bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com
Das Forum auf der rocky-beach.com
+++ Folgen-Diskussionen +++

Hier kannst Du Kommentare zu jeder drei ??? Folge abgeben. Zudem gibt es hier die Möglichkeit Kommentare zu den Kids-Folgen und CD-Adventures abzugeben.


 
Folge

 

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  »

Gaspode © schrieb am 30.09.2022 um 23:33:18 zur Folge und der Mottenmann: @Max DoMania: Muss ich mir glatt noch mal anhören. Wobei ich das Vorlesen der Karte meistens eh irgendwie stören finde. Ich meine, wer liest denn Visitenkarten vor. Müsste man mal im richtigen Leben machen, im Business-Meeting oder so. Das wird sicher lustig ... und dauert ewig. :o)

Max DoMania © schrieb am 28.09.2022 um 21:20:38 zur Folge und der Mottenmann: Boah, ich glaube, ich kenne kein ???-Hörspiel, in dem das Vorlesen der Visitenkarte auch nur annähernd so furchtbar ist wie in dieser Folge! Peters Klugscheißerei gepaart mit unlustigem Meta-Humor geht gar nicht!

Gaspode © schrieb am 27.09.2022 um 21:51:22 zur Folge und die Gesetzlosen: Irgendwie bin ich mit diesem Buch nicht richtig warm geworden. Das hat aber auch vielleicht damit zutun, dass ich es über einen relativ langen Zeitraum immer in Häppchen gelesen habe. Deshalb habe ich zwischenzeitlich immer mal wieder Teile der doch recht komplexen Story vergessen. Aber trotzdem kommt es mir so vor, dass eigentlich, bis auf die letzten ca. 20 Seiten, nicht richtig viel passiert. Zumindest keine wirkliche Ermittlungsarbeit. Sondern man kurvt halt in der Gegend rum. Was auf jeden Fall aufkommt ist Roadmovie-Feeling.

guru01 © schrieb am 25.09.2022 um 15:23:38 zur Folge Im Netz der Lügen: Das HSP erhält eine 2 da die verquere Erzählweise revidiert wurde. Eine gute Umsetzung. Hat man seltener

Nudel © schrieb am 24.09.2022 um 09:42:46 zur Folge Im Netz der Lügen: Sehr gute Folge:)

Ola-Nordmann © schrieb am 23.09.2022 um 13:16:23 zur Folge und die Gesetzlosen: Katy Karrenbauer passt denke ich ganz gut zu der Rolle. Das ändert aber nichts daran, dass ich finde, dass die Folge nicht zu den drei ??? passt...

Mr. Murphy © schrieb am 23.09.2022 um 11:51:43 zur Folge und die Gesetzlosen: Jens Wawrczeck hat heute via Facebook mitgeteilt, dass diese Geschichte Folge 222 werden wird. Katy Karrenbauer wird die Rolle der Ms. Blunt übernehmen. Diese Besetzung könnte Kritik auslösen. Ich weiß aktuell selbst nicht, was ich davon halten soll.

Gottfried Kramer © schrieb am 21.09.2022 um 12:42:07 zur Folge und der Kristallschädel: Oh ha! Soeben habe ich an anderer Stelle den Hinweis von Mr Jackson gefunden, dass es gar nicht Herr Mende ist, der Hunter Scott spricht, sondern Claus Wilcke - und an den hatte ich beim Hören tatsächlich gedacht. Aber man kann ja nicht alle Forumsbeiträge vorher lesen. Schade ist es trotzdem - ich finde zwar Herrn Wilcke in "Ivanhoe" oder "Old Surehand" grandios, aber Herr Mende wäre richtig cool gewesen.

Gottfried Kramer © schrieb am 19.09.2022 um 11:57:04 zur Folge und der Kristallschädel: Apropos Stimme: wie findet ihr die Stimme von Hunter Scott? Wer kennt Hans-Jürgen Mende von seinen Sendungen bei NDR-Kultur? Ich fand die Stimme so gut verstellt, dass ich sie nicht wiedererkannt habe.

Gottfried Kramer © schrieb am 19.09.2022 um 11:53:11 zur Folge und der Kristallschädel: Wenn wir davon ausgehen, dass die Hauptfiguren immer im gleichen Alter bleiben, dann finde ich eine kraftvolle Stimme für Onkel Titus ja sehr angemessen.

Max DoMania © schrieb am 17.09.2022 um 22:28:59 zur Folge und der letzte Song: Vor kurzem wieder über diese Folge gestolpert und mir war gar nicht mehr bewusst, wie gut ich sie finde. Schön finde ich, wie ganz früh und sehr beiläufig viele Fährten ausgelegt werden, auf die man erstmal gar nicht achtet, die aber alle wichtig werden: Der Typ auf dem Schrottplatz, die Frau mit der Trockenhaube, Lennys Unfall, der Typ, der scheinbar ohne Grund auf der Party ist, wie viele Kellner es nun sind, die Brüder, die Spannungen innerhalb der Band, wer Durnell niederschlägt..., das hat alles richtig schöne Klassiker-Vibes, ohne wie ein Klassiker rüberzukommen.
Die Szene nachts auf Moonlight Star ist unheimlich und super gemacht, obgleich man die Szene etwas eleganter hätte auflösen können als mit einem Cliffhänger à la Sonnleitner. Auch der Song, dessen Text ein Rätsel ist, gefällt mir.
Einzig gegen Ende verliert sich das Ganze etwas und wird ein bisschen zu sehr im Hauruck-Verfahren aufgelöst. Aber ansonsten ein echt guter Fall von Ben Nevis, der um diese Zeit rum eigentlich einige gute Folgen geschrieben hat wie den Pilot, den Eisenmann, die Kammer der Rätsel oder das weiße Grab.

Max DoMania © schrieb am 06.09.2022 um 11:00:03 zur Folge Dein Fall: und die Gefängnisinsel: Seit längerem mal wieder ein Buch der Dein-Fall-Reihe gelesen, nachdem mein bisher letztes die Höllenfahrt war. Ein zum Hotel umgebautes Gefängnis ist mal was ganz anderes in der Welt der drei ???. Sicher, sie haben schon öfters mal Verdächtige im Gefängnis besucht und wurden auch schon mal selber inhaftiert, aber hier kommt schon ein anderes Flair rüber. Am ehesten ist das ganze in der drei-???-Welt noch mit der 2. Kids-Folge Radio Rocky Beach zu vergleichen, in dem es um ein verlassenes Gefängnis in Rocky Beach geht. Teilweise habe ich mich allerdings auch an das Standford-Experiment erinnert gefühlt, mit der Unterteilung in Gefangene und Wärter.
Im Vergleich zu den anderen Fällen der Reihe, die ich kenne, gibt es hier vergleichsweise wenig Entscheidungsmöglichkeiten und tote Enden, dafür aber längere Abschnitte; die Geschichte ist sehr geradlinig und hätte locker auch als regulärer Band erscheinen können, ohne viel an dem Buch ändern zu müssen. Als Kind fand ich diese Mitratebücher generell interessant, heutzutage, naja... da geht mir dieses Hin-und-her-blättern eher auf den Wecker.
Insgesamt fand ich das Buch ganz gut und den besten Fall der Reihe, den ich bislang kenne. Höllenfahrt war an sich auch gut, allerdings hat mir die klischeehafte Auflösung da gar nicht gefallen, die Anakonda war ok, Tödlicher Dreh sehr konfus und an das Hotel der Diebe kann ich mich gar nicht mehr groß erinnern. Insgesamt waren aber alle diese Bücher besser als House of Horrors; Savage Statue war auch nicht der Brüller, und gerade wenn man bedenkt, dass das noch ein Buch von Frau Carey war, eher eine Enttäuschung. Ach ja, und Hotel Luxury End ist die einzige Folge von DIE DR3I, die ich nicht kenne.

Mr. Murphy © schrieb am 05.09.2022 um 21:33:12 zur Folge und der Knochenmann: Wenn die Folge verhörspielt wird, könnte Peter einen Gag auf Meta-Ebene einbringen: Er könnte einen der Schauspieler vom Theater fragen: "Habt ihr nicht manchmal Angst, Applaus von der falschen Seite zu bekommen?"

Max DoMania © schrieb am 05.09.2022 um 13:00:12 zur Folge Das blaue Biest: Pfuuuh, diese Folge ist echt nicht gut. Man könnte hier sagen, dass viele Fälle eine Folge verderben, denn man wird hier mit ganzen vier Fällen bombardiert, von denen keiner so richtig ausgearbeitet wird.
Im Hörspiel war man immerhin noch so gnädig und hat den irrelevantesten weggek¨¹rzt, das hätte man bei Bobs Solo-Abenteuer auch machen können. Die Szene mit Alyssa bewegt sich irgendwo zwischen nervig und peinlich, bremst die Geschichte nur aus und zeigt, wie wenig Fleisch hinter diesem Nebenplot steckt, zumal Katic dann wie ein plumper Anfänger einen Zettel fallen lässt und damit Bob die Lösung auf dem Silbertablett serviert. Auch zeigt sich hier die Problematik, alte Bekannte wiederzuverwenden, die wie die drei ??? nur wenige Jahre gealtert sind, während die Umgebung um Jahrzehnte gealtert ist. Aber ok, das ist im Grunde genommen wie bei jeder langlebigen Serie wie etwa den Simpsons so, das muss man einfach hinnehmen.
Ähnlich unnötig und nervig wie Alyssa ist der Charakter Nicky DeLores.
Und wenn man ehrlich ist, ist auch das namensgebende Biest irgendwie unnötig. Wahrscheinlich ist es nur mit dabei, damit die Folge einen coolen Titel hat. In der ersten Hälfte wird es nur ein-/ zweimal erwähnt und taucht erst kurz vor Schluss mal auf. Das ist ja ungefähr so, als w¨¹rde der tanzende Teufel nur am Ende vorkommen. Immerhin beschert es Justus im Buch ein seltsame Nahtoderfahrung.
Immerhin hat man das Buch in der Hörspielumsetzung etwas abgeändert und den Liger King Lionel Pengrim schon mal vorher auftauchen lassen, indem er einen Dialog mit Miss Woodrow hat (im Buch gibt es hier eine komplett andere Szene). Dies behebt einen Makel aus dem Buch, da hier die zwei Hauptbösewichte bis kurz vor dem Ende ¨¹berhaupt nicht persönlich auftauchen und eine nur mal kurz erwähnt wird; ein Miträtseln, wer die Täter sind, war im Buch dementsprechend nicht wirklich möglich. Aus dieser Änderung ergeben sich aber zwei Fehler: Zum einen erkennt Justus Pengrim nicht, obwohl er ihn erst zuvor gesehen hatte (im Buch allerdings nicht) und zum anderen weiß Peter plötzlich, dass Miss Woodrow die stählerne Lady heißt, obwohl ihm der Spitzname zuvor nicht unterkam (im Buch schon).
Es gibt noch einige andere Ungereimtheiten: Warum wird unnötig Zeit damit verplempert, den fehlenden Zettel zu finden, anstatt sich um den Text mit der Giraffe zu konzentrieren? Und wie kommt man bei einer Schachtel Pralinen nicht sofort auf Forrest Gump?

Max DoMania © schrieb am 04.09.2022 um 09:03:55 zur Folge Die schwarze Katze: Haha, auf Spotify heißt das letzte Kapitel des Hörbuchs "Bericht für Albert HITZFELD"; da war wohl irgendein Witzbold am Werk ^^

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.08.2018