bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Börse
  Goodies
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Abroad
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2018 by
rocky-beach.com

Grusel auf Campbell Castle

Seite erstellt von Philipp
Die Buchbeschreibung
 
Grusel auf Campbell CastleErzählt von: Marco Sonnleitner, © Kosmos-Verlag Februar 2009

Adam Campbell hat ein schweres Erbe angetreten: er muss das imposante Schloss seines vor fünfzehn Jahren verstorbenen Vaters in Schuss halten. Bei einer spiritistischen Sitzung meldet sich der Geist von Samuel Campbell und spricht von einem sonderbaren Vermächtnis. Natürlich nehmen die drei ??? die Ermittlungen auf. Mit einem Gespenst, davon sind sie überzeugt, haben sie es nicht zu tun. Bis Peter von einer gruseligen schwarzen Hand ins Meer gezogen wird. Erst in letzter Sekunde kann er gerettet werden. Der Zweite Detektiv ahnt Unheilvolles: Wurde er von einem Wassergeist attackiert?


 
Auftretende Personen
 
Justus Jonas muss bei der Lösung der Rätsel auf Campbell Castle wie immer sein ganzes geistiges Können zeigen und ist den Gegenspielern auf dem Schloss dadurch lange Zeit immer einen Schritt voraus.
Peter Shaw hingegen muss vor allem wieder seine körperlichen Fähigkeiten zur Anwendung bringen, vor allem als er in der Dunkelheit unfreiwillig - im wahrsten Sinne des Wortes - baden geht.
Bob Andrews ist es, der den drei ??? diesen Auftrag beschert. Zunächst besucht er den Schlossherren Adam Campbell lediglich, um Material für ein Referat zu sammeln, bis sich aus den dann folgenden Ereignissen auf Campbell Castle schließlich ein neuer Fall ergibt.
Mathilda Jonas hat in der Küche gerade eine experimentelle Phase und probiert neue Gerichte aus, die natürlich auch ...
Titus Jonas probieren muss und der darauf genauso skeptisch wie die drei ??? reagiert.
Adam Campbell, 35 Jahre alt und noch recht jung wirkend, ist der Schlossherr auf Campbell Castle und verwaltet das Anwesen, das er von seinem Eltern durch dessen frühen Tod schon in jungen Jahren vererbt bekommen hat. Er veranstaltet auf dem Schloss mittelalterliche Rollenspiele, spiritistische Sitzungen, Esoterik-Kongresse, Hochzeiten und Gruselwochenenden, jedoch leidet er trotz allen unter Geldsorgen. Die Einnahmen reichen kaum zur Instandhaltung des Schlosses aus, was den Gebäuden auf dem Gelände auch deutlich anzusehen ist.
Edward Crockett ist der Butler von Adam Campbell und die gute Seele des Schlosses. Sein plötzliches Verschwinden beschäftigt die drei ??? eine Weile.
Jenna Davis ist die Köchin des Schlosses, die lange Zeit immer sehr unscheinbar wirkt.
Mr Leech, der Gärtner der Schlossanlagen, ist ein sehr undurchsichtiger Zeitgenosse und von den drei ??? deswegen kaum einzuordnen.
Henry Campbell ist der Onkel von Adam. Das Verhältnis der beiden ist nicht das beste und wird im Verlauf der Handlung weiter strapaziert. Adam lässt ihn trotz des vorherrschenden Disputs auf dem Schlossgelände wohnen.
Mrs Everett, Mrs Harkort, Mr Clayton, Mr Prescott sowie Bill Wever, und sein Sohn Max sind neben Bob Gäste einer spiritistischen Sitzung. Tatsächlich gelingt es ihnen, einen Geist zu rufen, den Geist einer zu Lebzeiten nicht ganz unbekannten Persönlichkeit...
Skinny Norris taucht am Ende dieses Falls überraschend auf - und wie nicht anders zu erwarten, ist er in die mysteriösen Vorkommnisse auch wieder verstrickt und muss versuchen, seinen Kopf während der sich überschlagenden Ereignisse aus der Schlinge zu ziehen.
John Taylor möchte Campbell Castle gerne käuflich erwerben. Adam Campbell versucht jedoch immerfort, derartige Angebote zu ignorieren um seinen Familienbesitz zu behalten.
Stephen Bunch, ein Mitarbeiter von John Taylor.
Sergeant Snyder ist der Polizist, der die Vermisstenanzeige wegen des verschwundenen Butlers aufnimmt und auch am Ende bei den Ereignissen im Schloss für Ordnung sorgen muss.
Ein Wärter im Los Angeles County Museum of Art.

 
Eine kurze Kostprobe
 
"Hallo?"
Der Ruf verhallte in der muffigen Luft, die Ratte quickte und rannte schneller. Sonst passierte nichts.
"Hallo! Hören Sie mich?" Bob starrte zur Tür und lief die Stufen wieder hinauf. Aber nichts tat sich.
"Hallo! Hallo!" Er hämmerte gegen das Holz. "Lassen Sie mich raus! Hallo!"
Ungehört verpufften seine Schläge, obwohl der Schmerz an seiner Handkante fast unerträglich war. Warum machte keiner auf?
"Hallo!"
Die Kälte griff ihm ans Genick, kroch seinem Rücken hinab. Gefangen! Allein!
[...]
Peter fühlte sich zunehmend unwohl. Zu der Einsamkeit und Finsternis waren in den letzten Minuten auch noch allerlei seltsame Geräusche hinzugekommen und hatten für eine gespenstische Stimmung gesorgt. Knistern, Knacken, Tierschreie, Rascheln im Gebüsch. Alles war sehr unheimlich. Peter zog am Seil und beeilte sich, seinen Freund zu sich heraufzuhieven. Hand um Hand holte er ein, schnaufte, strengte sich an. Dass das Seil in seine Hände schnitt, spürte er kaum.
Doch als Justus etwa auf halber Höhe war, spürte er etwas anderes. Ein kalter Windhauch strich ihm um die Wange, eisig, wie aus einer Gruft. Und bevor Peter noch einen klaren Gedanken fassen konnte, stand sie dicht vor seinen Augen. Die blutige Fratze!
Mit einem lauten Schrei ließ Peter das Seil durch seine Finger gleiten...

 
Interessante Fakten
 
Bob ist nach wie vor für die Schülerzeitung tätig. Als der dritte Detektiv Adam Campbell wegen eines Referats über historische Gebäude in Kalifornien um Informationen bittet und dann sogar eine Privatführung bekommt, verspricht er als Dankeschön, einen umfassenden Artikel für die Schülerzeitung seiner High School zu verfassen.
Tante Mathildas neueste Kreation in der Küche ist Ratatouille serviert mit Baguette, sodass es dem französischem Original möglichst nahe kommt. Diese wird von Onkel Titus und den drei ??? zwar erst sehr kritisch beäugt, dann schmeckt es ihnen allen aber doch verblüffend gut.
Tante Mathilda hat eine ausgeprägte Abscheu vor Handys. Ein solches "Monstrum" möchte sie beim Essen überhaupt nicht in der Nähe wissen und schon gar nicht klingeln hören.
Bob kennt sich sehr gut im Bereich der bildenden Kunst aus. Er hat schon viele Museen in der Vergangenheit besucht und Kunstkataloge studiert.
Das Los Angeles County Museum of Art besteht aus einer Reihe riesiger und hässlicher Betonklötze, deren Außenwände rote, metallene Treppenaufgänge zieren. Es liegt im Hancock Park und damit in der Nähe der Teergruben von La Brea (siehe "Schwarze Madonna").

 
Der Auftraggeber dieses Falles
 
Adam Campbell, der Schlossherr auf Campbell Castle, bittet die drei ??? darum, die ungewöhnlichen Geschehnisse auf seinem Anwesen aufzuklären.
zur vorherigen Folge | Hörspiel | zur nächsten Folge

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - [Datenschutzerklärung] - 02.12.2016