bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com

Folgen-Diskussionen

Hier kannst Du einen Kommentar zur Folge Die Rache der Samurai abgeben.

Name

Email

Text

 

«  1  2  3  4  5  6  7  8  9  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  »

163) Morton der Chauffeur schrieb am 19.03.2011 um 14:52:42 zur Folge Die Rache der Samurai: "Weit hergeholt" ist gut ausgedrückt. ich finde, das grenzt an den Vorwurf der Sabotage. Denn nichts anderes wäre es, wenn jemand mutwillig ein schlechteres Arbeitsergebnis (in diesem Fall: Hörspielskript) abliefert als möglich, und dadurch seinen Arbeitgeber schädigt.
Und das finde ich ehrlich gesagt ziemlich hart - auch im Konjunktiv sollte man solche Behauptungen vielleicht nicht unbedingt in ein öffentliches Forum schreiben.
Wer Ben Nevis ist und was zwischen ihm und Hr. Minninger in der Vergangenheit vorgefallen sein könnte, das interessiert mich als Kunde übrigens rein überhaupt nicht. Ich erwarte für mein Geld ein vernünftig geskriptetes und produziertes Hörspiel. Und da sehe ich sowohl Kosmos als auch Europa in der Pflicht: Kosmos, indem sie vernünftige Buchvorlagen abliefern (das klappt größtenteils). Und Europa, die dann daraus ebenso vernünftige Hörspiele schneidern (klappt in letzter Zeit nicht mehr so gut). Und ich finde es auch falsch, diesen Umstand alleine an der Person von Hr. Minninger festzumachen. Klar, er schreibt die Skripte. Aber wenn es bei Europa niemand schafft, die Skripte zu prüfen und ggfs. korrigierend einzugreifen, dann ist das ein strukturelles Problem. Soll heißen: selbst wenn Herr Minninger bei Nevis-Vorlagen etwas unmotivierter arbeiten sollte, dann wäre man intern bei Europa da gut beraten dies zu ändern. Notfalls par Ordre de Mufti.

162) Lobbyist © schrieb am 19.03.2011 um 14:51:22 zur Folge Die Rache der Samurai: Habe das Hörspiel gerade in einem Rutsch durchgehört. Eine langweilige, schlecht umgesetzte Story, die ich in dieser Form André Minninger zugetraut habe. Ich bin äußerst negativ bestätigt worden! Warum liefert der Script-Autor immer öfter solch desaströse Zusammenkürzungen ab? Für mich auch aufgrund der unglaubwürdigen Actionszenen, so beispielsweise Peters Schwertkampf, und der miserablen Charakterzeichnungen eine glatte 5 in der Hörspielfolgenbewertung. Schade, dass André Minninger es zum wiederholten Male nicht geschafft hat, die richtigen Prioritäten zu setzen. Da wird zig Mal Wirbel um die Babyparty gemacht und was passiert im Hörspiel? Peter kommt zu Justus ins Zimmer gelaufen und ruft „Hilfe, Maden“… Lächerlich! Es ist ja auch wirklich unsagbar, was alles an spannenden Momenten gekürzt wurde und in Endlosmonologen am Ende des Hörspiels aufgeklärt wird. Ich verweise an dieser Stelle einfach auf Joshuas Beitrag mit der Nummer 121 in diesem Diskussionsstrang. PS: Die musikalische Untermalung gefiel mir allerdings sehr.

161) Friday © schrieb am 19.03.2011 um 13:15:58 zur Folge Die Rache der Samurai: Liegen für diesen Verdacht irgendwelche Aussagen oder Statements vor, die diese Theorie untermauern? Wenn nicht, find ich das Ganze etwas weit hergeholt. In welcher Weise war Nevis für Minninger ein Konkurrent? Nach dem Abgang von Frau BJHW läutete André Marx die neue Ära ein, kurze Zeit später wurde das Autorenteam durch Minninger und Nevis komplettiert und für viele Jahre versorgten die drei die Serie mit neuen Geschichten. Und auch wenn "Mann ohne Kopf" wirklich grottenschlecht war, glaub ich nicht, dass dies ein Grund für seinen Abgang als KOSMOS-Autor war, schliesslich sagt er selbst in seiner Fragebox, dass er nach der Veröffentlichung von "Mann ohne Kopf" an einem neuen Buch arbeitet. Warum es nie zu einer Veröffentlichung dieses Werkes kam, kann man sich selbst zusammen reimen. KOSMOS selbst wird keinen Bruch mit ihn gehabt haben, laut Marx kann er jederzeit ein neues Skript einreichen und fast die Hälfte seiner Bücher war bis vor kurzem noch bei KOSMOS in neuen Auflagen lieferbar.
Aber ich schweife ab. Was hat das alles mit Nevis zu tun? Hat unser Pseudonym vielleicht doch mehr Macht bei KOSMOS als man denkt? Wieso zum Beispiel ist sein Name in den Mini-Neuauflagen der William Arden Bücher als Quelle für das Foto des Lynds-Ehepaares angegeben?

160) JackAubrey © schrieb am 19.03.2011 um 11:52:03 zur Folge Die Rache der Samurai: @ melissa: Es ist schon ein Muster bei den Bearbeitung durch Herrn Minninger zu erkennen: Ich denke Marx Vorlagen schätzt er und gibt sich Mühe, das hat man zuletzt beim wirklich akzeptablen "versunkenen Dorf" gemerkt. Auch die große Erwartungshaltung der Fans an das erste Kari Hörspiel (vielleicht sogar eine Intervention der Autorin selbst) war zu spüren, die Folge war nicht perfekt, aber deutlich besser umgesetzt als viele andere. Auch Vollenbruch scheint von Minninger geschätzt zu werden, wenigstens funktionieren die meisten Folgen recht gut. Bei Herr Sonnleitner scheint der Gedanke vorzuherrschen, dass sowieso nichts mehr zu retten ist, und so ganz falsch liegt Minninger damit auch nicht: Wie soll man aus abstrusesten Episoden wie "Feuergeist" jemals ein vernünftiges Hörspiel zaubern, wenn man sie schon als Leser kaum verstehen kann. Bleibt der Fall Nevis. Nevis ist ja durchaus ein Konkurrent für Minninger gewesen, an dem die Ablehnung des Großteils seiner Bücher sicherlich nicht so ganz spurlos vorbeigegangen ist. Nicht ausgeschlossen, dass sich so etwas, verbunden vielleicht mit persönlicher Kritik durch Nevis, auch in den Bearbeitungen wiederfindet...

159) melissa1985 schrieb am 18.03.2011 um 19:53:35 zur Folge Die Rache der Samurai: @Marc Rose: Wenn ich das richtig verstanden habe lief die Sache - rein konjunktivisch - also folgendermaßen ab: 1) Herr Nevis übt verdeckt wiederholt Kritik an der Qualität der Hörspielumsetzungen. 2) Herr Minninger registriert das und nimmt Herrn Nevis die Kritik übel. 3) Künftig setzt Mininger sämtliche Buchvorlagen von Herrn Nevis absichtlich besonders schlecht um. Fazit:Wegen einer Privatfehde zwischen zwei Hauptverantwortlichen der "drei ???" werden fahrlässig erhebliche Qualitätseinbußen bei der größten Hörspielserie Deutschlands in Kauf genommen. Das klingt ja eigentlich zu kindisch um wahr zu sein.Schließlich geht es hier ja nicht um eine Zankerei auf dem Schulhof. Aber falls das tatsächlich stimmen sollte,wäre es ja wohl höchste Zeit, daß Herr Nevis und Herr Minninger ihr Kriegsbeil begraben und ein offenes Gespräch miteinander führen.

158) Marc Rose schrieb am 18.03.2011 um 15:04:38 zur Folge Die Rache der Samurai: Liebe Melissa! Sie fragen, wie das zu erklären wäre.
Beispielsweise so: Herr Nevis könnte in der Vergangenheit über einen längeren Zeitraum hinweg und über ein weiteres Pseudonym dafür gekämpft haben, dass die Qualität der Hörspiele steigt. Was vielleicht auch schon damals nicht ohne konstruktive Kritik gegenüber Herrn Minniger vonstattengehen konnte.
Jeder Mensch arrangiert sich dann anders mit dem Vorgefallenen…
Mit freundlichen Grüßen, Marc

157) Lobbyist © schrieb am 18.03.2011 um 10:21:13 zur Folge Die Rache der Samurai: Habe das Werk gestern in einem Rutsch durchgelesen. Eine spannende, gut erzählte Story, die ich in dieser Form Ben Nevis nicht zugetraut habe. Ich bin äußerst positiv überrascht! Warum liefert der Autor nicht öfter solch passablen Geschichten ab? Für mich auch aufgrund der glaubwürdigen Bedrohungen, denen die drei ??? gegenüberstanden, und der gelungenen Charakterzeichnungen eine glatte 2 in der Bücherfolgenbewertung. Schade, dass wieder einmal die Seitenbegrenzung zugeschlagen hat. Diese Geschichte hätte auch locker 300 Seiten haben können.

156) Friday © schrieb am 17.03.2011 um 21:42:09 zur Folge Die Rache der Samurai: Ich unterstelle Minninger nicht, dass er die Vorlagen von Nevis mit Absicht immer in den Sand setzt. Es ist aber ein Fakt, dass die Hörspiele nach Geschichten von Nevis immer wieder Schwächen aufzeigen, das war nicht nur bei "Schatz der Mönche" so, wenn man dieses Forum aufmerksam liest, tritt dieses Phänomen vermehrt auf.

155) Josuah Parker © schrieb am 17.03.2011 um 08:49:27 zur Folge Die Rache der Samurai: @154: (Böser) Vorsatz? Glaub ich nicht, denn um Deine Frage zu beantworten...es gibt der Möglichkeiten viele, als da wären Schlamperei, Zeitnot, schlechte Tagesform, Lustlosigkeit, Fließbandmentalität, Flüchtigkeitsfehler, zu wenig Beschäftigung mit der Vorlage, Zeitdruck, fehlende kompetente QA oder möglicherweise einfach Disskriptalgie? Man weiß es nicht...

154) melissa1985 schrieb am 17.03.2011 um 00:30:58 zur Folge Die Rache der Samurai: @Marc Rose & Friday: Und wie wäre das zu erklären? Wenn das zuträfe und kein Zufall ist, müßte seitens Minninger ja (böser) Vorsatz dahinterstecken.

 
alle Kommentare chronologisch | «  1  2  3  4  5  6  7  8  9  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  »

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 25.08.2019