bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com

Meine Empfehlung - Hörenswerte Hörspiele

Name

Email-Adresse

Text

«  1  2  3  4  5  6  7  8  9  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  »


67) Skywise (Mail2Skywise@web.de) schrieb am 25.06.2002 um 18:37:12: @Sophen: Sorry, damit kann ich nicht dienen - ich hätte aber die dritte Folge hier irgendwo rumfliegen: "Bummi und Fiete"... mit einem kultigen Andreas von der Meden in der Rolle eines Lehrers, wenn ich mich richtig erinnere... ich merke gerade, wenn man ein Hörspiel knapp 20 Jahre nicht mehr gehört hat, läßt das Gedächtnis doch schon etwas nach... Gruß Skywise
66) Mike schrieb am 25.06.2002 um 13:17:20: Ich habe nur eine Folge...Operation Förderkorb! Ist natürlich Geschmackssache, aber ich finde es kommt keine Atmo auf und das gequatsche mit den Walkie-Talkies geht auf den Sender, mir auf jeden Fall! Na ja, vielleicht bin ich etwas voreilig gewesen, kenne die anderen Folgen nicht, aber diese finde ich echt nicht sehr ansprechend!
65) Mattes © (Mattes@rocky-beach.com) schrieb am 25.06.2002 um 13:06:12: Mike, was hast Du gegen die Funk-Füchse? Also ich mag diese Serie...
64) Mike schrieb am 25.06.2002 um 13:01:09: Hier mal ein Negativ-Beispiel: Zieht euch niemals die "Funk Füchse" rein!!!
63) Sophen © schrieb am 25.06.2002 um 12:55:14: also ich sehe, hier hat keiner Ahnung. Sonst hätte hier jemand "Man nennt mich Bummi" genannt.
62) Sven H. © (sven@rocky-beach.com) schrieb am 25.06.2002 um 11:25:41: Was noch nicht erwähnt wurde: Die "Edgar Wallace und der Fall ..."-Reihe war vom Konzept her zwar ziemlich trashig und auch irgendwo an die "drei ???" angelehnt, aber sie besaß eigenen Charme. Und leider wurden nur vier der insgesamt acht Bände vertont. Die Serie war wohl nicht sehr erfolgreich, obwohl sie größtenteils von Eberhard Hungerbühler verfaßt wurde.
61) Skywise (Mail2Skywise@web.de) schrieb am 25.06.2002 um 02:26:46: @The Rock: Na und? Es gibt da noch das Hörspiel "Raumschiff Titanic" nach Douglas Adams und Terry Jones (unter anderem mit Gerlach Fiedler und Jens Wawrczeck), in dem sich eine Bombe sogar beim Zählen durcheinanderbringen läßt... ;-) Ansonsten: Im Augenblick bin ich so mehr oder weniger auf dem Michael-Koser-Trip. Habe mich vor einem halben Jahr durch die komplette Serie vom "letzten Detektiv" durchgehört und versuche nach einigen Zwischenstops bei "Das Geheimnis von Craven Hall", "Das schreckenerregende Abenteuer im Orientexpress", "Einmal Utopia und zurück", "Film noir" und der "Cocktail für zwei"-Serie auch die "Professor van Dusen"-Reihe endlich mal zu vervollständigen, nachdem mir neulich ein Kumpel dankenswerterweise zwei CDs gebrannt hat mit Fällen, die ich noch nicht kannte. Fehlen nur noch fünf :-). Dann wäre da noch der "Herr der Ringe" zu nennen, den ich sowohl in Deutsch als auch in Englisch besitze. Welche der beiden Fassungen ich besser finde, kann ich nicht beurteilen - beide haben ihre Vor- und Nachteile. Genial und bösartig: P. Kerr's "Game Over", unter anderem mit H. P. Hallwachs und Rufus Beck. Tierisch lustig: Douglas Adams' "Per Anhalter durch die Galaxis" (Einschränkung: ich kenne nur die ersten sechs Folgen, die weiteren Produktionen waren mir - noch - zu teuer :-)). Der Name "Point Whitmark" fiel schon ein paarmal in diesem Forum, "Commander Perkins" auch? Wenn nicht, sei er hiermit zumindest mal lobend erwähnt. Und "Dr. Jekyll und Mr. Hyde" mit Matthias Fuchs kann man sich auch mal zu Gemüte führen (weil - gut!). Zu guter Letzt möchte ich - natürlich - auch "Hui Buh" nennen, weil sich diese Hörspiele auch immer wieder mal bei mir in der Stereo-Anlage finden (mittlerweile in CD-Form; meine drei Original-Schallplatten sind in Ehren gealtert und verkratzt, bei meinen Cassetten enden manche Dialoge in einem ausgelutscht-dumpf-modrigen *ömmpfuhmpfmampf*, was vielleicht der Grusel-Stimmung zuträglich ist, allerdings dem allgemeinen Verständnis des Hörspiels nicht gerade nutzt...).
60) Timmi (heikosz@gmx.de) schrieb am 25.06.2002 um 01:49:51: Über die ??? bin ich zu meiner Sammelleidenschaft für gute Hörspiele gekommen. Zu unterscheiden sind erstmal "Hörspiele" und "Hörbücher". Grundsätzlich bevorzuge ich Hörbücher, da imho nur in einer Komplettlesung die Inhalte/Spannung der Story richtig übertragen wird. Meine Hits: - High Fidelity. Genial gelesen; ironisch witzig (Nick Hornby). - Herr der Ringe. Sehr langatmig aber durchweg spannend. Ein Hörspiel (!!) auf 750 Minuten. - Alles von Minette Walters (spannend, gute Stories), - Harry Potter. Rufus Beck liest einzigartig. Aber teils seeeehhr langatmig und verspielt. - Der Exorzist. Genial spannend mit nackenhaarsträubenden Soundeffekten :). Sprecherempfehlung neben Rufus Beck: Gerd Westphal. Imho DER Sprecher !. So...mein erster Beitrag bei Euch :) Gruß Timmi
59) Kerstin schrieb am 24.06.2002 um 13:56:37: Hat schon jemand Scotland Yard genannt??? Von denen gab es vor 1-2Jahren 'ne Neuauflage, leider nur bis zur 8. Folge. Ich fand die aber schon als Kind supergut. Leider kann man auf Flohmärkten nie welche finden.
58) Navarro © (Berni_M@raorkon.com) schrieb am 22.06.2002 um 22:18:58: @4(Mina): Ja, du wirst es nicht glauben. Kenn ich gut. Ich hab meine Jim Salabim Folge aber schon vor Jahren am Flohmarkt gekauft!
Alf ist auch witzig, obwohl mir bei den Kassetten zu wenig der Witz herauskommt; also warte ich verzweifelt darauf, dass sie Alf auch wieder einmal im ORF wiederholen (hab nämlich kein Kabel etc.).
Mein Beitrag: Asterix-Hörspiele (aber bitte nur die alten!!!) und die 5 Freunde (schafft so eine vorzeitlich Athmosphäre...)
57) Gräfin Zahl © (GraefinZahl@rocky-beach.com) schrieb am 21.06.2002 um 18:44:45: Empfehlen möchte ich die "Nightmare on Elm Street"-Hörspiele. Diese Hörspiele sind atmosphärisch gelungen und sind tatsächlich gruselig. Bei Hörspuielen zu Filme ist dies ja nciht selbstverständlich. Die Sprecherbesetzung ist ebenfalls bemerkenwert: Oliver Rohrbeck, jens Wawrczeck, Andreas Fröhlich, Andreas von der Meden, Dorette Hugo, Sascha Draeger, Marianne Kehlau, André Minninger und viele weitere bekannte und bewährte Namen.
56) Severus schrieb am 20.06.2002 um 23:31:44: Außerordentlich gelungen ist auch der "Club der Detektive", (wieder-)erschienen bei Maritim und wie Clifton basierend auf Altmeister Wolfgang Ecke. Wer das Digi-Pack ergattern kann, bekommt drei CDs mit insgesamt 6 sehr guten Krimis - unter denen sogar eine Episode des berühmten und mehrfach erwähnten, englischen Kaufhausdetektives ist. Krimifans sollten auf jeden Fall mal reinhören.
55) chriz (chrizlutz@aol.com) schrieb am 20.06.2002 um 19:51:05: Moin, ausser den ??? ist die leider sehr kurz geratene Perry Clifton- Reihe sehr zu empfehlen, John Sinclair (die neuen), Sherlock Holmes und alle Harry Potter Hörbücher sehr zu empfehlen!!! Point Whitmark ist auch nicht ohne (Folgen 1-4 vorallem)
54) The Rock schrieb am 20.06.2002 um 19:26:54: Ich habe gerade meine erste Jan Tenner Folge gehört.Mein Fazit:LÄCHERLICH. Aber wer sich mal so richtig kaputtlachen will sollte es sich Anhören da ist zum Beispiel eine Bombe die sich nach dem zünden bedankt und ein böser Vogelmensch dessen Sprecher schon als "Papa Schlumpf"zu bewundern war.Aber trotzdem reinhören lohnt sich.
53) tobi schrieb am 18.06.2002 um 18:00:08: also muss ma sagen masters of the universe sind hammer. vor allendingen pasetti als skeletor. echt klasse

gesamtes Forum chronologisch


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.08.2018