bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2021 by
rocky-beach.com
Die drei ??? und die überprüften Übersetzungen
Wer sich einmal etwas näher mit den amerikanischen Originalen und den deutschsprachigen Übersetzungen der "Drei ???" befaßt hat, wird festgestellt haben, daß Leonore Puschert, die für die Übertragungen sämtlicher "Three Investigators"-Folgen und fast aller "Crimebusters"-Bände verantwortlich war, ausgezeichnete Arbeit geleistet hat. Wir wollen den Umfang ihrer Leistung auf dieser Seite mitnichten schmälern; doch warum sollte man ihr nicht genau auf die Finger schauen und genau prüfen, ob ihr nicht vielleicht doch hier und da Fehler unterlaufen sind, ob sie wichtige Wörter, Sätze und ganze Passagen bewußt änderte oder gar wegließ?

Die Textauszüge sind hier in der Reihenfolge der amerikanischen Episoden angeordnet. An erster Stelle werden Namensänderungen aufgeführt, darauf folgt eine Liste der Verweise auf andere Fälle/Bücher bzw. sonstiger Passagen, deren Inhalt aufgrund der geänderten Reihenfolge der deutschsprachigen Episoden wegfallen oder modifiziert werden mußte. Danach findet Ihr alle anderen Textstellen, chronologisch sortiert. Bei der Quellenangabe beschränken wir uns auf die Nennung des Kapitels.

Ausdrücklich aus dieser Analyse ausklammern möchten wir die beiden Bücher, welche Frau Puschert eine Arbeit abverlangten, die über die bloße Übersetzung weit hinausging: es handelt sich um "der weinende Sarg" und "das Volk der Winde". Wer sich mit einem dieser beiden Bücher en detail auseinandersetzen möchte, sollte sich bei uns melden. Vergleiche zwischen dem "Invisible Dog" und dem "Karpatenhund" machen natürlich nur Sinn, wenn sie auf der Basis der Franckh'schen Erstauflage durchgeführt werden. Ausdrücklich miteinbeziehen möchten wir das auf der rocky-beach.com von einem Übersetzerteam in die deutsche Sprache übertragene "Shoot the Works" (Crimebusters 8). Entdeckt Ihr in dieser Übersetzung Fehler, meldet sie!

Diese Seite lebt von Eurer Mitarbeit. Vergleicht Original und Übersetzung so sorgfältig wie möglich, jedes einzelne Wort könnte wichtig sein! Habt Ihr etwas gefunden, das Euch bedeutsam erscheint, so meldet es uns - wenn möglich, schickt eine Abschrift der Passagen gleich mit.

Aber Obacht: Verwendet nach Möglichkeit nicht die enthitchcockisierten "revised editions", die 1984 erstmals in den USA erschienen, und von denen auch jetzt noch die ersten elf Episoden lieferbar sind. Wenn Euch nichts anderes übrigbleibt, als diese überarbeiteten Versionen zu benutzen, so erwähnt dies unbedingt - wir überprüfen Euren Hinweis dann am "Urtext".

1 - Terror Castle
Personen
Kate Rosa
Zelda Linda
Verweise auf andere Folgen/Änderung der Reihenfolge
"Not so fast, young man!" Mr. Hitchcock thundered, and Jupiter subsided. "I said nothing of the sort. Nothing whatever of the sort."
"No, sir," Jupiter said meekly.
The director glowered at him for a moment, then continued. "I had in mind," he said at last,"to suggest a case for you. An old friend of mine, a former Shakespearian actor, has lost his parrot. He was very much attached to the parrot. The police apparently are of no help. You have shown - I must confess it - a certain ingenuity. Perhaps you can help him find his parrot. Unless" - he gave Jupiter and Pete a frown - "hunting for lost parrots is too tame a task for The Three Investigators."
"No, sir!" It was Pete who spoke this time. If they had to go on a case, hunting for a lost parrot sounded to him like just about as much excitement as he cared for at the moment. "Our motto is, 'We investigate anything'."
"We will be glad to try to help your friend, sir," Jupiter said.
Mr. Hitchcock smiled. It was a smile that might be hiding certain secret thoughts, but they could not be certain.
"In that case," he said, "I will also introduce this case for you."
"Thank you, sir!" the boys said in unison.
"But only on one condition!" the director stated firmly. "It has to be a case worth writing about. Obviously, simply finding a lost parrot, even if it is a parrot that stutters, is not enough to warrant writing a book about. If the case turns out to be a simple and easy one, naturally I shall have nothing further to do with it or with The Three Investigators."
"Did you say the parrot stuttered?" Jupiter asked, his eyes already alight with interest.
"I did," the man stated. "Did you also hear what else I said?"
"Yes, sir!" Jupiter replied. "I've never heard of a stuttering parrot before. Come on, Pete, we've got our second case!"
"One moment!" Mr. Hitchcock said, and they paused. "I believe it would help if you had my friend's name and address." He wrote something on a sheet of paper. "Here it is."
"Thank you," Jupiter said. He tucked the paper into his pocket, then started towards the door with Pete. "We'll let you know how we make out, sir," he said, just before they left.
»Nicht so hastig, junger Mann!« polterte Mr. Hitchcock, und Justus wurde sehr bescheiden. »Davon habe ich nichts gesagt. Nicht einen Ton!«
»Nein, Sir«, sagte Justus kleinlaut.
Der große Mann sandte ihm einen strengen Blick und fuhr dann fort. »Ich dachte da an etwas anderes. Vielleicht könnten mir eure Dienste als Detektive gelegentlich von Nutzen sein.«
»Jederzeit, Sir!« meldete sich Peter zu Wort. Sollte einmal ein neuer Fall am Horizont auftauchen, so konnte man immer noch darüber reden. »Unser Leitspruch heißt: Wir übernehmen jeden Fall.«
»Und für Sie selbstverständlich besonders gern, Sir«, fügte Justus hinzu.
Alfred Hitchcock lächelte. Hinter diesem Lächeln mochten sich bestimmte Gedanken verbergen - doch das konnten die Freunde nur ahnen. »Wenn es dazu kommen sollte«, sagte er, »dann werde ich den Bericht darüber ebenfalls für euch lancieren -«
»Vielen Dank, Sir!« sagten die Jungen wie aus einem Munde.
»- unter einer Bedingung!« schloß der Regisseur. »Es muß sich um einen Fall handeln, der einen Bericht wert ist. Wenn sich die Angelegenheit schnell und einfach aufklären läßt, fühle ich mich an meine Zusage nicht gebunden.«
Justus nickte. »Einverstanden. Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie uns brauchen.« Er stand auf und wandte sich mit Peter zur Tür. »Das Ergebnis können Sie dann selbst beurteilen, Sir«, sagte er im Hinausgehen.
Aus dem Kapitel "Auf gute Zusammenarbeit": 1967/8 war man sich offensichtlich nicht sicher, wieviele und vor allen Dingen welche Episoden der ersten "Drei ???"-Geschichte folgen würden - deshalb eliminierte man den Verweis auf den "Stuttering Parrot".
 
Text
»Well, it was just nonsense anyway. But this tiny, little old gypsy woman knocked and in this awful, broken accent she said, she'd read about your accident and had a warning for you.« »Nun ja - es war sowieso Unsinn. Aber dieses verschrumpelte alte Zigeunerweiblein klopfte und sagte in ihrem fürchterlichen Kauderwelsch, sie hätte von deinem Unfall gehört und wollte dich warnen.«
Aus dem Kapitel "Die Warnung der Zigeunerin": Es scheint, als habe Leonore Puschert hier einen vermeintlichen Fehler Robert Arthurs korrigieren wollen (soll Justus' Unfall - ein simpler Ausrutscher auf dem Schrottplatz - etwa in der Zeitung zu lesen gewesen sein?). Dabei ist das Verb "to read" in Verbindung mit einem zum Hellsehen verwendeten "crystal (ball)" gebräuchlich. Und eben eine solche Kristallkugel dürfte die "old gypsy woman" gegenüber Tante Mathilda ja wohl im Sinn gehabt haben ...?
Now Mr. Jones was testing the reassembled organ. He was playing "Asleep In The Deep", a favourite piece of Hans and Konrad's, and he was giving full power to all the deep bass notes, along with lots of quavery accompaniment to go with the main tune." Jetzt prüfte Mr. Jonas sein Werk. Er spielte ein altes Seemannslied, das Patrick und Kenneth besonders gut gefiel, und er verlieh den tiefen Begleitakkorden gehörigen Nachdruck, während er die Melodie mit reichlichem Tremolo ausschmückte.
Aus dem Kapitel "Das Geheimzeichen": "Asleep In The Deep" gibt es wirklich, und tatsächlich handelt es sich auch um ein Seemannslied. Traute man der Zielgruppe solch ein Spezialwissen nicht zu?
"[...] The white colour tells that it was the First Investigator. A blue question mark would mean Pete, the Second Investigator, and a green one would mean you, Bob. [...]" »[...] Die weiße Farbe steht für den Ersten Detektiv. Ein blaues Fragezeichen bedeutet Peter, Zweiter Detektiv, und ein rotes ist dein Zeichen, Bob. [...]«
Aus dem Kapitel "Das Geheimzeichen": Noch bevor Aiga Rasch die drei Fragezeichen in Farbe auf das Cover brachte, hatte sich bereits in der Erstauflage des "Gepensterschlosses" die grüne in rote Kreide verwandelt. Über den Grund läßt sich nur spekulieren. Dachte Frau Puschert an die amerikanischen Nationalfarben der Stars and Stripes ...?
2 - Stuttering Parrot
Personen
Billy Shakespeare Lucullus
Verweise auf andere Folgen/Änderung der Reihenfolge
"Mmm," Mr. Hitchcock murmured to himself, "I wonder if I should have mentioned to the boys my friend Professor Yarborough, and the ancient Egyptian mummy which he says whispers to him whenever he's alone in the room with it?"
Slowly and thoughtfully he gathered up the newspapers and stacked them into a neat pile.
»Hm«, brummte Alfred Hitchcock in sich hinein, »und hier haben sie es sogar wieder einmal zu einem Presse-Echo gebracht ...« Bedächtig faltete er die Zeitungen zusammen und schichtete sie säuberlich zum Stapel auf.
Aus dem Kapitel "Wie alles ausging": Wie im "Terror Castle", so findet sich auch im "Stuttering Parrot" am Ende der Geschichte ein Verweis auf die folgende Geschichte - hier ist es die "Whispering Mummy", welche allerdings in Deutschland lange vor dem "Stuttering Parrot" erschienen war.
Text
Billy Shakespeare (Part 2): To-to-to be or not to-to-to be, that is the question. Lucullus (Teil 2): Lucius et Licinius et Lucullus. Kopf oder Zahl? Errare humanum est.
Aus dem Kapitel "Die rätselhafte Botschaft": Wer weiß, vielleicht waren es die Rätselsprüche, die dafür sorgten, daß die Übersetzung des "Stuttering Parrot" um einige Jahre hinausgezögert wurde ... Frau Puschert vermochte anscheinend das famose Stottern des Papageis nicht in die deutsche Fassung hinüberzuretten, was drei Dinge zur Folge hatte: 1. Der deutsche Titel "der stotternde Papagei" fiel flach. 2. Zur Kodierung der Hausnummer bediente sie sich römischer Zahlen und taufte hierfür kurzerhand Billy Shakespeare in den römischen Lucullus um. 3. Die Hausnummer lautet nun 150 (L et L et L) und nicht, wie im Original, 222B. Es steht außer Frage, daß 222B viel näher an Sherlock Holmes' Hausnummer 221B liegt. Im Französischen löste man das Übersetzungsproblem übrigens außerordentlich elegant: Dort stotterte Billy Shakespeare: "Beaucoup de de de b-bruit pour rien" ...
3 - Whispering Mummy
Personen
Aunt Hilda Tante Paula
Mildred Banfry Margaret Selby
Verweise auf andere Folgen/Änderung der Reihenfolge
Their speaker was their mascot, the trained mynah bird, Blackbeard, whom they had acquired in a previous case. Der Schreihals war ihr Maskottchen, der abgerichtete Rabe Blacky.
Aus dem Kapitel "Aufregung per Post": Von einem "vorangegangenen Fall" kann in der deutschen Fassung nicht die Rede sein, denn vorher gab es ja nur das "Gespensterschloss", und in dem kam Blacky nun mal nicht vor ...
Their recent successes had given them confidence in their ability as investigators - perhaps too much confidence. Der letzte Erfolg hatte ihr Vertrauen in ihre detektivischen Fähigkeiten sehr gestärkt - vielleicht mehr, als gut war.
Aus dem Kapitel "Aufregung per Post": Im Originaltext hatten die drei ??? bereits zwei Fälle hinter sich, also ist die Mehrzahl successes berechtigt - im Deutschen jedoch nicht.
It was because of this interest, in fact, that Jupiter had entered a contest sponsored by the local Rent-'n-Ride Auto Rental Company and had won the use of an antique Rolls-Royce, complete with chauffeur, for thirty days. Dieses Hobby hatte Justus auch dazu gebracht, sich am Wettbewerb einer Mietwagenfirma zu beteiligen - und dabei hatte er den altertümlichen Rolls-Royce mit Chauffeur gewonnen.
Aus dem Kapitel "Aufregung per Post": Leonore Puschert läßt die 30-Tage-Frist in der "flüsternden Mumie" mehrere Male wissentlich unter den Tisch fallen. Doch "the use of" hätte sie übersetzen müssen ...
»My very dear friend, Miss Waggoner, in Hollywood, has told me how you found her missing parrot, Little Bo-Peep -« At this point Bob nimbly pulled the paper from between Pete's fingers. Obviously Mrs. Banfry had heard about their previous exciting case The Mystery of the Stuttering Parrot. »Meine beste Freundin, Miß Waggoner aus Hollywood, machte mich darauf aufmerksam, daß Sie Dinge ergründen, die der übrigen Welt ein Rätsel bleiben, und daß Sie sehr geschickt darin sind.« Bob entwand Peter sanft, aber bestimmt den Brief. Mrs. Selby hatte
offensichtlich von ihrem ersten Fall gehört, der Sache mit dem Gespensterschloß.
Aus dem Kapitel "Aufregung per Post": Dies ist eine weitere notwendige Änderung, da der "Super-Papagei" erst viel später übersetzt wurde. Frau Puschert nahm die Ungereimtheit, daß Frau Waggoner mit dem "Gespensterschloss" nichts zu tun hatte, in Kauf.
»[...] I don't want to get mixed up with any talking mummies. We've been entangled in too many weird mysteries already. Let's give our nerves a chance to calm down. [...]« »[...] Ich will mit sprechenden Mumien nichts zu schaffen haben. Die Geister im Gespensterschloß haben mir gereicht. Wir sollten unseren Nerven mal eine Ruhepause gönnen. [...]«
Aus dem Kapitel "Justus übt Gedankenlesen": Auch hier muß die Mehrzahl mysteries einem einzigen Fall weichen.
»Jupe,« Bob said, stretching luxuriously, »I don't know what we'll do when your thirty days' use of this car is up. We've used it for fourteen days already.«
»Fifteen, I regret to say, Master Andrews,« Worthington, the tall, erect English chauffeur in the front seat reminded him. A warm friedship had sprung up between him and the boys. »Counting today, that is. I will miss our little adventures when I no longer have the pleasure of driving you.«
»That just leaves fifteen days.« sighed Pete.
»Two and two don't always make four,« Jupe said, his manner mysterious.
»And fifteen and fifteen don't always make thirty. Stop here, please, Worthington.«
»Bitte halten Sie hier an, Morton", sagte Just.«
Aus dem Kapitel "Der Fluch des Ra-Orkon": Diese Konversation über die Benutzungsdauer des Rolls-Royce hätte eigentlich auch im Deutschen trotz der anderen Reihenfolge der Bücher übernommen werden können. Justs Ausspruch, dass zwei und zwei nicht immer vier ergebe, deutet bereits an, wie Justus das Rolls-Royce-Problem zu lösen gedenkt (in "Der Fluch des Rubins").
Text
But no relief came their way until the postman turned into the main gate, driving his small three-wheeled vehicle. He dropped a bundle of letters into the antique iron mail basket which was screwed to the front of the salvage yard office and went on his way. Aber die Erlösung nahte erst mit dem Postboten, der einen Packen Briefe in den altertümlichen eisernen Briefkasten an der Tür fallen ließ.
Aus dem Kapitel "Aufregung per Post": In der Übersetzung verlor der Postbote sein Dreirad, das war Frau Puschert wohl zu altertümlich. Aber wenigstens das Schrottplatzbüro hätte man uns doch gönnen können.
»Now I have to hurry. I have a conference at the university.« »Aber jetzt muß ich mich beeilen. Ich habe eine Vorlesung an der Universität.«
Aus dem Kapitel "Eine Mumie flüstert": Seit wann ist eine Konferenz eine Vorlesung?
»Your right knee,« Pete added. »It's dusty. Obviously you knelt in the dust to examine something. Your hands are dirty and one has a bicycle tread mark on it. Deduction: you knelt down to examine your bike tyre. This indicates you had a flat. Your shoes are very dusty, so you must have walked a long way. Elementary, my dear Jupe.« »Dein rechtes Knie", fügte Peter hinzu. »Es ist staubig. Du bist unterwegs hingekniet, um etwas zu untersuchen. Dann hast du dreckige Hände mit einem Abdruck vom Fahrradreifen. Logische Folgerung: Du hast dich hingekniet, weil du nach dem Reifen sehen wolltest. Das deutet darauf hin, daß du einen Platten hattest. Und deine Schuhe sind ganz schmutzig. Du mußt lange
marschiert sein. Ist doch kinderleicht, mein Lieber.«
Aus dem Kapitel "Justus übt Gedankenlesen": Hätte Peter nicht durch das Periskop ("See-All") den sein Fahrrad schiebenden Justus beobachtet, wäre diese logische Schlußfolgerung eines Sherlock Holmes' würdig. Tatsächlich ist "Elementary, my dear Watson" der wohl bekannteste Ausspruch des britischen Meisterdetektivs, und das hier ist definitiv eine Anspielung. Ob Frau Puschert das überhaupt gemerkt hat? Aber selbst wenn dem so gewesen wäre, wie hätte man den Satz angemessen übersetzen können?
»It's a walkie-talkie,« Jupiter said. »The copper belt is your antenna. It has a sending and receiving range of half a mile, using the Citizen's Band for transmission. I decided we needed some way to keep in touch with each other if we ever got separated on a case, so I started making these last week.« »Ein Walkie-Talkie - ein Funksprechgerät«, sagte Justus. »Der Kupfergürtel ist deine Antenne. Der Sende- und Empfangsbereich beträgt nicht ganz einen Kilometer. Die Übertragung erfolgt auf Kurzwelle. Ich habe mir überlegt, daß wir eine Möglichkeit brauchen, miteinander in Verbindung zu bleiben, also habe ich vorige Woche die Dinger zusammengebaut.«
Aus dem Kapitel "Überall lauert Gefahr": Der bekannte CB-Funk wird durch Kurzwellen-Funk ersetzt. Weiß jemand, ob CB wirklich auf Kurzwelle läuft? Antwort von Kai S.: Da der CB-Funk erst seit 1975 (Quelle http://www.thiecom.de/lpd/faq2.htm) in Deutschland eingeführt wurde, konnte die Übersetzerin diesen Begriff einfach nicht übernehmen (deutsche Erstausgabe 1969). Der damalige CB-Funk lief um die 27 MHz, das ist das obere Ende des Kurzwellenbereiches.
»Now,« the professor said, »let us forget about silly superstition and see why that ornamental concrete ball rolled off the gatepost.« »Aber jetzt«, schloß der Professor, »wollen wir all den dummen Aberglauben vergessen und nachsehen, warum diese dekorative und sehr reale Kugel von ihrem Pfeiler rollte.«
Aus dem Kapitel "Eine gelungene Überraschung": Offenkundig meinte Frau Puschert, concrete sei hier als Gegensatz zu superstition aufzufassen und müsse gemäß der Bedeutung "real, wirklich; konkret, gegenständlich" übersetzt werden. Hier bedeutet concrete ball allerdings wohl nichts weiter als "Betonkugel".
5 - Vanishing Treasure
Text
Now Hans spoke up. »You are wrong Pete,« he said. »in the Black Forest of Bavaria there happen to be many gnomes. Also trolls and goblins. Nobody sees them, but everybody knows about them. Very spooky place, the Black Forest.« Jetzt meldete sich Patrick zu Wort. »Da irrst du dich, Peter«, sate er. »In meiner Heimat, in Irland, gibt es sehr viele. Auch in anderen Gegenden in Europa, zum Beispiel im Schwarzwald. Und in Skandinavien nennt man sie Trolle. Niemand hat sie je gesehen, aber jeder weiß, daß es sie gibt. Besonders in den tiefen, unheimlichen Wäldern.«
Aus dem Kapitel "Spuk am Fenster": Da man seit dem ersten Fall Hans und Konrad, die beiden Gehilfen aus Bayern, in Patrick und Kenneth umgetauft hatte und sie aus Irland kommen ließ, erledigte sich bei der Übersetzung Robert Arthurs Fauxpas (der Schwarzwald liegt in Baden-Württemberg ...) von selbst.
7 - Fiery Eye
Personen
Liz Logan Lisa Logan
Verweise auf andere Folgen/Änderung der Reihenfolge
»Golly!« Pete groaned in dismay. »We haven't been keeping track. The thirty days ran out while we were back East tangling with the mystery of Skeleton Island.« »Himmel!« Peter war ganz fassungslos. »Wir haben nicht aufgepaßt! Die dreißig Tage sind verstrichen, ohne daß wird es merkten.«
Aus dem Kapitel "Ärger mit Mr. Gelbert": Der Fall "Geisterinsel" folgte im Deutschen erst später. Im Original weiß man daher sehr genau, was die drei Detektive in den ersten dreißig Tagen alles angestellt haben.
»But we were away for a week, Mr Gelbert,« Bob spoke up. »So we couldn't use the car [...]« »Aber wir waren jetzt eine ganze Woche lang nicht hier, Mr. Gelbert«, warf Bob ein. »Wir waren im Zeltlager. Da konnten wir ja den Wagen nicht benutzen. [...]«
Aus dem Kapitel "Ärger mit Mr. Gelbert": An dieser Stelle fühlte sich Leonore Puschert genötigt, einen Aufenthaltsort für diese Woche anzugeben.
Text
»[...] And you know how Aunt Mathilda feels about dirt. The minute I go inside the house, she's going to make me a bath.« »[...] Und du weißt ja, welche Einstellung zur Sauberkeit Tante Mathilda hat. Sobald ich mich bei ihr blicken lasse, schickt sie mich unter die Dusche. Und seit heute früh ist unser Boiler kaputt!«
Aus dem Kapitel "»Gebt mir das Feurige Auge!«": Leonore Puschert auf der Suche nach einer knalligen Schlusspointe.
9 - Screaming Clock
Verweise auf andere Folgen/Änderung der Reihenfolge
"We investigated a green ghost once, Chief. You remember that time. You even asked us - that is, Jupiter Jones, and Pete Crenshaw and me - to help you find out what it was."
He was referring to a mystery which Chief Reynolds at the time had frankly admitted had him totally baffled. Now the Chief nodded.
»Wir hatten uns damals auch mit der flüsternden Mumie befaßt, Herr Oberkommissar. Das wissen Sie doch sicher noch, Sie haben uns - das heißt Justus Jonas, Peter Shaw und mir -, also Sie haben uns selbst bestätigt, daß wir bei der Jagd auf die Diebe nicht schlecht gearbeitet haben. Sie waren sehr zufrieden.«
Er sprach von einem Fall, den sie kurze Zeit zuvor aufgeklärt hatten. Da die Diebesbeute äußerst wertvoll gewesen war, hatte man die Ermittlungen der drei ??? amtlicherseits durchaus zu schätzen gewußt. Der Polizeichef nickte.
Aus dem Kapitel "Der andere Gerald": Wie kann Oberkommissar Reynolds mit den drei ??? zufrieden gewesen sein, wenn er im Fall der "flüsternden Mumie" gar nicht auftaucht?
Text
Bob had been the busiest of them all. That morning he had driven into Los Angeles with his father, who was a feature writer for a big Los Angeles newspaper. Bob hatte von allen am meisten zu tun gehabt. Morgens war er mit seinem Vater, der Journalist bei einer großen Zeitung in Los Angeles war, in die Hauptstadt gefahren.
Aus dem Kapitel "Wer ist Rex?": Zweimal "Los Angeles" in einem Satz? Diese stilistisch unschöne Wiederholung ersetzte Leonore Puschert durch ein Synonym - allerdings ist Sacramento die Hauptstadt von Kalifornien.
13 - Crooked Cat
Verweise auf andere Folgen/Änderung der Reihenfolge
If The Three Investigators had stopped to think that the mysterious crooked cat was leading them into their thirteenth case, they might have been less nosey. Bad luck attended them throughout [...] Hätten die drei ??? bedacht, daß jene mysteriöse Katze schwarz war und ihnen an einem Dreizehnten zum ersten Mal begegnete, so wären sie vielleicht nicht ganz so naseweis gewesen. Jedenfalls waren sie bei diesem Fall bis zuletzt vom Pech verfolgt.
Aus dem Kapitel "Ein Wort zum Gruß": Im Original wird auf die Reihennumerierung angespielt, was für Frau Puschert nicht zu übersetzen war ...
14 - Coughing Dragon
Text
"And you've never seen a dragon, either, you said."
"Not a real one," Worthington said, smiling. "Only the kind they use before the football game."
"Football game?" Bob asked. The dignified chauffeur nodded. "That annual New Year's pageant you people have near here in Pasadena. The big floats of flowers. The Rose Bowl parade, I believe it's called."
»Und einem Drachen sind Sie auch nie begegnet, wie Sie schon sagten.«
»Keinem echten«, sagte Morton mit einem Lächeln. »Nur der Art, wie man sie hier für das Fußballspiel hat.«
»Fußballspiel?« fragte Bob.
Der würdige Chauffeur nickte.
»Bei dem großen Neujahrsumzug, den eure Landsleute hier in Pasadena jedes Jahr veranstalten. Die Festwagen mit den Aufbauten aus lauter Blumen.«
Aus dem Kapitel "Eine wilde Flucht": Football = Fußball?
15 - Flaming Footprints
Text
"Silly ass!" snapped Aunt Mathilda. "I am sure he was bothering that poor girl ... Men!" »So ein Idiot!« fuhr Tante Mathilda auf. »Bestimmt hat er die arme kleine Frau belästigt ... O diese Männer!««
Aus dem Kapitel "Die flammende Spur": Allem Anschein nach war nicht nur Leonore Puschert der Meinung, daß Tante Mathilda sich im Ton vergreift: In manchen späteren amerikanischen Ausgaben fehlt das auf Mr. Farrier gemünzte Schimpfwort ebenfalls. Ursprünglich hatte "silly ass" im Amerikanischen nämlich die Bedeutung "Dummkopf" oder "Esel".
"I was busily engaged," said Worthington. "I was playing solitaire - and losing. The interruption is most welcome. What can I do for you?" "Ich stecke mitten in der Arbeit", sagte Morton. "Ich spiele gerade Schach mit mir selbst - und bin am Verlieren. Ich bin dir wirklich dankbar für die Unterbrechung. Was kann ich für euch tun?"
Aus dem Kapitel "Morton wird eingeschaltet": Ob Morton im Original das Brettspiel "Solitär" vor sich hat, oder ob er eine Patience legt, ist unklar - auf jeden Fall hat er ein Spiel für eine Person vor sich. Auf den Witz, dass Morton dieses Spiel zunächst als "Arbeit" bezeichnet, setzte man in der Übersetzung allerdings noch eins drauf.
"Not French," said Jupiter when they had gone.
"Or German," said Bob, who had had a year of that language.
"Französisch ist das nicht", sagte Justus, als sie weg waren.
"Auch kein Deutsch", sagte Bob, der seit einem Jahr Deutsch lernte.
Aus dem Kapitel "Das Haus auf dem Hügel": Im Original hat Bob - das Past Perfect macht es deutlich - Deutsch als Unterrichtsfach ein Jahr lang gelernt und dann abgewählt. In einem deutschsprachigen Buch kommt so etwas natürlich nicht in Frage ...
17 - Singing Serpent
Text
"She collects stuff from old films," explained Allie. "She has everything from the fake eyelashes Della LaFonte wore in Spring Fever to the sword John Maybanks used in Marko's Revenge. [...]" »Sie sammelt Zeug von allen möglichen Filmstars«, erklärte Allie. »Sie hat alles, angefangen bei den falschen Wimpern von Rita Hayworth bis zu einem Degen von Errol Flynn. [...]«
Aus dem Kapitel "Ein schwieriger Auftrag": Fiktiv oder nicht fiktiv, das ist hier die Frage ...
18 - Shrinking House
Text
"Then what you saw was a print of a very famous painting by a great French painter named Francois Fortunard. A masterpiece, boys, but one that no longer exists. It was destroyed by the Nazis when they occupied France during World War II. They hated Francois Fortunard's work. It was a terrible tragedy for art. Only" - Mr James had an odd look on his face - "this painting was privately owned, and I didn't know any prints had been made." "Dann hast du einen Druck eines sehr berühmten Gemäldes von einem großen französischen Maler namens François Fortunard gesehen. Ein Meisterwerk, müßt ihr wissen, aber es ist nicht erhalten geblieben. Es wurde während des Zweiten Weltkrieges bei einem Bombenangriff zerstört. Es war ein großer Verlust für die Kunstwelt. Nur -", und Mr. James bekam einen sonderbaren Ausdruck, "das Bild war in Privatbesitz, und ich wußte bisher nicht, daß es Reproduktionen davon gibt."
Aus dem Kapitel "Das verlorene Meisterwerk": Der geschichtliche Hintergrund des Zweiten Weltkriegs blieb zwar erhalten, aber im sachlich formulierten "Bombenangriff" wird die Besetzung Frankreichs durch Nazi-Deutschland ebenso unterschlagen wie die gezielte Zerstörung des Gemäldes durch Deutsche.
"Then Joshua didn't have the valuable Fortunard?" Bob said sadly. "It was destroyed by the Nazis. Joshua had a print." "Dann hatte Joshua den wertvollen Fortunard also nicht?" sagte Bob niedergeschlagen. "Dann ist das Bild doch vernichtet worden. Und Joshua hatte nur einen Druck."
Aus dem Kapitel "Skinny ist verschwunden!": Wer das Bild vernichtete, wird auch hier nicht erwähnt.
"Then the Fortunard is actually stolen?" the Chief said.
"No, sir, it isn't stolen," Jupiter said. "In fact, it doesn't exist - it was destroyed by the Nazis, as Mr James said."
"Dann war der Fortunard tatsächlich gestohlen?" fragte der Kommissar.
"Nein, Herr Kommissar, das nicht", sagte Justus. "Dieses Bild existiert nämlich gar nicht mehr - es wurde im Krieg vernichtet, genau wie Mr. James meinte."
Aus dem Kapitel "Justus bringt es an den Tag": Auch diese Passage ist nicht genau so übersetzt, wie William Arden es meinte ...
21 - Dead Man's Riddle
Personen
Winifred Percival Emily Percival
Fred Merkle Fred Marks
Text
The boys drank their Cokes [brit. Version: fruit juice] while Jupiter explained about rhyming slang. Die Jungen tranken ihr Coca-Cola, während Justus die Sache mit den Mikro-Geheimzeichen erklärte.
Aus dem Kapitel "Dingo und das Auge des Gesetzes": Interessanterweise lassen die Briten statt eines bekannten Softgetränkes die drei ??? Fruchtsaft trinken, während Frau Puschert lediglich den bekannteren Markennamen des Zuckerwassers wählte. Daß anstelle des rhyming slang von "Mikro-Geheimzeichen" die Rede ist, rührt von der komplizierten Übertragung der im Testament verborgenen Wortspiele her.
Billy cried, »I don't believe it! That letter the Chief has is a fake!«
»It could be«, Bob said. "Maybe - «
Pete said, "Chief, what's that hanging from the letter?«
»It's a piece of string,« Bob said.
The Chief examined the short piece of string that was attached to the back of the letter they'd found under the fake gemstones. He pulled it slowly.
A laugh echoed through the cabin!
»It's a string recording,« Jupiter exclaimed.
»It's Granddad's laugh!« Billy cried.
The dead man's laugh filled the cabin.
Billy rief: »Ich glaube das nicht! Der Brief, den der Kommissar da hat, ist eine Fälschung!«
»Das wäre denkbar«, sagte Bob. Vielleicht...«
Peter warf ein: "Herr Kommissar, was hängt denn da noch an dem Briefumschlag?«
»Ein Zettel ist es«, sagte Bob.
Der Kommissar untersuchte das Stück Papier, das an die Rückseite des Umschlags geklebt war. Darauf war die groteske Karikatur eines lachenden Männerkopfes gezeichnet, und in einer Sprechblase stand:
»Hoa-ha-ha! Hooaaa-ha-ha-ha-ha!«
»Typisch Großpapa!« rief Billy. «
So hat Großpapa immer gelacht! Eigentlich war es ziemlich unheimlich...!
Aus dem Kapitel "Das Lachen des Toten!": Für diese Änderungen gibt es eigentlich keine Beweggründe, wird doch die imposante akustische "Darbietung" des toten Mannes durch einen simplen Zettel ersetzt. Wurde hier vielleicht in Eile das Original falsch interpretiert?
24 - Death Trap Mine
Verweise auf andere Folgen/Änderung der Reihenfolge
Allie Jamison, the daughter of one of the wealthiest families in Rocky Beach, had been their client the summer before. Allie Jamison stammte aus einer der ganz reichen Familien in Rocky Beach und war schon zuvor Auftraggeberin der drei ??? gewesen.
Aus dem Kapitel "Die Einladung": Keine konkreten Zeitangaben, bitte ...
28 - Deadly Double
Text
I will leave that knowledge to your own discovery.
Forward, then, to mystery and adventure!
Alfred Hitchcock
Nein, dieses Aha-Erlebnis überlasse ich meinen Lesern.
Im übrigen zeichnet sich dieser Fall durch eine weitere Besonderheit aus, auf die ich ebenfalls aufmerksam machen muß: Ein Land in Afrika namens Nanda. Sucht bitte nicht im Atlas und im Lexikon. Ihr würdet es nicht finden. Wir mußten Rücksicht nehmen und einige Personen- und Ortsnamen in der Nacherzählung ändern. Nämlich: ein Bericht über Ereignisse, die durch einen absurden, geradezu unglaubhaften Zufall (Stichwort »Doppelgänger«!) eine so überraschende Wende nehmen und mit so vielen zusätzlichen Komplikationen belastet werden, würde den Beteiligten in der Öffentlichkeit eine Art kurioser, augenzwinkernd kommentierter Berühmtheit verschaffen, auf die sie wenig Wert legen, da es im Grunde um selbstverständliche, sehr ernste Dinge geht: Menschenrechte, Menschenwürde, Freiheit.
Deshalb haben sich die drei ??? mit mir zusammen dafür entschieden, daß wir Tarnbezeichnungen verwenden – was ja der Spannung und der realistischen Atmosphäre keinen Abbruch tut. Also auf ins Geheimnis, ins Abenteuer!
Alfred Hitchcock
Aus dem Kapitel "Eine haarsträubende Neuigkeit": die Fiktion der britischen Kolonie Nanda wird im Vorwort der Übersetzung - wie bereits im Fall "Zauberspiegel" - aufgezeigt und in ein bewusstes Stilmittel umgewandelt.
"Jupe's right," Pete agreed hopelessly. "You can't hide from Aunt Mathilda. She's Scotland Yard, the FBI, and the Canadian Mounties combined! We might as well go out." »Justus hat recht«, pflichtete Peter entmutigt bei. »Vor Tante Mathilda kann man sich nicht verstecken. Scotland Yard, FBI und kanadische Gebirgsjäger in Personalunion - das ist sie! Da müssen wir schon hingehen.«
Aus dem Kapitel "Freunde oder Feinde?": Die "Mounties" sind nicht die kanadischen Gebirgsjäger - der Begriff hat nichts mit mountain zu tun, sondern kommt von Canadian Mounted Police (Force): es handelt sich hierbei um die kanadische berittene Polizei. [Danke hierfür an Aldebaran]
"Yes, Second, we do," Jupiter declared smugly. "I was kidnapped because I look a lot like a boy named Ian Carew. Ian is the son of Sir Roger Carew. Sir Roger is prime minister of the small British colony of Nanda in Africa, and is preparing Nanda to become an independent country next year with government by the black majority and the Nanda-born moderate whites. But he is opposed both by the underground Black Nandan Alliance, whose members want to expel all whites from the country, and the white extremists of the National Party, who want an all-white government and army to keep the black majority without a say in the running of the country's affairs." »Ja, Kollege, es ist aber so«, erklärte Justus selbstzufrieden. »Ich wurde entführt, weil ich einem Jungen namens Ian Carew zum Verwechseln ähnlich sehe. Ian ist der Sohn von Sir Roger Carew. Sir Roger ist Premierminister der kleinen britischen Kolonie Nanda in Südafrika und arbeitet zur Zeit darauf hin, daß Nanda im nächsten Jahr seine Unabhängigkeit erklärt und künftig von einer Regierung der schwarzen Mehrheit und den in Nanda geborenen gemäßigten Weißen geführt wird. Seine Gegner sind aber einerseits die Untergrundorganisation ›Schwarzes Nanda‹, deren Mitglieder alle Weißen des Landes verweisen wollen, andererseits die Partei der weißen Extremisten, die eine ausschließlich mit Weißen besetzte Regierung und Militärführung anstreben und die schwarze Mehrheit in unwürdiger Abhängigkeit halten wollen.«
Aus dem Kapitel "Freunde oder Feinde?": Mit dem fiktiven Staat Nanda mag William Arden die Apartheid in Südafrika im Sinn gehabt haben, doch wurde bei ihm Nanda in Afrika nicht auch nur ansatzweise verortet. Die Übersetzung legt stärker nahe, dass Nanda als Chiffre für Südafrika dient (oder zumindest im südlichen Afrika liegt, sofern Leonore Puschert die Bezeichnungen "südliches Afrika" und "Südafrika" verwechselt haben sollte).
Mit "Nanda" hatte die Übersetzerin ein Problem: der deutschsprachige Text vermeidet es erstaunlich konsequent, "Nanda" abzuleiten, so als nähme man den Namen des fiktiven Staates zähneknirschend hin, ohne sich jedoch an weiteren neuen Wortschöpfungen beteiligen zu wollen. Statt dessen wich Leonore Puschert stets auf umschreibende Formulierungen entweder mit dem zentralen Begriff "Nanda" oder auf vermeintliche Synonyme aus. Deshalb findet sich nirgends die Übersetzung des Attributs "nandan" (die vermutlich "nandisch" gelautet hätte).
Jupiter nodded, and presented the Investigators' business card with a flourish. The two Nandans studied it. Justus nickte und reichte ihm mit einer schwungvollen Geste die Geschäftskarte der drei ???. Die beiden Afrikaner betrachteten sie aufmerksam.
Aus dem Kapitel "»Djangas Stätte«": Auch "Nandan" fällt der Übersetzung zum Opfer. Die Einwohner Nandas erscheinen in der Übersetzung eben nicht als "Nandander" (was sich analog zu Ruandern und Ugandern durchaus angeboten hätte), sondern ihre Nationalität verschwindet durchweg hinter der weitaus unschärferen Bezeichnung "Afrikaner", obgleich William Arden im Originaltext nirgendwo "African" für Nandas Einwohner verwendet hat (vgl. andere Ausländer in den Übersetzungen, z.B. der "Chinese" Won, der "Japaner" Taro Togati, der "Engländer" August August oder die "Rumänen" Radulescu und Eftimin).
[...] Of course, Ian has a Nandan accent. I'm a bit surprised -" [...] Natürlich spricht auch Ian den heimatlichen Akzent. Ich bin deshalb überrascht –«
Aus dem Kapitel "»Djangas Stätte«": Hier verschwindet die Länderbezeichnung ebenfalls.
[...] At home Sir Roger was frantic until Ian sent a message through the Nandan Trade Mission in Los Angeles." [...] Sir Roger zu Hause war verzweifelt, bis Ian ihm durch die Handelsvertretung des Landes Nanda in Los Angeles eine Nachricht zukommen ließ.«
Aus dem Kapitel "»Djangas Stätte«": Auch hier wird auf ein Attribut verzichtet (vgl. hingegen die "rumänische Handelskammer").
"Precisely, Second," Jupiter said. "Mac, the word is obviously African. What does it mean in Nandan?" »So ist es«, sagte Justus. »Mac, das Wort klingt unverkennbar afrikanisch. Was ist für Sie aus Nanda damit gemeint?«
Aus dem Kapitel "Justus läßt nicht locker": In der unkonkreten Übersetzung wird nicht einmal deutlich, dass die ursprünglichen Einwohner Nandas über ihre eigene Sprache verfügen.
"All right, yes! I flew the helicopter. I am a Nandan patriot. We have lived there for two hundred years."
"We have lived there for two thousand years," the black Nandan said. "We will give you a place in our country and work together for a free Nanda, but it is our country."
"Never!" Anna Lessing snarled.
»Also gut! Ich habe den Hubschrauber geflogen, und ich gehöre zu ihnen! Schon immer. Ich trete für ein sicheres, freies, zivilisiertes Nanda ein!«
»Frei für wen, Miss Lessing?« fragte Ndula ruhig.
»Nicht für Sie!« erwiderte die Frau aufgebracht. »Nanda gehört den Weißen, die es besiedelten, bebauten und seit zweihundert Jahren bewohnen!«
»Und wir leben dort schon seit zweitausend Jahren«, sagte der schwarze Afrikaner. »Sie haben Ihre Bauten mit unserer Arbeitskraft errichtet, und dafür haben Sie uns in unserer eigenen Heimat zu Sklaven gemacht. Wir werden Ihnen in unserem Land einen Platz zuweisen und für ein freies Nanda zusammenarbeiten, aber es ist und bleibt unser Land.«
»Niemals!« fuhr Anna Lessing auf. »Wir haben uns Nanda untertan, es ist unser Besitz und wir werden ihn behalten!«
Aus dem Kapitel "Triumphiert doch noch der Gegner?": Nachdem Anna Lessing als Komplizin der Extremisten überführt ist, reagiert sie mit "Haß und Wut". Leonore Puschert fühlte sich offenkundig bemüßigt, neben einigen hinzugefügten Erläuterungen zum geschichtlichen Hintergrund der Kolonialisierung vor allem die Überheblichkeit und den damit einhergehenden Rassismus viel stärker hervortreten zu lassen, als dies bei William Arden der Fall ist - von "Sklaven" bzw. "Sklaverei" ist im Original nirgendwo die Rede.
"You'll never learn that from me. Ian is in our hands and Sir Roger will have to do what we want."
"No, Miss Lessing, he won't do what you want," MacKenzie said. "No matter what you threaten, he will do his duty for the future of Nanda."
"You think he will risk his only son's life?"
"Yes," Ndula said. "He will."
Chief Reynolds said, [...]
»Das werden Sie von mir nie erfahren. Ian ist in unserer Hand, und Sir Roger wird tun müssen, was wir verlangen.«
»Nein, Miss Lessing. Er tut nicht alles, was Sie wollen«, sagte MacKenzie. »Was Sie ihm auch androhen, er wird seine Pflicht für Nandas Zukunft tun. Was Sie fordern, würde in einem blutigen Bürgerkrieg enden, und das wird Sir Roger nie zulassen.«
»Sie glauben, er wird für die Interessen eines unzivilisierten Negerstammes das Leben seines einzigen Sohnes aufs Spiel setzen?«
»Ja«, sagte Ndula. »Das wird er tun.«
»Niemals! Er wird zwangsläufig Vernunft annehmen und einsehen, daß er ein Weißer ist und zu uns gehört!«
Hauptkommissar Reynolds sagte: [...]
Aus dem Kapitel "Triumphiert doch noch der Gegner?": Nur wenig später ergänzt Leonore Puschert den Originaltext erneut - zum einen mit dem Szenario eines Bürgerkriegs (welches im Original bereits im Kapitel "Peter makes an accusation" durch Ndula heraufbeschworen worden ist), zum anderen mit einer weiteren Hasstirade der Extremistin, die nicht nur zum zweiten Mal (s.o.) die Einwohner Nandas in typisch kolonialistischer Weise als "unzivilisiert" herabwürdigt, sondern auch zur ultimativen Beleidigung greift. Sieht man einmal von der deutschen Folge "Schwarze Sonne" und davon ab, dass deren Autor Marco Sonnleitner anderswo mindestens dreimal den Titel des Abzählreims "Zehn kleine Negerlein" untergebracht hat, so ist dies hier die einzige Passage der in den USA geschriebenen Bücher der "Die drei ???"-Serie, in der das N-Wort auftaucht, wohlgemerkt als Äußerung einer Rassistin - nur eben ausschließlich (und deshalb überflüssigerweise) in der Übersetzung ...
Back in the small house, Anna Lessing taunted them.
"I told you you'd never find them. Admit it, MacKenzie, we've beaten you! And we'll beat you and Sir Roger!"
Als sie alle wieder im Haus waren, höhnte Anna Lessing: »Ich sagte Ihnen ja, Sie würden ihn nicht finden. Geben Sie sich geschlagen, MacKenzie! Und in Nanda werden wir Sie und Sir Roger und die übrigen Feiglinge auch noch schlagen!«
Aus dem Kapitel "Triumphiert doch noch der Gegner?": ... und noch einmal setzt die Übersetzung einen drauf.
The boys all grinned at the director, thanked him, and left. Alone Mr Hitchcock went on chuckling at his joke. It was a bad joke, but it was a good title for a most clever and successful adventure. Da strahlten die Jungen den großen Regisseur an. Sie bedankten sich und nahmen Abschied. Alfred Hitchcock mußte noch etliche Male über seinen Scherz lächeln. Doch im übrigen empfand er es als außerordentlich beruhigend, daß Justus Jonas' Doppelgänger verhältnismäßig rasch wieder aus dem Aktionsbereich der drei ??? entschwunden war.
Aus dem Kapitel "Alfred Hitchcock beliebt zu scherzen".
32 - Blazing Cliffs
Verweise auf andere Folgen/Änderung der Reihenfolge
Jupe leaned against his workbench and grinned. "First of all, Uncle Titus has been promising us a buying trip for a long time, and something has always gotten in the way."
"Yeah, like a sinister scarecrow," said Bob, remembering a buying trip that had recently been cancelled by a fiendish apparition in a corn patch. That had been one of the scariest mysteries The Three Investigators had ever solved.
Justus lehnte an seiner Werkbank und grinste nur. »Erstens hat uns Onkel Titus schon lange eine Einkaufsreise versprochen, nur kam immer irgend etwas dazwischen.«
»Ja, wir waren öfter dienstlich unterwegs«, sagte Bob.
Aus dem Kapitel "Ein reizbarer Herr": Der Rückbezug auf den "Ameisenmensch" flog raus, auch wenn es dieses Eingriffs eigentlich nicht bedurft hätte ...
Text
"Kind of hard to get a job designing a power plant when you quit school after the tenth grade," said Aleman, but he didn't seem unhappy. »Nur ist es eben schwer, Arbeit als Kraftwerksbauer zu bekommen, wenn man ohne Abschluß von der Hochschule gegangen ist«, sagte Aleman nicht eben unglücklich.
Aus dem Kapitel "Die Festung": John Aleman sagt im US-Original, er sei nach der zehnten Klasse von der Schule abgegangen - also kann damit nur eine High School gemeint sein. Und die kann man nun wirklich nicht mit "Hochschule" übersetzen ... [Matthias Bogucki]
Mr Barron leaned back in his chair. "Last year the convention of the Blue Light Mission was held in a cornfield in Iowa and a man came who believed that the earth is hollow and that a race of superbeing live inside it," he said [...] Mr. Barron lehnte sich in seinem Stuhl zurück. »Voriges Jahr wurde die Tagung des ›Blauen Sterns‹ in einem Kornfeld in lowa abgehalten, und da kam ein Mann, der glaubte, die Erde sei hohl und im Innern von einer Art Übermenschen bewohnt«, sagte er [...]
Aus dem Kapitel "Ausgang verboten": Im Britischen Englisch mag corn tatsächlich "Korn" heißen, doch spätestens nach der Lektüre (und Übersetzung) des Dancing Devil hätte Frau Puschert wissen müssen, daß im Amerikanischen Englisch corn Mais bezeichnet. Iowa ist, was Mais angeht, weltweit die absolute No. 1: Überall, wo man hinguckt, nur Maisfelder, deshalb hat sich M.V. Carey nicht zufällig Iowa als Standort für dieses Maisfeld ausgesucht. [Matthias Bogucki]
34 - Wandering Caveman
Text
Hoffer nodded. "Our bodies have various ways of defending themselves. [...] If you get German measles, for example, your body will produce antibodies to fight the disease. Once that happens, you won't get the disease again because the antibodies remain in your system. So we say that you're immune to German measles. [...]" Hoffer nickte. "Unser Körper hat verschiedene Möglichkeiten, sich zu verteidigen. [...] Wenn jemand zum Beispiel Masern bekommt, beginnt der Organismus Antikörper zu produzieren und so die Infektion zu bekämpfen. Wenn sich das einmal so abgespielt hat, kann man mit dieser Krankheit nicht mehr infiziert werden, denn die Antikörper bleiben im Organismus wirksam. Der Betreffende ist damit immun gegen Masern. [...]"
Aus dem Kapitel "Noch ein Diebstahl": Warum das Attribut "German" die Übersetzerin nicht aufmerken ließ, ist unklar; "German measles" sind jedenfalls keine Masern, sondern Röteln.
CB 2 - Murder To Go
Text
"You're so smart and logical," said the girl in the daydream.
"And I know judo, too," Jupe added.
"You've probably already got a girlfriend," the girl said.
"Well ..." Jupe said.
"Hey, Jupe. Are you ready?" asked a voice from behind.
»Du hast ja den vollen Durchblick«, sagte das Mädchen in dem Tagtraum bewundernd.
»Hey, Justus, bist du soweit?« fragte jemand hinter ihm.
Aus dem Kapitel "Party mit Überraschungen": Das Ende von Justus' Tagtraum schien Frau Puschert ein wenig zu weit zu gehen ...
CB 4 - Funny Business
Text
Jupe slowed them down for a moment when he stopped at a small stand that sold T-shirts as well as comics. He got each of them a red shirt printed with the message COMIC LOVERS DO IT WITH PICTURES. Justus machte noch kurz halt bei einem kleinen Stand, auf dem außer Comics auch T-Shirts verkauft wurden. Er erwarb für jeden der drei ein rotes Shirt mit dem Aufdruck MIT COMICS IMMER IM BILD.
Aus dem Kapitel "Handel und Wandel": Sex sells - aber bitte nicht in Deutschland!
CB 5 - An Ear for Danger
Text
Hector Sebastian answered at once. Jupiter told him where he was and came straight to the point. Hector Sebastian kam sofort ans Telefon. Justus berichtete ihm, wo er zur Zeit war, und kam dann direkt zur Sache.
Aus dem Kapitel "Schnüffler und Lauscher": Erst tauft man im "Narbengesicht" den Schriftsteller Hector Sebastian in "Albert Hitfield" um, und dann das hier ...
CB 11 - Fatal Error
Text
Suddenly the robot seemed to go haywire. It flung its arm up like a Nazi storm trooper, nearly braining Jupe. Da plötzlich spielte der Roboter verrückt! Mit jähem Ruck riß er den Arm wieder hoch und hätte Justus fast den Schädel eingeschlagen.
Aus dem Kapitel "Nacht mit Fantasy": Was der Roboter im Original macht, ist in Deutschland als Kennzeichen einer verfassungswidrigen Organisation verboten.


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - [Datenschutzerklärung] - 26.08.2018