Taschentuch weggeworfen habe, er sei erkältet. Hat Jens da improvisiert (er hört sich nämlich wirklich erkältet an) oder war das so vorgesehen? Ich kenne leider die Buchversion nicht. Vielen Dank im Voraus. ~Feli.
André schreibt: Felicitas, Du hast prima aufgepasst. In der Tat holt Bob im Buch  das Photo aus dem Papierkorb. Bei den Aufnahmen war Peter aber erkältet, so dass die beiden spontan die Rollen in dieser Szene getauscht haben.
101thorsten (gilmore@cityweb.de) schrieb am 12.11.2001 um 11:39:21: Ich habe eine Frage zu den Sprechern: Bekommen die "Promis", wie damals Günter Pfitzmann, Wolfgang Völz oder Wilhelm Wieben eigentlich eine höhere Gage, als die unbekannteren Sprecher? Ist es bekannten Schauspielern manchmal ein bisschen "peinlich" bei Jugend-Hörspielen mitzumachen, weshalb sie schwer zu bekommen sind? Ich hätte auch einen Vorschlag: Ihr solltet Euch mal um die deutsche Stimme von Robert de Niro bemühen.... der klingt sowas von cool. Oliver Rohrbeck müsste ihn doch gut kennen, schließlich haben sie zusammen "meine Braut, ihr Vater und ich" (mit de Niro und Ben Stiller) gemacht. Was sagst Du dazu?
André schreibt: Ich bin für die künstlerische Gestaltung der Hörspiele verantwortlich, mit den Gagenverhandlungen habe ich nichts zu tun. Zu Deiner zweiten Frage: Ein klares NEIN! Ganz im Gegenteil, viele Sprecher sagen erst ab, aber wenn sie hören, dass es sich um eine Jugendserie handelt, machen sie gerne mit. Um Christian Brückner bemühen wir uns seid Jahren, leider ohne Erfolg. Wir werden es aber auch in Zukunft weiterhin versuchen.
102Magnatos (HG007@gmx.de) schrieb am 19.11.2001 um 14:45:59: Hallo André! Ich würde einfach mal wissen wollen, wie Du auf die doch recht seltsamen Namensgebungen für die Hörspiele kommt. "Gespensterjagd" für das PC-Game fand ich ja okay, weil es irgendwie mysteriös ist, aber Hexenhandy oder Gift per Email?. Ich weiss, gemein von mir ohne die neuen Folgen überhaupt zu kennen, über sie zu urteilen, aber wenn ich nach Titel kaufen würde, dann sprechen diese Namen mich nicht sonderlich an. Zu den dreien gehört irgendwie was Klassisches. Wie wäre es den mit "Die drei ??? und ihr letzter Fall?". Das wäre doch der Hammer, die müsste ich einfach haben wollen, nicht weil das wirklich ihr letzter Fall wäre, sondern weil der Titel mich einfach heiss macht... Was auch ganz nett wäre, wenn man Hitchcock mit einbeziehen würde. Irgendein Gegenstand, der mal in Hitchcocks Besitz war und plötzlich für die "drei" irgendwie interesannt wird, weil Gangster ihn haben wollen. Ich weiß, ähnliche Sachen gab's schon mal, aber trotzdem warum nicht... also: "Die drei ??? und Hitchcocks Erbe..."? Gruß und weiter so...Heiko.
André schreibt: Die Titel sind Geschmackssache und darüber kann man trefflich streiten, gerade der Zielgruppe gefallen solche Titel aber - allen recht machen kann man es eh nie. Über Hitchcock habe ich mir auch schon meine Gedanken gemacht...
103Dirk Brüderle (bruederle1@aol.com) schrieb am 21.11.2001 um 22:45:48: Hallo André! Ich habe mich sehr über den effektvollen Auftritt von Skinny Norris in Folge 100 gefreut! Bitte mehr von Andreas von der Meden. Ich hoffe, Ihr bleibt dem klassischen Gegenspieler der drei ??? weiter treu. Immer weiter so! Beste Grüße, Dirk.
André schreibt: Lass Dich überraschen, Skinny Norris wird auf jeden Fall zurückkehren!
104Titus © schrieb am 25.11.2001 um 14:45:48: Ihr habt in Folge 43/44 das Abschlusstreffen aus den Bücher für zwei Folgen auch in den Hörspiel eingebaut. Wie kam es zu dieser Wendung?
André schreibt: Ich habe mich schon als Kind zu Tode geärgert, dass a) die Reihenfolge der Bücher nicht eingehalten wurde, b) ein Vorwort fehlt. Nach meinen Vorstellungen hätte ein drei ??? Hörspiel mit kurzen Worten in Hitchcocks Büro begonnen. Die Anschlussbesprechung hätte natürlich ebenso nicht fehlen dürfen. c) Die kursiven Hitchcock-Texte aus den Büchern hätten noch viel intensiver in die Hörspiele einfließen müssen. Ich habe damals als 13jähriger das Studio mit Fanpost überhäuft. Später habe ich Franciskowsky belabert, doch wenigstens versuchsweise die Abschlussbesprechung mit aufzunehmen. Er war strikt dagegen. Nur in diesen beiden Folgen kommt sie vor. Ich bin seid Jahren dabei Kosmos umzustimmen, um den Finger wieder in die Bücher zu bekommen. Aber das ist nicht so einfach. :-)
105Titus © schrieb am 25.11.2001 um 14:45:49: In der neuen 29 kommen Szenen aus Stimmen aus dem Nichts vor, welche erst fast ein Jahr später erschienen ist. Wusstest Du damals schon, dass Du bei Kosmos Autor werden würdest?
André schreibt: Selbstverständlich war mit dem Verlag alles klar. Ich wusste damals schon ganz genau, welche Folge mein erstes Buch werden würde.

zurück - aktuelle Einträge - vor


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - [Datenschutzerklärung] - 26.08.2018