bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Börse
  Goodies
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Abroad
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2018 by
rocky-beach.com

Das schwarze Monster

Die Buchbeschreibung
 
Das schwarze MonsterErzählt von: André Marx, August 2000, Kosmos-Verlag

Ein Zirkus kommt nach Rocky Beach. Die großangekündigte Hauptattraktion: Ein leibhaftiges Monster aus der Wildnis Alaskas. Natürlich glauben die drei ??? nicht an Monster - bis die Zeitung den Ausbruch des rätselhaften Wesens meldet. Justus, Bob und Peter nehmen seine Spur auf und plötzlich werden aus den Jägern Gejagte.


 
Auftretende Personen
 
Justus Jonas
Peter Shaw
Bob Andrews
Tante Mathilda und Onkel Titus
Mr Alois Copper - alter Kollege von Onkel Titus beim Zirkus. Inhaber des Zirkus Trinket. Ein dicker schnauzbärtiger Mann mit tiefschwarzem Haar.
Miss Lilly ist die junge blonde Verrenkungskünstlerin beim Zirkus Trinket.
Mr Carter ist der Besitzer einer Achterbahn, die als Zusatzattraktion zum Zirkus von Mr Copper gehört. Mit seinem Gorilla Hannibal tritt auch er in der Manege auf.
Clown Pico - hochgewachsener, schlanker Mann. Erscheint ein wenig introvertiert.
Madame Yasemin arbeitet als Wahrsagerin aus dem Orient bei Mr Copper. Sie trägt bunte Gewänder, hat wallende tiefschwarze Haare und eine tiefe säuselnde Stimme.
Mr Stewart - von ihm hat Mr Carter die Achterbahn gekauft.
Mrs Berger - wurde in ihrer Villa in Rocky Beach vom schwarzen Monster heimgesucht.
Inspector Cotta und Mr Jackson, ein Polizeibeamter
Der Bürgermeister und seine Frau, die die Zirkuspremiere in Rocky Beach besuchen.
Ein Reporter, der unbedingt über das schwarze Monster berichten will.

 
Eine kurze Kostprobe
 
Peter trat unruhig von einem Fuß auf den anderen. Er sah auf die Uhr. Es waren erst drei Minuten vergangen, seit Bob und Justus weg waren, doch sie kamen dem Zweiten Detektiv vor wie eine Ewigkeit. Immer wieder blickte er in beide Richtungen die dunkle Straße hinunter. Was, wenn er das Monster ein zweites Mal sah, wie es über die Straße lief? Sollte er es dann verfolgen? Was, wenn es sich nicht verfolgen ließ? Wenn es statt dessen ihn verfolgte? Wenn es ihn angriff? Bei dem Gedanken lief ihm ein kalter Schauer über den Rücken. (...) Ein schriller Schrei ließ ihn zusammenfahren. Er wirbelte herum. Der Schrei kam von einem der beiden Grundstücke, die an den Heckenweg grenzten! (...) Peter sprintete zurück. (...) Als der Zweite Detektiv den Eingang zum Heckenweg erreichte, zögerte er nur einen kurzen Moment. Dann trat er in die Dunkelheit und lief so schnell es bei der eingeschränkten Sicht möglich war durch den Graben. (...) Ein wütendes Gebrüll hallte durch die Nacht. Peter blieb stehen und versuchte, über seinen keuchenden Atem und seinen pochenden Herzschlag hinwegzuhorchen. Vor ihm raschelte und knackte etwas. Und dann tauchte plötzlich ein massiger schwarzer Schatten am Ende des Ganges auf - und rannte auf ihn zu! Peter schrie, konnte sich jedoch nicht rühren. Er war wie gelähmt. Mit Riesensprüngen kam das Ding näher. Dann sah es Peter und verharrte. Zottiges, schwarzes Fell, lange Arme, eine gebeugte Haltung - und schwarze Augen, die ihn kalt anblitzten. Es war Dunnerak. Sekundenlang starrten sie einander an, dann richtete sich das Monster zu seiner vollen Größe auf, warf den Kopf in den Nacken und stieß ein ohrenbetäubendes Gebrüll aus. Mit einem Satz sprang es auf Peter zu. (...)

 
Interessante Fakten
 
Peters Großeltern sind zu Besuch.
Onkel Titus war mal Artist beim Zirkus.
Die Zentrale wird vom schwarzen Monster total verwüstet.

 
Der Auftraggeber dieses Falles
 
Es gibt keinen Auftraggeber. Die drei ??? besuchen eine Vorstellung im Zirkus Trinket, während der das schwarze Monster zum ersten Mal sein Unwesen treibt. Sie nehmen die Fährte auf... 

zur vorherigen Folge | Hörspiel | zur nächsten Folge


[TOP] [Druckversion] [rocky-beach.com] 02.12.2016