bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2023 by
rocky-beach.com

Folgen-Diskussionen

Hier kannst Du einen Kommentar zur Folge Die rätselhaften Bilder abgeben.

Name

Email

Text

 


1) Dan Cooper schrieb am 14.08.2000 um 19:53:59 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Die zweitbeste ??? Folge; perfekter Anfang (Onkel Titus sieh' doch mal...); tolle Rätsel! Und dann die genialen Chartaktere: Mister de Groot, Marechal und die Gräfin. Wieder mit dabei: Skinny Noris als Malergehielfe von Max James! Auch hier paßt alles!

2) Prof. Barrister schrieb am 21.08.2000 um 14:53:15 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Das HSP ist klasse! Und das Buch ist noch viel besser (wie so oft), weil ausführlicher. Alles in Allem eine sehr gute Folge!

3) Gräfin Zahl © schrieb am 21.08.2000 um 18:17:46 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Wo ist mein Kommentar?? Ich hatte den ersten zu der genialsten aller Folgen abgegeben..... Wahrscheinlich habe ich wieder vergessen mein Paßwort einzugeben und später da Fenster ohne näher hinzusehen geschlossen :-( . Egal - Diese eine Frage muß ich auf jeden Fall nocmal stellen - Für mich ist das ähnlich wie dieses Phantomsee- Masagyb: Was sagt DeGroot (als er Peter und Justus im Motel gefangenhält) nachdem Peter sagt: "Wir wissen ncihts - nur daß sie schon vor mehr als einer Woche in Prof. Carswells Haus waren und versucht haben....."?????? De Groot unterbricht Peter und sagt: Was? ........ (völlig unverständlich). ***** Übrigens möchte ich allen raten, das Buch zu lesen es ist absolut genial!!! Rätselhaf5te Bilder ist leider die Folge, bei der wirklich die bestenh und wichtigsten Szenen fehlen!!!! Im HSP bleibt völlig offen, wie Justus plötzlich auf die Gräfinh als Täterin kommt. Im Buch gibt es dazu eine sehr lange Szene - in der auch ein völlig gewandelter Skinny eine Rolle spielt.... Und alle, die unbedingt eine Folge mit Drogen wollen sollten das Buch auch lesen :-)

4) Jim schrieb am 21.08.2000 um 18:58:09 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Gräfin, meiner Meinung nach sagt DeGroot so etwas wie "Was? Wie ist das gewest? (oder gewesen)?", das gäbe auch einen Sinn, oder? Übrigens auch eine meiner absoluten Lieblingsfolgen, sowohl Hörspiel als auch Buch. Gräfin, hast Du mal in Deine Mailbox reingeschaut?

5) Albert Hitfield schrieb am 21.08.2000 um 19:35:23 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Jim: Genau das verstehe ich auch. Gräfin: Da habe ich wohl die absolute Expertin für diese Folge gefunden. Ich höre sie jetzt schon 20zig Jahre und habe das mit dem Bild immer noch nicht begriffen. Just zieht von dem Bild die Markise ab (??) und gibt sie Marechal,der das nicht bemerkt und darunter kommt das gefälschte Bild zu vorschein (??) nur ein Teil? Ist das Bild mit den Pferden mit dem Hausbild übermalt und sieht Just nur einen Ausschnitt vom dem Bild? ICH VERSTEHE ES NICHT! Bitte helfe mir! Danke, Albert

6) Prof. Barrister schrieb am 22.08.2000 um 19:44:16 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Gräfin, Sie haben wiedermal Recht! In der Tat ist das Buch um Längen besser, weil um wichtige Handlungsstränge reicher als das HSP. Dies kommt allerdings auch bei anderen Folgen vor. Das schlimmste Beispiel, was mir hierzu einfällt ist der seltsame Wecker. Hier wird einfach das halbe Rätsel weggelassen.

7) Prof. Barrister schrieb am 22.08.2000 um 21:57:16 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Dieser De Groot scheint sich wohl öfters unverszändlich zu artikulieren. Die Stelle, die Gräfin Zahl unten ansprach, habe ich mir eben noch mal angehört. Keine Ahnung, was das heißen soll! Scheint wohl niederländisch zu sein. -------- Aber es gibt noch eine weitere mir unverständliche Stelle: Als De Groot auf Seite 2 in die Schlucht fällt schreit er "Aaaaah, verdammet" und dann ??????

8) Mr. Borroughs schrieb am 23.08.2000 um 08:59:05 zur Folge Die rätselhaften Bilder: DeGroot sagt dann in etwa: "Wer is da? Ah Ihr seid es." natürlich mit holländischen Akzent. Ich übernehme aber keine Gewähr

9) Jupiter Jones schrieb am 23.08.2000 um 13:47:51 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Prof. Barrister, ich habe bis Folge 40 ausschließlich die alten Abmischungen. Nur "Rubin" habe ich mir in neuer Abmischung zugelegt, weil ich mal sehen wollte wie schlecht die wirklich sind ··· Zu de Groot: Mr. Borroughs, ich glaube Prof. Barrister meint die Worte UNMITTELBAR nach dem "verdamme". "Wer is da?..." sagt er zwar auch, aber erst etwas später. Mit etwas Phantasie könnte man heraushören "Aaaaah, verdamme, war die Sache blöd". Ich meine aber auch, dass er eher etwas holländisches ruft.

10) Jupiter Jones schrieb am 26.08.2000 um 12:59:40 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Zu 797) Mr. Hitfield: Jetzt erst -nach mehrmaligem durchlesen- scheine ich deine Frage zu verstehen. Dachtest du etwa, dass das Pferde/Palmen/Menschenbild mit dem Hausbild übermalt war, und Justus dann die auf dem Hausbild gemalte Markise abzieht, diese dann Marechal gibt, der nicht merkt, dass er nur ein Stück gemalte Leinwand in den Händen hält? *LOL* Diese auf das Hausbild gemalte Markise wäre dann wohl doch ein bisschen klein gewesen um Marechal zu täuschen. Es ist doch so, dass das Pferde/Palmen/Menschenbild auf einen reale (!) Markise am Haus der Carswells genäht ist, und darüber befindet sich ein Flicken. (Deshalb macht es an dieser Stelle ja auch nicht zick, sondern zack.) Peter nimmt dann das Bild samt Flicken von der Markise ab, und Just gibt Marechal nur diesen Flicken um ihn zu täuschen. Ich hoffe das war einigermaßen verständlich. ····· So jetzt hätte ich da aber auch nochmal was für alle Dechifristen (heißt das so?) unter euch: Was sagt Maxwell James als die drei ??? bei ihm im Garten sind? "Jetzt ist mir vollends klar, dass ihr drei nichts f......"? ····· So, das wär's eigentlich. Bis auf einen eindeutigen Fehler, der noch nicht auf der Fehlerliste steht. Werde mich gleich mal dransetzen und Titus Bericht erstatten.

11) Prof. Barrister schrieb am 26.08.2000 um 14:15:30 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Hi Jupiter, Maxwell james sagt: " jetzt ist mir vollends lar, dass ihr drei nichts TAUGT"

12) Albert Hitfield schrieb am 26.08.2000 um 21:22:27 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Jupiter Jones: Danke, danke, danke. Sorry, wenn ich mich ein bischen kompliziert ausgedrück habe. Genau das war es was ich nicht verstanden habe, daß es nicht so sein konnte wie Du es beschrieben hast war mir klar, ich wußte halt nur nie WIE ich das zu verstehen habe. Jetzt habe ich es begriffen. Gruß Albert

13) Albert Hitfield schrieb am 26.08.2000 um 21:24:17 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Nachtrag: Ich verstehe auch TAUGT

14) Albert Hitfield schrieb am 01.09.2000 um 10:40:44 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Hi Jupiter Jones! Inzwischen habe ich das Buch gelesen und dort wird es dann vollens klar. Also ich muß im nachhinein sagen, daß die Hspumsetzung echt mißverständlich und schlecht ist. Gruß Albert

15) Jupiter Jones schrieb am 01.09.2000 um 14:38:31 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Albert Hitfield: Ich kenne das Buch leider nicht. Aber wenn da wirklich alles vollends klar wird, kommt denn da auch zufällig die Stelle mit de Groot's "Verdamme!..." vor? Und steht da auch zufällig, was er danach sagt? (S. Eintrag 807) Überhaupt, stehen die wenigen niederländischen Sätze, die er im Hörspiel sagt, auch im Buch in holländischer Sprache, oder wird dort nur gesagt, dass er irgendetwas unverständliches murmelt?

16) Albert Hitfield schrieb am 01.09.2000 um 21:30:19 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Hallo Jupiter!Sämtliche Sätze sind in lupenreinem deutsch aufgeschrieben und ein Akzent wird nicht erwähnt, De Groot(Schreibweise im Buch) selber erwähnt nur, daß er aus Amsterdam ist. Als er in die Schlucht stürzt steht im Buch nur ein "Aaaaah" und dann "Wer ist denn da?...Aha! Ihr Bengels!", etwas später noch "Halt,ihr-" und das wars.

17) Gräfin Zahl © schrieb am 02.12.2000 um 14:00:06 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Nachdem Bob Justus und Peter aus dem Motel befreit hat, fliehen sie auf Bobs Fahrrad, Justus sitzt auf dem Gepäckträger und Bob auf dem Lenker während Peter fährt. Hat mal jemand von Euch sowas ausprobiert? Kann man überhaupt noch lenken, wenn jemand auf dem Lenker sitzt????

18) Joshua Cameron schrieb am 24.03.2001 um 19:28:48 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Hallo Freunde! Soweit ich dies hier ersehen konnte, ist das "De Groot-Problem" zu dem HSP noch nicht richtig aufgelöst worden. Nach meiner Meinung sagt er folgende niederländische Sätze: 1. (im Motel) Wie is dat geweest? (deutsch: Wer ist das gewesen bzw. Wer war das?). 2. (beim Sturz in die Schlucht) Verdomme, wat is er gebeurd? (deutsch: Verdammt, was ist passiert bzw. geschehen?) Viele liebe Grüße, euer J.C.!

19) marc schrieb am 02.07.2001 um 13:32:34 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich verstehe irgendwie nicht ganz, warum die ???/Kommissar Reynolds und DeGroot sich am Ende gegenseitig die Eier schaukeln, nachdem letzterer vorher die Jungs mit seinem Messer bedroht und gefesselt in den Kofferraum geschmissen hat. Ausserdem wohnt er angeblich in einem Hotel Paciofic oder so, fährt aber mit Just & Peter in ein Motel. Als Bob die beiden befreit sagt er, er habe ja nur zu besagtem Hotel fahren müssen. Eist das jetzt ein HOTEL oder ein MOTEL?

20) Arbogast © schrieb am 03.03.2002 um 17:52:43 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Mich würde einmal interessieren, wer das Märchen aufgebracht hat, Prof. Carswell würde von Lothar Grützner gesprochen (wie es auch die rocky-beach.com unter "Hörspiele" behauptet). Ich weiß zwar nicht, ob der Charakter von Theodor Anzinger gesprochen wird, bin mir aber sicher, daß es nicht Grützner ist (ebensowenig wie Titus in dieser Folge von Kirchberger gesprochen wird)!

21) Rockstar, das Original schrieb am 24.05.2002 um 07:32:26 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Als Sympathisant der niederländischen, bzw. holländischen Sprache (ich halte sie für die tonalere Form des Deutschen) amüsiere ich mich immer sehr über die Aussprache des De-Groot-Sprechers: "määine ancheläächehääit" (mijne aangelegenheid). Köstlich! Auch die Story an sich ist allererste Sahne. Zwar keine übersinnliche Erscheinung, aber atmosphärisch, atmosphärisch und noch mal atmosphärisch -- bis zum Abwinken. Nun denn, "ik ben nur einmal in die Slucht chefallä"...

22) Fehlerteufel schrieb am 25.05.2002 um 00:54:43 zur Folge Die rätselhaften Bilder: "was sohl ich nua mit euch machn, äh? ihr chet mia auf di närvn!" ... herrlich.

23) ingo schrieb am 13.08.2002 um 14:51:13 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich will ja nichts miesmachen, aber bis jetzt scheint noch überhaupt niemandem aufgefallen zu sein, daß es sich bei den rätselhaften Bildern um einen Aufguß des seltsamen Weckers handelt, der wiederum ein Aufguß des Superpapageis ist. -In allen drei Geschichten geht es darum, daß ein kürzlich Verstorbener eine kryptische Botschaft hinterläßt, die zu einem Gemälde führt. Im Superpapagei ist das Bild in einem Rohr versteckt, im seltsamen Wecker unter einem Spiegel und in den rätselhaften Bildern in einer Markise. Um es poetisch zu formulieren: die ???-Autoren Arthur und Arden beherrschten die hohe Kunst der Bachschen Fuge: immer das Gleiche neu variieren.

24) Sven@ingo schrieb am 29.08.2002 um 00:02:33 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Aber von allen Folgen, die du genannt hast, ist diese die Beste!!!

25) McFee schrieb am 16.10.2002 um 20:38:53 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Na, da ist mir doch letztens ein HSP-Fehler bei den RBildern aufgefallen und jetzt sehe ich, der steht gar nicht auf der Fehlerseite! Sowas... Es geht um das Telefongespräch de Groots, aus dem eindeutig hervorgeht[*], daß die Rezeption bei ihm anruft und nicht Bob als Skinny persönlich, wie Bob ja kurz darauf erzählt. [*]: "Skinny Norris? Ja DEN kenne ich. / Nein, schicken sie IHN nicht rauf! / ER soll warten (oaah!)

26) Nimm2-Junkie schrieb am 16.10.2002 um 23:51:02 zur Folge Die rätselhaften Bilder: ich hab das immer so gesehen:
bob ruft als rezeption bei de groot an und sagt später: "de groot hat nicht gemerkt, dass ich meine stimme verstellt hab."

27) McFee schrieb am 17.10.2002 um 01:16:54 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @ Nimm2-Junkie: Alles klar! Ich hatte die Stelle nicht mehr genau in Erinnerung und war mir irgendwie ziemlich sicher, Bob erzählt, er habe als Skinny angerufen. Hab's eben noch mal angehört.So ist es natürlich eindeutig. Kein Wunder, daß der Fehler nicht auf der Fehlerseite zu finden ist...*g*

28) Harry Burnside schrieb am 27.10.2002 um 09:28:43 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Wie findet ihr eigentlich diese Folge? Würde mich interessieren, denn ich finde diese Folge wird zu wenig geschätzt. Für mich gehört sie auf jeden Fall in die TOP-5!

29) Gräfin Zahl © schrieb am 27.10.2002 um 09:57:57 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Für mich die beste Folge überhaupt! Allerdings nur in der Buchversion, da im Hörspiel die wichtigsten, spannendsten sowei die einzige gruselige Szene fehlen. (siehe auch EIntrag 3) Aber auch als Hörspiel noch eine ehte Top-Folge. Schon durch De Groots Aussprache. Die Geschcihte bleibt auch im Hörspiel rätselhaft und spannend, atmosphärisch überzeugend. Gerausragende Sprceher und Sprecherleistungen - hoger Wiedererkennungswert vieler Sätze. Schon als Kind mochte ich diee Folge, Weil Oliver "Dick" Mink mitsprach, mußte ich bei Fünf reunde (die ich später angefangen habe zu hören) oft an diese Folge denken

30) Socrates schrieb am 01.11.2002 um 16:08:14 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ein ordentlicher Klassiker mit vielen rätselhaften Begebenheiten,aber auch logischen Schwächen...wie konnte Mr.Marechal eigentlich Skinny in die Garage der Carswells sperren?Hatte er den Schlüssel?Und warum gerade dorthin?Die Methode von de Groot,unschuldige Kinder zu kidnappen und bedrohen,finde ich eigentlich die größte Schwachstelle-eigentlich ist er der Kriminelle...Höhepunkt dieses Buches ist die Garagenszene-Just rempelt Hal an und stellt sich auf den Schlüssel-sein Enthüllungsfeuerwerk am Schluß ist brilliant...so liebe ich diesen Justus,nämlich nicht ZICK(ig) wie im Meisterdieb,sondern auf ZACK

31) sAuron schrieb am 02.11.2002 um 02:03:39 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Also, für mich ist dRB das perfekte Äquivalent zu "Austin Powers GOLDSTÄNDER" - "Verrrdammich" und "eine Meischtadedektiw" erreichen doch glatt "Willscht du eine Pannekoken?" oder "Isch kumm ausch Houlland, ischt dasch nischt doull?"....

32) Marco schrieb am 30.12.2002 um 11:21:35 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Zu 17, Gräfin Zahl: Zu dritt auf einem Fahrrad ist kein Problem. Habe ich selber schon ausprobiert und es lässt sich sehr gut lenken wenn jemand auf dem Lenker sitzt. Logischerweise sitzt aber nicht Justus auf dem Lenker, dass hätte die Sache evtl. schon erschwert... Und auch logisch ist, dass Peter (der Sportsmann) in die Pedale tritt! Gruss, Marco

33) Diego Alvaro schrieb am 25.01.2003 um 16:05:41 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Meine Lieblingsfolge mit dem Fluch des Rubins. Vorallem die Auflösung und Handlung sind gut und spannend geschrieben. Gute Folge!!!

34) sAuron schrieb am 26.01.2003 um 01:08:55 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Sorry, ich will dich bestimmt nicht persönlich angreifen, aber diese Folge hat alles: interessante Charaktere, einen vielseitigen Plot und ne Menge Atmosphäre - aber eine logische Auflösung hat DIESE Episode bestimmt nicht!! Denn wer will denn ernsthaft behaupten, dass es Sinn macht, dass jemand ein wertvolles Kunstwerk unter einen unbefestigten (!) Lappen zu legen. fehler 1) beim ersten Wind würde der Lappen (samt Bild gar?) wegwehen. 2) Beim Einrollen der Markise müsste das Bild schaden nehmen. 3) Beim ersten Regen wäre das Bild ruiniert. Ein Witz diese Auflösung. ----->Aber nicht, dass ihr mich falsch versteht: Die Rätselhaften Bilder gehört zu meiner Jugend wie der Kinofilm "He-Man". -------------- sAuron

35) Bernd schrieb am 26.01.2003 um 10:47:53 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Habe von dieser Folge nur die neueste Version, und daher mal eine Frage: Sind beim Original auch diese komischen zischenden Geräusche zu hören, als Justus ganz am Anfang den Schatten sieht, und als er und Bob die Verfolgung aufnehmen ? Finde ich irgendwie unpassend...

36) Stoertebeker © schrieb am 04.06.2003 um 22:36:51 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Frage I: Wieso liegt Hal Car Carswell unter einem Schreibtisch? War ein Kampf mit dem unbekannten Einbrecher die Ursache dafür oder war es das Resultat eines "Abenteuerspiels"?
Frage II: Was macht eigentlich der Assistent eines Malers? Den Pinsel halten?
Frage III: Wieso sucht ein Professor für Sprachwissenschaften für Recherchezwecken eine normale Stadtbücherei auf? Ist die UB in LA derart schlecht ausgestattet, dass es dort noch nicht einmal Kunstbücher gibt?

37) McFee schrieb am 04.06.2003 um 23:05:29 zur Folge Die rätselhaften Bilder: I: Ich denke mal, das war wohl Marechal, der zu seiner Verteidigung offensichtlich auch gerne mal Schreibtische durch die Gegend schmeißt. Wäre es eines von Hals "Abenteuerspielchen", müsste man sich tatsächlich fragen, wie man es schafft, sich selbst unter einem Schreibtisch zu begraben...und was das für Spielchen sind. (Der Junge muß aufpassen, sonst überfährt er sich später noch mal mit seinem Auto)
II: Vielleicht kann der literarische Assistent bei der Frage weiterhelfen...
III: Ganz klar: er muß starkes Interesse an Mrs.Bennett haben!

38) Stormrider © schrieb am 04.06.2003 um 23:12:42 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @Stoertebeker: zu Frage III: Wenn diese eine besagte UB in LA auf Sportwissenschaften spezialisiert ist, dann bekommt er dort keine Kunstbücher. Vielleicht hat die Stadtbücherei von Rocky Beach eine Artothek und ein breitgefächertes Angebot an Kunstliteratur.

39) Stoertebeker © schrieb am 04.06.2003 um 23:32:07 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @Stormrider: Ich weiß ja nicht wie die Universitätsbibliotheken in den USA ausgestattet sind, aber hier bei uns in Deutschland haben eigentlich alle UBs neben ihren Sondersammlungen auch die gängige Fachliteratur aller an der jeweiligen Uni angebotenen Fächer. McFees Antwort erscheint mir plausibler. In diesem Zusammenhang: Vielleicht malt Mr. James auch auch Akte und Skinny steht Modell

40) cameo schrieb am 05.06.2003 um 20:41:19 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Schwärm... meine erste Folge... gute alte Zeit! Da begeisterten sich die (wir) Kiddies noch für verlassene Häuser und verborgene Winkel - und nicht für Computerviren, E-Mail-Attacken oder ähnlich seelenlosen Scheißdreck. Sorry, mußte mal gesagt werden!

41) guru01 © schrieb am 18.07.2003 um 09:23:47 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Auch wenn über diese Folge schon viel geschrieben wurde, kann ich mit meinem Lob nicht zurückhalten. Diese Folge (HSP) glänzt durch die hervorragende Sprecherbesetzung & Sprecherleistung. De Groot, Pasetti (wie immer) Armand & die Gräfin. Skinner spielt ebenfalls mit... Ja da muß ich cameo recht geben. Man gerät bei der No 9 ins schwärmen und bricht sich voll wenn man anschließend Gift per Email hört. (Liebe Kinder nicht nachmachen....)

42) Graf Zahl © schrieb am 18.07.2003 um 09:38:52 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Besonders möchte ich hier noch einmal DeGrott hervorheben, bzw. die Specherleistung von René Genesis. Ich habe ihn in der letzen zeit in 2 weiteren Hörspielen gehört - für mich ein absoluter Top-Sprecher. Ich frage mich, warum er nur in relativ wenigen Hörspielen dabei ist. In meiner weit über 10jährigen Drei ???-Abstinenz ist seine Stimme und sein "Niederländisch" deben Maxwell James und das Tefeon im Garten das, einzige, was ich nicht nur noch schemenhaft im Kopf hatte.

43) Uwe schrieb am 24.09.2003 um 00:00:47 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ein eher schwächeres Hörspiel, mit dem die legendäre erste 9er-Staffel damals abschloss. Zwar taucht hier zum erstenmal Skinny Norris auf, Andreas von der Meden hat hier aber noch nicht so ganz den richtigen Skinny-Ton gefunden. Hervorragend ist aber (in der Tat, Graf Zahl!) Rene Genesis als Holländer. Ich muss gestehen, dass ich bis heute nicht alles verstanden habe, was der so radebricht. Genesis war als Sprecher sehr aktiv in den 70ern und frühen 80ern beim Label "Maritim" (ich sage nur: "Das Geheimnis des Bermuda-Dreieck"!). Bei EUROPA war er dagegen eher selten zu hören (Bei www.europa-vinyl.de gibt es trotzdem eine große Sprecherliste mit Fotos, bei der auch Genesis dabei ist). Und ich muss noch folgendes bemeckern: Justus´ Satz nach der Entdeckung der Eicheln und Zirbelnüsse: "Polizeibericht meldet: ..." fand ich immer absolut peinlich. Denn der Gag mit den angeblichen Diamanten war zu diesem Zeitpunkt schon ausreichend belacht worden und damit "gegessen". Überflüssig, da noch einen draufsetzen zu wollen. Aber natürlich lachen die anderen drei nochmal brav - weil´s ja so im Manuskript steht...

44) Charley Varrick schrieb am 17.10.2003 um 01:36:12 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Spitze! Der ganze Fall. Und de Groot ist unschlagbar - es sei denn, er wird von Kommissar Reynolds ausgekontert in einem der besten Dialoge aller Folgen: DeGroot (energisch, weil die Gräfin sich dünn machen will): Halt Gräfin, nicht so snell. Reynolds (seelenruhig): nehmen Sie die Pistole weg! De Groot (empört): Aber Sie können doch nicht zulasse... Reynolds (fällt ihm ins Wort, seelenruhigst): Sie sind verhaftet. Cool!!! (übrigens: Justus' Polizeibericht finde ich gar nicht so schlecht. Schlau wär´s freilich gewesen, die Kerle hätten erstmal die Nüsse in das Loch ohne Boden geworfen bevor sie sich selber dazu verwendeten... Ich mein ja bloß.)

45) Allie © schrieb am 15.12.2003 um 19:47:31 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Zum Buch: Als Max James den Jungens endlich vertraut und sie in sein Studio duerfen, weiss dieser auf einmal dass er die Bilder bei Justus' Onkel gekauft hat. Dabei haben die drei noch gar nicht erwaehnt, dass sie mit dem Troedelhandel verwandt sind, oder?

46) Mecki © schrieb am 11.01.2004 um 04:58:21 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @Allie: Hat er das vielleicht vorher am Telefon von Alfred Hitchcock erfahren ?

47) Mecki © schrieb am 11.01.2004 um 05:04:11 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Eine, naja sagen wir mal "Nicht ganz so spektakuläre" Folge, aber auch durchaus brauchbar. Debüt von Skinny Norris bei den Hörspielen, de Groot fand ich auch irgendwie cool. Die Sache mit dem Peilsender war gut und lustig die Sache mit den Nüssen. Daß deGroot beim ersten Mal nicht derjenige ist, der in die Schlucht fällt, sondern Marechal, hört man irgendwie, wenn man den ersten Schrei mit der Stimme vergleicht. Und am Ende hat Justus mal wieder logisch gedacht !

48) maxwel schrieb am 17.01.2004 um 10:43:06 zur Folge Die rätselhaften Bilder: diese folge gehört zu meinen absoluten favoriten, weil die folge hat witz spannung und sehr gute charaktere. besonders überzeugend finde ich de groot den holänder.

49) Pete Mod schrieb am 19.01.2004 um 08:59:37 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Eine sehr geniale Folge! Auch wenn es mal wieder um eine versteckte Erbschaft geht. Aber was solls, hauptsache die Story ist spannend, die Charaktere überzeugend und Justus hat am Ende wieder die Lösung! Hier taucht auch zum ersten Mal Skinny Norris im HSP auf. Die Stimme von dem ist hier aber eher lächerlich. Er klingt wie ein Möchtegern-Bösewicht. Und irgendwie begreift man im Hörspiel nicht so ganz, warum er denn nun so ein Fiesling sein soll. Dafür ist aber der Niederländer De Groot ziemlich witzig, er spricht ein niederländisch, wie man es sich als Deutscher vorstellt! Eine der besten Folgen!

50) Meisterdieb © schrieb am 08.02.2004 um 13:12:28 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Die Folge ist echt spitze! DeGroot könnte glatt meine Lieblingsfigur werden. Das Rätsel ist auch gut und alles ist spannend aufgebaut. Echt super!

51) dwolf70 schrieb am 23.02.2004 um 17:12:33 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Titel und Cover des HSP sind sehr ansprechend. Obwohl die Szene des Covers im HSP selbst nie vorkommt. Der Fall hat einige Schwächen besonders bei der Auflösung des Bilderrätsels fällt es mir schwer den drei??? zu folgen (ZigZack). Allerdings finde ich diese Folge noch bei weitem athmosphärischer als die späteren Crimebusters.

52) Nathan schrieb am 23.02.2004 um 22:19:52 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Hab ich da was nicht verstanden? Wieso wird hier (in Kommentar 47 und 49) gesagt, Skinny taucht das erste mal in den Hörspielen auf???

53) Nathan schrieb am 23.02.2004 um 22:24:11 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ok, ich bin selbst blöd, ich hab die Erscheinungsliste der Hörspiele mit den Büchern verwechselt... *peinlichberührtbin*

54) Spike Nealy schrieb am 24.02.2004 um 07:48:50 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ein zwar nicht mitreißendes, aber sehr solides Hörspiel, bei dem René Genesis stimmlich einen großartigen De Groot abliefert.

55) nancarrow © schrieb am 08.03.2004 um 13:12:39 zur Folge Die rätselhaften Bilder: etwas muss ich hier noch loswerden (als fehler geht das ja nicht durch): irgendwie sind die vier jungs doch etwas einfallslos in der szene in der sie eingesperrt werden und vor dem dunklen, gähnenden loch stehen. jeder getraut sich nicht so richtig da hinein zu 'springen' weil ja nicht bekannt ist wie tief das loch ist. was tut man um die ungefähre tiefe zu bestimmen? man schmeisst was runter und zählt die sekunden bis man den aufprall höhrt. auch wenn keiner der vier eine uhr am handgelenk trägt (allerdings ist z.b im gespensterschloss zu lesen 'bob sah auf seine uhr') kann man ja ungefähr abschätzen ob es jetzt eine oder 10 sekunden dauert bis man den aufprall vernimmt. auch an 'gegenständen' die man runter werfen könnte mangelt es nicht: wenige momente vorher haben sie in der matratze ein eichhörnchen-depot mit nüssen enteckt. man nehme eine solche... et voila. oder das lose brett wäre auch eine möglichkeit (wenn es nicht zu grosse abmessungen aufweist...) oder einer der jungs könnte z.b. ein 25 cent-stück opfern (geld um eine telefonzelle zu verwenden ("da vorne ist eine!")) haben sie ja immer bei sich. irgendwie fast etwas einfallslos. hmm... kann mir mal einer verraten wie man hier anständige zeilenunbrüche hinkriegt?

56) nancarrow © schrieb am 08.03.2004 um 13:28:48 zur Folge Die rätselhaften Bilder: uiuiuiui... 'hört' und 'zeilenu_m_brüche' natürlich. je m'excuse.

57) Breitformat Holmes schrieb am 10.03.2004 um 17:17:09 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Gratulation an nancarrow - nein, nicht wegen der Zeilenumbrüche, sondern wegen der Idee mit den Eicheln und Zirbelnüssen oder dem Geldstück zur Überprüfung eines Loches ohne Boden. Dieser eigentlich naheliegende Einfall war mir nämlich auch schon gekommen - ach könnte ich doch eines der Fragezeichen sein... Jedenfalls finde ich die vier Jungs in dieser Szene auch etwas einfallslos - und Bob zu wagemutig. Niemand springt in ein Loch ohne Ahnung von dessen Tiefe. Erst recht nicht, wenn man sich leicht rettbar in der Zivilisation und nicht weit vom Elternhaus des Freundes befindet. Ist aber nur 'ne Kleinigkeit. Denn sonst gilt für die "Bilder": Absolute Spitze!!!

58) Uwe schrieb am 20.04.2004 um 17:44:13 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Inzwischen weiß ich, warum René Genesis den deGroot so gut spricht: Genesis ist nämlich gebürtiger Holländer! (Steht irgendwo im Internet, leider hab´ ich vergessen, wo). Grüße!!!

59) André Marx © schrieb am 11.06.2004 um 11:45:37 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Was meint ihr, was so ein Fortunard wert ist? Zum Vergleich: Einen schicken Dalí kriegt man schon für 30.000 Dollar, das wertvollste Gemälde der Welt, ein Picasso, wurde für 104 Millionen versteigert. Wo würdet ihr Fortunard einordnen?

60) Sven H. © schrieb am 11.06.2004 um 13:55:33 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Gegenfrage: wieviel Geld würde wohl Franz Marcs "Turm der blauen Pferde" bringen? Damit hättest Du den Wert des Fortunard wohl präzise ermittelt.

61) André Marx © schrieb am 11.06.2004 um 17:28:09 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Na ja, nicht ganz, Sven. Fortunards Bild sieht zwar so aus wie der "Turm der blauen Pferde", ist aber halt eben doch kein Marc, sondern ein Fortunard. Will sagen: Letztlich ist es doch ein fiktives Bild von einem fiktiven Maler, der im drei ???-Universum sicherlich seinen ganz eigenen Stellenwert hat.

62) Stoertebeker © schrieb am 11.06.2004 um 18:59:48 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Der Markt bestimmt wohl den Preis. In den rätselhaften Bildern jedenfalls meint Maxwell James "ein Fortunard ist immer ein Vermögen wert. Vielleicht eine halbe Million Dollar." Fortunard dürfte sich preislich wohl irgendwo im Mittelfeld einordnen.

63) Hojotoho © schrieb am 12.06.2004 um 01:41:43 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Der preis von bildern errechnet sich im allgemeinen aus mehreren koeffizienten z.B. fuer die anzahl der ausstellungen (wobei es auch wichtig ist, ob es einzel- oder gruppenausstellungen waren), fuer das renommé der einzelnen galerien, in denen ausgestellt wurde und (achtung!) auch fuer die groesse der bilder (ueber sinn und unsinn dieses quasiobjektivierenden elements hatte ich gestern erst ein sehr interessantes gespraech mit einem befreundeten maler). Natuerlich gilt ab einem bestimmten bekanntheitsgrad des kuenstlers das alles nicht mehr und die bilder erzielen ihre preise ueber den bekannten namen ihres malers. In diese kategorie faellt wohl auch Fortunard in bezug auf das ???-universum. Und da wir in der tat das (schon etwas aeltere) zeugnis von Maxwell James zur verfuegung haben, koennen wir wahrscheinlich davon ausgehen, dass man fuer einen sehr beruehmten, zerstoert geglaubten Fortunard inzwischen bestimmt einen zweistelligen millionenbetrag erzielen koennte.

64) Hojotoho © schrieb am 12.06.2004 um 11:42:26 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Irgendwie beschaeftigt mich der grund fuer deine frage, André. Denn weniger als dass das sich die bilder von Marc und Fortunard gleichen, sind doch vielmehr ihre geschichten aehnlich. Also ist das gedankenspiel von Sven doch ziemlich treffend: Was wuerde der Marc heute einbringen, wenn er wieder aufgefunden wuerde? Fiktionalitaet hin oder her, du fragst ja nach einem preis und der laesst sich ja nur in analogie zu etwas realem schaetzen. Wahrscheinlich ist der hintergrund deiner frage die idee fuer ein neues buch und deshalb bleibt deine frage so raunend...

65) Java-Jim schrieb am 30.06.2004 um 16:33:58 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Eines beschäftigt mich an dieser Folge. Als Justus und Peter im Hotelzimmer von DeGrood sind, bekoomt DeGrood einen Anruf. Es hört sich so so an, als ob er mit der Rezeption spricht (z.B. "Nein, schicken Sie ihn nicht her."), aber später sagt Bob dann "Angerufen habe ich, DeGrood hat nicht gemerkt, daß ich meine Stimme verstellt hab." DeGrood hat doch aber kaum zu Skinny/Bob gesagt, daß er sich nicht selber herschicken soll, oder? Ist das jetzt ein Fehler in der Folge, oder hab ich einen Denkfehler in meinen Überlegungen?

66) Balthasar schrieb am 30.06.2004 um 17:05:49 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ist doch ganz klar. De Groot hätte nicht gewollt, daß Skinny Justus und Peter bei sich gefesselt vorfindet.

67) Java-Jim schrieb am 30.06.2004 um 17:12:11 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ja das schon, aber DeGroot sagt ja "Nein, schicken Sie ihn nicht her." Das würde er kaum zu Skinny Norris, bzw. Bob sagen. Dann hätte er wohl eher sowas wie "Nein, warte im Foyer, ich komme hin" gesagt.

68) Zabaione schrieb am 30.06.2004 um 17:21:21 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @Java-Jim: Die Erklärung ist ganz einfach. Da hat die Hörspielabteilung wieder mal nicht aufgepasst. Im Buch gibt es diese Unstimmigkeit nicht.

69) Java-Jim schrieb am 30.06.2004 um 17:32:48 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ah, ich eben mal die ersten Seiten von den Kommentaren zu dieser Folge durchgelesen, da schrieb einer, daß Bob wohl als Rezeption und nicht als Skinny angerufen hat. So macht das ganze auch Sinn ^^.

70) Die Zirbelnuss © schrieb am 30.06.2004 um 18:29:10 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Genau so ist es! Bob hat natürlich die Stimme des Mannes an der Rezeption nachgeahmt, und gemeldet, daß ein Mann names Skinny Norris auf ihn wartet.

71) Java-Jim schrieb am 01.07.2004 um 15:02:26 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Da ist noch etwas, was ich nicht so ganz kapiere... Als De Groot das erste mal beim Schrottplatz ist bemerkt Bob, daß De Groot hinkt, Justus: "So als ob er sich erst vor kurzem verletzt hat." Peter: "Vielleicht beim Sturz in eine Schlucht?" Justus: "Möglich." Bob: "Darum hast du so getan, als ob wir Skinny nicht kennen." Justus: "Möglich [...]" Hä, wie? Justus weiß anscheinend selber nicht, warum er De Groot verschwiegen hat, daß sie Skinny kennen... oder er will Peter und Bob nicht einweihen, warum er dies tat *g*.

72) Cassie © schrieb am 01.07.2004 um 19:02:54 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @Java-Jim: Hey! Genau das habe ich mich auch gefragt als ich die Folge gestern nochmal gehört habe...

73) Der Gruene Mahner © schrieb am 02.07.2004 um 16:49:52 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ja, das "Möglich..." ist irgendwie ein Skript- oder ein Schnittfehler (wahrscheinlicher). Ich glaube, Bob sagt: WARUM hast Du so getan...?". Ich habe immer nur gedacht: "Just ist in Gedanken vertieft und überhört die Frage Bobs", weil sie nach der offensichtlichen Taktik (DeGroot nicht nach Skinny führen) fragt und sagt dann zu sich selbst: "Möglich.". Aber es ist, schätze ich, tatsächlich ein Fehler. Ganz unkompliziert.

74) Justus Fanny schrieb am 02.07.2004 um 18:06:52 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Hi Ich find die Rätselhaften Bilder an sich voll cool! *g*

75) Hojotoho © schrieb am 02.07.2004 um 20:38:18 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @Java-Jim, Cassie und Der Gruene Mahner, ich bilde mir ein, nicht das erste Mal zu lesen, dieses "Moeglich" sei ein Fehler. Dabei ist das doch eine ganz uebliche Floskel, wenn man auf eine Frage nicht antworten will. Und genau das scheint mir hier der Fall zu sein: Justus ist sich selbst noch nicht ueber die Rolle De Groots im Klaren und moechte sich deshalb nicht aeussern. Diese Floskel steht da storytechnisch also zur Spannungserzeugung. Er koennte auch irgendeinen unartikulierten, abwehrenden Laut von sich geben.
Ich hoere uebrigens auch "Darum".

76) Professor Shay © schrieb am 03.07.2004 um 12:32:08 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Naja, aber "Darum hast du so getan..." - "Möglich" klingt schon ein wenig komisch ;). Ich glaube auch, daß es ein Schnittfehler ist (kommt bei den älteren Folgen ja manchmal vor). (Ex Java-Jim ^^)

77) LaFlamme © schrieb am 06.11.2004 um 00:06:22 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Die Bilder sind definitiv eine gute Folge, typisch für die Klassiker. Hier haben die drei noch individuell Einfälle (zum Beispiel Bob bei der Verfolgungsjagd und im Motel), es gibt viele Szenenwechsel (die auch Sinn haben) und ein ganz nettes Rätsel. Dazu wird die Szenerie im Canyon sehr glaubhaft geschildert und zwischendurch ist mal jeder verdächtig. Das einzige was mir nicht so ganz einleuten will ist, wie ein Bild unter einem Markisenflicken wasserdicht aufbewahrt sein soll (als Kind hab ich das allerdings problemlos geschluckt *g*). Man wird halt kritischer... Note 1-2.

78) HHIndi schrieb am 23.11.2004 um 13:07:51 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Nicht schlecht, aber irgendwas fehlt hier. Note: 3-

79) Flapjack © schrieb am 04.01.2005 um 23:58:47 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich hab nur eine Frage zum HSP: Was sagt Marechal,als er und die Gräfin sich auf dem Schrottplatz vorstellen genau? Ich verstehe nur "ich bin der GUS Verwalter der Gräfin". Kann mir da jemand weiterhelfen?

80) basserin © schrieb am 05.01.2005 um 01:49:27 zur Folge Die rätselhaften Bilder: hm vielleicht meint er ja "GUTSverwalter"? (ohne die folge jetzt parat zu haben).. scheint mir die einzig logische antwort zu sein.. wahrscheinlich einfah nur schlecht betont.
grüße, basserin!

81) Slow3000 © schrieb am 05.01.2005 um 01:50:23 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Sagt er nicht "Kunstverwalter" ?

82) August August © schrieb am 05.01.2005 um 01:58:34 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich glaube er sagt wirklich GUTSverwalter

83) Billabong schrieb am 06.01.2005 um 15:39:25 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich bin mir sicher, daß er GUTSverwalter sagt. By the way: Hier steckt anscheinend ein kleines Wortspiel, denn der gute Armand MARECHAL macht seinem Namen alle Ehre. Ein Marschall ist ja ein Haushof- also ein Gutsverwalter. Kommen die Gräfin und Marechal nicht -wie DeGroot- aus Holland? Marechal klingt so französisch; vielleicht belgisch?

84) Nico Steimer schrieb am 25.02.2005 um 08:07:29 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Meuterei auf hoher See

85) Schakal schrieb am 25.02.2005 um 13:08:13 zur Folge Die rätselhaften Bilder: ja... ein sehr sinnvoller beitrag.

86) Shota © schrieb am 25.02.2005 um 13:55:58 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich glaube, die beiden kommen aus Frankreich

87) cameo schrieb am 13.04.2005 um 11:49:32 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Was für eine großartige Folge! Man kann es nicht oft genug sagen! Beachtlich vor allem das - besonders für ein Kinderhörspiel - hohe sprachliche Niveau! Beispiel gefällig? Bitt'schön: Erzähler: "'Zick, nein: zack.' Äußerst sonderbares Detail einer Botschaft vom Sterbelager. Was fällt dem noch ganz im Dunkeln tappenden Hobby-Detektiv dazu ein? Irgendetwas Abnormes im Zusammenhang mit dem Meisterwerk eines Malers? Oder ein Hinweis auf eine notwendige spitzwinklige Abweichung von einem fälschlich als richtig vermuteten Weg?" Hier - wie im ganzen HSP - waren Leute am Werk, die über ganz, ganz viel Sprach-Gefühl und Refexionsvermögen verfügen! Wie müde und oberflächlich dagegen die Dialoge und Kommentare in den neueren Episoden!

88) Der Gruene Mahner © schrieb am 13.04.2005 um 15:14:54 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @cameo: Meine Rede. Bitte, gebt uns mehr Talent!

89) DerBrennendeSchuh schrieb am 13.04.2005 um 18:39:12 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich fand (glaube ich) diese Folge (Hsp.) schon als Kind gar nicht mal so gut. Viel besser haben mir z. B. Superpapagei, Phantomsee, Erbschaft, Löwe gefallen. Warum: Irgendwie reißt mich diese Geschichte nicht mit. Gut, sie ist hervorragend gesprochen, DeGroot macht wirklich Spaß, die Atmo stimmt (hm, eigentlich auch nicht…America/California-Feeling? Vielleicht bei der Verfolgungsjagd durch die Stadt: Die Autohupen klingen wie aus alten amerikanischen Filmen.), der Anfang ist spannend, aber dann ebbt die Spannung doch ab (deswegen ist es die ideale „Einschlafhelfer“-Folge, immerhin!), die Konstruktion (wie kommt Just plötzlich auf die Gräfin und die Fälschung(en)? Warum versucht Marechal eigentlich, der Gräfin das Bild im Ausland IM BEISEIN DER POLIZEI zu stehlen? Hätte er ja zu Hause oder auf dem Weg machen können, oder? Und dann evt. auch, ohne selbst in Erscheinung zu treten. Die Wandlung DeGroots vom kinderhassenden Choleriker zum „Lieben Onkel“ (kommt aus dem Rubin bekannt vor, oder? )…also, ich weiß nicht. Das Versteck unter dem Flicken ist ja wohl an Naivität/Dummheit nicht zu überbieten (Regen? Einfahren? Sturm? Bei Freunden von mir wurde das Ding zum Grillen etc. aus- und später wieder EINgefahren! Da könnte ich mich echt aufregen!) Überhaupt kommt mir die Story/das Hsp-Script teilweise lieb- und einfallslos vor. Unglaubwürdig Bobs „todesverachtender“ Sprung nach dem Motto: „Auf welchen Detektiv können wir denn am ehesten verzichten?“, der Brüller mit den Nüssen (hatten die ´nen Cola-Flash?). Das ganze Ende (im Hsp.) ist total daneben, da paßt doch kaum ein Satz zum anderen, z.B. „Mareshal hatte vor, die Gräfin zu hintergehen. Dann versuchte sie selbst, das Bild an sich zu bringen.“ Macht der Satz Sinn? Und: Innerhalb einer Sekunde durchschaut der Erste nicht nur die Gräfin (der er das Bild eben noch bedenkenlos aushändigen wollte), Mareshal und die Fälschergeschichte, nein, auch noch DeGroot („DeGroot hat nur versucht sie aufzuhalten“ – ach so, dann kann man ihm ja getrost die Entführung, Bedrohung, Körperverletzung etc. verzeihen, vor allem der Kommissar. Wenn Justus das sagt…!) Und er spricht mal eben für den Kommissar („…das hätte der Kommissar aber auch getan.“), der –verständlicherweise- gar nichts mehr rafft, aber (witzig!) „Natürlich, ich…“ stammelt. Muß man sich bildlich vorstellen!*gg* DAS war hier mal gelungen, aber das Drumherum… . Nun gut, trotzdem eine passable Folge. Wer richtig anspruchsvolle Sachen will, sollte sich lieber nicht ernsthaft bei den Satzzeichen umschauen, schon klar! Bei mir ist’s wohl nur die Nostalgie, die mich daran festhalten und so manchen überflüssigen Patzer verzeihen läßt. Aber ich hoffe ja auch immer noch auf Besserung…! Tut mir leid, mein Gemotze! DDF rulez – auf seine/ihre Art!

90) Nathan schrieb am 13.04.2005 um 20:20:30 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @Schuh: Wegen dem Versteck: Also ich hab das so verstanden, dass das Bild von unten an die Markise genäht und dann ein Flicken drüber. Regen kann dem ganzen also nichts ausmachen und Bilder kann man (glaub ich zumindest) auch ohne Probleme rollen. Also ist das Versteck doch gar nicht so schlecht.

91) DerBrennendeSchuh schrieb am 13.04.2005 um 20:31:45 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @Nathan: Das würde in der Tat Sinn machen. Wird das im Buch erklärt? Wie komme ich darauf, daß es oben drauf ist? Da sieht man mal, wozu dieses Forum gut ist! Danke!

92) Der Gruene Mahner © schrieb am 13.04.2005 um 22:10:47 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Muß der Kritik in allen Punkten (bios auf Markisenversteck vielleicht) Recht geben. Die gleichen Vorbehalte hatte ich beim ersten Mal Hören auch. Aber man ist irgendwie darüber hinweg gekommen, weil Justus ja so ein Kluges Kerlchen ist, daß er alle sich erst selbst offenbaren läßt, oder so... Und zum Einschlafen ist das mein Favourit, eindeutig. Ich finde sie so herrlich bedrohlich, unheimlich - und einschläfernd zugleich. Danke für die Analyse! Hat Spaß gemacht!

93) cameo schrieb am 18.04.2005 um 13:24:34 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Hi, Brennender Schuh! Nichts für ungut, aber Du erinnerst mich ein wenig an Leute, die gemeinsamen Fernsehabenden oder Kinobesuchen den Todesstoß versetzen (und mich zur Weißglut bringen!), indem sie auch das atmosphärisch dichteste, in sich stimmigste Werk mit nur einem Satz zu kommentieren sich nicht entblöden: "Das ist aber unlogisch!"

94) sAuron © schrieb am 18.06.2005 um 13:53:15 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @camer/Brennender Schuh: Nichts für ungut, CAMEO, aber einen dämlicheren Kommentar zu dieser Folge als Nr 87 habe ich lang nicht mehr gelesen. Bei aller Verklärung dadurch, dass man sie als Kind gerne gehört und auswendig mitsprechen kann: Sie in direkte Konkurrenz zu neueren Folgen zu setzen und sie als die ausgereiftere zu bezeichnen ist ein Beweis für völlige Verklärung!! Wenn du eine Folge, in der zwei stattliche Jugendliche (einer davon ist Baby Fatso) in einen Kofferraum eines Sportwagens passen, Fahrräder einfach über rote Ampeln an einer Hauptstraße fahren, weil "uns auf dem Fahrradweg nicht passieren kann", in der Justus OHNE jegliche Herleitung plötzlich weiß, dass der Verstorbene Kunstfälscher war; eine Folge, in der der Entführer und Körperverletzer deGroot einfach so ins Lachen mit einstimmt, wo der Kommissar ohne Prüfung der Sachlage und eventueller Besitzansprüche das vielleicht millionenschwere Gemälde (bislang hat es nur Kunstexperte Justus als Fälschung gebrandmarkt) direkt am Tatort an eine Wildfremde aushändigt ---- wenn du so eine Folge für ihre ausgereifte und mit viel Sprachgefphl aufbereitete Hörspielfassung lobst, dann ist dir, entschuldige, leider jegliches halbwegs objektives Urteilsvermögen abhanden gekommen. DENN DER BRENNENDE SCHUH tut gut daran, trotz aller Vertrautheit, die ich auch mit der Folge habe, sie einmal mit dem Maßstab zu messen, mit dem wir neuere Folgen durch den Fleischwolf drehen. Denn ich habe eine Freundin, die erst viel später in die ???-Welt eintauchte. Und siehe da: Der riskante Ritt, Computer-Viren und Co lösen bei ihr auch "die Original-Folgen"-Feeling aus. Insofern überlege ich mir immer, welche Folgen ich heute einer erwachsenen Studentin zum Hören mitgebe. Und da rangieren Fluch des Rubins oder aber auch Erbe des Meisterdiebes und Sieben Tore wesentlich weiter vorne. zum FLICKEN-Problem: Das Gemälde soll angeblich OBEN auf der Markise sein und - noch viel schlimmer!!! - der Flicken ist nichtmals angenäht!! (Peter: "Hier gibt es ja gar nichts zu nähen" oder so ähnlich). Die Fans der Folge können sich streuben und wenden: Diese Auflösung wäre einem Herrn Mininger mit großem Tamtam um die Ohren gehauen worden!!!

95) DerBrennendeSchuh schrieb am 18.06.2005 um 14:02:43 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @sAuron ©: Danke für die Blumen; steht das so im Buch mit "obendrauf"? War mir doch gleich so (dann habe ich das Buch ja doch gelesen; kann mich nur - mal wieder - nicht dran erinnern). Doch doch, aufgenäht war der Flicken schon, geht ja nicht anders; Peter sagt nur: "Hier gab es ja gar nichts zu flicken!".

96) VolkerKrause schrieb am 18.06.2005 um 14:13:08 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Natürlich war der Flicken aufgenäht. Im Hörspiel ist das nicht extra erwähnt, es wird aber auch nicht gesagt, daß er NICHT festgenäht ist. Flicken sind ja normalerweise immer aufgenäht. Wen so etwas immer noch genau erklärt werden mss, wundert mich die vermeintliche überlegenheit der neuen Folgen nicht. Hier wird soviel geredet, dass Spannung kaum aufkommen kann.

97) cameo schrieb am 01.07.2005 um 13:14:22 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Hi sAuron! Nett, Dein Kommentar Nr.94! Danke! Allzu "dämlich" allerdings, um bei Deiner entzückenden Wortwahl zu bleiben, dass Du zwei Dinge durcheinander wirfst: In meinem Beitrag war von SPRACHE die Rede, nicht von Inhalten. Bei Dir selbst aber stimmen m.E. weder Sprachwahl noch Inhalts-Verständnis, wenn Du Dir anmaßt, in reichlich rüdem Ton über mein "halbwegs objektives Urteilsvermögen" (gibt es da eine objektive Instanz? Bist DU sie?) zu urteilen.

98) Henry schrieb am 06.07.2005 um 02:03:07 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich kenne zwar das Buch nicht. Aber ich habe den Eindruck, dass der gute - von mir sonst sehr geschätzte - H.G. Francis hier ziemlich geschludert hat, als er das Buch in ein Hörspielmanuskript umschrieb. Es gibt hier einfach zuviele Unklarheiten und offene Fragen (die gab es zwar bei allen frühen DDF-Hörspielen, aber hier sind es besonders viele). Zum Beispiel wird gar nicht erwähnt, dass die obskuren Bilder mit dem Haus aus dem Nachlass von Joshua Cameron stammen (oder sehe ich das falsch?). Auch wird nicht klar, wer die Bilder aus dem Atelier von Maxwell James vorübergehend entwendet. Ist es Skinny? Und wenn ja - für wen arbeitet er? Die Auflösungsszene am Schluss ist hier (wie schon mehrmals erwähnt wurde) absolut misslungen. Man hat den Eindruck, H.G. Francis hätte die Lösung selber nicht verstanden - und weil er zu faul war, das Buch nochmal zu lesen, hat er sich da irgendwas zusammengereimt.

99) Nathan schrieb am 06.07.2005 um 19:27:54 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @Henry: Professor Carswell erwähnt ziemlich am Anfang, dass Cameron einige Dinge hinterlassen hat, "darunter einige Bilder". Aber beim Rest hast du recht, die letzten 5 Minuten der Folge sind ziemlich verwirrend.

100) Henry schrieb am 06.07.2005 um 23:25:07 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @ Nathan: Natürlich sagt Prof. Carswell das. Und schließlich suchen DDF die Bilder ja auch - zunächst für die Gräfin. Aber dass die Bilder bei Maxwell James (die mit dem immer gleichen Haus) eben diese Bilder von Joshua Cameron sind, wird nicht gesagt. An dieser Stelle hätte zumindest einer der DDF sagen müssen: "He, seht mal - sind das nicht die Bilder von Mr. Cameron, nach denen wir suchen?"

101) Nathan schrieb am 07.07.2005 um 07:36:47 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @Henry: Ok, Pfor. Carswell sagt, das Joshua Cameron einige bilder hinterlassen hat. Später erfahren sie, dasss auf diesen Bildern immer das gleiche Haus dargestellt wird. Und als sie bei Maxwell James sind, fragt Justus, ob es diese Bilder sind, mit denen James ein "Problem" hat. Damit ist doch alles klar, oder?

102) Schakal schrieb am 08.07.2005 um 14:28:35 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ähm. Wie kommen Bob und Hal eigentlich in das Hotelzimmer um Just und Pete zu befreien?? Hat De Groot die Tür nicht abgeschlossen? Dann hätten die Jungs doch selber rausgehen können..?

103) LaFlamme © schrieb am 08.07.2005 um 16:52:36 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Justus und Peter waren in dem Raum gefesselt und geknebelt. Bob ist durch die offene Hintertür reingekommen.

104) Schakal schrieb am 08.07.2005 um 18:03:30 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Nein, geknebelt waren die beiden nicht! Sonst hätten sie sich ja nicht unterhalten können. Und wie kann man bitte so blöd sein die Tür offen zu lassen, auch noch in einem Hotel, wo man in einem Raum zwei Gefangene hält. Absolut Bullshit!

105) LaFlamme © schrieb am 08.07.2005 um 18:18:40 zur Folge Die rätselhaften Bilder: *seufz* Na dann... Es ward überliefert im vierten Buche Arden, TI 18.45:

"Er knebelte die Jungen wieder und verließ das Appartement durch die Hintertür. Peter und Justus kämpften gegen ihre Fesseln an, aber es half ihnen nichts. Sie ließen sich aufs Sofa zurücksiken - und da ging schon wieder die Hintertür auf! Hilflos starrten die Jungen hin.
Da stand Bob und grinste die beiden an.
Dann lief der kleinste der drei ??? zu seinen Kollegen hin, löste ihre Fesseln und nahm ihnen die Knebel ab."

106) Nathan schrieb am 08.07.2005 um 18:37:00 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Im Hörspiel sind sie aber nicht geknebelt.

107) Henry schrieb am 08.07.2005 um 18:49:07 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Oh, wie mich diese Diskussion fesselt... Im Hörspiel nimmt ihnen deGroot im Hotelzimmer die Knebel raus (sonst könnte er ja schlecht mit ihnen sprechen, nich?), und als er rausgeht, sagt er zu ihnen: "Lasst euch nicht einfalle, zu schreie!", knebelt sie aber nicht nochmal. Warum nicht? Ist doch klar - aus hörspieltechnischen Gründen! Justus und Peter müssen schließlich reden können, damit wir - die armen Hörer - auch verstehen, was die beiden nun machen ("Los, Peter, wir müssen versuchen, die Fesseln zu lösen!"). Natürlich hätte H. G. Francis es hier auch so machen können, dass er wieder Peter Passetti einsetzt, in etwa so: "DeGroot knebelte die beiden erneut und verließ das Zimmer. Während die Jungen noch versuchten, ihre Fesseln zu lösen, öffnete sich plötzlich die Hintertür..."). Aber mit solchen kleinen Abänderungen zum Buch habe ich kein Problem.

108) Schakal schrieb am 09.07.2005 um 12:35:13 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Das ändert ja nichts daran daß De Groot trotzdem aus Blödheit die Tür auflässt..

109) sAuron © schrieb am 09.07.2005 um 20:46:18 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @ cameo (Nr 97): Nein, ich habe mich nicht über deine Person ereifert, sondern über deinen Argumentationsstil. Und dem kann man Verklärung zuweisen - ganz objektiv (es sei denn, du möchtest mit mir über Konstruktivismus diskutieren). Besonders schön finde ich dein implizites Eingeständnis, dass die Folge doch eigentlich nur so vor Fehlern strotzt. Denn plötzlich willst du nur noch von der fast filigranen SPRACHE geredet haben...! Ich zitiere dich aber mal (87): "Was für eine großartige Folge! Man kann es nicht oft genug sagen! Beachtlich vor allem ..." - eindeutig ist die Sprache also nur ein Teil des Fantastischen dieser Episode. Aber ich will mich nicht um Haarspaltereien zanken. Nur noch einmal: Wenn "im ganzen HSP" Menschen mit "ganz, ganz viel (...) Reflexionsvermögen" am Werk waren und dabei die von mir aufgezählten absolut unglaublichen Regie-/Skriptfehler übersehen haben, dann schlägst du wahrscheinlich die (frühen Folgen der) Teletubbies für den Grimme Preis vor!!! ------ Ich gebe dir ja Recht in bezug auf ein durchaus gefallenes sprachliches Niveau (plötzlich taucht unzensiert "Hurensohn" auf!!! Peinlich!), aber lies doch bitte deinen eigenen Eintrag und schau dir an, wie unsachlich du daraus eine Überlegenheit dieser Folge gegenüber den Neuerscheinungen ableitest.

110) cameo schrieb am 10.07.2005 um 17:50:36 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Hallo, sAuron, junger Freund! Nein, "über Konstruktivismus diskutieren" möchte ich mit Dir wahrlich nicht, denn die Frage nach Wahrnehmungs-Konzepten und generell abstrakten philosophischen Modellen steht jedenfalls für MICH hier überhaupt nicht zur Debatte. Ich habe in meinem Kommentar Nr. 87 lediglich eine MEINUNG kundgetan und ein BEISPIEL gegeben. That was it. Für mich nämlich hängt die Qualität eines literarischen Textes, etwa eines Hörspiels, nicht davon ab, ob er "logisch" oder partiell "unlogisch" ist, sondern ob er sich - nicht zuletzt eben kraft seiner Sprache - bei der Rezeption zu einem stimmigen Ganzen verdichtet. Da Du Dich aber über meinen "Argumentationsstil" (Du meinst hier sicherlich meine Argumentations-METHODE) auslässt (zum Thema "Stil" verweise ich nochmal auf Deinen reichlich beleidigenden Kommentar Nr. 94), zitiere ich Dich auch einmal: "Bei aller Verklärung dadurch, dass man sie [die Hörspiele] als Kind gerne gehört und auswendig mitsprechen kann: Sie in direkte Konkurrenz zu neueren Folgen zu setzen und sie als die ausgereiftere zu bezeichnen ist ein Beweis für völlige Verklärung." Q.e.d., was?! Ganz großes Kino! Mein Tipp: Jeden Beitrag ruhig noch einmal von der "Freundin" checken lassen - in bezug auf den Inhalt, den Stil und die Orthographie!

111) Besen-Wesen © schrieb am 10.07.2005 um 21:32:40 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Diese Folge gefällt mir (als Buch) besser als alle anderen. Dabei mache ich mir dabei nicht die Gedanken, wie andere. Über unlogische Handlungen (von denen sich viele im Buch relativieren) kann ich hinweg sehen. Wichtig ist die vielschichtige handlung, und die optimale Ausnutzung der Seiten mit Spannung, was ich in letzter zeit sehr vermisse. Als fertiger BWLer kann ich mich grundsätzlich weder an geisteswissenschaftlich anmutenden Diskussionen über Kleinigkeiten festhalten, noch prägen für mich diese Mein Urteil über eine Folge. Und, jawohl: Für mich ist diese Folge nicht nur allen Neuerscheinungen haushoch überlegen, sondern auch allen anderen Klassikern. Meine subjektive Meinung, an der ich auch festhalten werden - und mag jemand Wochen auf die vermeintliche Widerlegung verwenden.

112) DerBrennendeSchuh schrieb am 10.07.2005 um 21:40:09 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @B.-W.: Wie kommt Justus denn im Buch der Fälschergeschichte auf die Spur?

113) Professor Shay © schrieb am 11.07.2005 um 15:24:34 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @cameo: Du wirfst sAuron vor, er beleidige dich, wieso tust du dann das Selbe bei ihm? Wenn du dich über Beleidigungen so aufregst, solltest du dich vielleicht nicht auf das gleiche Niveau herablassen...
Es bleibt festzuhalten, daß du in Beitrag 87 sicherlich nicht nur die Sprache gemeint hast. ZITAT: "Was für eine großartige Folge! Das kann man gar nicht oft genug sagen! Beachtlich vor allem das [...] hohe sprachliche Niveau!"
Mit diesem "vor allem" schließt du doch schon aus, daß du dich einzig und allein auf das Sprachniveau dieser Folge bezogen hast.
PS: Wer sich über die orthograpischen Leistungen anderer aufregt, sollte vielleicht seine Beiträge auch einmal von der "Freundin" checken lassen... heißt es doch auch nach der Rechtschreibreform "in Bezug auf".
PPS: Wer Rechtschreibfehler in diesem Beitrag findet, darf sie behalten ;) .
@sAuron: Sicherlich hast du recht damit, daß das Hörspiel alles andere als ausgereift ist, aber ein gemäßigterer Tonfall wäre dennoch angebracht.

114) cameo schrieb am 11.07.2005 um 16:49:36 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Hallo, Herr Professor! In der Tat bringe ich mitunter die alte und die neue Rechtschreibung durcheinander (wer übrigens nicht!), aber sonst beherrsche ich die Orthographie recht gut - leider ganz im Gegensatz zu anderen Kandidaten, die hier zudem "objektive" Bewertungs-Maßstäbe für sich reklamieren - wie absurd! - und Beiträge Satz für Satz zerrupfen. Also, zur Klarstellung, auch wenn's mich langsam nervt: Ich habe nicht behauptet, dass ich mich in Kommentar 87 "einzig und allein auf das Sprachniveau" beziehe. Vielmehr schreibe ich: "In meinem Beitrag war von SPRACHE die Rede, nicht von Inhalten." Und in der Tat interessieren mich die leichten inhaltlichen Unstimmigkeiten in der hier diskutierten Hörspiel-Folge überhaupt nicht! Die Folge zeugt von Gestaltungskraft: Sie hat Atmosphäre, sie hat leidenschaftliche Sprecher und - ja! - ganz wesentlich hohe sprachliche Qualität, an der sich der eine oder andere in diesem Forum m.E. mal ein Beispiel nehmen sollte! Gruß an die "Freundin"!

115) Professor Shay © schrieb am 11.07.2005 um 18:02:12 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich habe ja auch nicht behauptet, du hast eine schlechte Rechtschreibung. Aber es macht sich nie besonders gut, andere darauf aufmerksam zu machen, daß sie überdurchschnittlich viele Fehler machen, aber in den selben Satz ebenfalls den ein oder anderen Fehler einzubauen.

116) cameo schrieb am 11.07.2005 um 18:46:59 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Danke für Deine Belehrung, Herr Professor! Allerdings solltest Du zur Kenntnis nehmen, dass VOR der Rechtschreibreform - anders als du behauptest - NICHT "in Bezug auf" korrekt war, sondern eben: "in bezug auf". Wie gesagt: Die alte und die neue Rechtschreibung mag man ab und an durcheinanderwerfen. Man sollte aber nicht altklug auftreten, wenn man selbst im Irrtum ist.

117) Besen-Wesen © schrieb am 11.07.2005 um 19:16:32 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Wie wäre es schön, wenn es hier nur um die Folgen gehen würde! Dann kann man sich natürlich nicht wegen seines provokativen "Diskussions"Stils selbsta uf die Schulter klopfen.
Schuh, FALSCH sagt Joshua Cameron doch schon in seiner Botschaft vom Sterbebett.

118) DerBrennendeSchuh schrieb am 11.07.2005 um 20:17:36 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @B.-W.: Danke - ich dachte immer, das bezieht sich auf die "falsch" verlaufenden Linien des Flickens.

119) Professor Shay © schrieb am 11.07.2005 um 20:24:51 zur Folge Die rätselhaften Bilder: cameo: Auch dir würde ein weniger aggressiver Tonfall guttun... und meines Wissens wurde "der Bezug" schon immer groß geschrieben ;) .
Aber ist jetzt auch egal, hängen wir uns nicht an solchen Kleinigkeiten auf, sondern diskutieren lieber über die HSP-Folge.

120) cameo schrieb am 11.07.2005 um 23:22:42 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Hi Shay! Manchmal sind vermeintliche "Kleinigkeiten" von großer Bedeutung - besonders, wenn man sie im Beitrag eines anderen übersieht und/oder falsch versteht (falsch verstehen will?!), wie man an diesem "Diskussions"-Strang gut verfolgen kann. Auch habe ICH mich hier im Forum, in dem ich seit über drei Jahren präsent bin, stets entschuldigt, wenn ich im Unrecht war oder mich im Ton vergriffen habe. Aber sei's drum. Ich bin sehr einverstanden, wenn wir zur Tagesordnung zurückkehren.

121) Schakal schrieb am 12.07.2005 um 12:32:07 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Wer ist jetzt eigentlich der Einbrecher vom Anfang? Mareshall oder?

122) sAuron © schrieb am 12.07.2005 um 18:38:37 zur Folge Die rätselhaften Bilder: HIMMEL HILF, cameo!!! ich finde es ganz ganz dolle toll dass du in der lage bist wissenschaftlich korrekt zu zitieren und dich adäquat zu artikulieren. nur macht die orchestrierung nicht die musik (geschweige denn das bemerken eines ausgelassenen kommas). ich hoffe dir bereitet der fast vollständige verzicht auf derartige regularien in diesem beitrag keine probleme. ich bin auch richtich häppi darüber dass du mich zitierst. nur entweder hast du die zitierte stelle schlicht nicht richtig verstanden oder du wolltest einfach mal sinnlos etwas zitieren. denn in meiner schlussfolgerung ("Bei aller Verklärung (...): Sie in direkte Konkurrenz zu neueren Folgen zu setzen und sie als die ausgereiftere zu bezeichnen ist ein Beweis für völlige Verklärung.") lag die betonung auf "ausgereiftere". denn: egal wie assoziativ du dir narration gerne erschließt alter freund (wenigstens schreibe ich nicht anonym) - die macher des hörspiels und die verantwortlichen stehen sicherlich nicht so auf logische brüche und ungereimtheiten wie du sondern sollen sie qua ausübung ihres berufes vermeiden. mit anderen worten: hier haben sie geschlammt! hier haben sie nicht an der folge gearbeitet wie es notwendig gewesen wäre! daher ist das resultat nach den gängigen kriterien der kinder-hörspielproduktion nicht konsequent gearbeitet worden. ergo (du kannst ja latein wie du uns so schön gezeigt hast) ist diese folge definitiv NICHT AUSGEREIFT. dass es trotzdem deinen persönlichen und sicher eher non-konformen geschmack trifft ist kein argument dafür dass diese folgen doch als ausgereifter zu bezeichnen wäe. insofern ist und bleibt dein standpunkt (ich brauche keine logik, das gesamtwerk kann auch ohne stimmig sein) kontrovers: aber wenn deine prämisse korrekt gesetzt ist dann redest du eigentlich von kunst. und dann wäre dieses sich assoziativ fügende gesamtkunstwerk definitiv zufall(!!) und nicht gewollt. und damit würdest du neueren folgen ja auch vorwerfen dass sie nicht genügend assoziativ zu schließende lücken lassen. aber nun gut. >ps: solltest du hierauf antworten vergiss bitte nicht zum neunten mal zu erwähnen, dass du dich (völlig zu unrecht) in Beitrag 94 beleidigt gefühlt hast.

123) sAuron © schrieb am 12.07.2005 um 18:49:48 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ok, das hier "für ungut, CAMEO, aber einen dämlicheren Kommentar zu dieser Folge als Nr 87 habe ich lang nicht mehr gelesen" muss ich so zurücknehmen beziehungsweise mich für entschuldigen!! Tatsächlich ist das wpohl für die meisten ein persönlicher Angriff. Sorry. Nur halte ich in solchen Foren nicht so viel von stundenlangen diplomatischen Vorreden. Dass es nicht persönlich gemeint war, war für mich durch den Satzbeginn klar. Aber ich gebe zu, dass ich diesen Punkt vielleicht etwas salopp als abgehakt bezeichnet habe! Dann versuche ich es jetzt lieb und nett: *räusper* Können wir uns vielleicht darauf einigen, dass in früheren Folgen generell kaum Versuche unternommen wurden, sich am gemeinhin niederen Niveau der Alltags- und Jugendsprache zu orientieren und daher gerade die Erzähler-Kommentare gestochenere Formulierungen enthielten? Dafür, so musst du m.E. einräumen, ist deine stark ausgeprägte Toleranz gegenüber ungewollten (!)logischen Brüchen eher eine singuläre Meinung, oder?! > Besser so?! Denn von meiner Seite aus (und das habe ich mehrfach erwähnt), war das nie persönlich gemeint, nur emotional geschrieben. Apropos schreiben: Ich lese diese Beiträge grundsätzlich nicht Korrektur. Dafür - sorry - nehem ich mir nicht die Zeit.

124) sAuron © schrieb am 12.07.2005 um 18:53:38 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Damit niemand glaubt, ich hätte eine gespaltene Persönlichkeit: 122) habe ich direkt nach dem Lesen von 110) verfasst.

125) sAuron © schrieb am 12.07.2005 um 18:57:24 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ähm, also wo ich das jetzt so lese, ist das doch nicht ganz so deutlich geworden, deshalb hier noch einmal: 123) war eine Entschuldigung, ein Friedensangebot und die Vorlage, um wieder gesittet und konstruktiv zur Folgendiskussion zurückzukehren.

126) Die Zirbelnuss © schrieb am 13.07.2005 um 11:53:10 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Sag mal, sAuron: Hammers bald???

127) sAuron © schrieb am 13.07.2005 um 23:57:51 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Bitte, Zirbelnuss???!!

128) Schakal schrieb am 14.07.2005 um 15:09:43 zur Folge Die rätselhaften Bilder: War jetzt Mareshall der Einbrecher??

129) Rama Sidri Rhandur © schrieb am 14.09.2005 um 13:18:28 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Habe mir die Kommentare zu dieser Folge mal durchgelesen und bin überrascht / amüsiert darüber, wie es hier teilw. zur Sache geht... :-) Ich gehör auch zu jenen heute Mitdreissigern, die viele Kindheitserinnerungen mit den Klassikern der ??? verbinden und neige auch eher dazu sie zu favorisieren. Dennoch habe ich mich entschlossen, meine Sammlung an Hsp. ( Folgen 1-40 in der jeweiligen Erstauflage) bis zum heute aktuellen Stand zu erweitern. Ich denke man kann durchaus die neuen (modernen) Folgen mit den Klassikern vergleichen, doch sollte man den zeitgeschichtlichen Entwicklungsprozess ebensowenig ausser Acht lassen, wie die Beeinflussung durch Kindheitserinnerungen / - empfindungen. Welchen Folgen nun der Vorzug zu geben ist, bleibt jedem selbst überlassen. Ich als absoluter Klassiker - Fan freue mich nur darüber, daß im Ranking der Rocky - Beach - Community unter den ersten 10 Folgen sieben Klassiker sind, unter den ersten 15 sind es elf und der schlechteste Klassiker liegt auf Platz 68, also fast noch Mittelfeld! warum wohl? :-)

130) Tele von Lawine schrieb am 26.10.2005 um 05:38:29 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Erstaunlich wie gut die Folge bei den meisten hier wegkommt. Ich fand sie (von allen Klassikern - für mich 1-32) früher eher unterdurchschnittlich und habe sie oft als Einschlafhilfe (hat auch gut funktioniert) genutzt. Das Buch hatte ich damals auch gelesen und fand es auch besser. Allerdings unlogisch finde ich die Story eigenltich nicht. Habe mir vor kurzem nochmal die Folge angehört und muß sagen: So schlecht ist sie eigentlich doch nicht - naja, jedenfalls bin ich nicht eingeschlafen.

131) Sax schrieb am 29.11.2005 um 13:15:33 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Das war mein erstes Buch, dass ich von den drei ??? gelesen habe. Fand ich super. Das HSP ist auch gut. Sax

132) Der sprechende Totenkopf schrieb am 18.01.2006 um 09:42:18 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ebenfalls eine der besten Folgen, welche die ganze Zeit Brisanz birgt und viele unvorhergesehene Wendungen beinhaltet.Sie ist spannend, enthält Action und Handlung. Bei der Folge gibt es so gut wie nichts auszusetzen. 5/5

133) DBecki © schrieb am 06.07.2006 um 13:14:19 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Schöne Folge, sowohl der Fall als auch die Sprecherleistungen (sensationell: Der Holländer De Groot) und der Einsatz der (alten) Musik. Was ich allerdings nie verstanden habe: Justus sagt "Manchmal haben Einsiedler verborgene Reichtümer", darauf antwortet der Professor: "Du redest wie ein Detektiv?"... Was um alles in der Welt machte diesem Satz jetzt so besonders, dass er nur von einem Detektiv kommen konnte? Habsch bis heut net gerafft.

134) Lumiere schrieb am 08.07.2006 um 07:21:55 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Das besondere daran ist der sogenannte übergang zu Justus Lieblings(?)satz: HIER IST UNSERE KARTE..gg

135) Dr. Birkensteen schrieb am 06.11.2006 um 17:41:15 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Warum testen eigentlich nicht Jupiter-Justus, Peter-Pete, Bob-Bob und Hal anhand der Zirbelnüsse und Eicheln, die sie zuvor in der Matratze entdeckt haben, wie tief der Schacht unter der Hütte ist? Die hätten sie doch in das Loch werfen können und anhand der Wartezeit bis zum Aufprall die ungefähre Tiefe ermitteln können. Unser Jupiter-Justus ätte dnach doch sicherlich noch die Tiefe auf das inch genau errechnen können und danach das Volumen des Schachtes bestimmt.

136) Mandy © schrieb am 06.11.2006 um 20:27:31 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ein herrlicher Kommentar, Dr. Birkensteen! Hab laut lachen müssen!! Wie wahr, wie wahr - zumal die Eicheln und Zirbelnüsse grade mal einen Wert von 8 Cent haben, im Gegensatz zu Bobs Gesundheit, die unbedzahlbar ist.

137) Dr. Birkensteen schrieb am 06.11.2006 um 20:41:25 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Oder frei nach dem Motto: Bobs Gesundheit 8 Cent. Für alles andere gibt es MasterCard

138) Dr. Birkensteen schrieb am 06.11.2006 um 20:45:59 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Nachtrag: Gut, dass der Spruch nicht mehr „Zahlen Sie einfach mit Ihrem guten Namen!“ lautet, sonst hätte zumindest Jupiter Justus Jones Jonas von den „DiE Dr3i ???“ grad ein ziemliches Problem . Aber das gehört hier jetzt nicht her!

139) Schakal schrieb am 15.11.2006 um 21:44:31 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Wer war jetzt eigentlich der Einbrecher ganz zu Anfangs der Folge? Ich meine irgendwie da was von Marechall im Gedächtnis zu haben? War der das oder wer?

140) DerBrennendeSchuh schrieb am 15.11.2006 um 21:51:27 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ja.:)

141) Qui-Gon © schrieb am 14.12.2006 um 22:02:24 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ja eigentlich müßte es Marechall gewesen sein. Aber komich ist es schon. Im Gespräch mit Prof. Carthwell, Justus und der Gräfin läuft das Gespräch ja etwa so: G: Was hier wurde eingebrochen ? P: Ja, eine Woche bevor sie hier eingetroffen sind! Ist Marechall also in die USA geflogen , dann wieder zurück nach Europa und dann mit der Gräfin gemeinsam wieder in die USA???

142) DerBrennendeSchuh schrieb am 14.12.2006 um 22:05:40 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Was sagt das Buch? LaFlamme oder B.-W. bitte!

143) Scorpion King © schrieb am 18.12.2006 um 21:16:41 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Schlechte Folge. Die Geschichte finde ich langweilig, außerdem habe ich einige Sachen gar nicht verstanden. Note 5 . Bin ich eigentlich der einzige, der "Der unheimliche Drache" und "Die rätselhaften Bilder" so schlecht, in der sonst so guten "1-10er Reihe" findet? Würde mich über eure Antworten freuen, interessiert mich nämlich.

144) Laflamme © schrieb am 18.12.2006 um 21:19:39 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Scorpion King: Die Bilder sind derzeit auf Platz 26 bei den Büchern und Platz 24 bei den Hörspielen. Also ja, du bist in einer nicht sooooo großen Gruppe. Was hast du denn nicht verstanden?

145) Scorpion King © schrieb am 18.12.2006 um 21:31:06 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich verstehe z.B. nicht, warum De Groot die Drei ??? entführt, obwohl er gar nicht der "Bösewicht" ist, sondern Armand Marechal. Ich stehe anscheinend echt alleine da mit meiner Meinung. Der Drache, den ich noch schlechter als die Bilder finde, steht auf Platz 44 bzw. 37

146) Besen-Wesen © schrieb am 18.12.2006 um 22:04:13 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Der Einbrecher bei den Carswells war Marechal, de Groot entführt Justus und Peter, weil er glaubt, die drei ??? würden mit Marechal zusammenarbeiten.
Diese Folge ist im Übrigen meine Lieblingsfolge, zumindest als Buch.

147) Qui-Gon © schrieb am 20.12.2006 um 16:38:44 zur Folge Die rätselhaften Bilder: An Scorpion King: In der 1-10er Reihe ist der Drache wirklich die dürftigste. Danach käme bei mir jedoch nicht die Bilder, sondern die schwarze Katze.

148) Scorpion King © schrieb am 21.12.2006 um 18:26:52 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @ Qui-Gon: Schön, dass ich wenigstens beim Drachen nicht der einzige bin.

149) Schoessi schrieb am 09.02.2007 um 20:55:08 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Auch über diese Folge kann man nicht viel meckern. Die Story ist gut gelungen, an Spannung fehlt es nicht, die Handlung ist interessant. Nicht so gut finde ich diese komische Schlucht, wo dieser De Grot reinfällt, ziemlich komisch. Aber eine gute NOTE 3 Plus

150) JustustheElder © schrieb am 10.02.2007 um 01:12:25 zur Folge Die rätselhaften Bilder: "Nicht so gut finde ich diese komische Schlucht, wo dieser De Grot reinfällt, ziemlich komisch." Sowas muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Gehts auch noch doofer? :)

151) Donaldduck schrieb am 18.02.2007 um 16:28:06 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Recht gute Folge. Eine 3

152) David Hume schrieb am 28.02.2007 um 19:58:29 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Es ist doch immer wieder lustig, welche Absurditäten einem als Kind nicht weiter aufgefallen sind. De Groot entführt Justus und Peter, fesselt sie und bedroht sie mit einem Messer? Macht nichts, de Groot ist einer von den Guten, da ist man beim nächsten Zusammentreffen nicht mehr nachtragend. Wo versteckt man am besten ein Gemälde? Ist doch klar: Man näht die Leinwand auf eine Markise, da ist es gut geschützt vor Feuchtigkeit und mechanischem Druck. Das Bild ist eine geniale Fälschung? Kein Problem für Just, das hat er längst erkannt. Aber wat solls.. Seltsam nur, daß die alten Folgen trotzdem funktionieren.

153) swanpride © schrieb am 28.02.2007 um 20:21:23 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ähm....das Bild ist nicht auf eine Markise genäht, die Markise auf dem Bild ist nur der Hinweis für den richtigen Flicken....und Justus erkennt, dass es eine Fälschung ist, weil man ihm während des Falls mehrfacht sagt, dass der Maler technisch gut malt, aber leider keinen eigenen Stil hat...ich bin mir allerdings nicht sicher, wie deutlich das im Hörspiel wird.

154) rob © schrieb am 28.02.2007 um 21:06:45 zur Folge Die rätselhaften Bilder: 152:irgendwie traurig, dass die unlogischen folgen nur als kind funktionierten...;)

155) David Hume schrieb am 28.02.2007 um 21:50:53 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @swanpride: Ich kenne das Buch nicht, aber im Hörspiel ist das Bild, getarnt als Flicken, auf die Markise genäht. Erzähler: »Peter kletterte auf eine Trittleiter und löste vorsichtig das auf die Markise genähte Stück Leinwand ab.« Der Fälschungseinfall kommt Just im Hörspiel aus heiterem Himmel. @rob: Ich mag die extrem unplausiblen Folgen, die ich als Kind mochte, auch heute noch. Z.B. gehören der "Ameisenmensch" und die "Ranch" nach wie vor zu meinen Favoriten.

156) swanpride © schrieb am 28.02.2007 um 21:58:54 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Möglich....in den Hörspielen kommen viele Dinge anders rüber als in den Büchern...die sind eigentlich viel logischer.....besonders in den ersten Folgen, wo auf der einen Seite viel mehr Text gekürzt werden musste, auf der anderen Seite die Regie häufig gewaltig gepennt hat.....

157) rob © schrieb am 28.02.2007 um 22:28:27 zur Folge Die rätselhaften Bilder: david: ja, ich mag sie ja auch noch sehr. nur die neueren eben nicht...da geht man nämlich gleich ganz anders ran

158) Mihai Eftimin © schrieb am 01.05.2007 um 13:26:12 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Was ich lustig finde, ist De Groot´s (c)holländischer(r) Akzent. Jedoch finde ich das mit den Rätseln sehr seltsam. Manches habe ich nicht sofort gecheckt. Ansonsten ist diese Folge recht gelungen. Nur Skinny ist ein A****-Loch! *also echt jetzt*

159) Knight © schrieb am 09.05.2007 um 19:59:03 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Die Geschichte finde ich etwas langweilig und es kam kaum Spannung auf, das Buch finde ich hingegen besser.

160) JAVA JIMs Erbe schrieb am 22.11.2007 um 08:40:07 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Also das Bild ist zwischen die - unbeschädigte - Markise - und einen Flicken genäht, der es verbirgt und auf dem das Muster nicht zick sondern zack zur Markise verläuft.Wenn man nun davon ausgeht, dass die Markise im Winter meist aufgerollt ist, müsste das Bild - die Fälschung - halbwegs geschützt sein.Was ist jedoch bei einem Sommergewitter oder einem starken Schauer wenn "vergessen" wird die Markise einzurollen?Unser Maler konnte schliesslich nicht wissen wie lang seine Fälschung dort versteckt ist oder ob sie überhaupt jemand findet.Ein etwas leichtsinniges Versteck sag ich mal......

161) Sokrates © schrieb am 22.11.2007 um 11:07:21 zur Folge Die rätselhaften Bilder: I.d.R. sind Marisen (M.) imprägniert u. somit wasserdicht, damit mensch auch bei einem Sommergewitter darunter im Freien sitzen kann. Ist es wirklich sooo unwahrscheinlich, dass der Dieb/Fälscher/Verstecker - unter dem Vorwand, er wolle seine beschädigte M. ausbessern - ein ebensolches Stoffstück gekauft hat? Er musste nachher nur noch auch die Nähte imprägnieren.
Viel interessanter ist doch, wie er das Bild u. den Flicken dorthin bekommen hat. M. sind nämlich relativ instabil u. draufrumklettern iss nicht (weiß das, weil meine Eltern auch eine am Haus haben).

162) JAVA JIMs Erbe schrieb am 22.11.2007 um 12:52:05 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Naja, im Buch steht ja nur etwas von "ganz groben Stichen".Das dürfte wohl von einer Trittleiter aus zu machen sein.Aber was die Feuchtigkeit angeht, so fahre ich meine Markise bei Regen lieber ein da der Stoff bei mir zumindest doch relativ feucht bis klatschnass wird und somit ein Bild keine Chance hätte.Jetzt müsste man natürlich hinterfragen welcher Stoff in den 70 er Jahren für Markisen wohl der "gängigste" war.

163) frugel schrieb am 23.11.2007 um 02:47:57 zur Folge Die rätselhaften Bilder: mich interessiert dabei noch, wie ein gemälde überhaupt das enge/feste aufrollen einer markise überleben soll... wenn das ein ölgemälde ist müssete es zumindest risse bekommen, wenn nicht schlimmeres...

164) JAVA JIMs Erbe schrieb am 23.11.2007 um 08:12:45 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich habe noch einmal nachgelesen.Im Buch steht, der alte Cameron habe 7 Monate in dem Häuschen gelebt.Als die drei ??? an jenem Tag mit Onkel Titus bei den Carswells eintreffen, spricht der Professor davon, dass Cameron vor EINEM Monat in ihrem Häuschen starb.Da nun nicht anzunehmen ist, dass er die Fälschung gleich nach seinem Einzug vor 7 Monaten gemalt und versteckt hat, sondern erst als er merkte es geht ihm schlechter und er würde wohl bald das zeitliche segnen, wäre es doch möglich, dass die Markise die ganze Zeit ausgerollt war ??? Etwa einen bis zwei Monate ???....wenn der Stoff dazu noch Wasserdicht war würde das passen

165) Miri schrieb am 23.11.2007 um 16:32:34 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Und: wieviel es wohl in Kalifornien in besagten zwei Monaten regnet....?

166) nidal schrieb am 24.11.2007 um 03:29:01 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @ Java Jims Erbe: Na, das würde zumindest das Beschädigen des Bildes beim Einrollen ausschliessen, richtig...

167) JAVA JIMs Erbe schrieb am 24.11.2007 um 06:36:12 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @ Miri, ja.In Kalifornien regnet es sehr selten, aber dennoch müsste jeder halbwegs intelligente Mensch Regen bedenken - denn unmöglich ist er nicht.Natürlich nur wenn denn der Stoff nicht Wasserdicht ist.

168) Panzerkatze schrieb am 20.01.2008 um 17:19:30 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Justus: "Mein Onkel ist zur Zeit nicht in Betrieb" (sowas versteht man, wenn man krank drei ??? hört...)

169) Jimmy Cliff © schrieb am 25.03.2008 um 14:48:03 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich fand es schon immer reichlich seltsam, dass der Sprecher Theodor Anzinger (Prof. Carswell) nur in dieser einzigen Rolle namentlich genannt wird. Dies legt immer den Schluss nahe, dass es sich in Wirklichkeit um ein Pseudonym handelt - und in der Tat: Nach einem Hörvergleich zur Originalfolge ''Fünf Freunde als Retter in der Not'' von 1978 bin ich mir absolut sicher, dass es sich bei Theodor Anzinger um niemand anderen als Volker Bogdan handelt.

170) Die Zirbelnuss © schrieb am 25.03.2008 um 15:16:16 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Volker Bogdan klingt ganz anders. Ich kenne Bogdans Stimme gut, und er ist es ganz bestimmt nicht.

171) Jimmy Cliff © schrieb am 25.03.2008 um 15:45:56 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @Zirbelnuss: Tut mir leid, aber ich bleibe dabei. Wenn man die Sequenzen aus den ''Fünf Freunden'' und den ''rätselhaften Bildern'' hört, gleichen die sich wie das sprichwörtliche eine Ei dem anderen. Das kann kein Zufall sein, zumal die Produktion beider Hörspiele in etwa zur gleichen Zeit (1978/1979) stattgefunden hat. Außerdem ließ sich Bogdan gerade in jener Zeit immer wieder gern durch Pseudonyme wie z.B. ''James Curtis'' oder ''Rüdiger Voßlage'' verleugnen.

172) Die Zirbelnuss © schrieb am 27.06.2008 um 13:42:13 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ist schon mal jmd. aufgefallen, dass es in der Anfangssequenz klingt, als seien Justus und Titus allein unterwegs? Erst, als sie das Haus von Prof. Carswell betreten, sind plötzlich Peter und Bob wie aus dem Nichts auch dabei.

173) swanpride © schrieb am 27.06.2008 um 14:10:33 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Das liegt wahrscheinlich daran, dass im Buch die beiden bei der ersten Begegnung tatsächlich nicht dabei sind.

174) Die Zirbelnuss © schrieb am 27.06.2008 um 15:40:06 zur Folge Die rätselhaften Bilder: In einem Buch ist zumindest Peter dabei.

175) Die Zirbelnuss © schrieb am 27.06.2008 um 15:40:40 zur Folge Die rätselhaften Bilder: In MEINEM buch, sollte das heißen

176) august august © schrieb am 05.03.2009 um 16:59:17 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Hab grad die Folge nach langer Zeit mal wieder gehört und habe bei der ersten Begegnung von Justus mit der Gräfin mal wieder das verstanden, was ich als Kind an der Stelle immer verstanden habe: "Mein Onkel ist zur Zeit nicht IN Betrieb. Ich vertrete ihn hier" *g*

177) Sokrates © schrieb am 05.03.2009 um 18:33:52 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @aa#176: Wer hätte gedacht, dass Titus ein Android sei könnte

178) sean © schrieb am 12.05.2009 um 12:22:42 zur Folge Die rätselhaften Bilder: das Buch ist sehr gut vergleichbar mit Gefährliche Erbschaft

179) Besen-Wesen © schrieb am 12.05.2009 um 12:34:50 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Was ist denn da vergleichbar?

180) Kimba © schrieb am 12.05.2009 um 12:40:36 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Die Seitenzahl? *vermut*

181) sean © schrieb am 29.07.2009 um 17:52:01 zur Folge Die rätselhaften Bilder: ich habe mich scklecht ausgedrückt. Ich meinte eigentlich, dass rätselhafte bilder 1 ist und cirks so gut wie gefährliche Erbschaft.

182) jungemittaubenei schrieb am 05.08.2009 um 11:46:31 zur Folge Die rätselhaften Bilder: die Rolle von DeGroot war für mich immer das Highlight der Folge. Ich fand den holländischen Akzent so genial, das mich das dazu inspiriert hat Rudi Carell zu imitieren ...na ja, wenigstens es zu versuchen. Die rätselhaften Bilder sind für mich ein klasse Klassiker ^.^

183) Friday © schrieb am 12.08.2009 um 00:14:16 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Hm, mir ist grad n Fehler beim Hörspiel aufgefallen. Justus meint sich zu Beginn der Folge, dass er eine schwarze Gestalt beim Haus sieht. Onkel Titus sagt daraufhin, dass sie diese Beobachtungen Mr. Carswell melden sollten und endet mit dem Satz "Hoffentlich ist er da". Justus sagt dann, es würde ja im Haus Licht brennen, was von Onkel Titus mit "Das hat nichts zu bedeuten" entkräftigt wird. Im folgenden Dialog mit Mr Carswell scheint es aber so, als hätte er Onkel Titus erwartet, er sei ja der Mann vom Gebrauchtwaren-Center.
Warum sollte Mr Carswell also nicht zu Hause sein, wenn er doch Onkel Titus erwartet hat? Er will doch mit ihm ins Geschäft kommen, oder?

184) Maxim schrieb am 12.08.2009 um 12:01:41 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Kann mal passieren oder ?

185) Besen-Wesen © schrieb am 12.08.2009 um 12:07:58 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Vielleicht haben sie keinen Termin vereinbart und Onkel Titus kommt auf gut Glück vorbei ...

186) kaeptn kidd © schrieb am 12.08.2009 um 13:52:50 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Wird eigentlich aufgelöst, wer dieser Einbrecher war? Da er ja derjenige ist, der als erstes in die Schlucht stürzt, kann es nicht DeGroot gewesen sein (denn der ist nur einmal – nämlich als zweiter – in die Schlucht chefalle). Marechal wird's kaum gewesen sein. Die Gräfin sowieso nicht … aber wer dann?

Und wer hat die Jungs in der Hütte eingesperrt? Wahrscheinlich auch nicht DeGroot, denn den treffen sie nach ihrem Ausbruch, woraufhin er überrascht sagt »Ah! Ihr seid's.«

187) kaeptn kidd © schrieb am 12.08.2009 um 13:58:38 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Äh … nochmal kurz zur Erklärung: Mit »Einbrecher« meine ich natürlich die schwarze Gestalt … habe auf Beitrag 183 Bezug genommen. Und: Ich kenne das Buch nicht bzw. hab's vor 20 Jahren das letzte Mal gelesen. Daher möglicherweise die Wissenslücken …

188) Laflamme © schrieb am 12.08.2009 um 15:09:38 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich bin bisher davon ausgegangen daß der erste Einbrecher Marechal war, und de Groot die Jungs eingesperrt hat - eben damit er sie aus der Schußlinie von Marechal hat.

189) Besen-Wesen © schrieb am 12.08.2009 um 17:57:42 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Beides war Marechal auf der Suche nach den Bildern. Zuerst als Einbrecher und später hat er auf dem Gelände weitergesucht. Die drei ??? aber auch, weil er sie aus dem Weg haben wollte, hat er sie eingesperrt.

190) swanpride © schrieb am 12.08.2009 um 21:11:33 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Also genaugenommen ist es so, dass Marechal der erste Einbrecher ist, de Grot der zweite (den sehen die Jungs ja in die Schlucht stürzen) und beim dritten Mal treiben sich alle beide auf dem Gelände herum. Marechal ist auch derjenige, der Skinny in die Hütte bringt. Wenn sie ihn entdecken und von seinen Fesseln befreien, taucht wiederrum DeGrot auf und sperrt sie ein, aber nur, weil er sie aus der Schusslinie haben will.

191) Besen-Wesen © schrieb am 12.08.2009 um 22:11:28 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Nach dem 2. und De Groots Schluchtsturz war nur gerade nicht gefragt und nun wirds für alle, die das Buch nicht kennen wohl verwirrend. Daher nehme ich das gleich zum Anlass, allen mal mein Lieblingsbuch (zufälligerwiese dieses) ans Herz zu legen. Es fehlen tolle Szenen - u.a. die auf dem Titelbild abgebildete.

192) swanpride © schrieb am 12.08.2009 um 22:34:29 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @Be-We taucht der Sturz denn im Hörspiel nicht auf? (Das ist so eine Folge, bei der ich mich gewöhnlich an das Buch halte). Das ist doch das entscheidende Indiz am Ende.

193) call © schrieb am 13.08.2009 um 11:32:17 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Dank des Buches hab ich jetzt erst (nach immerhin ca 25 Jahren) kapiert wo der unterirdische Gang hinführt! Ich hab immer gedacht der geht zum Haus zurück, aber der geht ja nur bis unter den vorderen Raum der Hütte... Ich hab mich nämlich immer gewundert warum keiner diesen Gang aus dem Wohnzimmer des Hauses bemerkt hat, bzw. warum sich die Drei nicht an der Klappe bemerkbar machen. Aber jetzt ist es mir endlich klar geworden. Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

194) Besen-Wesen © schrieb am 13.08.2009 um 12:19:07 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich finde, die Auflösung ist für die Nur-Hörer sowieso verwirrend, da die Gründe für viele Schlussfolgerungen einfach fehlen. Auf einmal sagt Justus nicht De Groot sondern die Gräfin. Aber warum? Das fehlt alles - einschließlich der 2. Einsperrung mit dem verängstigen Skinny.

195) Friday © schrieb am 13.08.2009 um 16:16:26 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich finde, das ganze Hörspiel ist für Nur-Hörer sehr verwirrend! Das fängt schon an beim Klappentext, kann man dort nämlich lesen: "Während Justus, Peter und Bob ermitteln, versucht ihr alter Rivale Skinny Norris ihnen Steine in den Weg zu legen. Das wird am Ende für ihn selbst gefährlich."
Wann wird es denn für Skinny gefährlich? Der lacht doch nur spöttisch aus seiner Wohnung und gleich darauf werden Justus und Peter von De Groot verschleppt! Wie wir in Beitrag 190 erfahren, kommt Skinny anscheinend nur in der Buchvorlage in ernste Schwierigkeiten. Der Klappentext wurde also wieder einmal nur stumpf von der Buchvorlage abgekupfert!
Genauso wird zu Anfang gar nicht erwähnt, was der Einbrecher im Haus überhaupt wollte. Hal schreit nach seinem Vater, liegt unter dem Schreibtisch begraben und sofort ziehen Justus und Bob los und schauen draussen nach, ob dort noch jemand sei. Der Einbrecher stürzt in die Schlucht, dann gelingt ihm die Flucht, Justus meint, dass man ihnen die Einbrechergeschichte ja jetzt wohl glauben würde und -Schnitt- plötzlich befinden wir uns auf dem Schrottplatz. Ja und weiter? Wie kam Hal jetzt unter den Schreibtisch? Ist er durch Zufall drunter gerutscht und der Einbrecher hat gar nix damit zu tun? Haben die beiden gekämpft? Fehlt was im Haus?
Sehr holperig umgesetzt!
Beitrag 184 überseh ich mal gewissentlich und bezieh mich nochmal auf Beitrag 185: Auf gut Glück vorbei zu kommen, wäre etwas unprofessionel für einen Geschäftsmann wie Onkel Titus einer ist. Was er da an Sprit verbrauchen würde, wenn er ständig spontan zu seinen Kunden fahren und dort niemanden antreffen würde. Nein, sie waren mit Sicherheit verabredet, aber dann macht Onkel Titus Bemerkung zu Anfang wirklich keinen Sinn.

196) august august © schrieb am 19.08.2009 um 14:54:22 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Über eine Stelle im Hörspiel muss ich immer wieder lachen: Skinny kommt zum Schrottplatz und sagt, er wolle wissen, ob das Bild, das er dabei hat, von Joshua Cameron kommt. Nachher ist Justus dann ganz entsetzt: "Er wollte bestimmt nicht verkaufen, sondern sich nur bestätigen lassen, dass das Bild echt ist". Gut kombiniert vom ersten, denn nichts anderes hat Skinny doch gesagt

197) Lobbyist © schrieb am 09.11.2009 um 07:55:35 zur Folge Die rätselhaften Bilder: In meinem Kassettencover der Erstauflage dieser Folge heißt Jens "Jan".

198) Blackjack © schrieb am 09.11.2009 um 17:08:03 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @197 bei mir auch

199) Lothar schrieb am 17.03.2010 um 21:22:49 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Stimmt. Bei mir auch "Jan". Fällt mir gerade erstmals auf... Im übrigen trotz einiger Ungereimheiten für mich ein gelungenes Hörspiel, v.a. dank der guten Sprecher! Da fällt es auch nicht so ins Gewicht, dass die Sache mit dem Zick-Zack-Rätsel und dem Versteck unter dem Flicken nicht wirklich überzeugend rüberkommt...

200) AMQ © schrieb am 22.04.2010 um 11:27:19 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Am Anfang wo Marechall nach Titus Jonas fragt klingt die Antwort von Justus wie: "Mein Onkel ist zur Zeit nicht in Betrieb." Als ob sein Onkel ein Roboter wäre, der gerade an der Ladestation hängt. ;-D

201) Sokrates © schrieb am 23.04.2010 um 10:06:33 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @AMQ: Mittagsschlaf?

202) AMQ © schrieb am 23.04.2010 um 12:58:41 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @Sokrates Du hast mich wohl missverstanden. Es geht darum, daß Justus meint: "Mein Onkel ist zur Zeit nich iM Betrieb." Es hört sich aber an als ob er sagt: "Mein Onkel ist zur Zeit nicht iN Betrieb." Jetzt verstanden?

203) Sokrates © schrieb am 24.04.2010 um 01:12:12 zur Folge Die rätselhaften Bilder: AMQ: Ich hatt' dich sehr gut verstanden! Wenn ich Mittagsschlaf halte, bin ich eben "nicht i_n_ Betrieb" Vielleicht ist Titus Borg!? *ggg* *schnell.wegroll*

204) M.A.S:K. schrieb am 01.11.2010 um 23:40:33 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Die Rätselhaften Bilder sind Olschiken hinter denen Skinny Norris Eine Baronin und noch so einige her sind. Taja des Ratsel lösung ist ? Wissen die meisten oder auch nicht ?. Zur weiteren Sachlage des hier nun statt finden denen Falles sage ich nichts mehr. Das Ende ist klar eine normale Lösung des Falles der Bilder die mal wertvoll sind und mal nicht .Die Note ist eine 1 mit einem PLUS für die Normale Folge der nummer ...Die drei Detektive aus ROcky Beach.

205) mike101 © schrieb am 02.11.2010 um 09:36:05 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @M.A.S.K: bitte bitte bitte, versuch grammatikalisch und Satzzeichenmäßig etwas besser zu schreiben.

206) Farrier schrieb am 02.11.2010 um 10:07:46 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @M.A.S.K.: Kann Mike101 nur zustimmen. Ich habe versucht, deine Folgenkommentare zu lesen, doch es ist schier unmöglich, dir zu folgen.

207) Friday © schrieb am 02.11.2010 um 10:25:29 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Schließe mich dem an. Dieser merkwürdige Singsang deinerseits ist wirklich anstrengend und nicht zu verstehen.

208) Sawyer schrieb am 02.11.2010 um 12:41:25 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @207 u. co: Ich glaube M.A.S.K. ist kein Muttersprachler, also seit mal ein bisschen vorsichtig, er scheint doch immerhin Spaß zu haben, sich hier zu beteiligen...

209) mike101 © schrieb am 03.11.2010 um 09:47:45 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @Sawyer: 1. war ich ganz nett und 2. ist M.A.S.K. mit Sicherheit Muttersprachler, dafür ist seine Wortwahl ein sicheres Indiz. Es geht einzig und allein um fehlende Satzzeichen und eilig hingeschriebene Wörter.

210) Secretkey © schrieb am 22.09.2011 um 13:40:38 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Bevor ich explizit auf die Folge zu sprechen komme, möchte in an dieser Stelle kurz auf das Thema alte Kassetten vs. Neuabmischung eingehen. Ich hatte zuletzt die Möglichkeit die neue Version des unheimlichen Drachens und die alte Abmischung der rätselhaften Bilder zu hören, die ich sonst bloß nur andersrum kannte. Und dabei ist mir aufgefallen, dass vermeintlich spannende Szenen in der Neuabmischung häufig mit einer Hintergrundmusik versehen wurden, während früher an dieser Stelle der alleinige Dialog zu hören war. Hatte es mich im unheimlichen Drachen doch eher genervt (selbst die Schrecksekunde, welche die einstürzende Treppe mit sich bringt, wurde dadurch entschärft, da mit Musik unterlegt), gefällt mir persönlich dadurch die Neuabmischung der rätselhaften Bildern hingegen mehr - der Anfang mit dem Einbrecher oder die Verfolgungsjagd auf dem Fahrrad funktionieren so meiner Meinung nach besser und machten einen stärkeren Eindruck auf mich.

Nun aber zur eigentlichen Folge: auch wenn sie für mich nicht zu den Spitzenreitern zählt, höre ich sie dennoch gerne. Für Spannung ist durch die Gegenspieler gesorgt, Skinny Norris darf das erste Mal zu Wort kommen und auch das Rätsel der Bilder mit dem Versteck des Fortunards ist ein guter Einfall. Positiv aufgefallen ist mir, das anfangs nur kurz vom Erzähler kommentiert wird, dass die Suche nach den Bildern zunächst nicht erfolgreich war. Gerade nach dem Superpapagei und dem Fluch des Rubins hätte ich nicht unbedingt nochmal die Telefonlawinen-Geschichte durchkauen müssen, sodass hier der Fluss der Geschichte nicht behindert wird. Das große Highlight trägt aber den Namen Rene Genesis, der die Rolle des Holländers De Groot perfekt spielt. Er wirkt auf der einen Seite durchaus charismatisch, kann aber auch seine bedrohliche Seite überzeugend raushängen lassen. Wenn er die Drei Detektive ins Kreuzverhör nimmt und sie anschließend anblafft, dass sie ihm auf die Nerven gehen würden, will man nicht in der Haut des Trios stecken. Auf jeden Fall ein Charakter, der nach einmaligen Hören in Erinnerung bleibt und die Folge allein hörenswert macht. Nett auch die bereits oben erwähnte Verfolgungsjagd auf den Fahrrädern, dadurch dass sie nicht erzählt sondern fast komplett ausgespielt wird. Allerdings lässt der pädagogisch wertvolle Kommentar "Auf dem Fahrradweg kann uns nichts passieren" nur die Schlussfolgerung zu, dass Bob entweder Vollkasko versichert ist oder sich einfach zu sehr auf seinen Schutzengel verlässt. Ähnliches gilt wohl auch für die Blackout-Szene, in der Bob einfach in ein Loch springt und vergessen wird, dass man noch zuvor einen Sack voll Eicheln gefunden hatte, die man hätte verwenden können um die Tiefe des Lochs zu bestimmen - das Trio at its best! Zum Glück scheinen die drei - pardon, Justus - bei der Auflösung sein Hirn wiedergefunden zu haben, denn in gewohnter Manier löst er den kompletten Fall und entlarvt alle Täter ohne wirkliche Indizien und da er auch noch gleich Kunstexperte ist, identifiziert er den Fortunard direkt als Fälschung! Es tun sich mir jedoch beim Schluss weitere Fragezeichen auf: Warum lässt sich Marechal so leicht von dem Flicken täuschen, obwohl er die Situation unter Kontrolle hatte? Warum wird die Entführung durch De Groot gebilligt? Warum wirkt der Dialog zwischen Reynolds und De Groot ("Halt Gräfin! Nicht so schnell!" "Nehmen Sie die Pistole weg." "Aber Sie können doch nicht zulassen..." "Sie sind verhaftet.") so unmotiviert und wie aus der Pistole geschossen? Zu schnell geschnitten? Und warum ist die Rolle von Skinny und die seines geheimnisvollen Partners so unklar? Auch wer der erste Einbrecher war, wird nicht geklärt. Als Hörspielhörer fühle ich mich doch etwas im Dunkeln gelassen, was wohl nur den Griff zum Buch übrig lässt (das übrigens damals einem Drei???-Kartenspiel beilag und nicht größer als eine Spielkarte war), sodass das Hörerlebnis zum Schluss in Richtung "unbefriedigend" abrutscht. Deswegen reicht es nur noch für eine 2- .

211) AMQ © schrieb am 31.05.2012 um 02:59:24 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ist Skinny eigentlich mit Chuck Norris verwandt?!

212) Slanski schrieb am 31.05.2012 um 11:22:02 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ja.

213) AMQ © schrieb am 31.05.2012 um 14:06:11 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Cool.

214) AMQ © schrieb am 18.01.2013 um 19:04:49 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Was sagt Justus eigentlich immer auf Peters Frage: "Vielleicht beim Sturz in eine Schlucht?" Ich verstehe dann immer "Unmöglich!" Was aber keinen Sinn machen würde. Was hört ihr?

215) hilltop.house schrieb am 18.01.2013 um 19:11:27 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Denke es heißt "womöglich".

216) Professor Shay © schrieb am 18.01.2013 um 19:13:10 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich meine, er sagt nur "Möglich." Also im Sinne von: "Vielleicht beim Sturz in eine Schlucht?" - "Ja, das wäre möglich."
Nur, dass Justus eben etwas in Gedanken versunken scheint und das ganze halt auf ein "Möglich" abkürzt. ;)

217) swanpride © schrieb am 18.01.2013 um 20:55:12 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich meine er sagt "mmm möglich"

218) AMQ © schrieb am 19.01.2013 um 13:55:43 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Naja entweder wohl "Mmm möglich" oder "womöglich". Oder eben "unmöglich". Er sagt es so, daß man alle 3 Varianten verstehen kann.

219) Tuigirl © schrieb am 28.03.2013 um 09:11:27 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Eben bin ich mit dem Lesen von „The Mystery of the Shrinking House“ fertig geworden. Es war eines der wenigen Buecher, die ich als Kind auf deutsch gelesen hatte und an das ich mich nach Jahren noch erinnern konnte. Warum eigentlich? Trotz einiger spannender Stellen kam mir das Buch jetzt beim nochmaligen Lesen (Jahre spaeter wohlgemerkt) nicht uebermaessig fesselnd vor.
Ich will hier nicht nocheinmal auf die Logikfehler dieses Buches eingehen, die hier ja schon ausfuehrlich erlaeutert worden sind. Ich will vielmehr die Dinge aufzaehlen, die mir besonders gefallen haben und die mir aufgefallen sind.
Dies ist der erste englische Klassiker, in dem mir der „Ghost-to-Ghost- hookup“ begegnete. Zuerst war ich grenzenlos verwirrt darueber, was das wohl sein konnte, bis ich endlich kapiert hatte, dass das die gute, alte Telefonlawine war!
Skinny zeigt sich in diesem Buch von seiner Schokoladenseite, und er kommt als nerviger Fiesling richtig gut rueber. Auch die Szene, in der er dankbar ueber die drei Detektive ist, weil sie ihm aus der Patsche helfen, ist sehr gelungen. Sogar Skinnys Mutter hat einen Auftritt, und beschuldigt doch gleich mal den armen Pete, dass dieser und sein „ridiculous friend Jupiter Jones“ den armen Skinny immer in irgendwelchen Aerger hineinziehen.
Beim Lesen der Klassiker (ich kannte bisher nur die Hoerspiele) wird mir jetzt auch zum ersten Mal richtig bewusst, wie oft Justus seine schauspielerischen Faehigkeiten einsetzt, um ans Ziel zu kommen. Das ist meiner Meinung nach eine Eigenschaft, die er in letzter Zeit kaum noch nutzt- schade eigentlich, denn da ist er echt genial.

220) mike101 © schrieb am 19.01.2014 um 11:29:40 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Habe gestern erstaunt festgestellt, dass ich zu vielen Folgen - sogar meinen Lieblingsfolgen - noch nichts gepostet habe, weshalb ich jetzt mal 'nen Rundumschlag machen möchte. Also nicht erschrecken, wenn ich in den nächsten Tagen zu allen Folgen was schreibe. Zu den rätselhaften Bildern folgendes: Für mich der erste Tiefpunkt der Reihe, wenn man die Reihenfolge der HSP's berücksichtigt. Allerdings spreche ich hier nur vom HSP - das Buch habe ich nicht gelesen. Ich konnte mit dieser Folge nie warm werden und bereits der Anfang war komisch. Wenn Vater und Sohn nicht gerade in einer riesigen Villa leben, glaub' ich einfach nicht, dass der Vater den Einbrecher, der seinen Sohn gerade auf Halde gelegt hat, nicht hören konnte. Einzig Skinny Norris ist der Grund, warum ich die Folge dann doch ab und zu mal höre. Eine 4 plus von mir.

221) Danny Street © schrieb am 18.11.2014 um 19:08:46 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich hatte mal im Rahmen einer Hörspielproduktion Mitte der 2000er die Gelegenheit, mit Gisela Trowe ein paar Worte zu wechseln und war tatsächlich so naiv, sie zu fragen, ob sie sich denn noch an die Rolle einer Gräfin für die Serie "Die drei Fragezeichen" erinnern konnte, worauf sie großmütterlich-souverän antwortete: "Junger Mann, haben Sie eine Vorstellung davon, wieviele Gräfinnen ich in meiner Laufbahn gespielt habe?" Wir beide lachten.

222) hilltop.house © schrieb am 19.11.2014 um 19:37:26 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Du hättest sie nach "Miss Melody" fragen müssen. Eine verrückte Vogellady hat sie sicher nicht so oft gespielt.

223) Zigi © schrieb am 12.06.2015 um 05:28:40 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Mal wieder ein Kracher von Herrn Arden. Hatte das Buch Jahrzehnte vor dem HS. Das Buch ist detaillierter und atmosphärisch dichter, während das HS mich nicht so angesprochen hat. Es transportiert zwar die grundlegende Geschichte, mir fehlen aber mal wieder die Details, da sie die Story abrunden. Aber so ganz hat mich die Angelegenheit schon als Kind nicht gefangen, war irgendwie sperrig, obwohl grundlegend interessant. Kann mir auch nicht erklären, wieso. Die Geschichte hat eigentlich alles, was reingehört: Ein gefälschtes Kunstwerk wird gesucht, man kann nicht unterscheiden, wer Freund und wer Feind ist, es gibt Rätselsprüche (Zick, nein zack)... De Groot ist als Figur im Buch schön undurchsichtig und im HS Hammer, verstehe immer noch nicht genau, was der da redet, muss mal ins Script gucken. Keine Ahnung, ob das wirklich niederländisch ist... Skinny hat auch seinen Auftritt, besonders interessant ist die Szene mit dem Diebstahl der Bilder, wo Peter im Wandschrank dem Schmüffeln von Lösungsmitteln frönt, also wirklich. Aber so ganz meins ist es es immer noch nicht. Typisch ist für mich auch, dass bei der Übersetzung immer umgebogen wurde, wenn von der Herkunft der Originale in Europa und der Verwicklung der Nazis in die Sache die Rede ist. Alles ausgelöscht, finde ich echt arm. Naja, für mich eher 'ne 3.

224) DerBrennendeSchuh © schrieb am 14.08.2015 um 01:26:46 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Jetzt wird's kompliziert, ist glaube ich noch Keinem aufgefallen:
Im Hörspiel geht man schon wegen der Stimme, die den Schrei ausstößt, davon aus, daß der Einbrecher, der am Anfang in die Schlucht stürzt, Marechal ist. Marechal wird als klein beschrieben; Justus erklärt aber (im Buch), der Einbrecher sei größer als Peter (der ja selber nicht klein ist). DeGroot scheidet aus, auch er wird im Buch als klein (und dick) beschrieben. Die Gräfin aber wird im Buch, sozusagen völlig unmotiviert, als groß und schlank beschrieben, und Justus Aussage ihr gegenüber "dann versuchten Sie selbst das Bild an sich zu bringen" ergibt auch im Buch nicht viel Sinn - eigentlich tut sie das ja nur, nachdem der Gutsverwalter das Weite gesucht hat, als nämlich Justus es ihr gibt. Ist es möglich, daß hier ein Fehler vorliegt und die Gräfin eigentlich bei den Carswells eingebrochen hat? Oder habe ich etwas übersehen?

225) DerBrennendeSchuh © schrieb am 14.08.2015 um 01:37:36 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Hm, im Nachwort bei Hitch wird gesagt, dass es Marechal war. Die Gräfin versuchte das Bild in einer Szene an sich zu bringen, die im Hörspiel fehlt. Aber dann ist im Buch ein blöder Fehler, denn Justus beschreibt den Einbrecher als groß, Marechal wird als klein bezeichnet.

226) Zigi © schrieb am 29.04.2016 um 01:35:50 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Vielleicht auch bei der Übersetzung verschlampt? Frau Puschert hat ja da so einige Stellen "historisch" entschärft.

227) PerryClifton © schrieb am 17.10.2019 um 22:13:45 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Gerade mal wieder gehört und die Folge ist in meinem (bereits guten) Ansehen beträchtlich gestiegen. Irgendwie bisher stets eine Art Randnotiz war ich doch überrascht, wie klasse das Hörspiel (alte Abmischung) eigentlich ist, wie schön die Geschichte, wie rund und atmosphärisch die Umsetzung. Und das alles ohne Gedonder

228) Danny Street © schrieb am 21.10.2019 um 11:02:41 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Pfff... Wie bei den meisten Klassikern ist hier das Buch die "Randnotiz".

229) Dave © schrieb am 21.10.2019 um 12:45:24 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Das kann man auch anders sehen. Die Bücher der Klassiker gefallen mir im großen und ganzen besser als die Hörspiele. Bei den Büchern könnten es sicher 10 auf die Höchstwertung schaffen, bei der Hörspielen weiß ich es nur bei zweien sicher, mehr als fünf dürften es aber kaum sein.

230) JohnDoggett © schrieb am 21.10.2019 um 15:47:56 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @228: Ähm... Nein.

231) Danny Street © schrieb am 21.10.2019 um 17:05:28 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Allein die perfekt eingesetzte Orchestermusik und die Präsenz von Gisela Trowe und vor allem René Genesis degradieren das Buch zwangsläufig zur Vorlage. Das heißt ja nicht, daß es deshalb schlecht ist.

232) JohnDoggett © schrieb am 21.10.2019 um 17:20:43 zur Folge Die rätselhaften Bilder: "Vorlage" klingt aber schon mal anders als "Randnotiz".

233) PerryClifton © schrieb am 21.10.2019 um 18:33:51 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Zwei Paar Schuhe. Und wenn das jemand anders sieht... werd ich böse. Hier gibt es übrigens einen von Skinnys besten Auftritten, imo. Der Klassiker im Gespensterschloss kommt da tatsächlich nicht ganz mit, so gut die Szene auch ist. Bei René Genesis habe ich immer seinen Santer im Ohr und warte ständig darauf, dass er plötzlich durchdreht wie Fledermausscheiße. Hilft der Atmo ungemein Und dann: "Alfred? Ja, Max!" Einfach Hammer.

234) AndyV © schrieb am 22.10.2019 um 13:35:55 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Gisela Trowe ist für mich eine Hörspiellegende. Obwohl sie ja von Theater, Fernsehen und Synchro kam. Hat sie in zahlreichen Europahörspielen mitgewirkt. Und so gut ihre Sprachleistung bei den rätselhaften Bildern war, gefiel sie mir im Zauberspiegel noch besser. Einfach unvergessen!

235) Boomtown © schrieb am 22.10.2019 um 15:50:17 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Wenn einem gar nix mehr einfällt, spielt man Klassiker-Hörspielen gegen Klassiker-Bücher aus...

236) Dave © schrieb am 22.10.2019 um 17:01:57 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Gisela Trowe dürfte jedes Hörspiel in dem sie mitspielt automatisch aufwerten. WIrklich eine tolle Sprecherin. Bei mir hat sie aber auch eher in "...und der Zauberspiegel" sowie in "...und die Silbermine" tiefen Eindruck hinterlassen.

237) Max DoMania © schrieb am 22.10.2019 um 17:48:05 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Man kann ja meinetwegen entweder nur die Bücher lesen oder die Hörspiele hören; wenn man aber beides konsumiert, drängt sich ein Vergleich geradezu auf. Bei mir ist es im Prinzip so: Hatte ich zuerst das Hörspiel, wird durch nachträgliche Lektüre der (zumeist positive) Gesamteindruck einer Folge bei mir verstärkt, da das Buch oft ungeklärte Fragen beantwortet. Ist es jedoch umgekehrt, fällt es mir extrem schwer, mit Kürzungen und Änderungen zu leben, Charaktere habe ich mir anders vorgestellt etc. Und das geht mir auch bei Klassikern so, beim Gespensterschloss habe ich das erst kürzlich geschrieben.

238) Micro © schrieb am 22.10.2019 um 18:46:35 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @236 Na ja, mit Ausnahme der Perlenvögel, die hat ihre Performance sogar leider abgewertet. Lag aber natürlich am Charakter und der Stimmlage, die sie dafür gewählt hat.

239) Boomtown © schrieb am 23.10.2019 um 01:26:45 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Gisela Trowe ist über jeden Zweifel erhaben, aber ich komme auch von den Klassiker-Büchern, und die sind logischerweise nach wie vor die einzig wahre Lehre. Ich fand die Kürzungen früher auch immer grausam und für mich funktionieren die allermeisten Klassiker-Hörspiele nur mit dem Backround-Wissen der Bücher. Aber ich habe später dann auch irgendwann begriffen, dass es das größte Defizit Minningers ist, dass er Geschichten nicht eindampfen kann. Ein DDF-Hörspiel muss auf LP-Länge erzählt werden können, sonst ist es Mist.

240) Dave © schrieb am 23.10.2019 um 12:56:07 zur Folge Die rätselhaften Bilder: @238: Auch in den Perlenvögeln schätze ich ihre Performence sehr. Ich kann verstehen, wenn einem die Stimmlage irgendwann auf die Nerven geht, mir ging es aber nie so.
Der letzte Satz ist Unsinn. Ein DDF-Hörspiel kann in allen möglichen Längen gelungen sein, sowohl in 40 als auch in 75 Minuten. Es gibt durchaus lange Folgen wie "...und das brennende Schwert" bei denen mir keine einzige Szene einfällt, die man hätte kürzen können, ohne dass das Hörspiel massiv darunter gelitten hätte. Damals hatte er in meinen Augen ein sehr gutes Händchen für die passende Länge, heute leider nicht mehr. Die Folgen sind seit damals aber auch noch mal fast zehn Minuten durchschnittlich länger geworden. Von ca 61 Minuten zwischen Folge 60 und 100 zu ca. 70 Minuten seit der 160.

241) Max DoMania © schrieb am 24.10.2019 um 14:19:51 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Ich wollte schon sagen: Seit wann gibt es LPs mit Lauflängen von 70 Minuten?
Aber Spaß beiseite: Als jemand, der auch mit Hörspielen wie Nebelberg oder den sieben Toren aufgewachsen ist, kann ich vielleicht nur für mich sprechen, aber ich empfand schon früher einige der Klassikerfolgen als sehr kurz.
Wenn wir wieder zur eigentlich Folge, den rätselhaften Bildern, zurückkehren, merkt man doch deutlich, dass vor allem gegen Ende einiges gestrichen und gekürzt wurde. Dadurch wirkt es so, als ob Justus Jonas aus dem Nichts weiß, dass die Gräfin und Marechal böse sind, der Fortunard eine Fälschung ist, usw. Im Buch ist dies das Ergebnis von Recherchen und Nachforschungen (vor allem dem Einbruch ins Motel), die einfach fehlen. Ich bin mir zudem gar nicht sicher, ob im Hörspiel überhaupt geklärt wird, wer denn der Einbrecher am Anfang war, obwohl dies einer der zentralen Punkte der Folge ist.

242) Max DoMania © schrieb am 17.09.2020 um 15:06:41 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Wenn man das Buch liest, merkt man erst die vielen kleinen Ungereimtheiten des Hörspiels, allein schon in der ersten Szene: Bob ist dort nämlich gar nicht dabei und wird im Hörspiel nur dazu benutzt, dass Justus nicht allein den Einbrecher verfolgt. Dies fällt aber auf, da Bob zuvor keinen Ton sagt. Wie auch, wenn er in der Szene eigentlich gar nicht auftaucht. Ebenfalls im Buch nicht vorhanden ist folgender Dialog zwischen Justus und seinem Onkel: "Hoffentlich ist er da." "Bestimmt. Es brennt ja Licht im Haus." "Ach, das hat nichts zu bedeuten." Warum sollte Onkel Titus annehmen, dass Professor Carswell nicht da ist, wenn er doch mit ihm einen Termin vereinbart hat?

243) Max DoMania © schrieb am 12.03.2021 um 14:45:47 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Je öfter ich diese Folge höre, desto mehr Kleinigkeiten fallen mir auf. Dieses Mal bin ich darüber gestolpert, wie Skinny Norris in der Folge (und für die Hörspiele zum ersten Mal überhaupt) eingeführt wird; er wird tatsächlich als der "Todfeind" der drei ??? bezeichnet. Diese Formulierung findet sich im Buch nicht. Rivale ok, Erzfeind meinetwegen auch, aber Todfeind hört sich für mein Verständnis doch ein bisschen arg martialisch an. Ich wüsste auch nicht, dass Skinny irgendwann noch einmal mit diesem Wort bezeichnet wird.

244) Max DoMania © schrieb am 09.06.2022 um 22:33:07 zur Folge Die rätselhaften Bilder: Mir ist gerade ein Alternativtitel zu der Folge eingefallen: Die drei ??? und der hinkende Holländer ^^

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 25.08.2019