bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com
Fragebox mit André Marx
+++ Alte Einträge 50 +++
736) ThanomThanikul schrieb am 17.10.2001 um 15:44:20: Hallo André! Ich weiß, Du schreibst die Bücher und bist nicht für die Hörspiele verantwortlich. Aber da ich bisher nur das Hörspiel zu Toteninsel kenne, muß ich Dich jetzt dafür loben, daß Du eine tolle Grundlage für ein klasse Hörspiel geschreiben hast! Danke! Du hast einen alten Fan glücklich gemacht :-) Ich freu mich schon auf die Bücher, die ja eigentlich immer noch besser als die Hörspiele sind!
André schreibt: Ich hoffe, Du hast die Bücher schon, Thanom! Dann auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen, Du wirst bei den Büchern bestimmt noch das eine oder andere Aha-Erlebnis haben, da sie doch sehr viel ausführlicher sind als das Hörspiel.
737) Saddy (sandra.pommeranz@kornblum.de) schrieb am 18.10.2001 um 12:37:40: Hi André, "König der drei ???" gleich mal zwei Fragen: 1. Findest Du die Bob-Jelena-Beziehung nicht ein bisschen zu heftig? Wo er doch  eine Freundin hat --- 2. Warst Du mal beim Vollplaybacktheater? Ich empfehle es aus ganzem Herzen CU, Saddy.
André schreibt: 1. Heftig? Wieso denn heftig? Bis jetzt gab es nur einen Schmatzer, aber das war in dieser Situation doch okay, oder? Schließlich war Bob in Lebensgefahr und so! Und Freundin? Meinst Du etwa Elizabeth? Die ist doch schon längst abgelegt! 2. Ja, ich war beim Vollplaybacktheater! Einmal vor zwei oder drei Jahren in Berlin mit den rätselhaften Bildern - und einmal vorgestern bei der offiziellen Premiere der "Toteninsel" in Hamburg! Und es war super!
738) Beefy schrieb am 18.10.2001 um 13:38:52: Hallo André, hast Du eigentlich irgendeinen Einfluß auf die Gestaltung des Titelbildes? Welche Titelbilder Deiner Romane gefallen Dir besonders gut?
André schreibt: Wenn mir was einfällt, dann kann ich meine Vorschläge beim Verlag abliefern, die sie dann an die Illustratorin Frau Christoph weiterleiten. So war es zum Beispiel bei der "Toteninsel". Die Idee mit dem Panoramabild und die Kompositionsskizze des ganzen kam von mir, daher bin ich mit dem Cover auch hochzufrieden! Meine weiteren Lieblingscover: "Spur des Raben", "Musik des Teufels", "Nacht in Angst", "Botschaft von Geisterhand" und mein absoluter Liebling: "Labyrinth der Götter"! Die Grundideen zu meinen beiden im Februar erscheinenden Büchern stammen übrigens auch von mir.
739) Mr.De Groot (frederic.ploeger@t-online.de) schrieb am 18.10.2001 um 15:24:10: Hi André, ich hätte da mal einen kreativen Einwurf für neue Bände . Ich fänd es sehr interessant, wenn die drei ??? eine Einladung von Patrick und Kenneth nach Irland bekommen. Dort ereignet sich dann ein Fall, in den die beiden verwickelt sind. Was hältst Du davon? "Toteninsel" ist übrigens wirklich super! Liebe Grüße!
André schreibt: Sorry, Mr DeGroot, aber wenn ich Deinen Vorschlag jetzt umsetze, wirst Du irgendwann schreien: DAS WAR MEINE IDEE!!! und mir ein paar Anwälte auf den Hals hetzen. Daher muß ich davon nun leider Abstand nehmen. ;-) Nee, war ein Scherz, aber im Prinzip ist das trotzdem genau das Problem: Ich kann Storyvorschläge von Fans aus genau diesem Grund eigentlich nur ablehnen, obwohl die Idee an sich natürlich nicht schlecht ist.
740) Pilli (BjoernJanssen@web.de) schrieb am 18.10.2001 um 17:32:50: Hallo André, ich habe hier in der Fragebox gelesen, dass Deine Februar-Bücher "Der Nebelberg" und "Das Erbe des Meisterdiebs" heißen werden. Kannst Du vielleicht schon grob verraten, worum es in den Folgen gehen wird, und wer das andere Februar-Buch schreibt?
André schreibt: Das andere Februar-Buch schreibt Ben Nevis, aber ich werde hier nichts über die Inhalte verraten, da die Titel diesmal schon ziemlich aussagekräftig sind, wie ich finde. Sind ja nur noch drei Monate bis zur Veröffentlichung...
741) Prof. Phoenix (webmaster@ddf-online.de) schrieb am 18.10.2001 um 19:43:49: Hi André! Erst mal ein wirklich ganz dickes Lob an Dich. Folge 100 war echt spitze! Besonders der 1. Band. Allerdings war ich von der Hörspielfassung extrem enttäuscht. Aber da kannst Du nichts für ;) und André Minninger auch nicht(?). Zum meiner eigentlichen, kurzen Frage: Hast Du irgendwelche Ideen aus der Fragebox schon mal in Deinen Büchern umgesetzt? Sprich: Skinny Norris usw., oder entspringen die Stories ausschließlich Deiner Fantasie? So, das war jetzt wirklich so kurz wie möglich. Wie ich sehe, hast Du hier noch Lesestoff genug *g*.
André schreibt: Siehe Antwort 739! Ich könnte einen konkreten Vorschlag für eine Geschichte aus der Fragebox oder dem Forum niemals übernehmen. Die Rückkehr von Skinny ist allerdings ein anderes Kaliber. Die Fans lagen mir und auch den anderen Autoren seit Jahren in den Ohren, daß sie Skinny Norris wiederhaben wollen, und ich habe dazu immer gesagt: Wenn die Zeit gekommen ist! Tja, sie ist gekommen.
742) Dan schrieb am 20.10.2001 um 09:41:07: Mit Interesse vrfolge ich Deine Frage-Antwort-Seite und muß sagen, dass ich doch überrascht bin. Viele Schreiberlinge loben das Hörspiel ausdrücklich, doch ich finde gerade, wenn man das Buch als hervoragend bezeichnet (und das ist es!), kann mit mit der Hörspielumsetzung nicht zufrieden sein. Das Ende ist viel zu stark gekürzt, die geniale Auseinandersetzung Justus/US-Army wird nicht mal ansatzweise deutlich, ebenso wenig die Rolle Anne Haddens und auch nicht die eigentliche Dramatik der Flucht. Dazu habe ich dann auch mal eine Frage. Hast Du als Autor der Geschichte nicht mehr Einfluß auf die Hörspiele? Deine Qualität als Autor ist umumstritten, doch gerade Fans, die nur Hörspiele kennen (sie wissen nicht was sie verpassen), bekommen doch so ein falsches Bild. Bis Denne.
André schreibt: Ich habe als Autor absolut NULL Einfluß auf das Hörspiel. Es entsteht komplett ohne mein Zutun, ich schreibe NUR die Bücher und höre das Hörspiel zum ersten Mal auch erst dann, wenn es in den Läden steht. Das Problem mit den Kürzungen ist kein Neues: Auch bei den alten Hörspielen fehlt immer fast die Hälfte der Buchhandlung. Was soll ich dazu noch sagen? Das liegt nun mal in der Natur der Sache. In diesem Zuge bin ich übrigens schon gespannt auf die Harry Potter- und Herr der Ringe-Verfilmungen. Denn garantiert wird auch da eine Menge der Schere zum Opfer fallen (obwohl ich gehört habe, daß Harry Potter für einen Kinderfilm äußerst gewagte 140 Minuten lang sein soll), und sämtliche Fangemeinden dieser Welt werden AUFSCHREIEN, wie es denn sein kann, daß ausgerechnet IHRE LIEBLINGSSZENE fehlt. Ich freu mich schon auf das Gemetzel...
743) Thomas schrieb am 20.10.2001 um 16:44:38: Hallo André, erst mal noch herzlichen Glückwunsch zur großartigen "Toteninsel". Hier ein paar Anregungen von mir - vielleicht kannst Du die eine oder andere ja verwerten. Was gab es noch nicht: Die merkwürdige Kleinstadt, die ein Geheimnis verbirgt; das alte, verlassene Spukhaus, wo in der Vergangenheit etwas Entsetzliches passiert ist; eine Geschichte im Kloster/Geistermönch (Hattest Du sowas nicht schon mal angefangen?); eine Yeti-Geschichte; ein "Mörder-Weekend" (diese Spiele, wo zahlende Gäste in einen von Schauspielern ausgeführten Mordfall geraten und dann ermitteln); einen kopflosen Reiter/Ritter; ein Abenteuer während einer Zugfahrt und - steinigt mich - eine Zeitreise? Viele Grüße und viel Erfolg noch! Thomas.
André schreibt: Lieber Thomas, jetzt mußt Du nur noch Eintrag 739 lesen, dann wirst Du leider feststellen müssen, daß Du mit diesem Eintrag gerade sämtliche Deiner Ideen selbst disqualifiziert hast. Glück gehabt, daß Mörder-Weekend, Zugfahrt und Zeitreise schon vorher in meinem Ideenpool (wie Ben Nevis immer so schön sagt) herumschwammen und daher vielleicht doch mal irgendwann umgesetzt werden.
744) Bob (claudi4u@gmx.net) schrieb am 22.10.2001 um 17:28:27: Hi André! Ich habe mal eine Frage. Du hast schon erklärt, dass Bob wohl nicht mehr so richtig mit Elizabeth (was für ein Name) zusammen ist. Aber was ist eigentlich mit Lyz und Just? Wie sieht es da in Sachen Beziehung aus? Gruss Bob.
André schreibt: Keine Ahnung, ich habe die beiden schon lange nicht mehr zusammen gesehen.
745) Mr. Faraday schrieb am 22.10.2001 um 20:22:37: Hallo André, ich gehöre zu den Faulen und habe mir das Hörspiel zu der Toteninsel gekauft (Schande über mich!). Jetzt habe ich eine Frage zum Handlungsplott, was womöglich im Buch genauer beschrieben ist: Hadden hat die Archäologen also beauftragt, auf der Insel nach Schätzen zu suchen, diese sind allerdings total entsetzt, als sie die Waffen entdecken. Wer hätte denn dann Haddens Plan umsetzen sollen und die Klamotten für seinen Größenwahn mit in die Staaten nehmen sollen? Über eine Antwort wäre ich Dir sehr dankbar. Ich denke mal im Buch wird dies besser erläutert. Mir ging es bei dem Hörspiel so, daß ich die erste Folge total spannend fand (vor allem zum Schluß, bei dem das Schiff ausläuft), dann nahm das Hörspiel allerdings etwas an Qualität ab und enttäuschend fand ich, dass obere Frage nicht geklärt wurde. Trotzdem war die Story wirklich spannend. Mache bitte weiter so mit den tollen Geschichten, und auch das alte Charakteren auftauchen, ist immer sehr reizvoll. Danke (ein 27jähriger Fan der Serie!).
André schreibt: Na ja, eigentlich war ja Skinny als Mitreisender vorgesehen. Er sollte ja auch der einzige sein, der das Geheimnis der Toteninsel kennt. Und Skinny hätte wahrscheinlich weniger Skrupel gehabt, die Ware mitgehen zu lassen. Ganz abgesehen davon hatte Hadden nicht damit gerechnet, daß die Sphinx-Leute sich so sträuben würden. Er hatte gedacht: Die machen ja selbst krumme Sachen, warum sollten sie dann ein Problem mit Waffenhandel haben? Daß es da noch einen kleinen, aber feinen Unterschied gibt und nicht jeder Verbrecher gleich skrupellos ist, daran hatte Hadden gar nicht gedacht.
746) Thorsten Siemering (th.siemering@gmx.de) schrieb am 23.10.2001 um 18:53:18: Tach André! Es muss ca. 5-6 Jahre her sein, dass wir uns zuletzt in der Osnabrücker Uni oder Mensa gesprochen haben. Über Jens G., Prof. Garber oder auch die drei ???. Ich war richtig überrascht, Dir in einem Artikel von SPIEGEL ONLINE wiederzubegegnen. Ich finde es toll, dass Du das Studium an den Nagel gehängt hast und trotzdem (oder gerade deshalb) etwas aus Dir geworden ist. Auch ich habe nichts mehr mit Germanistik und Lehramt am Hut, sondern arbeite jetzt als Software-Entwickler in Köln. Nach dem Referendariat hatte ich die Schnauze voll von Lehrern usw. und wollte selbst keiner mehr sein. Nun gut, also ich wünsche Dir noch viel Spaß und Erfolg mit Deinen drei ??? Büchern und überhaupt - lasse mal etwas von Dir hören, ich würde mich freuen! Schöne Grüße auch vom Goldenstein. Thorsten Siemering.
André schreibt: Hey, Thorsten! Das ist ja super, daß Du Dich mal meldest! Ja, ist echt schon eine Weile her mit unseren Mensa-Besuchen. Und herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung, den Lehrerjob aufzugeben, Software-Entwickler klingt auch viel cooler! Grüße zurück an den Goldenstein, und soll ich Dir mal sagen, daß ich immer noch einen riesigen Hals auf Prof. Dr. Garber habe!? Wie konnte er es wagen, unter meine Goethe-Hausarbeit "Quark" zu schreiben!!!??? *g* Gruß, André 
747) Beefy schrieb am 25.10.2001 um 07:10:20: Hallo André, mich interessiert, in welchem prozentualen Verhältnis eigentlich die Verkaufsmengen von Büchern und Hörspielen stehen. Oder andersrum: auf wieviel Bücherleser kommen wieviel Hörspielhörer einer Folge im Durchschnitt?
André schreibt: Genau weiß ich das nicht, aber die Anzahl der Hörspielhörer ist auf jeden Fall ein Vielfaches der der Bücherleser. So vier-, fünf- oder sechsmal so viel vielleicht? Irgendwo um den Dreh müßte es liegen. Schwierig zu sagen, da die Hörspiele klassische Longseller sind, die sich über Jahre hinweg verkaufen lassen (daher gibt es ja auch noch alle hundert Folgen), während die Verkaufszahlen der Bücher nach dem ersten Run dann irgendwann abnehmen und daher ab einem gewissen Zeitpunkt auch nicht mehr neu aufgelegt werden.
748) Alex (surfinn@kaufhof.de) schrieb am 25.10.2001 um 11:28:41: Hallo André Marx, ich bin total begeistert von Deiner Jubiläums-Story. Ich habe (hier in Süddeutschland) das Hörspiel tatsächlich schon am 15. bekommen. Aber ich werde mir auch noch das Buch kaufen, da ich den Eindruck habe, das im Hörspiel ein, zwei Fragen offen bleiben. Die Geschichte ist sehr realistisch und daher beängstigend (nicht nur für die drei ???). Ja, ja, "man kann heute auf dieser Welt kein Geheimnis mehr hüten". Alles ist logisch und den Kommissar Zufall gibt es wieder nicht. Die Kritiker werden sich vielleicht auf den Schluß Deiner Story beziehen. Auch finde ich die Rolle des Skinny Norris diesmal sehr gut. Ein Baustein Deiner Geschichte ist allerdings schon ein "alter Hut", da er schon zwei mal verwendet wurde (Bob). Na ja, Hauptsache er wird gut verwertet so wie hier. Ich hoffe die Vermutung stimmt, dass "Doppelte Täuschung" auch sehr gut wird. Gibt es da einen ähnlichen "Effekt" wie am Schluß von Toteninsel bei der Pressekonferenz? Gesamturteil: acht von fünf möglichen Sternen. Besser wie Du ist zur Zeit nur noch Herr Robert Arthur. Ich habe im Moment keine weiteren Fragen. Die ergeben sich vielleicht noch. Wenn ich mir das Buch gekauft habe.
André schreibt: Schön, daß Dir die Story gefallen hat. Ich hoffe, Du kennst inzwischen das Buch? Dort werden nämlich entschieden mehr als nur ein, zwei Fragen beantwortet. Das Buch ist sehr, sehr viel ausführlicher! Zur "Doppelten Täuschung" mußt Du Dir selbst ein Urteil erlauben, ich finde das Buch jedenfalls nicht schlecht, aber es reicht nicht an die "Toteninsel" heran - wenn Du mich fragst. Aber ich bin ja bloß der Autor.
749) Sophen schrieb am 26.10.2001 um 10:04:40: Hi André, im Spiegel steht was von Deinem drei ??? Erstlingswerk "Das verschwundene Schiff", das von Dir irgendwo versteckt wird. Willst Du Deinen treuen Fans nicht dieses Werk zugänglich machen? Vielleicht hier auf Rocky Beach? Trau Dich! Schlechter als die Toteninsel wird es schon nicht sein :-)
André schreibt: Erstens: Das Ding hieß "Das versunkene Schiff". Zweitens: nein. Niemals. Auf gar keinen Fall. Ich werde dieses Machwerk niemandem zugänglich machen. Ich hatte meine Gründe, warum ich es zurückgezogen haben, und die waren ganz einfach: Das Buch war schlecht. Sorry, aber das versunkene Schiff wird auf ewig zu den verschollenen Fällen der drei ??? gehören.
750) lottisa schrieb am 26.10.2001 um 10:34:18: Hallo Du, ich finde Deine Bücher echt geil!
André schreibt: Wie schön.

zurück - aktuelle Einträge - vor


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - [Datenschutzerklärung] - 26.08.2018