bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com

Folgen-Diskussionen

Hier kannst Du einen Kommentar zur Folge und die verlorene Zeit abgeben.

Name

Email

Text

 

1  2  3  »

25) guru01 © schrieb am 11.04.2022 um 11:55:22 zur Folge und die verlorene Zeit: Das Hörspiel rutscht in einer Note zum Buch ab. Der Erzähler Axel M ist leider furchtbar in dieser Folge, der Rest ist Durchschnitt. Ich fand die Idee gut aber auch hier ,wie leider allzuoft, kann man anmerken das mehr (Spannung, Witz & Atmosphäre) drin gewesen sein könnte.

24) Mr. Murphy © schrieb am 27.03.2022 um 20:51:35 zur Folge und die verlorene Zeit: Heute habe ich mir das neue Hörspiel angehört. Nicht sehr gut, aber immerhin ganz gute Folge. Da hatte mir der direkte Vorgäner (Geisterbunker) deutlich besser gefallen. Die Sprecherleistungen sind gut bis sehr gut. Mit dabei: Peter Kaempfe als Hausmeister (Erzähler von "TKKG Junior"). Ich hatte den Eindruck, dass der Name des Hausmeisters unterschiedlich ausgesprochen wurde.

23) Jeffrey Shaw © schrieb am 25.03.2022 um 23:24:33 zur Folge und die verlorene Zeit: ICH SCHWÖRE ICH HAB DIE ANDEREN KOMMENTARE VORHER NICHT GELESEN. Was nicht gerade nice und cool ist aber.... Yep. Warum? Das ist unterstes Billo-Niveau. Meinetwegen kann man die Hörspiele der Drei Kids so inszenieren, wo sich eh alle Sprecher gleich anhören, macht dort was ihr wollt. Aber wie wär's mit nem kleines bisschen Niveau und Anspruch hier?

22) Jeffrey Shaw © schrieb am 25.03.2022 um 23:22:01 zur Folge und die verlorene Zeit: Jüngste Bobcastfolge so: "Wie tolllllllll diese Inszeniiiieeeerung so ganz ohne die Erklärsätze, wuuunderbaaar!!!"

Verlorene Zeit so in den ersten 20 Sekunden einfach auf Kleinkinderhörspielniveau eine feinsäuberliche Erklärung der Öffnungszeiten des Schrottplatzes und des am Hoftor stehenden Mannes und ach Leute, warum???

21) Cormac © schrieb am 25.03.2022 um 16:02:52 zur Folge und die verlorene Zeit: Habe vorhin reinhören wollen aber das Intro das Micro gerade ansprach hat mich auch genervt und ich hab erstmal wieder stop gedrückt & was anderes gemacht... Werde versuchen am Wochenende nochmal reinzukommen!

20) Micro © schrieb am 25.03.2022 um 14:50:23 zur Folge und die verlorene Zeit: Hab die Folge inzwischen gehört und sie reiht sich gut in die letzten Dittert-Folgen ein - mäandert zwischen relativ belanglos und mäßig interessant, hätte man auch knackiger erzählen können, zu viel geht zu langsam vonstatten, die Dialoge der drei Hauptsprecher sind mittlerweile nur noch eine mittlere Katastrophe, ich bin einfach an einem Punkt, wo ich Oliver Rohrbeck und Andreas Fröhlich nicht mehr gerne zuhöre, da wird nur noch gestammelt, gestottert und sich mühsam durch komplexe Worthülsen gekämpft.
Übrigens: Direkt die ersten 20 Sekunden stehen sinnbildlich für das, was schon länger bei der Dramaturgie der DDF-Hörspiele falsch läuft. Ein Mann ruft um Hilfe und Bob stammelt erst mal rum und Justus meint seelenruhig: Hm, unser Gebrauchtwarencenter hat gerade Mittagspause, Bob (ganz gekonnt übermittelte Info für den Hörer, das hat Bob bestimmt nicht gewusst!), aber ich hab den Schlüssel dabei.
Keine Aufregung, kein schnelles „Da braucht jemand Hilfe, schnell hin“, keine spannende Musik (siehe DDF 135 am Anfang), stattdessen Stimmung wie beim Kaffeekränzchen. Aua.
Schwer zu glauben, dass Heikedine Körting wirklich manchmal die Sprecher durchs Treppenhaus gejagt haben soll, damit sie authentisch klingen. Die drei Hauptsprecher dürfen wohl mittlerweile wenn sie wollen auch auf der Hollywoodschaukel aufnehmen.
Ansonsten geht die Produktion durchaus in Ordnung und ist nicht schlechter geraten als die vom Geisterbunker - nur die Geschichte, die ist einfach mehr oder weniger egal und komplett unspannend, die Auflösung passt auch hervorragend dazu, die das Ganze als großes, aufgeblasenes Nichts entlarvt. Insofern passt der Titel eigentlich - leider - ziemlich gut.
Na ja, ne 5/10 kann man evtl. dafür springen lassen, mehr nicht. Die Serie hat mal wieder eine Folge mehr auf dem Buckel, aber es kümmert keinen. Auf die Schwingen des Unheils freue ich mich jetzt schon nicht.

19) Tuigirl © schrieb am 22.08.2021 um 11:33:25 zur Folge und die verlorene Zeit: Bezüglich der ständigen Gesetzesbrüche der drei Jungs: ich fand es z.B. schön, dass Vollenbruch in der Schwarzen Madonna mal aufgezeigt hat, wohin das führen kann. Das sollte man konsequent so weiterführen! Aber mir kommt es vor, als ob die Jungs in ein Alignment Schema fallen wie bei Dungeons and Dragons. Bob ist dabei lawfully good (er hält sich ans Gesetz, tritt dafür ein, und ist der rationale Kopf des Trios), Peter ist neutral good (er hat zwat einen gewissen Kpmpass, aber er macht am Ende dann doch das was man ihm sagt) und Justus ist eindeutig Chaotic good, für ihn ist die Jagd nach Gerechtigkeit und Wahrheit wichtiger als kleine Nebensächlichkeiten wie das Gesetz.

18) Tuigirl © schrieb am 22.08.2021 um 11:29:55 zur Folge und die verlorene Zeit: Ich gebe zu, ich hatte keinerlei Erwartungen an dieses Buch, nachdem ich die Bücher von Dittert in den meisten Fällen als etwas .... langsam empfunden habe. Nicht so hier! Das Buch ist voller Action und hat viel Tempo. Außerdem gibt es eine spannende und interessante Hintergrundgeschichte im Stil von Da Vinci Code. Ich hab mich gut unterhalten gefühlt, ein spannender Fall für die Jungs, mit Beschattungen, Verfolgungen, Einbrüchen und und mehreren Prügeleien.

17) Gaspode © schrieb am 24.07.2021 um 21:47:01 zur Folge und die verlorene Zeit: @Ankylo: Das mit den ständigen Einbrüchen stößt mir auch immer öfter sauer auf. Justus zwingt seine Kollegen oft geradezu dazu. Für ihn heiligt der Zweck die Mittel. Und obwohl Peter manchmal dagegen ist, will er dann doch mit seinen Dietrich-Skills glänzen um sich ein Lob vom Chef zu ergattern. Es ist mir sowieso ein Rätsel wieso sich Peter und Bob mit Justus abgeben, der sie ja oft genug wie Lakaien behandelt.

16) Gaspode © schrieb am 24.07.2021 um 21:42:46 zur Folge und die verlorene Zeit: @Ankylo: Deswegen sind mir die Mafia-Anleihen, wie geschrieben, ja auch nicht aufgefallen. :o)

 
alle Kommentare chronologisch | 1  2  3  »

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 25.08.2019