bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2023 by
rocky-beach.com

Folgen-Diskussionen

Hier kannst Du einen Kommentar zur Folge Die rätselhaften Bilder abgeben.

Name

Email

Text

 

«  1  2  3  4  5  6  7  8  9  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  »

64) Hojotoho © schrieb am 12.06.2004 um 11:42:26 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Irgendwie beschaeftigt mich der grund fuer deine frage, André. Denn weniger als dass das sich die bilder von Marc und Fortunard gleichen, sind doch vielmehr ihre geschichten aehnlich. Also ist das gedankenspiel von Sven doch ziemlich treffend: Was wuerde der Marc heute einbringen, wenn er wieder aufgefunden wuerde? Fiktionalitaet hin oder her, du fragst ja nach einem preis und der laesst sich ja nur in analogie zu etwas realem schaetzen. Wahrscheinlich ist der hintergrund deiner frage die idee fuer ein neues buch und deshalb bleibt deine frage so raunend...

63) Hojotoho © schrieb am 12.06.2004 um 01:41:43 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Der preis von bildern errechnet sich im allgemeinen aus mehreren koeffizienten z.B. fuer die anzahl der ausstellungen (wobei es auch wichtig ist, ob es einzel- oder gruppenausstellungen waren), fuer das renommé der einzelnen galerien, in denen ausgestellt wurde und (achtung!) auch fuer die groesse der bilder (ueber sinn und unsinn dieses quasiobjektivierenden elements hatte ich gestern erst ein sehr interessantes gespraech mit einem befreundeten maler). Natuerlich gilt ab einem bestimmten bekanntheitsgrad des kuenstlers das alles nicht mehr und die bilder erzielen ihre preise ueber den bekannten namen ihres malers. In diese kategorie faellt wohl auch Fortunard in bezug auf das ???-universum. Und da wir in der tat das (schon etwas aeltere) zeugnis von Maxwell James zur verfuegung haben, koennen wir wahrscheinlich davon ausgehen, dass man fuer einen sehr beruehmten, zerstoert geglaubten Fortunard inzwischen bestimmt einen zweistelligen millionenbetrag erzielen koennte.

62) Stoertebeker © schrieb am 11.06.2004 um 18:59:48 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Der Markt bestimmt wohl den Preis. In den rätselhaften Bildern jedenfalls meint Maxwell James "ein Fortunard ist immer ein Vermögen wert. Vielleicht eine halbe Million Dollar." Fortunard dürfte sich preislich wohl irgendwo im Mittelfeld einordnen.

61) André Marx © schrieb am 11.06.2004 um 17:28:09 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Na ja, nicht ganz, Sven. Fortunards Bild sieht zwar so aus wie der "Turm der blauen Pferde", ist aber halt eben doch kein Marc, sondern ein Fortunard. Will sagen: Letztlich ist es doch ein fiktives Bild von einem fiktiven Maler, der im drei ???-Universum sicherlich seinen ganz eigenen Stellenwert hat.

60) Sven H. © schrieb am 11.06.2004 um 13:55:33 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Gegenfrage: wieviel Geld würde wohl Franz Marcs "Turm der blauen Pferde" bringen? Damit hättest Du den Wert des Fortunard wohl präzise ermittelt.

59) André Marx © schrieb am 11.06.2004 um 11:45:37 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Was meint ihr, was so ein Fortunard wert ist? Zum Vergleich: Einen schicken Dalí kriegt man schon für 30.000 Dollar, das wertvollste Gemälde der Welt, ein Picasso, wurde für 104 Millionen versteigert. Wo würdet ihr Fortunard einordnen?

58) Uwe schrieb am 20.04.2004 um 17:44:13 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Inzwischen weiß ich, warum René Genesis den deGroot so gut spricht: Genesis ist nämlich gebürtiger Holländer! (Steht irgendwo im Internet, leider hab´ ich vergessen, wo). Grüße!!!

57) Breitformat Holmes schrieb am 10.03.2004 um 17:17:09 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Gratulation an nancarrow - nein, nicht wegen der Zeilenumbrüche, sondern wegen der Idee mit den Eicheln und Zirbelnüssen oder dem Geldstück zur Überprüfung eines Loches ohne Boden. Dieser eigentlich naheliegende Einfall war mir nämlich auch schon gekommen - ach könnte ich doch eines der Fragezeichen sein... Jedenfalls finde ich die vier Jungs in dieser Szene auch etwas einfallslos - und Bob zu wagemutig. Niemand springt in ein Loch ohne Ahnung von dessen Tiefe. Erst recht nicht, wenn man sich leicht rettbar in der Zivilisation und nicht weit vom Elternhaus des Freundes befindet. Ist aber nur 'ne Kleinigkeit. Denn sonst gilt für die "Bilder": Absolute Spitze!!!

56) nancarrow © schrieb am 08.03.2004 um 13:28:48 zur Folge Die rätselhaften Bilder: uiuiuiui... 'hört' und 'zeilenu_m_brüche' natürlich. je m'excuse.

55) nancarrow © schrieb am 08.03.2004 um 13:12:39 zur Folge Die rätselhaften Bilder: etwas muss ich hier noch loswerden (als fehler geht das ja nicht durch): irgendwie sind die vier jungs doch etwas einfallslos in der szene in der sie eingesperrt werden und vor dem dunklen, gähnenden loch stehen. jeder getraut sich nicht so richtig da hinein zu 'springen' weil ja nicht bekannt ist wie tief das loch ist. was tut man um die ungefähre tiefe zu bestimmen? man schmeisst was runter und zählt die sekunden bis man den aufprall höhrt. auch wenn keiner der vier eine uhr am handgelenk trägt (allerdings ist z.b im gespensterschloss zu lesen 'bob sah auf seine uhr') kann man ja ungefähr abschätzen ob es jetzt eine oder 10 sekunden dauert bis man den aufprall vernimmt. auch an 'gegenständen' die man runter werfen könnte mangelt es nicht: wenige momente vorher haben sie in der matratze ein eichhörnchen-depot mit nüssen enteckt. man nehme eine solche... et voila. oder das lose brett wäre auch eine möglichkeit (wenn es nicht zu grosse abmessungen aufweist...) oder einer der jungs könnte z.b. ein 25 cent-stück opfern (geld um eine telefonzelle zu verwenden ("da vorne ist eine!")) haben sie ja immer bei sich. irgendwie fast etwas einfallslos. hmm... kann mir mal einer verraten wie man hier anständige zeilenunbrüche hinkriegt?

 
alle Kommentare chronologisch | «  1  2  3  4  5  6  7  8  9  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  »

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 25.08.2019