bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com
Fragebox mit André Marx
+++ Alte Einträge XXI +++
301) Piko (Gimmbear@hotmail.com) schrieb am 30.06.2000 um 15:48:18: Wieso haben Jupe, Pete und Bob eigentlich so bezaubernd überflüssige Freundinnen, wenn sie sowieso niemanden interessieren und am eigentlichen Leben der drei überhaupt nicht teilhaben! Also ich würde mir das nicht gefallen lassen! Na vielleicht von Bob! Und Sex? Wieso ist das kein Thema?! Sie fahren Auto, kämpfen gegen das Böse und sind fast liebenswert, kein Wunder, dass sich diese belanglosen Bräute nach Ihnen verzehren! Aber wieso sind die drei da so easy? Wieso gibt's keine Zärtlichkeiten zwischen Ihnen? Was geht wirklich ab in dem alten Wohnwagen auf Onkel Titus Schrottplatz? Oder kann es sein, dass ich es einfach nur nötig habe und besser die Schnauze halte? Ich mein sind ja nur Frauen und wen interessieren ihre Bedürfnisse! (Zick-Zick!) War nur ein Gedanke! Ansonsten find ich Deine Bücher "Dahein war's am schönsten" und "Meine liebsten Urlaubsfotos" richtig klasse! Gruss Pikkkkoooooh!
André schreibt: Oh, mein Gott. Lieber Piko, ich sag dazu mal nix, außer daß Du Dich jetzt schon auf meine beiden nächsten Bücher freuen darfst: "Meine schönsten Zimtchips-Rezepte" und "100 Frisurentips für jedermann" (das wird der 100. drei ??? Band). Gruß an Gimmbär!
302) Wruuuum schrieb am 30.06.2000 um 17:55:02: Ich frag mich auch, warum zwischen den drei ??? und den drei !!! nichts Intimes abgeht, wo sie doch schon solange zusammen sind. Ich finde, Du solltest auch mal Sex schreiben zwischen den drei ??? und den Freundinnen schreiben (gehört zum Jugendleben) und wenn es nur in einem Nebensatz ist. Tja bis dann André!
André schreibt: Es gibt zwei entscheidende Gründe, warum ich das nicht tue: 1. Die meisten meiner Leser sind ZEHN Jahre alt. 2. Ich habe die Freundinnen schon ewig nicht mehr erwähnt (abgesehen von einem kleinen Kelly-Ausrutscher im "Geisterschiff"), und das hat seinen guten Grund.
303) Underground schrieb am 30.06.2000 um 20:09:48: Ich bin ebenfalls dafür, dass wir mehr über das Jugendleben der drei ??? erfahren (Drogen, Sex,...). Auch wenn es im Prinzip unwichtig ist, gehört es dazu. So eine Frage: Welches Cover Deiner Bücher findest Du am Besten?
André schreibt: Drogen? Für Zehnjährige? Seid ihr alle noch ganz dicht??? Ich ignoriere das mal und beantworte Deine nächste Frage: Ich glaube, von den Covern find ich "Nacht in Angst" und "Labyrinth der Götter" am besten.
304) Ernesto "CHE" Guevara (guevara2000@gmx.de) schrieb am 02.07.2000 um 11:26:29: Hallo André! Eine Frage zum Feuerteufel: Die Sache mit dem Skelett Bruce, das durch eine Bodenleiste aus dem Schrank kommt, kam mir irgendwie bekannt vor. Sind Ähnlichkeiten mit Paule von der Burg Schreckenstein beabsichtigt oder reiner Zufall?
André schreibt: Ha! Endlich hat es mal jemand gemerkt! Natürlich war das beabsichtigt! Als ich das Buch schrieb, hatte ich gerade eine kurze, aber intensive Schreckenstein-Revival-Phase. Und da konnte ich mir diesen kleinen Verweis nicht verkneifen.
305) Daniel schrieb am 03.07.2000 um 18:34:22: Hast Du schon mit Minninger telefoniert? Erscheint Dein Buch im Sommer 2001 zusammen mit Fall 100? Zu Tödliche Spur: Gestern habe ich mir das Buch zum zweitem Mal durchgelesen und festgestellt, dass McDunno an das Geld gar nicht herangekommen wäre. Wegen Ermächtigung und so. War das beabsichtigt?
André schreibt: Ja, ich habe mit ihm telefoniert, und wir sind zu dem Schluß gekommen, daß ich die Arbeitstitel seiner beiden neuen Bücher nicht verrate. Tja, da mußt Du wohl noch fünf Monate oder so warten. Nächste Frage: Ja, mein Buch im Sommer 2001 erscheint zusammen mit Band 100. Und zum Schluß: Ob das Absicht war? Es war zumindest kein Fehler oder so, wenn Du das meinst. Mir war schon bewußt, daß McDunno an das Geld nicht herangekommen wäre. Aber das wußte er ja nicht. Shit happens.
306) Mr. Sebastian (flueckiger@radio-lipstick.ch) schrieb am 04.07.2000 um 19:34:05: Hallo André! Ich habe kürzlich eine der Oroiginalausgaben aus Amerika gelesen und mir ist aufgefallen, dass dort Hector Sebastian auftaucht. Er gibt zwar nicht die Hitchcock-Fingerzeige, ist aber doch ein akzeptabler Ersatz. Warum baust Du nicht wieder so eine Person ein? Hitchcock geht ja nicht, der ist tot, aber jemand à la Hitfield oder die drei ??? selbst wie beim Narbengesicht?
André schreibt: Hm, es kommt mir irgendwie so vor, als hätte ich auf diese Frage bestimmt schon zehnmal geantwortet. Aber gut, hier das elfte Mal in Kurzfassung: Ich denke, daß mich die Fans in Stücke reißen werden, wenn ich mir plötzlich einen hinweisgebenden Hitchcock-Ersatz aus den Fingern saugen würde. Denn egal, ob das nun Albert Hitfield ist (der übrigens identisch ist mit Hector Sebastian) oder jemand anders: Er käme nicht an good old Alfred heran, und deshalb lasse ich es lieber. Außerdem denke ich auch, daß die Geschichte es nicht wirklich erfordern, daß ein unbeteiligter Beobachter dem Leser Tips gibt.
307) Thomas schrieb am 04.07.2000 um 19:41:36: Hi André! Erst mal ein großes Lob für Deine Geduld mit dieser Fragebox. Du wirst dadurch echt ein Autor zum Anfassen oder um es mit Mortons Worten zu sagen: Ich schätze diese Einträge sehr. Sie sind interessant und abwechslungsreich! Bleibt es eigentlich dabei, dass Du drei Bücher pro Jahr schreibst?
André schreibt: Manchmal habe ich zwar das Gefühl, daß ich ein wenig zu sehr "anfaßbar" bin, aber Spaß macht es trotzdem. Deine Frage: In den letzten Staffeln war ich ja sogar meistens mit zwei Büchern vertreten, also insgesamt vier im Jahr. Das wird jetzt ein wenig zurückgehen, aber ich denke schon, daß es in nächster Zukunft bei den drei Bändern jährlich bleiben wird.
308) Cadigo schrieb am 05.07.2000 um 15:17:03: Hallo André! Ich vermisse bei den Büchern neuerer Prägung die dunklen Gestalten, die aufgrund ihres Auftretens wirklich Eindruck machen und auch eine gewisse Klasse besitzen  - wegen Ihrer selbstsicheren, vornehmen oder skrupellosen Art und die sich nicht einfach von Justus, Peter und Bob in einem kurzen Handgemenge übertölpeln lassen, wie viele der Gangster in den neuen Büchern (siehe MacDunno, Black). Ein Mr. Rhandur oder ein Hugenay, die sich von den dreien nicht übertölpeln lassen oder ein Java-Jim mit genial gruseligem Auftreten, bleiben doch in bleibender Erinnerung und ich glaube nicht, dass sich das nur auf Nostalgie zurückführen lässt. Generell finde ich es immer überzeugender, wenn die drei ??? letztlich doch die Polizei alarmieren müssen, um jemanden dingfest zu machen.
André schreibt: Hm... ich suche mal nach ein paar Gegenbeispielen... Wie wäre es mit Dr. Franklin in "Stimmen aus dem Nichts"? Oder Mr. Vanderhell in "Musik des Teufels"? Oder Alpha in "Nacht in Angst"? Ich gebe zu: Das waren ein bißchen zu wenige Beispiele. Du hast Recht. Die Bösewichte waren in letzter Zeit etwas zu lau. Ich will mal sehen, ob ich das in Zukunft ändern kann.
309) Frederik (fschmitt@jura.uni-wuerzburg.de) schrieb am 05.07.2000 um 16:24:15: Hi André! Ich glaube, ich hab ein ähnliches Problem, wie viele andere drei ??? Fans, die sie schon von Anfang an kennen. Nämlich dass die neuen Folgen meistens nicht mehr den Fetz haben, die die alten aus gemacht haben. Das soll keine Kritik an Dir oder Deinen Büchern sein, und vielleicht hast Du Recht, wenn Du sagst, dass uns das Nostalgie-Gefühl fehlt, aber damit kann ich mich nicht ganz abfinden. Denn es gibt einige neuere Folgen, die mir sehr gut gefallen, wie Spur des Rabens zum Bleistift. Was mir meistens so fehlt, dass sind Personen, die die Verbindung zu älteren Geschichten aufbauen könnten. Was ist zum Beispiel aus Patrick und Kenneth, den beiden irischen Gehilfen geworden, kann nicht vielleicht Kommisar Reynolds im Ruhestand nicht wieder auftauchen, oder was ist aus unser aller Erzfeind Skinny Norris geworden? Vielleicht kannst Du mir sagen, warum die alle nicht mehr auftauchen dürfen! Aber trotz alledem muß ich Dir sagen, dass ich fast alle Deine drei ??? Bücher für gelungenen Geschichten halte, die sich mit den alten Folgen durchaus messen können. Viele Gute Einfälle wünsch ich Dir!
André schreibt: Okay, hier die Lösung: Patrick und Kenneth sind nach Irland zurückgegangen, aber vielleicht kommen sie ja eines Tages mal für einen Gastauftritt wieder. Reynolds ist definitiv im Ruhestand und wird sehr wahrscheinlich nicht wieder auftauchen, zumindest nicht in einer großen Rolle, weil sein Hörspiel-Sprecher Horst Frank inzwischen tot ist und niemand eine neue Stimme akzeptieren würde. Und Skinny? Tja, Skinny wartet und wartet und wartet auf sein Comeback... Eigentlich spricht nichts dagegen, ihn zu reaktivieren, es muß nur die richtige Geschichte dafür her. (Aber bitte, bitte bombardiert mich jetzt nicht mit Vorschlägen!)
310) James T. Kirk schrieb am 05.07.2000 um 18:05:38: Hallo André. Du sagtest mal früher, beim Verlag wird es eine Autogrammadresse von Dir geben. Gibt es die schon und wie lautet sie?
André schreibt: Von einer Autogrammadresse habe ich sicher nie gesprochen, höchstens von einer Art Autogrammkarte, die wir mal machen wollten. Aber irgendwie kommen weder Verlag noch ich dazu, das mal in die Wege zu leiten. Kann also noch dauern, aber ich lasse es euch wissen!
311) Gräfin Zahl © (graefinzahl@yahoo.com) schrieb am 05.07.2000 um 19:31:49: Hallo André. Ich habe mich gefreut, daß bei "Geisterschiff" mal wieder eine Tauchszene vorkam. Diese Szenen habe ich in den Klassikern immer sehr geschätzt, auch wenn sie in den Hörspielen oft fehlten. Hast Du eigentlich schon einmal daran gedacht, die drei ??? wieder ihre Karate- bzw. Judokenntnisse anwenden zu lassen, die bei Crimebusters ja in fast jeder Folge vorkamen, oder ist dieses Thema seit BJHW stillschweigend unter den Tisch gefallen? (Bitte nicht falsch verstehen, dies soll keine Aufforderung sein, mehr Kampfszenen einzubauen!)
André schreibt: Nein, Gräfin bei mir werden die drei garantiert KEINE Judokünste mehr vorführen! Das war so ziemlich das lächerlichste, was den Autoren der Crimebusters-Ära einfallen konnte. Und außerdem völlig überflüssig, weil die Kampfszenen eine Geschichte noch nie wirklich bereichert haben. Als die drei ??? damals in diese Subraumspalte fielen, die ihren Alterungsprozeß stoppte, haben sie auch ganz spontan jegliche Art von Kampfsport verlernt. Sowas Dummes aber auch...
312) Pavel schrieb am 06.07.2000 um 11:16:43: Hallo André. Du wurdest oft gefragt, was Du von anderen Autoren hälst. Mich würde dabei interessieren, was Du von Thomas Brezina und der Knicker-Bocker-Bande hältst? Ich finde, sie ist nur ein Abklatsch von den drei ??? und TKKG. Vor allem weil es eine Folge gibt die "Der Schrei der Kukuksuhr" oder ähnlich heißt. Bei dieser Folge wird der Fall dadurch gelöst, daß durch einen Schrei einer Uhr ein Spiegel zerstört wird, hinter dem sich ein verstecktes Bild befindet. Das erinnert doch stark an den seltsamen Wecker oder? Cau Pavel.
André schreibt: Okay, so sehr ich mich sonst auch davor drücke, irgendwas über die Bücher meiner direkten (sprich drei ???) oder indirekten (Stefan Wolf & Co.) Kollegen zu sagen, hier kann ich mich nicht zurückhalten: Ich habe ein paar der Brezina-Machwerke aus den verschiedensten seiner Reihen quergelesen und fand sie allesamt absolut... äh... also... ich fand sie..................... Mir schießen gerade schreckliche Horrorvisionen durch den Kopf, in denen ein Herr Brezina auf die Fragebox stößt, das hier liest und augenblicklich wegen Verleumdung und Rufmord und wer weiß was sonst noch gegen mich klagt. Und wie ich jahrelang Prozesse führen muß und sie am Ende alle verliere, weil Herr Brezina natürlich die besseren Anwälte hat, und schließlich lande ich in der Gosse, und dann gibt es einen drei ??? Autor weniger, und das alles nur, weil ich in meinem jugendlichen Leichtsinn etwas Unbedachtes über Thomas Brezina gesagt habe. Das wollen wir doch alle nicht, oder? [Kom.: Lapathia, Du hältst Dich jetzt zurück!] Ich sag's mal so: Brezinas Bücher haben mir nicht gefallen.
313) Daniel schrieb am 07.07.2000 um 18:36:11: Hi André, irgendwo in der Fragebox steht etwas von alten Dreifachbänden. Gibt es die noch irgendwo zu kaufen? Welche Bücher enthalten folgende Bände? Hochspannung x3 und Krimifieber?
André schreibt: Hi Daniel, hier ist eine Liste der noch lieferbaren Dreifachbände: "Im Bann der Phantome", "Dämonen der Nacht", "Das Grauen im Nacken", "Gejagte Schatten", "Tödliches Spiel", "Todestille". Alle anderen Bände wirst Du, fürchte ich, nur noch auf dem Flohmarkt bekommen. Den Inhalt von "Hochspannung x 3" und "Krimifieber" kann ich Dir leider nicht sagen. Ich habe zwar gerade im Verlag angerufen und nachgefragt, aber da hätte erst jemand vier Stockwerke runter ins Archiv laufen müssen, das eventuell nicht mal geöffnet gehabt hätte, und das wollte ich niemanden zumuten. Aber ich bin sicher, daß das irgendjemand im Forum auf dieser Seite weiß.
314) Nastassja (Hanspeter.beck@wanadoo.fr) schrieb am 08.07.2000 um 22:41:58: Hi, André, ich wollte schon immer wissen, ob in der Folge "Die ??? und das Bergmonster" das Monster echt ist. Wenn ja, ist das nicht ein wenig unlogisch, wenn da ein ECHTES Monster herumläuft? Wenn das Monster hingegen falsch ist, kann ich mir den Sinn der Geschichte nicht vorstellen!!!
André schreibt: Das Monster ist echt, ja! Und das hebt das "Bergmonster" von allen anderen drei ??? Bänden extrem ab, da es praktisch der einzige Fall ist, der nicht hundertprozentig geklärt wird. Deshalb ist die Geschichte bei vielen Fans wohl auch nicht sehr beliebt, obwohl ich sagen muß, daß sie mir persönlich ausgesprochen gut gefällt! Das Buch spielt einfach mit der Legende von "Bigfoot", der amerikanischen Version des Yeti, und stellt die Behauptung auf, daß es dieses mysteriöse Wesen wirklich gibt, von dem ja schon viele Leute behaupten, es gesehen zu haben. Natürlich ist es etwas phantastisch, aber ich würde es nicht unbedingt unlogisch nennen. Denn wer weiß, vielleicht gibt es den Bigfoot ja wirklich! In diesem Zusammenhang ein kleiner Werbeblock: In drei Wochen erscheint mein neues Buch "Das schwarze Monster"! Wer wissen will, ob es sich diesmal um ein echtes oder falsches (oder gar das gleiche?) Monster handelt, bestellt es am besten jetzt schon!
315) Morton schrieb am 10.07.2000 um 22:51:06: Hi André! Ich habe gerade gelesen, dass im nächsten Frühjahr gar kein Buch von Dir erscheint. Bist Du in der Warteschleife hängengeblieben? Wie entscheidet sich denn, in welcher Reihenfolge die neuen Folge erscheinen? Du bleibst doch hoffentlich der Hauptautor der drei ??? - oder?
André schreibt: Tja, wie entscheidet sich das? Das funktioniert eigentlich ein bißchen nach dem Motto "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst." Sprich: Wer sein Buch als erstes fertig hat, ist in der nächsten Staffel mit dabei, und wenn man mal ein bißchen länger braucht, kann es sein, daß man um ein halbes Jahr geschoben wird, da Herr Minninger, Herr Nevis oder Frau Fischer ihr Manuskript halt schon fertig hatten. Es ist für die nächsten drei Staffel zwar weitgehend festgelegt, wer wann was macht, aber wir sind trotzdem immer noch flexibel. Dadurch, daß ich im Februar aussetze, wird im August 2001 etwas mehr von mir erscheinen.

zurück - aktuelle Einträge - vor


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - [Datenschutzerklärung] - 26.08.2018