bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2018 by
rocky-beach.com

Tödliches Eis

Die Buchbeschreibung
 
Tödliches EisErzählt von: Kari Erlhoff, © Kosmos-Verlag September 2008

Schnee und Eis, Bären und Wölfe und arktische Stürme - das Nordic Wilderness Race ist eines der härtesten Schlittenhunderennen der Welt. Als die drei ??? von der Journalistin Carol Ford gefragt werden, ob sie ihr bei einer Reportage über das Rennen helfen wollen, sagen die Jungen begeistert zu. Doch damit lassen sie sich auf ein gefährliches Abenteuer ein. Als es zu einem ernsthaften Zwischenfall auf einem zugefrorenen Fluss kommt, ist klar:
Die drei ??? müssen schnell handeln, damit dies nicht ihr letzter Fall ist ...


 
Auftretende Personen
 
Justus Jonas zeigt sich gegenüber Schlittenhunden ziemlich reserviert. "Tiere sind stets ein unberechenbarer Faktor!", verkündet der Erste Detektiv und zeigt vor Francis' Huskys mehr Respekt als vor den zahllosen Gespenstern und Schreckgestalten, die ihm in seiner langen Detektivlaufbahn schon begegnet sind.
Peter Shaw hat ein großes Herz für Tiere. Er streichelt ausgiebig Francis' Hunde und erinnert nach einem Beinaheunglück im Verlauf des Rennens vehement daran, dass nicht nur Menschen, sondern auch Hunde in großer Gefahr waren.
Bob Andrews legt einen überzeugenden stimmlichen Auftritt als schauriges Bergmonster hin, um seine Detektivkollegen aus einer gefährlichen Lage zu befreien.
Carol Ford ist eine ambitionierte Fernsehjournalistin und mit Mr Andrews bekannt. Sie hat schon einmal ein Abenteuer mit den drei ??? erlebt (siehe Meuterei auf hoher See). Carol soll eine Reportage über das Nordic Wilderness Race in Alaska drehen. Ihr Team ist plötzlich erkrankt, und so ruft sie kurz entschlossen die drei ??? an, um sie als Ersatz zu rekrutieren. Carol ist eine Vollblutreporterin, die in brenzligen Situationen eher reflexartig zur Kamera greift, als sich in Sicherheit zu bringen oder anderen Hilfe zu leisten. So will sie z.B. "wunderbare Nahaufnahmen" machen, als ein Lager von sechs beängstigend großen Wölfen angegriffen wird.
Francis Studstill ist eine Musherin, also eine Teilnehmerin des Hundeschlittenrennens. Francis züchtet in Tok ihre eigenen sibirischen Huskys und scheint sich ihren vierbeinigen Lieblingen sehr verbunden zu fühlen.
Jared Fox aus Fairbanks ist einer der Musher. Er bekam von Zeitungen die Spitznamen "Gnomen-Musher" und "Die Märchentante" verpasst, weil er bei mehreren vorherigen Alaska-Rennen Killergnome und Monster auf den Trails gesehen haben will. Diese Halluzinationen waren jedoch wohl eher die Begleiterscheinungen von Dehydratationen.
Candace Jane Duskin aus Nome ist neben Francis Studstill die einzige Frau im Teilnehmerfeld. Candace ist als Tochter eines Rangers sehr naturverbunden auf einer kleinen Wildstation am Yukon aufgewachsen. Als Teenager und junge Erwachsene hat sie zahlreiche Preise bei Miss-Wahlen abgeräumt, aber auch beim Angeln und bei Hundeschlittenrennen mehrere Pokale und Medaillen errungen. Während ihres Studiums der Holzwirtschaft spielte sie eine Nebenrolle in der Fernsehserie Mountain Girls und sang in der Band Cold Rock Babes.
Baxter Norsworthy ist der Favorit des Rennens und eine lokale Berühmtheit. Der 36-jährige Musher betreibt eine sehr erfolgreiche Hundefarm in der Nähe von Fort Yukon. Baxter quält sein direktes Umfeld mit einer ihn stets umwabernden Duftnote des Deos der Marke Arktischer Herbst. Mr Norsworthy tritt als unsympathisches Raubein auf, das mit Freude Verbalinjurien verteilt. Dennoch hat er auch eine weiche Seite ...
Gordon Hoke ist ein Veteran in Sachen Hundeschlittenrennen. Er ist der älteste Teilnehmer und gilt dank seines Alters von weit über fünfzig schon als richtiges Urgestein. In Alaska ist der äußerst beliebte Mann als "Golden mushing Oldie" bekannt.
Curtis Moylan geht mit angeschlagener Gesundheit und gegen den Rat seines Arztes in das Hundeschlittenrennen. Der rotgesichtige Mann kommt jedoch zur Vernunft und steigt am Checkpoint Beaver Falls aus dem Rennen aus.
John Declan Adams hat die Startnummer zwei, fällt jedoch im Laufe des Rennens weit zurück ...
Lance Bowdy gönnt seinen erschöpften Hunden keine Pause. Ob die Rennleitung da einschreitet?
Greg arbeitet als Reporter für die Dawson Gazette. Er ist ganz erpicht darauf, für seine Zeitung über den Diebstahl im Dawson Museum zu berichten und führt sich gegenüber Carol sehr herablassend auf.
Jonathan Woodland ist der Besitzer von Kodiak Sports und damit ein wichtiger Sponsor des Nordic Wilderness Race. Woodland ist darüber hinaus einer der Leidtragenden des Museumseinbruches, denn eines der gestohlenen Stücke, ein im Jahre 1898 am Klondike gefundener Goldklumpen, gehörte dem reichen Exzentriker, der eine Leidenschaft für das Leben der Prospektoren im ausgehenden neunzehnten Jahrhundert hegt.
Duane Carpenter arbeitet als freier Fotograf. Der Mann aus Anchorage soll eine Fotoreportage über das Rennen machen. Carol Ford findet den blauäugigen Mann Mitte dreißig offenbar nicht gänzlich unattraktiv, was die drei Detektive zu belustigten Blicken animiert.
Ein Tierarzt sorgt für die medizinische Betreuung der tapferen Hunde.
Zwei Bewohner von Beaver Falls treten unangenehm in Erscheinung. Die Betrunkenen bieten Francis und Candace für ein paar Dollar ihre Dienste in Sachen Hundebetreuung an, was von den beiden Frauen jedoch abschlägig beschieden wird. Dennoch scheinen wenig später ein paar Dollar in die Taschen der beiden Flegel zu wandern, allerdings als Gegenleistung für einen besonders niederträchtigen Auftrag ...
Dr. Lashkin ist der Arzt in Beaver Falls. Er kümmert sich um das blutende Opfer einer nächtlichen Attacke, die sich im Lager der Musher ereignet.
Jelena Charkova wird von Bob telefonisch kontaktiert, um für die drei ??? Nachforschungen über die einzelnen Musher, über Duane Carpenter und auch über den Raub im Heimatmuseum von Dawson anzustellen. Jelena findet jede Menge Wissenswertes heraus und kriegt zum Dank von Bob aus Fairbanks eine Federtasche in Bärenform mitgebracht.
George Bennet arbeitet als Versicherungsdetektiv für die AIC, die Anchorage Insurance Company. Sein Name kommt erst gegen Ende des Falles ins Spiel ...
Wellford ist ein ausgebildeter Bodyguard und begnadeter Schütze. Er verdingt sich als Handlanger bei illegalen Geschäften.
Knockhill ist der Pilot einer kleinen Propellermaschine, die im Zuge von unlauteren Geschäften benötigt wird.
Der Sheriff des Örtchens Little Jackson staunt über die Kriminellen, die er kurzzeitig in die kleinen Zellen seines Gefängnisses einsperren muss, das ansonsten lediglich Trunkenbolde beherbergt.

 
Eine kurze Kostprobe
 
Die Hunde liefen ungebremst und in unkontrollierten Schlangenlinien den Hang hinab. Sie waren führerlos! Die Musherin hing unbeweglich über dem Schlittenbügel.
"Francis!", brüllte Peter. Keine Reaktion. Der Schlitten beschleunigte und wankte gefährlich. In der vordersten Reihe legte sich der Leithund mit aller Kraft ins Geschirr. Die anderen Tiere folgten und zogen das Gefährt unerbittlich vorwärts - geradewegs auf die Eisfläche zu.
Peter gab Gas. Der Motor des Schneemobils heulte auf. Schnee stob nach allen Seiten. Carol krallte sich an ihm fest.
Die Hunde vor ihnen hatten das Ufer fast erreicht, doch der Schlitten wurde nicht langsamer.
"Nicht aufs Eis!", kreischte Carol. "Wir sind zu schwer!"
Peter bremste ab und sprang vom Schneemobil. Aus den Augenwinkeln konnte er sehen, dass Carol die Kamera wieder auf die Schulter hob, aber er hatte keine Zeit sich aufzuregen. Aus den Rissen im Eis quoll bereits das schwarze Wasser des Flusses hervor. Peter war ein geübter Sprinter. Auf einer Tartanbahn in Kalifornien wäre die Distanz kein Problem gewesen, aber jetzt musste er es bei minus vierzig Grad mit fünfzehn trainierten Hunden aufnehmen, die mit Höchstgeschwindigkeit auf die Mitte des Flusses zurasten. Peter setzte zum Endspurt an. Unter ihm krachte das Eis. Er trat in knöcheltiefen Eismatsch. Wasser spritzte auf. Noch sieben Meter! Peter beschleunigte, bis er glaubte, seine Lungen würden in Flammen aufgehen.

 
Interessante Fakten
 
Das Nordic Wilderness Race startet in der ehemaligen Goldgräberstadt Dawson und führt über die Ansiedlungen Beaver Falls, Stone und Little Jackson bis nach Fairbanks.
Dem Gewinner des Rennens winken neben einer Siegprämie auch lukrative Werbeverträge mit dem Ausstatter Kodiak Sports und mit Apollo Hundefutter.
Im Dawson Museum findet parallel zum Nordic Wilderness Race eine Goldrausch-Ausstellung statt. Sammler aus allen Teilen der USA haben hierfür wertvolle Exponate zur Verfügung gestellt. Das Heimatmuseum wird jedoch Opfer eines Einbruches, bei dem unter anderem Goldbarren, Nuggets und auch der Originalrucksack des berühmten Autors und Goldsuchers Jack London entwendet werden.
Peter genießt seine Pommes mit einer halben Flasche Ketchup.
Bob ist nach der Einschätzung seines Freundes Peter manchmal ziemlich nachtragend.
Eine Reise-Grundausrüstung besteht nach Peters Ansicht aus Zahnpasta, Müsliriegeln und Unterhosen.
Bobs Jacke spannt an Peters Schultern extrem, und sie reicht dem Zweiten Detektiv gerade mal bis zum Bauchnabel.
Bob kennt sich gut mit Fotoapparaten aus. Sein Vater hat ihm von Klein auf beigebracht, wie man mit Kameras umgeht, welche Objektive man für verschiedene Gelegenheiten einsetzt und was man ganz allgemein beim Fotografieren beachten muss.
Justus hat die Paste, die er einst im Fall Karpatenhund entdeckt hat, weiter entwickelt: Sie hinterlässt nun nicht nur auf Haut, sondern auch auf Textilien permanente schwarze Flecken. Die Paste ist Bestandteil des mitgeführten Detektivkoffers.
Broken Knee Creek ist eine stillgelegte Mine unweit von Fairbanks. Auf dem verlassenen Areal verfallen heute rostrote Bretterbuden und einige Häuser. Die Örtlichkeit eignet sich hervorragend als Treffpunkt für zwielichtige Gestalten ...
Peter bricht in den Ruinen von Broken Knee Creek durch morsche Bretter und stürzt in die Tiefe. Dabei bricht er sich seinen rechten Unterarm - ein glatter Durchbruch.
Die drei ??? erhalten für die Aufklärung des Museumsdiebstahles von den bestohlenen Ausstellern eine Belohnung. Selbige will Justus fürs Studium sparen, doch Bob schätzt die Lage realistischer ein und erinnert an die laufenden Kosten der Zentrale (Telefon, Internet, Strom).

 
Der Auftraggeber dieses Falles
 
Die Journalistin Carol Ford möchte eine Reportage über das Nordic Wilderness Race machen und benötigt helfende Hände. Die drei Detektive scheinen ihr ein geeignetes Team für diese Aufgabe zu sein, zumal Carol einen Saboteur unter den Beteiligten des Rennens wähnt.
zur vorherigen Folge | Hörspiel | zur nächsten Folge

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - [Datenschutzerklärung] - 26.08.2018