bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Börse
  Goodies
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Abroad
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2018 by
rocky-beach.com

Im Schatten des Giganten

Die Buchbeschreibung
 
Im Schatten des GigantenErzählt von: Kari Erlhoff, © Kosmos-Verlag Februar 2012

"Die drei ???" begleiten Mr Andrews auf eine Recherche-Reise in den Yosemite National Park. Doch anstatt sich zu erholen, finden sich Justus, Peter und Bob plötzlich mitten in einem hochgefährlichen Fall wieder: einer von ihnen wird angeschossen, im Wald geben mysteriöse Blutspuren Rätsel auf und die drei Detektive machen einen schrecklichen Fund...


 
Auftretende Personen
 
Justus Jonas wird bereits zu Beginn der Ermittlungen derart verletzt, dass er viele der vor allem mit körperlicher Arbeit verbundenen Nachforschungen seinen Freunden überlassen muss. Dennoch kann er wichtige Beobachtungen tätigen, die letzten Endes die Überführung der Täter sehr erleichtern.
Peter Shaw unternimmt mit Randy Chase, dem Jungen, den sie in diesem Fall kennen lernen, eine lange Wanderung zum Half Dome, einem bekannten großen Granitfelsen im Yosemite National Park, wo seine sportlichen und körperlichen Fähigkeiten am Ende von größerer Bedeutung sind, als es ihm vor der Wanderung lieb sein konnte.
Bob Andrews macht bei einem Ausflug mit Justus eine wichtige Entdeckung, die sie auf die Spur der Täter bringt. Die drei müssen sich bei ihren Ermittlungen das ein oder andere Mal rechtfertigen, denn Bob Vater, ...
... Mr Andrews ist bei der Tour in den Yosemite National Park dabei und immer um das Wohlergehen der drei Detektive besorgt - und möchte nicht, dass sie allzu gefährliche Ermittlungen anstellen. Mr Andrews hat einen journalistischen Auftrag in der Nähe und da ein verlängertes, freies Wochenende sehr günstig lag, haben sich die drei ??? entschlossen, ihn zu begleiten, wodurch sie in die Vorkommnisse im Yosemite Park verwickelt werden.
Jeanne Chase ist Pilotin eines Rettungshubschraubers, der Einsätze für die Feuerwehr im Nationalparksgebiet fliegt. Sie ist eine gute Bekannte von Mr Andrews, der sie bei ihren Einsätzen im Zuge einer Reportage auch begleitet.
Randy Chase ist der Sohn von Jeanne, und etwa zwei bis drei Jahre älter als die drei Detektive. Er hat seinen Highschool-Abschluss auf einem Internat in San Francisco gemacht und lebt seit Kurzem im Yosemite Village mit seiner Mutter, wo er als Helfer für die Feuerwache arbeiten möchte. Er begleitet die drei ??? beim Zelten und unterstützt sie bei ihren Ermittlungen - schließlich hat er den Fall mit seiner Beobachtung von seltsamen Blutspuren in einem Waldgebiet des Nationalparks ins Rollen gebracht.
Jack ist der Besitzer des Campingplatzes, in dessen Nähe die drei Jungen mit Randy zelten wollen.
Ranger Thornton und Ranger Moss sind zwei der Ranger im Nationalpark. Sie messen den Blutspuren zunächst keine besondere Bedeutung bei. Ersterer der beiden ist der Lebensgefährte von ...
... Tara Finn, der Besitzerin der Marmot Lounge, einem kleinen Hotel im Park, indem auch Bobs Vater abgestiegen ist und in dem sich auch die drei ??? des Öfteren aufhalten.
Steven ist der geistig zurückgebliebene Sohn von Tara. Er hat eine Vorliebe für Superhelden-Comics und wirkt, als die drei ??? ihn kennen lernen, sehr beunruhigt und verängstigt. Erst sehr spät können die drei Detektive den Grund dafür finden.
Die Larssons, ein älteres Ehepaar, welches ebenfalls im Hotel von Tara Finn logiert.
Ginette Georgianis, eine junge Frau, die auch Gast in der Marmot Lounge ist und ständig das Gespräch mit anderen Gästen sucht. Sie ist nicht nur sehr mitteilungsbedürftig, sondern auch sehr sportlich, weshalb sie, wie auch Randy und Peter, eine Klettertour am Half Dome wagt.
Auch die beiden Brüder Kent, zwei Geschäftsleute mit gut zwei Metern Körpergröße, sind Gast im Hotel, ebenso wie ...
... Alexander Louis, ein Burn-Out-Patient, der ein bisschen Ruhe und Entspannung im Nationalpark sucht.
Ein Busfahrer, der Touristen durch den Nationalpark fährt und oftmals auch Steven mit auf seine Fahrten nimmt.
Rettungssanitäter, die bei einem Einsatz am Half Dome alles geben müssen.
Ein Journalist der Washington Post, der wie Mr Andrews journalistischen Tätigkeiten nachgeht und sogar mit einem Kameramann vor Ort ist. Bobs Vater ist ein wenig besorgt, dass ihm dieser Kollege bei seinen Recherchearbeiten und Reportagevorbereitungen voraus ist.

 
Eine kurze Kostprobe
 
Von der Straße aus konnte [Bob] zwischen den roten Kiefern und den Mammutbäumen hindurch einen Blick auf die schroffen Felsen werfen, die das Tal umgaben. Vereinzelt stürzten Wasserfälle in dünnen weißen Fäden über Klippen. Über allem thronte die runde Kuppel des Half Dome, einem eigenartig geformten Granitblock, der sogar noch eindrucksvoller war als der El Capitan. Bob konnte es sich nicht genau erklären, aber er wurde das Gefühl nicht los, dass der Berg nicht nur ein Wächter über das Tal war, sondern auch eine Bedrohung für alle seine Bewohner. Etwas Unheilverkündendes ging von ihm aus, so als wolle er die Menschen warnen, ihm bloß nicht zu nahe zu kommen.
[...]
Sie stiegen über ein paar Sträucher und bemooste Steine hinweg in Richtung Berg. Der Himmel über Ihnen war inzwischen so dunkel geworden, dass sich der Halbmond hell abhob. Er bot jedoch nicht genug Licht, um die Umgebung zu untersuchen. Bob wollte gerade vorschlagen, die Taschenlampe anzuschalten, als ganz in der Nähe ein Schuss ertönte. Steinsplitter spritzten links und rechts von ihnen durch die Luft. Irgendwo flatterte ein Vogel auf, dann ein zweiter. Grasbüschel und Moos lösten sich von den Klippen. In der Ferne drehten die Pfadfinder gerade die Musik auf.
"Runter!", schrie Peter. Im selben Augenblick ertönte der zweite Schuss.
[...]
"Hast du eine Ahnung!" Justus schnaufte. "Das sind die schlimmsten Schmerzen, die ich je hatte!"
"Denk an etwas Schönes!" [, erwiderte Peter.]
"Mir fällt aber nichts ein", antwortete Justus sturr.
"Soll ich dich bewusstlos schlagen?"
"Schön, dass wenigstens du deinen Humor behalten hast", gab der Erste Detektiv unwirsch zurück.
"Lasst uns losgehen!" Randy stand auf und spähte in den Wald. "Mindestens einer von uns sollte aber hier bei Justus bleiben."

 
Interessante Fakten
 
YOSAR ist die Abkürzung für "Yosemite Search and Rescue", also der Such- und Rettungsdienst des Parks. Dieser arbeitet mit den Helitack-Team zusammen, welches für die Hubschraubereinsätze verantwortlich ist.
Es ist Herbst und ein verlängertes Wochenende um den Columbus Day steht vor der Tür, weswegen die drei ??? Bobs Vater in den Yosemite National Park begleiten.
Peter kann kein Blut sehen. Als Justus' offene Wunde verarztet werden muss, kann er sich nur abwenden.
Justus trinkt Kaffee, kann den Geschmack aber nicht besonders leiden. Deswegen trinkt er ihn nur mit viel Milch und noch mehr Zucker, sodass der Kaffee selbst kaum noch zu schmecken ist.
Peter hat angesichts der vielen gefährlichen Fälle der drei Detektive zur Sicherheit bereits ein Testament verfasst.

 
Der Auftraggeber dieses Falles
 
Randy Chase findet in einem Waldgebiet des Yosemite National Parks einige Blutspuren, die er nicht zuordnen kann. Die drei ??? entschließen sich, zusammen mit dem Jungen, den Ursachen dieser Spuren nachzugehen und lösen während ihres Aufenthaltes zwei nicht miteinander zusammenhängende Fälle - ohne jeweils einen explizit genannten Auftraggeber.
zur vorherigen Folge | Hörspiel | zur nächsten Folge

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - [Datenschutzerklärung] - 26.08.2018