bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com

Die Problematik zwischen Buch und Hörspiel

Name

Email-Adresse

Text

«  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  »


120) baphomet schrieb am 18.09.2013 um 23:25:04: Klar, Kritik kann man immer auch als Neid auslegen, aber ich meine gar nicht ihn selber, ich würde auch alles mitnehmen, eher die einfallslosen Macher, die den Glanz wollen, den er ohne Frage liefert. Mir hat gefallen, dass JW mal für KFC gesprochen hat, das hat mich echt gefreut. Komischerweise hört man OR gar nicht in dieser Sparte. Vielleicht zahlt Hollywood gut für seinen Ben Stiller. Also, wenn schon Werbung, dann möchte ich alle ???-Sprecher hören.
119) Tuigirl © schrieb am 18.09.2013 um 23:10:07: Dann ist es doch gut, wenn ich hier weder deutsche Radio- noch Fernsehwerbung mitbekomme....hab ihn glaub ich noch nie bewusst in der Werbung gehoert....
Ausserdem denke ich, dass er vielleicht deswegen so oft genommen wird, weil viele Alt-Fans ihn in ihrer Werbung haben wollen. Jeder mag ihn halt....und mal ehrlich, was wuerdest DU in dieser Situation machen?
118) baphomet schrieb am 18.09.2013 um 23:05:44: Also, in Hörbüchern,-spielen oder Filme stört mich hohe Frequenz nicht, aber wenn er bei jedem Krempel seinen ???-Bonus abruft und immer die gleiche sonore Stimme gibt, nervt es irgendwann.
117) Tuigirl © schrieb am 18.09.2013 um 23:02:59: @114- um es ueberspitzt zu sagen- eldiablo, ich finde deinen Post geringsgradig extrem....so schlimm ist es jetzt wirkluch nicht! Vielleicht solltest du es wirklich mal mit ein paar guten(!!) neueren Buechern versuchen?
116) Tuigirl © schrieb am 18.09.2013 um 22:58:27: @115- manchmal bin ich froh, dass ich das hier am anderen Ende der Welt nicht mitbekomme... Aber ich muss sagen, ich mag AF z.B. sehr in den Moers Hoerbuechern....
115) baphomet schrieb am 18.09.2013 um 22:51:19: @eldi Bei AF frage ich mich, bei welcher Produktpalette er noch alles Akquise machen will, mit seiner so sanften Röhre. Neulich war auch wieder irgendein neuer Artikel dabei. Da fragt man sich, ob es nur noch einen Sprecher für Premiumprodukte in Deutschland gibt? Seine Verwendung wird immer inflationärer und man merkt, dass heute viele Mittvierziger die Entscheider in den Kampgnen sind.
114) eldiabolo schrieb am 18.09.2013 um 22:12:10: "Heute aber herrscht eine ekelhafte Demokratie" - könnt mich so weglachen - warum wird nicht viel öfter die wahrheit gesagt?! muss man sich in jedes schicksal einfügen? wenn man dem frosch langsam genug das wasser erhitzt?! die schlichte wahrheit is doch: sie haben uns unseren bohn aus habgier genommen. den hitchcock auch. sie haben einen held unserer jugend - großmeister justus sherlock jonas - zu einem dröppeligen teletubby amputiert. die sprecher sterben alle weg. die wilden amerikanischen autoren sind deutschen germanistikstudenten gewichen. rocky beach ist von kleinen nest zur millionenstadt mit fussballarena geworden. und andreas fröhlich trieft die geilheit schon so aus den lefzen, dass er es für angemessen hält nach und nach bobs identität gegen seine eigene zu tauschen.
sich aldo warum mit dem neuschund die guten alten drei ??? vermiesen lassen? ich bleib dabei: keine folge über 39. und wem das nicht passt dem pack ich nen solarbetriebenen kassettenplayer mit 'todesflug' im rund-um-die-uhr-betrieb aufs grab. auf meinem grab läuft dann der teufelsberg. mit dem unheimlichen heulen.. ;)
113) eldiabolo schrieb am 18.09.2013 um 21:52:59: ausserdem feiern da zunehmend nur noch drei zufalls-c-promis ihre stummelschwanzvergleiche..
112) eldiabolo schrieb am 18.09.2013 um 21:50:00: @bap "Müllhaufen deutschen Beziehungsmiefs" - genau das! ;D ^^
111) baphomet schrieb am 18.09.2013 um 21:35:44: Sommerfuchs hat völlig recht, wenn man die Freundschaftsfrage bedenkt, denn die Benennung der Freundschaft als solcher kommt immer nur von anderen Charakteren, Bobs Mutter im "G-Schloß" z.B. oder den Autoren, bei den Klassikern. Keiner bekundet die von sich aus. Hier ist die Hierachie und Befehlskette noch eindeutig, von Justus über Bob zu Peter hinab. JJ hat die anderen mehr ausgewählt, als dass er sich ihnen anpassen würde. Heute aber herrscht eine ekelhafte Demokratie, wo zwar Just immer noch die Lösung bringt, aber Genie lässt sich meist nicht erkennen. RA hat die ursprüngliche Konstellation wohl von "Nero Wolfe" entlehnt, wo JJ NW entspricht, was das breite Format und eine quasi 'europäische' Bildung und Exzentrik betrifft, PS Archie Goodwin entspricht, also ein All-American-Bursche, ein surf boy. Und der zu Beginn eher randständige BA, der wirklich fast nur 'Recherche und Archiv' innehat, wäre Saul Panzer. Dieses Konzept hat Rex Stout 40 Jahre durchgehalten, aber von unserer bunten Rasselbande von Autoren ist das ???-Konzept über die Jahre in einen Müllhaufen deutschen Beziehungsmiefs verwandelt worden. Zugeben, das Elend begann in den Crimebusters, wo die Palastrevolution sich gegen JJ richtete, aber er blieb der Chef. Heute, durch Bobs Jobs, seinen Frauenverschleiß und Peters ständiger Bambule mit dem Kelly/Jeffrey-Balast und daraus resultierender Ambiguität, JJ' verminderter Deutungshoheit haben wir es mit einer schon in die Jahre gekommenen Ménage--trois zu tun, die mit ihrem Gezänk und Gestichel an das "Odd Couple" erinnern. Die ganze Live-Geschichte ist der letzte Nagel zu diesem Sarg gewesen. Seitdem tritt einem immer das coole Kollektiv entgegen, die jederzeit die Spaßmacher 'raushängen lassen können. Das ist eine Drohung, auf die ich verzichten könnte.
110) swanpride © schrieb am 18.09.2013 um 16:46:51: Oder im Superpapagei, auf dem Friedhof, wenn Peter die beiden durch den Nebel lotst.
109) Hunchentoot © schrieb am 18.09.2013 um 16:12:16: Ein anderes gutes Beispiel ist Peters Löwenbändigung in der schwarzen Katze.
108) Crazy-Chris schrieb am 18.09.2013 um 14:58:37: Ausnahmen bestätigen halt die Regel.
107) swanpride © schrieb am 18.09.2013 um 13:34:49: Ein gutes Beispiel für die Gleichwertigkeit des Teams in den Klassikern ist die Sache mit dem Boot und dem Damm in Der gefährlichen Erbschaft. Da ist es nämlich Peter, der das Kommando übernimmt, während Bob und Justus seinen Anweisungen folgen.
106) swanpride © schrieb am 18.09.2013 um 13:32:34: Es gibt in the Klassikern (in den Büchern) immer mal wieder Situationen, in denen Bob und Peter sich durchsetzen, oder einen alternativen Plan vorschlagen. Und auf der Geisterinsel wird fast durchgängig getrennt ermittelt...bzw, Justus ermittelt, während Bob und Peter sich mit den Boot vergnügen.

gesamtes Forum chronologisch


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.08.2018