bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com
Fragebox mit André Minninger
+++ Alte Einträge 9 +++
121Holger (holger@hoernews.de) schrieb am 15.12.2001 um 20:24:45: Hallo! Mal eine kleine Frage zum "Feuerteufel" (90): Die Musik am Anfang erinnerte mich stark an einige (italienische) Horrorfilme aus den späten Siebzigern bzw. frühen Achtzigern (ich denke da z.B. an Komponisten wie Fabio Frizzi oder Goblin). War das beabsichtigt oder bilde ich mir das mit der Musik nur ein? Gruß, Holger. 
André schreibt: Das ist diese Orgelmusik im Hintergrund, nicht wahr? Diese kommt aus Amerika. Das ist eine Halloween-Platte, da sind alle Geräusche und die Musik so schon drauf. Solch eine Platte kann man z. B. für den Laden kaufen. Deshalb kommt sie auch in zwei Folgen (Spuk im Hotel "Monsterbälle"-Werbung) vor.
122Axkl (axel.kellermann2@web.de) schrieb am 19.12.2001 um 15:31:23: Hallo, ich wollte fragen, ob Du die drei ??? und das Hexenhandy geschrieben hast oder Alfred Hitchcock. 
André schreibt: Axel, vielen Dank für das Kompliment. Aber Alfred Hitchcock ist 1980 verstorben und hat mit den drei ??? nichts zu tun. Er hat nur seinen Namen für den Titel gegeben.
123Sokrates © (cooly666@web.de) schrieb am 20.12.2001 um 15:51:37: Hi, wollt' nur mal wissen, ob Dein nächstes Buch mit Musik oder deren Umfeld zu tun hat? 
André schreibt: Selbstverständlich! Ist ja nicht schwer zu erraten :-).
124Florian schrieb am 02.01.2002 um 18:37:28: Hi André, heute morgen habe ich in der Zeitung gelesen, dass Matthias Fuchs gestorben ist. Wird er trotzdem auf der Kassette nach Hexenhandy noch zu hören sein, weil diese vielleicht schon aufgenommen wurde? Wer wird seinen Part übernehmen? 
André schreibt: Ab Folge 104 kommt Thomas Fritsch dran.
125sAuron (valjean@gmx.de) schrieb am 03.01.2002 um 03:26:10: Hallo. Vornweg: Deine Bücher gehören wirklich zu den drei besten Blöcken (Klassiker, Marx, Du), aber Hexenhandy ist nun wirklich nicht mein Ding. Es wäre wirklich toll, wenn Du Stellung zu meiner Kritik an der Auflösung nehmen würdest: Diese grenzt nämlich wohl eher an einen schlechten Scherz! Wanzen, die man durch die Sprechschlitze schiebt? Wenn die nicht jegliche Kommunikation behindern sollen, müssten die mindestens Geheimdienst-Format und -Qualität haben, was wiederum allein bei /einer/ ZIEMLICH ins Geld gehen würde. Das multipliziere man mit der Unzahl von Handys (Handies?), denen er Abhörgeräte eingesetzt haben will -- und erhalte einen wahnwitzig unrealistischen Plan, nach dessen Ausführung selbst ein Millionär am Hungertuch nagen würde... - Also, eine Strory, die in den Hexenszenen das Schreck-Niveau von Tanzender Teufel erreicht. Und die Idee mit den Käfigen ist schon so krank wie genial, dass sie eigentlich ein viel schlimmeres Psychogramm des Täters vermuten lässt. Denn dieser doch recht abgefahrene Aspekt wird gar nicht weiter erwähnt. Denn so jemand muss bei allem "Anti-PR-Gag" doch echt einen an der Klatsche haben, um auf so eine Idee zu kommen... a la Hannibal Lecter. Essenz: Erst die Auflösung machte eine gute Geschichte zunichte. Schade. 
André schreibt: Die Geschichten waren ja eigentlich nie so richtig realistisch. Da könnte man auch jede andere Story entsprechend auseinandernehmen.
126Feuerteufel (Hexe08@lycos.de) schrieb am 03.01.2002 um 10:27:50: Hi André wie seid Ihr eigentlich auf den Titel Hexen-Handy gekommen?
André schreibt: Die Idee für den Titel kam mir unter der Dusche.
127mirco (mirco.mock@swisscom.com) schrieb am 18.01.2002 um 09:22:03: Ciao André. ich muss Dir hier mal ein großes Lob ausprechen, dass Du Dich hier den Fragen der Fans stellst. Du musst ja sehr starke Nerven haben, dass hier zu tun. Ich meine, ist es nicht mühsam vielmals immer die gleichen Fragen zu beantworten, und sich immer zu rechtfertigen? Stinkt es Dir nicht immer zu beantworten, --ehh warum die neue Musik, die ist ja so schlecht, oder keine trendy Themen mehr und ja keine technischen Hilfsmittel. Also mich würde das stören. Und ich muss sagen, gerade die häufig kritisierten Folgen von dir, z.b. der Vampir oder das Handy sind voll gut. Die drei ??? mal in einer ganz anderen Umgebung walten zu lassen, wie Du es in Vampir getan hast, war einfach klasse. Okay, es ist voll nicht drei ??? like. Aber vor allem im Hörspiel kommt diese Zelda-Atmospähre total gut rüber. Sorry und alle die Mumus, die sagen Hexen-Handy sei zu modern. Die Hexe ist total super so richtig mystisch, und das mit den eingesperten Kindern im Wald. Das ist voll gruselig. Ich möchte Dir sagen ohne groß in Deinen Hintern zu krichen, dass ich den Vampir, VORALLEM das Hexen-Handy und den Insecktenstachel zu den besten Büchern/Hörspiele der neueren Zeit halte. Sind einfach anders als die von Marx oder Nevis. Das Hexen-Handy nimmt es bei mir auch locker mit den klassikern auf. He also lass Dich nicht unterkriegen und mach weiter so! Viele Grüße aus der Schweiz.
André schreibt: Vielen tausend Dank für das Lob, da macht es Spaß weiterzumachen!
128Jupiter Jones © (Jupe@rocky-beach-mail.de) schrieb am 20.01.2002 um 13:22:05: Hallo André! Erst mal herzlichen Glückwunsch zu Deinen beiden Veröffentlichungen in der Slowakei! 1. Eigentlich wollte ich Dich fragen, nachdem ich die Antworten weiter unten gelesen hatte, ob Du Dir vorstellen könntest, Matthias Fuchs auch die Person Hitchcock sprechen zu lassen, vorausgesetzt er würde in irgendeiner Form in den Büchern reaktiviert werden? Diese Frage stellt sich ja nun leider nicht mehr. 
2. Du meintest einmal, dass in den neuen Folgen Blackys Sprüche wieder zu neuem Leben erweckt werden könnten. Heikedine Körting würde sich bestimmt auf ein paar Klassiker-Sätze freuen... 
André schreibt: Zu den Blacky-Spüchen: Wenn es in eine Szene passt, werden wir das vielleicht sogar mal machen. Es ist jedenfalls eine gute Idee und wir haben bereits einige Anregungen dazu erhalten.
129Dirk Bruederle (Bruederle1@aol.com) schrieb am 24.01.2002 um 10:21:23: Hallo André. Mich würde interessieren, wie bei Euch die Sprecherauswahl abläuft. Als neuen Erzähler könnte ich mir ideal Karl Michael Vogler oder Erik Schumann vorstellen! 
André schreibt: Die Entscheidung für einen neuen Sprecher ist ja nun schon gefallen - es ist Thomas Fritsch. Es ist bei der Auswahl von Sprechern wichtig, dass der-/diejenige immer verfügbar ist und das gerne machen möchte. Und natürlich muss er Sprecher gut sein, aber das versteht sich ja fast von selbst.
130Björn Janßen (BjoernJanssen@web.de) schrieb am 26.01.2002 um 18:49:00: Hallo André, wann wirst Du das nächste Buch beisteuern? 
André schreibt: Im Sommer 2002 ist es wieder soweit!
131Pecker (kai.stutzinger@uni-duesseldorf.de) schrieb am 28.01.2002 um 00:53:25: Hi Andre (finde den Akzent nicht, sorry), ich habe eine Frage zu den "neuen" CDs. Habe mir, falls die Tapes es mal nicht mehr machen, einige nochmal als CD geholt, darunter auch die bedrohte Ranch. Ich kann schon verstehen, dass Andreas Meinhardt, da er das ja auch sonst macht, wieder Titus spricht. Aber warum ersetzt Hansi Jochmann Pia Werfel als Elsie? Ich habe gehört, Du fandest sie nicht so geeignet, warum nicht? Falls die Frage schon mal auftauchte, sorry. 
André schreibt: Da wir in dieser Folge sowieso viel ersetzt haben (Titus, Ufogeräusche und so) und mir Pia Werfel in dieser Rolle ihren Text zu sehr abgelesen hat, Hansi Jochmann gerade im Studio war, haben wir sie als Elsie eingesetzt. Es ist eine meiner Lieblingsfolgen und so habe ich versucht, die Folge noch mal richtig aufzuwerten.
132Pecker (kai.stutzinger@uni-duesseldorf.de) schrieb am 30.01.2002 um 11:34:52: Hallo. Es geht mir um die CDs zu den ersten 40 Folgen (auch wenn dich das Thema vielleicht nervt). Ich habe hier irgendwo gelesen von Dir, dass nichts Signifikantes geändert wurde. Das mit der Musik gefällt mir nicht, finde ich aber noch okay, denn die jungen Hörer finden das wahrscheinlich sogar besser (weil sie es nicht anders gehört haben wie wir). Auch den Austausch mancher Sprecher (auch wenn Hans Meinhardt etwas empörter hätte klingen können, so wie Kirchberger zuvor, gegen Mr. Barron) oder das Streichen von Witzen, die Geschmackssache sind (Stichwort: Zombies). Aber ein paar Stellen, das verstehe ich nicht und finde es schade, hier ein Beispiel: In der gefährlichen Erbschaft ist eine meiner Lieblingsstellen die, als die drei und Billy das vermeindliche Erbe finden und es sich als Fake herausstellt. Peter sagt daraufhin empört: "Ein Betrug ist das", worauf im Original ein ironisches (zu Reynolds wunderbar passendes) Lachen des großen Horst Frank gehört. Warum nur wurde das gestrichen? Eine Antwort würde mich sehr interessieren! Als wahrer Fan habe ich, falls den alten Kassetten mal was passiert, ALLE Folgen nochmal als CD geholt (und nicht wie viele es machen als MP3), über Änderungen dieser Art bin ich aber recht unglücklich. 
André schreibt: Dieser Satz lag leider nur mit unterlegter Musik vor. Da wir die Musik 'rausnehmen mussten, mussten wir den Satz leider streichen. Wir waren froh, dass überhaupt Peters "Ein Betrug ist das" nicht von Musik unterlegt war, so dass wir wenigstens diesen Spruch behalten konnten. Hin und wieder hat die damalige Cutterin Heikedine Arbeit abnehmen wollen, und gewisse Sequenzen auf dem Rohband bereits mit Musik unterlegt. Daher mussten leider oft gerade Sätze am Anfang einer Musik gestrichen werden.
133Beefy schrieb am 01.02.2002 um 10:36:20: Hallo, mal wieder das leidige Thema: Musikuntermalung. In den letzten Folgen hat mir Musik oft überhaupt nicht gefallen - und fast alle, die ich kenne, denken genauso. Besonders das nervende Synthi-Gewummer. Keine Melodie und alles - wie ich finde - billig gemacht. Frage: Besonders bei der Toteninsel wurden einige instrumentale Orchester-Stücke wieder herausgekramt, die ich aus alten Europa-Hörspielen kenne. Warum werden nicht mal neue Orchester-Stücke produziert? Zu teuer? 
André schreibt: Ich wollte sowieso demnächst mal in den Keller gehen und ein paar Orchester-Stücke suchen, die ich mal wieder einbauen kann. Letztendlich kann ich es aber nie allen Leuten Recht machen. Die Geschmäcker sind einfach zu verschieden.
134Sabine Milkowsky (Sabine_Milkowsky@gmx.de) schrieb am 03.02.2002 um 22:08:05: Hi, was ich schon immer wissen wollte: Ist Kathrin Fröhlich die Schwester von Andreas Fröhlich? 
André schreibt: Ja, selbstverständlich!
135Pascal schrieb am 09.02.2002 um 10:06:46: Hallo. Ich habe gehört, dass ein Film der drei ??? erscheint. Kommt der auch in der Schweiz auf die Leinwand? Auch andere in meiner Klasse würden sich freuen, wenn er käme.
André schreibt: Dieser Film war eine Amateur-Produktion eines drei ??? Fans, die uns allen sehr gut gefallen hat! Frag doch einfach mal den Macher, ob er den Film nicht auch in der Schweiz zeigen mag.

zurück - aktuelle Einträge - vor


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - [Datenschutzerklärung] - 26.08.2018