bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2021 by
rocky-beach.com

+++ Interessantes aus Fernsehen und Theater +++

 
 
 
Der schreiende Wecker - Das Hamburger Thalia-Theater
Thalia Theater, Bild 1, Justin Winz"Die drei ??? und der schreiende Wecker" hieß es in der Ankündigung, nicht mehr und nicht weniger... Immerhin genügte dieser Titel, um das Foyer des Hamburger Thalia-Theaters zu füllen - es mußten sogar etliche Besucher stehen bzw. auf die Empore ausweichen. Im Großen und Ganzen fanden sich hauptsächlich jüngere Besucher ein, von denen wohl die meisten das dem Stück zugrunde liegende Hörspiel kannten. Punkt 22.30 Uhr begann das Stück: Es traten drei Schauspieler (bzw. zwei Schauspieler und eine Schauspielerin) in die Szene, und man hatte anhand eines gelben Tshirts mit dem Brustemblem "J" sowie eines rote "P"-Shirts und eines blauen "B"s keinerlei Probleme, unsere drei Detektive zu identifizieren...

Thalia Theater, Bild 2, Justin WinzEine vierte Darstellerin spielte in dieser Szene den schreienden Wecker - eine herrliche Idee, eröffnete sie doch eine Menge Möglichkeiten zu Situationskomik und Klamauk... Das Ensemble bestand aus 10 Personen (sollte ich mich verzählt haben, so bitte ich vielmals um Verzeihung!), die abgesehen von unseren Juniordetektiven und den Polizisten gleich in mehrere Rollen schlüpften... Das Stück orientierte sich weitgehend an der Hörspielvorlage, jedoch wurden von "Alfred Hitchcock" teilweise die Textpassagen des Buches vorgetragen...

Thalia Theater, Bild 3, Justin WinzDie Herangehensweise war sehr erfrischend, denn im Gegensatz zum Vollplaybacktheater sprachen die Schauspieler den Text selbst, so daß man wirklich nur die Geschichte kannte und gar nicht an die Cassette erinnert wurde - man "erlebte" quasi das Abenteuer um den schreienden Wecker "live". Dies soll jetzt hier kein Vergleich zwischen VPT und der Thalia-Aufführung werden, denn durch die unterschiedlichen Herangehensweisen der beiden Ensembles wird auch der Zuschauer unterschiedlich gefordert...

Thalia Theater, Bild 4, Justin WinzIch will damit nur sagen, daß es sich bei der Aufführung im Thalia-Theater um etwas Einzigartiges gehandelt hat, und mir und einigen anderen Zuschauern, mit denen ich nach der Aufführung noch geredet habe, das Stück sehr gut gefallen hat! Das Ensemble bestand aus Schauspielern des Thalia-Theaters, Regie führte ebenfalls ein Regieassistent des TTs... Zum Schluß nochmal ein dickes Dankeschön an Justin Winz, der mir unentgeltlich die Fotos zur Verfügung gestellt hat! Wollen wir hoffen, daß unsere Lieblingsfragezeichen Justus, Bob und Peter auch weiterhin zu solchen Aufführung anregen!

Bericht Jörg Beker, Photos Justin Winz

 
Die drei ??? und der prominente Fan - Bastian Pastewka
Bastian Pastewka, der wohl prominenteste drei ??? Fan, trat am am 13.11.1999 »Wetten Dass« im Zweiten Deutsche Fernsehen mit einer kleinen drei ??? Wette an. 

 
Die drei ??? und der prominente Fan - Bastian Pastewka II
Anlässlich der Verleihung einer "Goldenen Kamera" stand Bastian Pastewka einer Reporterin vom ZDF am 06. Februar 2001 Rede und Antwort.
Die letzte Frage dieses Interviews wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

ZDF.online: Sie sind ja selbst auch ein großer Fernseh-Freak. Wer sollte aus Ihrer Sicht denn unbedingt noch eine "Goldene Kamera" bekommen?

Bastian Pastewka: Ich nenne da immer die selben drei, nämlich Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich. Jetzt werden Sie sagen: "Wer ist das überhaupt?" Ich kann es Ihnen sagen:Es sind Justus, Peter und Bob von den "Drei Fragezeichen" - die wirklichen Sprecher. Das sind Leute, die nie vor der Kamera gestanden haben, aber immer vor den Mikrofonen im Hörspiel-Studio. Die möchte ich mal live sehen, das sowieso. Und ich möchte, dass sie dementsprechend ausgezeichnet werden. Die "Drei Fragezeichen" war eine Kinder-Hörspiel-Cassetten-Serie, die halt in den frühen 80ern lief. Ich bin Mitglied des offiziellen "Drei Fragezeichen"-Fanclubs, und der habt, glaube ich, drei Mitglieder, haha. Nein! Es sind doch sehr viele Mitglieder, ohne Quatsch. Die wollen hautnah mit ihren Stars mal auftreten. Da verwandle ich mich dann ja auch sofort in einen 14-jährigen Teenie, der wie vor Britney Spears steht und schreit: "Oh, toll!" Und jeder fragt: "Wer ist das?"


 
Die drei ??? und der prominente Fan - Bastian Pastewka III
Bastian Pastewka bei Harald Schmidt
Bastian Pastewka in der »Harald Schmidt Show« am 11.12.2001
Harald Schmidt hält das Hörspiel »Hexenhandy« in der Hand

 
Tigerentenclub - Das Geheimnis des Zauberers
Zum Jubiläum der 100. Folge im Oktober 2001 sendete die ARD im Tigerentenclub den kleinen selbstausgedachten drei ??? Fall "Das Geheimnis des Zauberers" als ca. 15-minütigen Film in drei Teilen. 

Justus Jonas

Peter Shaw

Bob Andrews

Die drei ??? bei der Quizshow auf Sat.1 (19.12.2003)
Die drei ??? bei der Quizshow auf Sat.1 (19.12.)
Die Kandidatin gab zu dieser Frage in der Quizshow auf Sat.1 zwar die richtige Antwort, wusste offenbar nicht, wer Skinny Norris ist, konnte sich aber an die anderen Figuren bei Potter erinnern. Moderator Matthias Opdenhoevel (Jahrgang 1970) meinte dann bei der Auflösung (nicht wort-wörtlich zitiert): "Kennen Sie Justus Jonas? Und Peter Shaw und Bob Andrews? Das sind die drei Fragezeichen! Und Skinny Norris ist ihr Erzfeind, der ihnen in fast jeder Folge das Leben schwer macht." Man konnte den Eindruck gewinnen, dass der Moderator das nicht irgendwo abgelesen hat, sondern dass er ziemlich genau wusste, wovon er sprach. 

 
Jens und Oliver bei den Montagsmalern (1975/6)
Die Wiederholung einer oder mehrerer Folgen der SWR-Sendung "Die Montagsmaler" im Nachtprogramm des Norddeutschen Fernsehens förderte vor einigen Jahren eine Rarität zutage:
Oliver Rohrbeck und Jens Wawrczeck waren 1975/76 - Jens ist 12 Jahre alt - zu Gast in der zu jener Zeit noch jungen Sendung des aufstrebenden TV-Moderators Frank Elstner. Neben Oliver sitzt übrigens Dorette Hugo (sie sprach "Britanny" in Folge 103). 

 
Andreas bei "Ich heirate eine Familie" ("Krach im Haus", 1986)
In der 12. (und vorvorletzten) Folge der Serie "Ich heirate eine Familie" (Erstausstrahlung: 13.12.1986, ZDF) befindet sich Andreas Fröhlich nicht nur unter den Gästen der Party zum 18. Geburtstag von Tochter Tanja, ihm kommt auch eine tragende Rolle zu: kaum ist er im Pulk der anderen Teenies hineingestürmt, macht er sich sogleich daran, die von Vater Werner vorsorglich mittels Wasser gestreckte Bowle wieder aufzupeppen. Das wird ein voller Erfolg, denn am Ende liegt fast die gesamte Gesellschaft flach. Während Vater Werner und Mutter Angi das Geschehen und das Bewußtsein der Gäste rekonstruieren, krabbelt ein sichtlich zugedröhnter Andreas unter dem Tisch hervor. Als Angie ihm "noch ein bißchen was von dem Kompott" verweigert, beschließt er die Heimfahrt anzutreten. Doch dabei müssen Werner und ein Gast ihm unter die Arme greifen - so wird aus einer tragenden eine getragene Mini-Rolle in einer der populärsten Familienserien der 1980er Jahre (die mittlerweile auch auf DVD erschienen ist) ... 

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - [Datenschutzerklärung] - 26.08.2018