bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Spiele
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2024 by
rocky-beach.com

Folgen-Diskussionen

Hier kannst Du einen Kommentar zur Folge und der Jadekönig abgeben.

Name

Email

Text

 

«  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  »

36) Boomtown © schrieb am 07.10.2020 um 23:01:49 zur Folge und der Jadekönig: Zum Buch, dass ich erst jetzt gelesen habe: Das homosexuelle Paar als Backstory in der Vergangenheit hat mich letztlich nicht mal gestört. Habe mich nur gefragt, wann das gewesen sein soll. In den Neunzigern war das ja nun auch schon keine große Sache mehr an der Westküste. Egal. Insgesamt ist mir die ganze Geschichte aber viel zu sehr Seifenoper. Und ich kann nichts mit Gaunern anfangen, bei denen die Spannungsmomente ausschließlich auf Gewaltbereitschaft beruhen, die ja dann doch nie wirklich umgesetzt werden kann. Da ist in jeder Szene nur die Frage wie, nicht ob die Jungs davon kommen. Die offenkundig Referenz zu "Bares für Rares" hat mich dann komplett aus dem Konzept gebracht. War dieses Mal also nicht so mein Ding. Schön waren aber die Ortsbeschreibungen.

35) Boomtown © schrieb am 07.10.2020 um 22:42:52 zur Folge und der Jadekönig: LOL, das ist ja Realsatire vom Feinsten. OK, bewusstes Missverstehen und Zitate aus dem Kontext reißen gehört ja bei Twitter zum Game, so weit so schlecht. Aber um das Wort "homoerotisch" wie eine Beleidigung aussehen lassen zu wollen, um daraus ein Skandälchen aufzublasen, muss man schon kognitiv arg eingeschränkt oder bösartig sein. Egal. Dass ausgerechnet die Seitenbetreiber hier fröhlich mit einstimmen und über ihrer eigene User lästern, verstehe aber wer will. Wäre es nicht konsequent der vermeintlichen Homophobie hier vor Ort einhalt zu gebieten? Und wo ihr euch schon mit der Gedankenwelten eurer User beschäftigt. Wie viel sagt es eigentlich über eure aus, wenn ihr "homoerotisch" negativ konnotiert?

Nur mal so zur Info. Ich lebe center city in einer deutschen Großstadt. Schwule im Kollegen- und Bekanntenkreis gehören für mich seit Jahr und Tag zum Alltag. Nichts daran ist für mich spektakulär oder überhaupt erwähnenswert. Nichtsdestotrotz brauche ich das nicht als Thema in einem DDF-Buch, genausowenig wie andere Themen, die gerade im Trend liegen und der Verlag denkt, das nehmen wir mal mit rein, kommt sicher gut an. Ich habe auch immer die heterosexuellen Beziehungen zu den Freundinnen abgelehnt, weil sie nicht zur DNA der Serie gehören. So einfach ist das. Und schon gar nicht brauche ich Belehrungen von gefühlt 19-jährigen Erstsemesterstudenten, die meinen, sie seien die ersten, die Toleranz für Homosexuelle einfordern, nur weil sie in ihrem Twitter-Profil einen Regenbogen eingefügt haben. So viel zu dem Thema.

34) Nestor notabilis © schrieb am 07.10.2020 um 14:59:51 zur Folge und der Jadekönig: Danke fürs Vorbeischauen tho 😔✊🏻

33) Danny Street © schrieb am 03.10.2020 um 10:04:24 zur Folge und der Jadekönig: Twitter ist die Pest.

32) PerryClifton © schrieb am 03.10.2020 um 09:49:29 zur Folge und der Jadekönig: Hm, nach der Lektüre kann ich mir eine sachliche Antwort eigentlich gleich sparen. Originalposter nennt sich Deutsche Einheit und pinnt auf seiner Seite "Deutschland muss sterben" an. Oookay. Noch dazu benutzt er oder sie den Begriff "Homoerotik", als wäre das automatisch eine Beleidigung. Möööp. Weiterhin, auch du Brutus, äh Freitag? Gut, unser beflissener Moderator möchte nichts von literarischer Deutung jenseits von gut/schlecht oder vielleicht auch politisch korrekt/moralisch verwerflich wissen, keine Überraschung. Ein Hinweis auf die Begriffe Einzelmeinung und Meinungsfreiheit hätte es auch getan. Noch dazu war ich sogar auf begründete Gegenargumente eingegangen und hatte meine Ansicht entsprechend angepasst... soviel zu meiner Gedankenwelt, die sich anscheinend tatsächlich von der anderer Leute unterscheidet. Und: "WTF zu den Reaktionen im Forum!?" Ja, WHAT THE FUCK, bezeichnet der User das Buch einfach so als bestes Buch von Marx seit langer Zeit... Irgendwie vermag ich die Radikalität, die überall gesucht und angeprangert wird, nur auf Twitter zu erkennen. Also dort, wo die Leute sitzen, von denen sie überall gesucht wird. Damit sie was zum Reden finden, was sich in 140 Zeichen schnell auf einem simplen Punkt zuspitzen lässt. Auch ein Grund, warum ich ein Forum wie dieses bevorzuge, wo man mit Leuten reden kann, die sich vielleicht etwas mehr Zeit nehmen und das nicht zu anstrengend finden.

31) Max DoMania © schrieb am 03.10.2020 um 08:34:35 zur Folge und der Jadekönig: @30: Das kommt dabei heraus, wenn man einen nicht hundertprozentig ernst gemeinten Kommentar für bare Münze nimmt und sich dann angegriffen fühlt, also wohl eher ein Kommunikationsproblem als Homophobie...

30) Professor Carswell © schrieb am 03.10.2020 um 01:13:29 zur Folge und der Jadekönig: @26/28/29: Man/frau schaue bei rocky-beach.com-Twitter rein und finde die Antwort.

29) Boomtown © schrieb am 02.10.2020 um 16:14:51 zur Folge und der Jadekönig: @25 Nur gut, dass deine geistreichen Einlassungen so gar nicht durchschaubar sind.

28) Max DoMania © schrieb am 02.10.2020 um 08:38:04 zur Folge und der Jadekönig: @25/26: Ich eigentlich auch. So etwas ohne Begründung hinzuschreiben kann ja jeder...

27) Micro © schrieb am 02.10.2020 um 06:53:57 zur Folge und der Jadekönig: @22 Gerade das machtís doch so spannend. Man wird in eine ungewohnte Situation reingeworfen und weiß erst mal gar nicht, wieso weshalb warum. Klar, wenn eine Serie das zu oft macht, nutzt es sich ab. Ansonsten sollís im TV halt bei ganz besonderen Episoden gleich ein Appetizer sein, auch um evtl. weitere Fans zu gewinnen. Ich weiß ja nicht, was du so schaust, aber bisher hatte ich damit keine Probleme.

 
alle Kommentare chronologisch | «  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  »

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.12.2023