bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2018 by
rocky-beach.com
Interview mit Claudia Schuller
+++ Winter 2002 +++


Als Redakteurin im Lektorat Kinder- und Jugendbuch des Kosmos-Verlags betreute sie von 1992/3 bis 1999 auch die drei ???-Serie: Claudia Schuller war so freundlich, uns per e-Mail einige Fragen zu beantworten.

Welche Buchreihen/Produkte haben Sie neben den drei ??? betreut?
Das komplette Kinderbuchprogramm.
Die allerersten beiden Jahre der drei ???-Serie, 1968/69, liegen noch ein wenig im Dunkeln, denn Aiga Rasch stieß erst 1970 zum Team. Wissen Sie, wie alles begann, und wer die Idee hatte, die Hitchcock-Kommentare in die Geschichten einzuflechten?
Dazu müssen Sie die erste Lektorin befragen. Ich kam erst mit den deutschen Originalen ins Team. Das war lange nach Aigas Einstieg. ;-)
Warum wurden zwei der letzten Bücher nicht von Leonore Puschert übersetzt?
Frau Puschert konnte aus gesundheitlichen Gründen die Übersetzungen nicht übernehmen.
Welche Möglichkeiten sah man im Verlag, die Serie zu "retten"? Hatte man jemals erwogen, in Amerika unveröffentlicht gebliebene Geschichten aufzukaufen, oder gar die amerikanischen Autoren für Fortsetzungen zu engagieren?
Es wurde eine deutsche Autorin gesucht und gefunden, die die Reihe weiterführte. Amerikanische Autoren zu übernehmen, wäre zu kostspielig geworden: es fallen doppelte Autorenhonorare an für Text und Übersetzung. Zum damaligen Zeitpunkt hatte auch keiner der US-Autoren große Lust. Das hat sich erst sehr viel später geändert.
Verliefen die Verhandlungen mit Random House bzgl. der deutschen Fortsetzung unkompliziert, oder gab es Probleme?
Random House hatte durchaus Interesse daran, die Reihe lebendig zu halten. Ebenfalls eine Kostenfrage: Random House erhält weiterhin Lizenzgebühren.
In Polen gibt es seit mehreren Jahren auch eigene drei ???-Geschichten. Wußten Sie das?
Das müssten die Lizenzverkäufe der deutschen bzw. US-Titel sein. Was sagt die Lizenzabteilung bei Kosmos?
Wie kam es zum Engagement Brigitte Johanna Henkel-Waidhofers?
Sie wurde gefragt und hatte Lust und viele gute Ideen.
Haben Sie Mitte der 1990er Jahre im Lektorat die "Revival-Stimmung" der erwachsen gewordenen Zielgruppe in irgendeiner Form mitbekommen?
Indirekt. Das Revival fand ausschließlich bei den Kassetten statt.
Wieviele unverlangt eingesandte Manuskripte landeten pro Woche bei Ihnen im Lektorat? Wurde es mit den Jahren mehr? Haben Sie sie alle gelesen?
Es waren weniger als bei Fiction-Verlagen, aber mehr als bei Sachbuchverlagen. Selbstverständlich wurden alle angelesen: ob sie zu Ende gelesen wurden, entschied die Qualität des Manuskriptes.
Waren Sie in irgendeiner Art an der Kosmos-Krimizeitung beteiligt?
Sehr peripher.
1996 wurde André Marx Autor durch Einsendung eines Manuskripts Autor für die Serie. Was war das Besondere an seinen Manuskripten im Vergleich zu den anderen Einsendungen?
Er ist ein exzellenter Autor. Finden sie das nicht??
Hatte er einfach nur Glück, weil er zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort war?
Er hatte ein sehr gutes Erstlingswerk eingereicht und zum damaligen Zeitpunkt wollten wir die Autorin entlasten. Die Titelanzahl war gerade auf das Doppelte pro Jahr angehoben worden.
Haben Sie jemals erfahren, wer Ben Nevis ist?
Na, klar!
Gab es in den 1990er Jahren Pläne, die Serie einzustellen?
Nein.
Hatten Sie Kontakt mit BMG/Europa? Wenn ja, gab es Themenwünsche?
Kontakt ja, Themenwünsche nein.
Was ist aus Ihrer Sicht als "Nicht-Fan" wichtig für den Erfolg eines drei ???-Buches?
Eine klasse Geschichte.
Gab es jemals Diskussionen im Verlag, dass gewisse Trendfolgen (z.B. Sportthemen) zwar dem Erfolg eines einzelnen Buches nützen, sich aber negativ auf den Absatz der gesamten Serie auswirken könnten?
Nein. Eher die umgekehrte Version.
Haben die Autoren Sie als Person in den Büchern verwendet/beschrieben?
Nicht dass ich wüsste.
 
Die Fragen stellte das Team der rocky-beach.com.
zum Autorenspezial

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - [Datenschutzerklärung] - 26.08.2018