bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com

Neue drei ??? - Bücher

Name

E-Mail-Adresse
Text

1  2  3  4  5  6  7  8  9  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  »


1940) FamSchroeter99 © schrieb am 25.10.2022 um 10:23:51: Ich finde es sehr, sehr schade und sehr traurig, dass es keinen Dreiteiler zur 225 gibt. Damit hätte ich echt am wenigsten gerechnet. Ich dachte man will die 25er Abstände nicht zerstören. So schade, dass es keinen Dreiteiler geben wird. Ich habe diese so gemocht. 30 Seiten mehr finde ich eher erbärmlich, zu den anderen Dreiteilern. Ich kapiere einfach nicht, warum man die 225 nicht feiert. Ich mag Langfolgen sehr gerne. Ich habe die Dreiteiler sehr gerne gesammelt. Naja, jetzt muss ich auf das Band 250 warten. Ich hoffe doch sehr, dass es hier wieder einen Dreiteiler geben wird.
1939) Jeffrey Shaw © schrieb am 24.10.2022 um 00:17:53: Leider ja. :(
1938) Boomtown © schrieb am 23.10.2022 um 23:03:08: Das wäre am besten, ist aber wohl auch am unrealistischsten...😉
1937) Jeffrey Shaw © schrieb am 23.10.2022 um 21:42:32: Hier ein Konzept für das nächste Jubiläum: Ein richtig gutes Einzelbuch! :)
1936) Boomtown © schrieb am 22.10.2022 um 20:24:59: @1931 Sehe ich ähnlich. Bis auf Feuermond wirkten alle Dreierbände zudem überambitioniert und Marx begann sich ja auch deutlich zu wiederholen. Jede Folge zu weiten Teilen auf einer einsamen Insel spielen zu lassen, war dann auch irgendwann mal durch. Feuermond war deshalb toll, weil es in Kombination mit dem Meisterdieb einen Eindruck davon vermittelte, wie DDF als fortlaufende Dramaserie funktionieren könnte.
1935) Mr. Peacock © schrieb am 19.10.2022 um 21:45:42: Ich finde es ehrlich gesagt auch nicht schlimm, dass es bei der 225 keinen Dreiteiler gibt. Erstens ist auch für mich die 225 kein wirklich großes Jubiläum (die 125 war wenigstens ein Achtel von Tausend @1928, außerdem wurden die 25/50/75 ja nicht gefeiert, aber diese Gründe galten ja nur für die 100er), zweitens ist das Konzept meiner Meinung nach auch etwas abgenutzt, die Erwartungshaltung viel zu hoch, als dass ein Autor noch positiv überraschen könnte. Nicht ohne Grund erscheint nicht jedes Jahr ein neuer Bond wäre halt einfach langweilig. Bei den Dreiteilern sollte es genauso sein, der Abstand muss passen. Somit sind die 192 Seiten beim Puppenmacher für mich wesentlich interessanter als ein weiterer Dreiteiler, zumal der Preis von 14 Euro in der aktuellen Situation ja noch hinnehmbar ist (ich will nicht wissen, wie teuer jetzt eine Trilogie wäre!). Ob ich ihn mir deshalb kaufe, ist nochmal eine andere Geschichte.
@1920: Dass sich Kosmos in Anbetracht von zweistelligen Inflationsraten und Papiermangel keinen Mehrteiler traut, kann ich mir gut vorstellen. Allerdings glaube ich, dass man sich nicht erst im letzten halben Jahr für das aktuelle Konzept entschieden hat, denn das Schreiben eines Dreiteilers oder auch eines 192-Seiten-Buchs in angemessener Qualität, mit Korrektur, Druck etc. dauert schließlich auch etwas. Deshalb halte ich es auch für eher unwahrscheinlich, dass schon ein ganzes Manuskript oder gar eine lektorierte Fassung für einen Dreiteiler fertig war. Eher glaube ich, dass der Verzicht darauf mit der Zielgruppe zu tun hat. Die Schrift wurde zuletzt mit dem neuen Design vergrößert, das neue Design wurde aufgrund einer "Umfrage unter Kindern" erstellt. Ich kann mir daher gut vorstellen, dass sich die älteren Leser eher einen Dreiteiler kaufen, als die jüngeren, die vielleicht lieber zu den "normalen", kürzeren Fällen greifen, die sie auch von ihrem Taschengeld bezahlen können und die meist verständlicher und weniger "übertrieben" sind. Hinzu kommt vielleicht auch, dass Marx keine Lust hatte, nach der 200 schon wieder einen Dreiteiler zu schreiben, und die anderen bzw. der Verlag ihm bei der 225 vielleicht nach der missglückten 175 lieber den Vorzug lassen wollten. In einen Dreiteiler gehört etwas Innovatives, und das kann man halt nur ab und zu mal bringen. Da sollte man sich die Ideen also lieber aufsparen anstatt bei so kleinen Anlässen sein ganzes Pulver zu verschießen oder einen unnötigen Dreiteiler rauszuhauen, der wenig Neues zu bieten hat.
Zumindest bin ich froh, dass Sonnleitner seinen Senf nicht dazugeben musste. Ihm traue ich einen schönen Dreiteiler mit am wenigsten zu, weil er bisher trotz der Vielzahl an von ihm verfassten Geschichten kaum überragende Folgen abgeliefert hat.
1934) Mr Burroughs © schrieb am 19.10.2022 um 15:01:52: Ich denke, bei Toteninsel muss man eher differenzieren...da es der erste Dreierband und das erste Jubilaeum war, war es erstmal sehr ueberwaeltigend und grossartig (wobei ich den ersten Band fuer den besten hielt)...mit der Zeit und mehr Moeglichkeiten zum Vergleich relativiert sich dieser Band jedoch, da er, wie schon mehrfach erwaehnt, einfach too much ist..aber zu dem Zeitpunkt hat man ja eher erwartet, dass das die Ausnahme ist. Mittlerweile sind Mafia, Verschwoerungen, brutalste Gangster ja auch in den normalen Band eingezogen, was die Serie schon geaendert hat.
Feuermond war dann sicher der "normalste" Fall in einem Dreierband und auch der stimmigste, wobei ich die Entzauberung von mysterioesen Figuren wie Hugenay nicht mag, man muss nicht ueberall einen grossartigen Backgroung kreieren und aufloesen.
Tatsaechlich habe ich ansonsten keinen Dreierband zu Ende gelesen und gehoert...ich finde, das Konzept hat sich jetzt ueberholt und man muss sich nicht selbt permanent feiern. Allerdings ist mir auch klarm dass es letztlich nur darum geht, den letzten Cent rauszuquetschen und das der gealtere Fan gar nicht die wichtige Zielgruppe ist.Von daher werden wir wohl weiterhin Jubilaen, Sonderfolgen, Ableger etc. vorgestzt bekommen. Mich kann man damit ohnehin nicht mehr begeistern, ich merke schon, dass der Zauber der normalen Folgen nicht mehr da ist..Mit Poltergeist habe ich 1996 den Wiedereinstieg geschafft, aber 26 Jahre spaeter sind die drei ??? wieder nur nette Nostalgie...Podcast, Hoerbuecher und frischere Serien wie Gruselkabinett haben die drei ??? laengst abgeholt
1933) Ola-Nordmann © schrieb am 19.10.2022 um 11:53:28: @1932: Ich find die 175 ebenfalls furchtbar, kann dir also nicht zur Seite springen. Mir gefällt die 150 ziemlich gut und bin dafür einer der wenigen, die von der 125 eher enttäuscht waren. Kein schlechtes Buch, wird aber auch nie zu meinen Favoriten zählen.
1932) Maki © schrieb am 19.10.2022 um 06:45:48: Bin ich der Einzige, der die 175 (als Hörspiel) mag?
1931) Max DoMania © schrieb am 19.10.2022 um 00:05:23: Im Endeffekt hätte man auch zur 222 einen Dreierband machen können, (oder wegen der Schnapszahl einen Zweierband), aber letztlich ist es besser, wenn nicht auf Gedei und Verderb ein Dreierband rausgekloppt wird.
Für mich war Feuermond letztlich auch der beste Dreierband, da er die Balance zwischen relativ normalen Fall und doch einigen Besonderheiten hatte. Toteninsel war ein bisschen drüber, Geisterbucht etwas zu normal (auch wenn Bob fast krepiert), beim Feurigen Auge hätte man einen Band quasi komplett weglassen können und über Schattenwelt reden wir lieber nicht mehr...
1930) DerBrennendeSchuh © schrieb am 18.10.2022 um 21:32:30: Äh, nööö...
1929) Logotech © schrieb am 18.10.2022 um 20:45:32: Ich mein natürlich die 225 ;)....
1928) Logotech © schrieb am 18.10.2022 um 20:44:30: Ich finde ja, 125 ist schon ein Jubiläum, da es sich ja ein "Virtel"-Tausend bzw. "Halb"-500 handelt.
1927) sushi © schrieb am 17.10.2022 um 17:31:59: Toteninsel zählt da für mich genauso zu. Möglicherweise ist sie schlechter gealtert, weil dieses besondere Konzept mit der überlebensgroßen Geschichte eben nicht alle 25 Folgen wiederholbar ist. Bei Feuermond ist es zumindest vorstellbar, die Idee des Finales um einen Gegenspieler mit Grey oder Sphinx zu wiederholen. Mit der 175 hat man ein misslungenes Experiment und die 200 ist eine mäßige Fortsetzung. Geisterbucht wiederum funktioniert meines Erachtens recht gut, weil ein normaler Fall im passenden Umfang erzählt wird. Eben das darf es für mich gerne öfter geben. Ob das nun "Jubiläum" genannt wird oder alle paar Jahre bei Gelegenheit auftaucht, spielt für mich an der Stelle keine Rolle.
1926) Boomtown © schrieb am 17.10.2022 um 16:02:12: In Verbindung mit einem richtigen Jubiläum ist es vermutlich auch langsam lukrativ, weil man es dann als etwas besonderes vermarkten kann. Aber mal ehrlich, richtig gelungen war ohnehin nur die 125 und es wäre schade, wenn ausgerechnet Marx schon wieder für einen Dreierband verheizt worden wäre.

gesamtes Forum chronologisch


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.08.2018