bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Börse
  Goodies
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Abroad
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2018 by
rocky-beach.com

Tal des Schreckens

Die Buchbeschreibung
 
InsektenstachelErzählt von: Ben Nevis, © Kosmos-Verlag Februar 2001

Mitten in den Magic Mountains wacht eine Frau am Steuer ihres Autos auf: Sie hat keine Ahnung wo sie ist, ihr Kopf schmerzt. Das Einzige, an das sie sich erinnern kann, ist ein Indianer mit Adlerkopfmaske, der sie mitten in der Nacht aus dem Auto gezerrt hat. Die Polizei zweifelt an dem Verstand der Frau, doch die drei ??? glauben ihr. Todesmutig machen sie sich auf in das Tal des Schreckens und erleben die Horrornacht ihres Lebens.


 
Auftretende Personen
 
Justus Jonas
Peter Shaw
Bob Andrews
Mrs Mathilda Jonas - Justus' Tante.
Mrs Ann Sullivan arbeitet beim Sundown TV als Sekretärin der Aufnahmeleitung. Sie ist etwa 30 Jahre alt und hat einen Neffen in Silver City.
Mr William Caddy - Inhaber von Sundown TV. Er hat einen reservierten Stellplatz für seinen Jeep auf der Straße, genau vor dem Sender. Der ca. 50jährige braungebrannte Mann hat ein Haus in den Bergen. Im Fahrstuhl von Sundown TV verliert er einen kleinen Anhänger, den die drei Detektive an sich nehmen.
Mr Fred Martin ist der Aufnahmeleiter von Sundown TV.
Mr Taylor - der Mann mit der rot gestreiften Baseballmütze. Er hat etwas ähnliches erlebt wie Mrs Sullivan und möchte seine Story unbedingt teuer an die Medien verkaufen. Oder doch nicht?
Debby - Das ist nicht der richtige Name der etwa 20jährigen Bekanntschaft der drei Detektive aus dem Wald in den Magic Mountains. Susan, so heißt sie richtig, hat einmal in der Unterhaltungsserie "Noblewomen" als Schauspielerin mitgespielt.
Henry, Liza, Max  (Manager bei Movie Enterprise), Mrs Daisy Rose (leitet ein Schönheitsinstitut), Amie, Scott (Schauspieler)und Joe (ebenfalls Schauspieler) spielen auch noch eine wichtige Rolle. Sie gehören dem von Justus so genannten "Katzenbündnis" an.
Mr Mel Andrews ist Bobs Vater und arbeitet als Zeitungsjournalist bei der Los Angeles Post. Er hat Geburtstag. Während die drei ??? ihr Abenteuer im Tal des Schreckens bestehen, ist er auf Dienstreise in New York.
Mrs Andrews,Bobs Mutter. Sie kennt sich ganz gut mit Indianern aus.

 
Eine kurze Kostprobe
 
(...) Als der Kellner mit der Kreditkarte verschwunden war, wandte sich Mrs Sullivan wieder an die Detektive. "Und, wie sieht es aus? Übernehmt ihr meinen Fall und löst das Rätsel um das Tal des Schreckens?"
Die drei ??? blickten sich an. Justus registrierte nur zustimmende Blicke. "Gerne", sagte er. "Garantieren können wir den Erfolg nicht. Aber wir können versprechen, es zu versuchen. Und auf einen engagierten Versuch folgt schließlich oft ein glückliches Ende."
Mrs Sullivan lächelte zufrieden. "Das hast du schön formuliert. Dann bliebe nur noch die Frage des Honorars."
"Wir nehmen kein Honorar", sagte Justus und lächelte Peter und Bob verschmitzt zu. "Wenn Sie uns aber noch einmal ins Hooters einladen, dürfte keiner von uns etwas dagegen haben." (...)
 

(...) Im schwachen Licht der Scheinwerfer sahen sie, dass die Landschaft immer wilder wurde. So ähnlich hatte es ihnen Mrs Sullivan auch geschildert. "Willkommen im Herz der Magic Mountains", murmelte Bob.
Auf einmal meldete sich Peter zu Wort. Er hatte die ganze Zeit darüber nachgegrübelt, wie er Justus zum Umkehren überreden konnte, ohne dass dieser gleich denken würde, er hätte Angst. Jetzt glaubte er einen Einstieg gefunden zu haben. "Das mit dem Bankräuber wirft unseren Plan komplett über den Haufen", begann er vorsichtig. "Die Polizei hat gesagt, wir dürften auf keinen Fall anhalten. Geschweige denn aussteigen und in der Gegend herumforschen. Aber wie sollen wir da nach Spuren für die seltsamen Vorfälle suchen? So kriegen wir nie was raus." Er machte eine kurze Pause. "Eigentlich können wir genauso gut umkehren!"
"Wir sind bereits viel zu weit", entgegnete Justus. "Mit jeder Meile wird es sinnvoller, über die Berge zu fahren. Denn um zurück nach Rocky Beach zu kommen, ist das der kürzere Weg." Er hustete und murmelte leise: "Trotzdem verstehe ich dich, Peter. Auch mir ist etwas ... unwohl." (...)
Bob lachte sarkastisch: "Ist doch ganz einfach: Wenn wir Glück haben, fangen die Außerirdischen den Geiselnehmer, die Indianer verwandeln alle zu Stein und wir brauchen sie morgen früh nur noch einzusammeln und bei der Polizei abzugeben."
Als niemand lachte, setzte er trotzig hinzu: "Einer muss doch mal für Stimmung sorgen, Kollegen." Zur Untermauerung seiner These drehte er am Radioknopf, um durch ein knackiges Musikprogramm die Düsternis aus dem Wagen zu vertreiben. Doch der erste Sender, den er hereinbekam, sendete ausgerechnet eine Abhandlung über Weltuntergangsprophezeiungen. Bob wollte weiterdrehen, als ein grauenhaftes Hämmern hörbar wurde. Es kam von hinten und schien plötzlich aus dem Nichts aufzutauchen. Er schaltete das Radio aus und ging vom Gas. Der Lärm wuchs an. Was war das schon wieder für eine Überraschung?
"Das Ufo", kreischte Peter, der sich umgedreht hatte und durch das kleine Rückfenster blickte. "Am Himmel ... ein helles Licht, es kommt näher! Scheiße, Bob, fahr schneller. Mensch, fahr doch, gleich haben sie uns!" (...)
"Aber da, aber da ...", stotterte Peter. Der Lärm war inzwischen ohrenbetäubend geworden. Bob hatte vor Schreck wieder Gas gegeben. Nur mühsam konnte er den Wagen einigermaßen in der Spur halten.
Ein heller Strahl erfasste sie. "Sie erwischen uns!", schrie Peter entsetzt aus. "Sie werden uns ..." (...)


 
Interessante Fakten
 
Auf dem Schrottplatz gibt es Mäuse.
Titus Jonas hat keinen genauen Überblick mehr über die Schätze auf dem Schrottplatz.
Das Hooter ist ein ganz besonderes Restaurant in Rocky Beach. Man sitzt dort wie in Autos mit eingebautem Tisch. Die drei Detektive nehmen natürlich einen Tisch in einem Rolls Royce.
Sundown TV ist ein kleiner Fernsehsender in der Santora-Street, einer der Einfallstraßen von Rocky Beach.
Peter ist gerade auf einem Gesundheitstrip und bestellt frisch gepreßten Orangensaft.
In der Zentrale gibt es alte Sessel. Wahrscheinlich mindestens drei an der Zahl...
Bob gibt seiner Mutter einen Abschiedskuß bevor er zur Schule geht.
Ritchys Bar ist eine ziemlich heruntergekommene Kneipe im Osten von Rocky Beach.
Peters Wagen wird von Bob als "Bonsai-MG" bezeichnet.
Justus gibt ausnahmsweise mal zu, daß ihm "unwohl" sei.

 
Der Auftraggeber dieses Falles
 
Die drei ??? werden von Mrs Sullivan beauftragt, herauszufinden, was in der Zeit geschah, die aus ihrem Gedächtnis verschwunden ist. Damit fühlen sich die drei Detektive auch herausgefordert, das Geheimnis des Tal des Schreckens zu ergründen. 

zur vorherigen Folge | Hörspiel | zur nächsten Folge


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - [Datenschutzerklärung] - 26.08.2018