bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2021 by
rocky-beach.com

+++ Textvarianten: Redigierte Fassungen (D, 1978/1979) +++
Wer die drei ???-Serie im Original gelesen hat und dabei an eine Folge der revised edition geraten ist, weiß um die Überarbeitungen, die der amerikanische Verlag Random House 1984/85 den ersten dreißig Episoden verordnet hatte. Die Neufassung der Texte tilgte nicht nur sämtliche Spuren Alfred Hitchcocks, sondern griff auch modernisierend in die Formulierungen ein. Die deutschsprachigen drei ???-Übersetzungen blieben von vergleichbaren Überarbeitungen im Prinzip verschont - und doch existieren die ersten achtzehn Episoden in zwei verschiedenen Textvarianten.
Um es gleich zu Beginn zu betonen: selbst beinharte drei ???-Sammler müssen wohl kaum beide Textvarianten besitzen, da die Unterschiede im Wortlaut - im Gegensatz zu den später umgeschriebenen Folgen ... und der Karpatenhund und ... und das Narbengesicht - wirklich äußerst marginal sind.

Hintergrund
1978/79 wurden die drei ???-Bücher in einer konzertierten Aktion - sprich: wann immer eine Episode in einer neuen Auflage erschien - in einer neuen Type neu gesetzt. Auf diesem Wege schuf man ein einheitliches Layout, verringerte die Seitenanzahl und senkte die Druckkosten. Das Lektorat oder Leonore Puschert (wem die Aufgabe oblag, ist noch nicht sicher) nutzte die Gelegenheit und redigierte die Texte (s.u.). Die neu gesetzten Bücher sind auf den ersten Blick am ehesten an der neuen Schrifttype zu erkennen. Außerdem fällt natürlich die geringere Seitenzahl auf; bei einigen Texten (nicht bei allen!) entfiel zudem der Seitenwechsel vor einem neuen Kapitel - das neue Kapitel begann unterhalb des vorherigen, um auch durch diese Maßnahme Papier einzusparen.

Die Auflagen der verschiedenen Textvarianten
Wann und ab welcher Auflage erschienen die einzelnen Folgen in der redigierten Fassung? Auskunft erteilt die folgende Auflistung:

FolgeTV1:
Seite
TV1:
Auflagen
TV2:
Seite
TV2:
Auflagen
Gespensterschloß152 (u)1-8 (1968-1978)144 (u)9-17 (1978-1989)
flüsternde Mumie152 (u)1-6 (1969-1977)142 (u)7-13 (1978-1984)
Fluch des Rubins143 (u)1-6 (1970-1977)119 (f)7-13 (1978-1984)
seltsame Wecker144 (u)1-5 (1970-1977)125 (u)6-11 (1978-1984)
sprechende Totenkopf143 (u)1-6 (1971-1978)127 (f)7-13 (1979-1985)
lachende Schatten160 (u)1-6 (1971-1978)141 (u)7-12 (1979-1984)
schwarze Katze164 (u)1-5 (1971-1977)127 (f)7-13 (1978-1988)
Super-Papagei159 (u)1-5 (1972-1977)143 (f)6-12 (1978-1985)
unheimliche Drache168 (u)1-5 (1972-1977)152 (f)6-12 (1978-1985)
versch. Schatz153 (u)1-5 (1973-1978)143 (f)6-11 (1979-1984)
Geisterinsel152 (u)1-5 (1973-1978)135 (u)6-12 (1979-1989)
rasende Löwe152 (u)1-4 (1974-1978)149 (u)5-10 (1979-1985)
Teufelsberg143 (u)1-4 (1974-1978)142 (u)5-10 (1979-1985)
grüne Geist144 (u)1-4 (1975-1978)142 (f)5-10 (1979-1984)
singende Schlange150 (u)1-3 (1975-1977)142 (f)4-10 (1978-1984)
rätselhaften Bilder136 (u)1-3 (1976-1977)132 (f)4-8 (1979-1982)
Bergmonster144 (u)1-2 (1976-1977)128 (f)3-9 (1978-1984)
Phantomsee159 (u)1-2 (1977-1978)140 (f)3-9 (1979-1985)

Das Kürzel "TV" steht natürlich für "Textvariante".
Die in der Tabelle vermerkte Seitenzahl ist nicht die tatsächliche Anzahl der Blätter des kompletten Buches, sondern die Zahl jener Seite, auf der die Geschichte endet. Die hinter die Seitenzahl in Klammern gesetzten Kürzel kennzeichnen den Seitenumbruch bei einem neuen Kapitel: (u) = Seitenumbruch, (f) = Fortsetzung auf der gleichen Seite, ohne Seitenumbruch. Bei der Aufhebung des Seitenwechsels war man - warum auch immer - nicht konsequent.
Die von Aiga Rasch neu gestalteten Cover entstanden unabhängig von den redigierten Fassungen. So erhielt z.B. das Gespensterschloß mit der 8. Auflage ein neues Cover; die zweite Textvariante erschien aber erst in der 9. Auflage.
Jene drei ???-Geschichten, die bei dtv als Taschenbuchausgabe erschienen, bevor Franckh die Originalausgaben redigierte, sind von den Änderungen unberührt geblieben; es handelt sich um die flüsternde Mumie, der seltsame Wecker sowie der Super-Papagei, deren erste und originale Textvariante viele Jahre lang im Taschenbuchformat erhältlich war und es letztlich - in neuer Rechtschreibung - immer noch ist.

Merkmal: andere Anführungszeichen
Die neue Type verwendete nicht mehr die deutschen Gänsefüßchen: „...“ (ASCII 132 und ASCII 147, auch wegen ihrer Form als 99/66-Anführungszeichen bekannt), sondern die deutschen (angewinkelten) Guillemets: »...« (ASCII 187 und ASCII 171).
Nicht unwichtig: die 1. und 2. Auflage des Phantomsee, also die erste Textvariante, ist in einer Type gedruckt, die schon jene Guillemets verwendet. Die unterschiedlichen Fassungen des Phantomsee kann man also nicht an einem Wechsel der Anführungszeichen erkennen.
Die dtv-Taschenbuchausgaben der ersten Textvarianten (s.o.) verwendeten von Beginn an eine andere Schriftart - mit Guillemets. Auch hier sind Guillemets also nicht automatisch ein Indiz für die 2. Textvariante!

Merkmal: Druck- und Flüchtigkeitsfehler (?)
Soweit bemerkt, wurden Druck- und Flüchtigkeitsfehler korrigiert. Allerdings schleicht sich andererseits ein aus die flüsternde Mumie bekannter Fehler (aus engl. "A golden mask" wurde "Eine der folgenden Masken") auch durch die zweite Textvariante, obwohl dies im Prinzip hätte entdeckt werden können. Darüber hinaus kam es - getreu nach dem Motto "Wo gehobelt wird, fallen Späne" - beim neuen Satz zu neuen Druck- und Flüchtigkeitsfehlern, die sich unterschiedlich lange hielten und mitunter erst in der Neuausgabe ohne Hitchcock ab 2005 oder in der geglätteten Neuausgabe ab 2021 wieder verschwanden.

Merkmal: einheitliche Schreibweise ("Center")
Im Laufe der ersten achtzehn Folgen war die Schreibweise der Bezeichnung von Onkel Titus' Schottplatz mehrfach geändert worden. Neben "Gebrauchtwaren-Zentrum" und "Gebrauchtwarenzentrum" traten ab 1974 auch die anglisierten Begriffe "Gebrauchtwarencenter" und "Gebrauchtwaren-Center". Mit Ausnahme dreier Bücher (s.u.), in denen der Begriff überhaupt nicht zu finden ist, verwenden die Originalfassungen der ersten 18 drei ???-Texte alle vier Begriffe nebeneinander (innerhalb eines Buches geschieht dies - so unser Kenntnisstand - einheitlich); erst die redigierten Fassungen brachten Ordnung, indem "Gebrauchtwaren-Center T. Jonas" als Standardbegriff festgelegt wurde. Weitere Abweichungen in festen Bezeichnungen und Namen sind uns derzeit noch nicht bekannt.

FolgeTV1:
Begriff
TV1:
Auflagen
TV2:
Begriff
TV2:
Auflagen
Gespensterschloß-Zentrum1-8 (1968-1978)-Center9-17 (1978-1989)
flüsternde Mumie-Zentrum1-6 (1969-1977)-Center7-13 (1978-1984)
Fluch des Rubinszentrum1-6 (1970-1977)-Center7-13 (1978-1984)
seltsame Wecker---1-5 (1970-1977)---6-11 (1978-1984)
sprechende Totenkopfzentrum1-6 (1971-1978)-Center7-13 (1979-1985)
lachende Schatten-Zentrum1-6 (1971-1978)-Center7-12 (1979-1984)
schwarze Katze-Zentrum1-5 (1971-1977)-Center7-13 (1978-1988)
Super-Papagei-Zentrum1-5 (1972-1977)-Center6-12 (1978-1985)
unheimliche Drachezentrum1-5 (1972-1977)-Center6-12 (1978-1985)
versch. Schatz-Zentrum1-5 (1973-1978)-Center6-11 (1979-1984)
Geisterinsel---1-5 (1973-1978)---6-12 (1979-1989)
rasende Löwe-Center1-4 (1974-1978)-Center5-10 (1979-1985)
Teufelsbergcenter1-4 (1974-1978)-Center5-10 (1979-1985)
grüne Geist-Center1-4 (1975-1978)-Center5-10 (1979-1984)
singende Schlange-Center1-3 (1975-1977)-Center4-10 (1978-1984)
rätselhaften Bilder-Center1-3 (1976-1977)-Center4-8 (1979-1982)
Bergmonster---1-2 (1976-1977)---3-9 (1978-1984)
Phantomsee-Center1-2 (1977-1978)-Center3-9 (1979-1985)


... und das Gespensterschloß, 1. Textvariante, S. 11


... und das Gespensterschloß, 2. Textvariante, S. 10

Merkmal: einzelne Eingriffe
Es liegt in der Natur ihrer Einzigartigkeit, daß bislang nur wenige spontane Eingriffe nachgewiesen werden konnten. Relativ auffällig ist die Korrektur einer Zahl im Vorwort vom Super-Papagei. Hier wurde ein Fehler in der Reihenzählung bemerkt, was zwar merkwürdig anmutet, weil der Verlag keinen Wert auf eine Durchnumerierung der Fälle legte, andererseits aber wohl aus Rücksicht auf die festgelegte Reihenfolge der Folgenliste des Schutzumschlags notwendig erschien:


... und der Super-Papagei, 1. Textvariante, S. 7


... und der Super-Papagei, 2. Textvariante, S. 7

Ein weiterer Eingriff wurde in die flüsternde Mumie vorgenommen, wenn Peter im ersten Kapitel Bobs bei der Betrachtung von Mrs. Selbys Briefumschlag zur Schau getragene Fähigkeiten der Detektion bestaunt: in der redigierten Fassung fehlt ein Nebensatz. Da das Kapitel, in dem dieser Satz steht, nicht auf der letzten Zeile einer Seite endet, kann Platzmangel kein Kürzungsgrund sein. Da der Nebensatz auch im englischen Originaltext fällt, scheidet eine nachträgliche Korrektur von Leonore Puscherts Übersetzung ebenfalls aus. Willkür oder Versehen? Eine andere Erklärung scheint es nicht zu geben ...


... und die flüsternde Mumie, 1. Textvariante, S. 13


... und die flüsternde Mumie, 2. Textvariante, S. 12

Wer Hinweise auf weitere in den redigierten Fassungen vorgenommene Änderungen geben kann, melde sich bitte bei uns!

Textvarianten (Übersicht)

Recherchiert und zusammengestellt von Matthias Bogucki und Sven Haarmann.


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - [Datenschutzerklärung] - 02.08.2021