bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2018 by
rocky-beach.com

Brainwash - Gefangene Gedanken

Die Buchbeschreibung
 
Gefangene GedankenErzählt von: Peter Lerangis, © Random House 199?, © Kosmos 2011

Als in einer Woche gleich zwei Bekannte der drei ??? verschwinden, vermuten die Jungen, dass die Sekte SynRea dahinter stecken könnte. Um die Vermissten zurückzuholen, fliegen die drei Detektive nach New York und treten in einer Undercoveraktion der Sekte bei. Schon bald stellt sich heraus, dass die vermissten Jugendlichen tatsächlich dort sind.
Was jedoch als einfache Rückholaktion geplant war, entpuppt sich zunehmend als unlösbare Mission - denn die Mächte der SynRea-Gruppe scheinen auch von Justus, Peter und Bob Besitz zu ergreifen ...
 


 
Auftretende Personen
 
Justus Jonas bemerkt, dass der Pick-up seines Onkels beim Schalten merkwürdige Geräusche von sich gibt. Daraufhin quält Justus seinen massigen Körper unter besagtes Gefährt, nur um sich dort mit Öl zu besudeln. In Vorbereitung auf die Konfrontation mit der Sekte SynRea liest der Erste Detektiv in dem Buch Die Methode in ihrem Wahnsinn: Kultgemeinschaften. Sekten hat Justus schon immer für verrückt gehalten, und er hat sich nie ausmalen können, auf welche Weise und warum ihnen viele Menschen verfallen - doch schon sehr bald kriegt er mehr als eine leise Ahnung davon. Im Camp der SynRea-Organisation angekommen, steigt Justus aufgrund seiner entsprechenden Fertigkeiten blitzschnell zum neuen Leiter der EDV-Abteilung auf, auch wenn er sich wegen eines gravierenden Regelverstoßes zuvor einem Tribunal der Führungselite von SynRea stellen muss. Der Druck und die körperliche Überbelastung durch Schlafmangel und Sport-Rosskur übermannen Justus schließlich, sodass er zum ersten Mal in seinem Leben ohnmächtig wird.
Peter Shaw repariert auf dem Schrottplatz den 70er-Jahre Firebird eines Freundes und eilt auch seinem überforderten Freund Justus zu Hilfe, als der sich erfolglos an Onkel Titus' Lastwagen versucht. Mit seiner Freundin Kelly hat der Zweite Detektiv in letzter Zeit viel Streit gehabt - und eine Änderung dieses Zustandes ist vorerst nicht in Sicht. Peter ist schon eine Ewigkeit mit seinem Kätzchen zusammen, hat nun aber das Gefühl, sein ganzes Leben wäre aus den Fugen geraten. Bei SynRea wird Peter aufgrund seiner Kondition der Elite-Landschaftsbau- und Infrastruktur-Erhaltungseinheit zugeteilt, deren Primäraufgabe der Straßenbau ist. In dieser Abteilung schuftet der Zweite Detektiv so hart wie seit langem nicht mehr.
Bob Andrews ist Feuer und Flamme für seinen Job bei der Talentagentur Rock Plus. Der siebzehnjährige Teenager ist vernarrt in das Musikbiz und berauscht sich an den Klängen der von Sax Sandler neu entdeckten Band Junk Food. Bobs adretter Kleidungsstil steht im Kontrast zu den verschwitzten, in Schwarz gehüllten Musikern, deren Proben vom dritten Detektiv geleitet und überwacht werden, weshalb er bereits eine ganze Woche lang nicht ausreichend zum Schlafen gekommen ist. Dass er letztlich nur eine Hilfskraft ist, nährt in Bob den Wunsch, selbst einmal das Sagen zu haben, selbst einmal ein Sax Sandler für hoffnungsvolle Nachwuchsmusiker zu werden. Bei SynRea trifft Bob auf zahlreiche talentierte musikbegeisterte Leute, die nach seinem Dafürhalten einen Sax Sandler brauchen - bzw. einen Bob Andrews!
Slide Terranova ist der Gitarrist der Independent-Punk-Band Junk Food. Die Twens sollen sich nach dem Willen ihres Managers Sax jedoch in Zukunft der lukrativeren Popmusik zuwenden. Im Laufe des Falles "Brainwash" absolviert die Band eine Tournee durch fünf Städte, beginnend in Tahoe und endend in New York. Slide komponiert auch eigene Lieder, die ihm sehr am Herzen liegen. Da er diese Songs jedoch auf Sax' Geheiß nicht auf der Bühne spielen darf, entschließt sich der begnadete Gitarrist in Tahoe dazu, seiner Truppe den Rücken zuzukehren und einen Ort zu finden, an dem er seine eigene Musik spielen darf.
Ben Rademacher kommt oft zu den Auftritten von Junk Food. Dem stillen Jungen wurde vor einiger Zeit im Computerraum der Rocky Beach High von Justus geholfen und er hält den Anführer der drei Detektive nicht erst seit diesem Tag für die schlaueste Person, der er jemals begegnet ist. Aus diesem Grunde hat Ben immer zu Justus aufgesehen und gehofft, sie könnten Freunde werden. Um Bens Draht zu seinen Eltern ist es nicht gut bestellt, und so beschließt der junge Mann, seinen Erzeugern einen Abschiedsbrief zu hinterlassen und sein Heil in der Flucht zu suchen. Schon bald wird er für Justus - und auch für sich selbst - zu einer ernsthaften Gefahr ...
Silvia Rademacher ist die Mutter von Ben Rademacher. Sie ruft die drei ??? um Hilfe, als sich ihr Sohn plötzlich aus dem Staub macht. Die Rademachers wohnen in der Archer Street 477 in Rocky Beach.
Ralph Rademacher kann die Aussage seiner Gattin, Ben habe sich wohl Sorgen um seine Zukunft gemacht, absolut nicht nachvollziehen. Schließlich sei ihr Spross Klassenbester und ein sicherer Kandidat für ein Medizinstudium an der Stanford University. Mr Rademacher lässt dabei bewusst den Streitpunkt außer Acht, dass Ben lieber Kunst studieren möchte.
Sax Sandler, Bobs begeisterungsfähiger Chef und der Eigentümer der Talentagentur Rock Plus, ist Mitte vierzig, sieht aber - von seinen verräterischen angegrauten Schläfen unter dem buschigen Haar abgesehen - deutlich jünger aus. Dazu trägt zweifellos sein eigenwilliger Modegeschmack bei: Hippe Turnschuhe und eine Footballjacke geben seiner schmalen Statur einen juvenilen Look; nur wenn es sein muss, wirft sich der Audiophile auch mal in einen schicken Anzug. Als sich sein Schützling Slide auf und davon macht, beauftragt Sax die drei ??? mit einer Rückholaktion. Bei Erfolg dieser Mission will Sandler für alle dabei entstehenden Kosten der drei Detektive aufkommen.
Kelly Madigan ringt um Fassung, als Peter mal wieder dem Rufe Justus' folgt, statt bei seiner Freundin im Hause Shaw zu bleiben. Ihre grünen Augen blitzen vor Ärger und sie wirft ihre langen braunen Haare energisch über die Schulter, als sie sich über die Tatsache beklagt, dass sie immer die zweite Geige spielen muss. Sie habe das immer verstanden, habe den Detektiven sogar bei einigen Fällen geholfen, aber sie fände es schön, wenn Peter Justus mal klar machte, dass es auch noch etwas anderes Wichtiges in seinem Leben gebe. Kelly sucht später noch einmal ein Gespräch mit Peter, in welchem sie sich sogar für ihre vorherige Kritik entschuldigen möchte, doch als der Zweite Detektiv ihr eröffnet, dass er trotz ihrer Beziehungskrise nach New York fliegen wird, ist sie verletzt und rauscht davon. Ob es am Ende vielleicht trotz allem nicht doch noch ein Happy-End geben wird?
P. Joseph "Pejo" McGaskill hat ein System namens Synergistischer Realismus, kurz SynRea, entwickelt und daraufhin die Organisation SynRea (gesprochen: Sin Ray) gegründet. Das SynRea-Institut liegt in der Nähe des zauberhaften Sapaquoit-Sees nördlich von New York, am Fuße der Andirondack-Berge und ist von vielen Kilometern dichtem Wald umgeben. Grundlage des Anwesens, das von den Bewohnern Elysion genannt wird, waren die leer stehenden Häuser einer ehemaligen psychiatrischen Anstalt, die McGaskill zu seinem Institut ausbauen ließ. Der charismatische Oberguru ist beinahe zwei Meter groß und von hünenhafter Statur. Seine blauen Augen haben eine hypnotisierende Wirkung. Pejo wohnt nicht direkt auf dem Hauptgelände der Organisation, sondern in einem hermetisch abgeriegelten Schloss, das nach dem Vorbild eines spanischen Palastes gebaut wurde, aber mit seinen siebzig Zimmern dreimal so groß wie das Original ist. Zu Versammlungen der Sekte lässt sich McGaskill mit einem Hubschrauber einfliegen.
Zwei maskierte Bewaffnete bedrohen Justus und Peter auf dem LaGuardia-Flughafen in New York mit großen schwarzen Pistolen. Doch wundersame Rettung naht ...
Spuds ist ein durchtrainierter junger Mann, der zu Pejos Wachmannschaft zählt. Er wird bei SynRea zu Justus' offiziellem Berater (denn jeder Neuling bekommt einen Berater zugewiesen). Spuds wird die Ehre zuteil, auf einer der SynRea-Versammlungen eine Begrüßungsrede für Pejo zu halten.
O-lan, deren richtiger Name Olivia Lanford Jones lautet, ist eine große, breitschultrige Frau, die sich ihrer Haut mit Kung-Fu-Technik zu erwehren versteht. Eingedenk ihrer Sportlichkeit ist sie zweifelsfrei eine passende offizielle Beraterin für Peter. O-lan hat Einblick in die dunkelsten Geheimnisse und Vorgänge bei SynRea; so weiß sie beispielsweise, was sich hinter dem Tarnbegriff "Xanadu" verbirgt. Ob ihr das Wissen um so manche Unsagbarkeit auf Dauer nicht zu schaffen macht?
Hi-Top ist mit Anfang zwanzig schon eine Führungskraft bei SynRea. Er arbeitet u.a. als so genannter "Orientierungshelfer" und ist dafür zuständig, neuen Mitgliedern ihre SynRea-Namen zuzuweisen. Darüber hinaus unterzieht er Justus im Spirituellen Zentrum einer zermürbenden Mischung aus Kreuzverhör und Gehirnwäsche.
Setch ist eine Amerikanerin asiatischer Herkunft und etwa im Alter von Hi-Top. Ebenso wie dieser ist die junge Frau eine der Führungskräfte von SynRea, gleichfalls als Orientierungshelferin aktiv und auch Hi-Tops Partnerin bei der wichtigen Aufgabe, den Ersten Detektiv im Spirituellen Zentrum ganz auf die Linie der SynRea-Sekte zu bringen.
Ein SynRea-Mitglied sucht Peter in dessen Wohnheim Mansfield 1 auf und weckt die Schlafmütze zur Standard-Aufstehzeit um halb sechs Uhr morgens - vier bis fünf Stunden Nachtruhe müssen jedem SynRea-Mitglied ausreichen!
Bonzo ist ein Kollege von Peter im Straßenbau-Team.
Tigress ist eine aufreizende junge Frau bei SynRea, welche Peters Aufmerksamkeit erregt. Sie beschäftigt sich mit Fotografie und verabredet sich mit dem Zweiten Detektiv für den gemeinsamen Besuch einer der häufigen SynRea-Versammlungen. Sehr schnell kommen die beiden einander näher; so legt Peter seiner neuen Flamme schon nach wenigen Stunden den Arm um die Schulter. Solange Peter mit Kelly zusammen war, hatte er nie wirklich über andere Mädchen nachgedacht, doch hier ...
Ein sportliches, sonnengebräuntes Mädchen mit blonden Haaren, Mitglied bei SynRea, sucht Bobs fachlichen Rat bei der Arbeit an ihren musikalischen Ergüssen.
Chip-Shape ist - zumindest am ersten Tag - der Vorgesetzte von Justus in der Ideenschmiede, einem kleinen Ziegelsteingebäude, in dem sich die Computercracks von SynRea tummeln und nützlich machen. Chip-Shape überrascht seinen neu eingetroffenen Protégé beim Schnüffeln in geheimen Dateien, deren Zugangscodes der Erste Detektiv schon am späten Vormittag seines ersten Tages knackt.
Car ist ein SynRea-Mitglied, das gegen das System der Sekte aufbegehrt. Er droht an, die Welt von den manipulativen und ausbeuterischen Auswüchsen der Organisation wissen zu lassen. Diese unvorsichtige Verlautbarung führt zu ernsten Konsequenzen für den jungen Rebellen ...
Roscoe ist eine der Führungskräfte von SynRea. Das aggressive Raubein gerät mehrfach mit Justus aneinander und bekommt bald die Gelegenheit, den Ersten Detektiv für dessen insubordinantes Verhalten büßen zu lassen, denn als einer der Vorgesetzten muss Justus fit sein und bekommt zur Erlangung dieses Ziels von Pejo Roscoe als persönlichen Fitnesstrainer im Olympischen Fitnessstudio zugewiesen ...
Bama ist ein aus den Südstaaten stammendes Mitglied von SynRea. Er gehört zu Pejos Security-Leuten und ist sich offenbar für keine Schandtat zu schade ...
Gritt ist ein wortkarger Kumpane von Bama und gehört ebenfalls zu Pejos Wachtruppe.
Pigskin und Spike spielen in Peters Football-Team und werden schnell zu Peters neuen Kumpeln.
Der Rezeptionist im Verwaltungsbüro von SynRea macht sich Sorgen um den vom Fitnesssport gezeichneten Justus.
Ein dunkelhaariges Mädchen kommt zu Justus in die Beratungsstunde, als der Erste Detektiv neben seinem eigentlichen Computerjob vormittags im Wechsel mit anderen Führungskräften das Ressort "Problembetreuung" übernimmt. Für die siebentausend SynRea-Mitglieder gibt es einen offiziellen Beschwerdekasten. Justus führt dann Gespräche mit den Leuten, die einen Beschwerdezettel eingeworfen haben, weil sie sich z.B. über mangelhafte Wohnheime, Schlafentzug und zu viel Arbeit beklagen. Das dunkelhaarige Mädchen erzählt Justus von einem Rick Ohmer, der als "Homer" ein treu ergebenes Mitglied der Sekte SynRea war, dann aber den Fehler machte, mit Verbesserungsvorschlägen an Pejo heranzutreten ...
Rusty ist ein stämmiger junger Mann mit Brille, der ebenfalls in der Beratungsstunde von Justus vorstellig wird und dem Ersten Detektiv wenig später hilfreiche Informationen über den Verbleib von Ben Rademacher geben kann. Rusty erhebt schon bald seine Stimme gegen den allmächtigen Pejo McGaskill ...
kursiv geschriebene Namen sind amerik. Originalnamen

 
Eine kurze Kostprobe
 
"Nett, euch kennenzulernen", sagte Justus. "Ach, Peter, kann ich dich kurz unter vier Augen sprechen?"
"Klar." Er drehte sich zu seinen neuen Freunden. "Bis gleich." Dann umarmte er Tigress kurz, aber herzlich. "Geh nicht zu weit weg!"
Justus führte seinen Freund zu einer abgelegenen Wiese neben dem Spirituellen Zentrum. Prüfend sah er sich um, ob sie ungestört waren. "Offensichtlich hast du neue Freunde gefunden", sagte er.
Peter nickte. "Wir hatten nach der Arbeit echt eine nette Zeit. Es gibt hier ein paar richtig gute Sportler."
"Und auf welcher Position spielt Tigress?"
Peter lief rot an. "Ich habe sie im Aufenthalts-Haus kennengelernt. Weißt du, Just, dafür, dass dieser Ort hier ein ... ach, wie auch immer du das nennst ... dafür ist es hier gar nicht mal so schlecht. Ich meine, die Leute haben die richtige Einstellung. Spike hat es mir erklärt - warte mal - also: Der Einzelne ist eigentlich ständig allein und ein Paar streitet sich dauernd. In einer Gruppe hingegen gibt es immer einen, der vermittelt - und in einer großen Gruppe, in der man Dinge gemeinsam hat, ist es einfach am besten!"
"Hört sich an, als hättest du die Wahlversprechen gekauft", erwiderte Justus trocken.
"Ich weiß, dass du das alles für Müll hältst, Just. Aber wenn du mal darüber nachdenkst, macht es Sinn. Ich für meinen Teil bin immer unruhig, wenn ich allein bin. Und wenn ich mit Kelly zusammen war - nun, du weißt ja, was daraus geworden ist. Am besten fühle ich mich, wenn ich mit dir und Bob zusammen bin - also in einer Dreiergruppe. Verstehst du? SynRea ist so etwas wie die drei ???."
"Ich fürchte, die Trennung von Kelly hat dich hart getroffen, Peter."
Peter sah genervt aus. "Schon wieder benimmst du dich, als wüsstest du alles. Ich kann schon für mich selbst denken, weißt du."

[...]

Justus wiederholte die Worte. Er gab sich alle Mühe, reserviert zu bleiben. Tränen traten in seine Augen. Doch die Gefühle übermannten ihn. Als Setch plötzlich losbrüllte: "Gelobt sei Pejo!", brach die Antwort aus ihm heraus, bevor er darüber nachdenken konnte.
"Ja, gelobt sei Pejo!", schrie Hi-Top. Seine Stimme überschlug sich vor Glück.
"Sei gelobt", rief Justus.
"Sei gelobt!", brüllte auch Setch.
"Wir sind die Diamanten", sang Hi-Top.
"In der glänzenden Kette, die das Universum umarmt", heulte Justus und beendete die Hymne.
"Auf immer und ewig!", rief Hi-Top. Er sah Justus an. Seine Augen wurden feucht.
"Gelobt sei Pejo für diesen Augenblick!" Setch begann nun auch zu weinen.
Justus war nicht mehr in der Lage, seine Reaktionen zu kontrollieren. Er brachte ein weiteres "Gelobt sei Pejo!" hervor, was Hi-Top nun komplett in Tränen ausbrechen ließ.
"Ja, gelobt sei er, oh gelobt sei Pejo!" Setch stand auf und ging zu Justus. Ihr Körper war angespannt und ihr Gesicht gerötet.
Hi-Top sprang auf.
Justus bemerkte, dass er ebenfalls aufgestanden war und seine Arme öffnete. Setch fiel ihm schluchzend um den Hals. Hi-Top umarmte sie beide und sie standen einen Moment lang einfach so da und wiegten sich hin und her. Justus glaubte, hinter der Glasscheibe Applaus zu hören.
Als Hi-Top seine Stimme erhob, war sie kaum mehr als ein ersticktes Flüstern. "Willkommen, Bruder. Willkommen in deinem neuen Leben!"


 
Interessante Fakten
 
Diese Geschichte wurde in den USA ursprünglich als Folge 12 der Crimebusters-Serie angekündigt, doch die Serie wurde vorher eingestellt. Erst 2011 wurde "Brainwash" in der "Top Secret Edition" veröffentlicht. Die Übersetzung besorgte Kari Erlhoff. Eine Ausgabe des englischen Originals ist derzeit nicht geplant.
In der US-amerikanischen Ankündigung las man von der Folge "Brain Wash" in Deutschland entschied man sich allerdings dafür, den Originaltitel in einem Wort zu schreiben.
Die drei ??? sind die bekanntesten Detektive in Rocky Beach - allerdings sind sie auch die einzigen.
Auf dem Dach der Zentrale ist eine Satellitenschüssel montiert, sodass die drei Detektive in ihrem Hauptquartier fernsehen können. Zum technischen Equipment der Zentrale gehören ein Kopierer, zwei Computer, ein Modem, ein Faxgerät und diverse andere "Spielzeuge".
Justus' stattlicher Bauch treibt die Polohemden des Ersten Detektivs aus dem Hosenbund - und als es gilt, in einem Waldstück ein Versteck aufzutreiben, kann es selbst der dickste Baumstamm nicht mit dem Leibesumfang des Jungdetektivs aufnehmen. Daraufhin schwört sich Justus, für den Rest seines Lebens auf Eiscreme zu verzichten.
Onkel Titus fährt einen Chevy-Pick-up. Die drei ??? machen sich in dem Kleinlaster auf den Weg zu den Rademachers, wobei Justus das Steuer übernimmt.
Bob fliegt als Vorhut der drei ??? von Tahoe in Nevada aus über Sacramento nach New York. Justus und Peter folgen einen Tag später.
Onkel Titus verspricht Justus, rechtzeitig vom Bowling zurück zu sein, um ihn und Peter zum Flughafen zu fahren.
Nach dem Nachtflug gen New York hat Peter mit Bartstoppeln zu kämpfen.
Morgens fahren Rekrutierer von SynRea zum LaGuardia-Flughafen, um dort Leute aufzugabeln, die den Eindruck vermitteln, sie wären vor etwas weggelaufen und suchten Orientierung bzw. eine neue Heimat. Wer der Organisation beitreten und fortan sein Leben auf dem Sektengelände führen möchte, muss eine nicht geringe Aufnahmegebühr zahlen. In der Praxis behält SynRea den Löwenanteil der Arbeitslöhne ein, um die Gebühr einzutreiben.
Neue Mitglieder von SynRea werden auf ihre körperliche Fitness und auf ihre Fähigkeiten getestet. Danach bekommen sie ihre offiziellen SynRea-Namen (Justus wird zu "Whiz Kid", Peter zu "Iron Man" und Bob zu "Romeo"). Im anschließenden Alltag arbeiten sie dann auf dem Gelände der Sekte. Alle Leute tragen die gleichen kakifarbenen Hosen, Oberhemden, T-Shirts und Tennisschuhe. Zu den Institutionen auf dem Grundstück zählen mehrere Wohnheime, eine Sporthalle, drei Pools, Sport-Teams, ein Computer-Center, ein Spielraum, eine Autowerkstatt und dergleichen mehr. Es gibt ein rigides Regelwerk, zu dessen Bestimmungen u.a. gehört, dass die Mitglieder nicht nach draußen telefonieren dürfen. Verstößt ein Mitglied gegen irgendwelche wichtigen Regeln, tritt der Ältestenrat der Sekte, Pejos engste Mitarbeiter, zu einer Anhörung zusammen.
Peter hat herausragende Fitnesswerte. Ihn verwundert dies kaum, denn nach eigener Einschätzung war er schon immer ein guter Sportler. Folgerichtig erhält er einen Platz im Football-Team von SynRea und wird zu einem von Pejos persönlichen Wachleuten berufen.
Wenn es eine Sache gibt, die Peter richtig ärgert, dann ist es, wenn jemand so tut, als wäre er dämlich.
Justus kennt sich mit verschiedenen Kampftechniken - so z.B. Judo und Karate - aus und kann die eine oder andere Figur auch effektiv einsetzen. Eine typische Justus-Jonas-Judo-Position ist von der Technik her korrekt, entbehrt jedoch optisch nicht einer gewissen Komik.
Justus ist schon sein ganzes Leben lang wegen seines Übergewichts Hohn und Spott ausgesetzt, aber er hat sich noch nie so unsicher gefühlt wie in dem Moment, als er Pejo zum ersten Mal Auge in Auge gegenübersteht. Er fühlt sich geradezu magnetisch von McGaskill angezogen und ist fassungslos ob der Tatsache, dass dieser Mensch völlige Kontrolle über Justus' Gefühle hat, dass dieser Mann ihn in seinen Bann zieht.
Justus entspricht seiner Meinung nach in kaum einer Hinsicht der Mehrheit.
Justus benutzt Onkel Titus' Kreditkarte, um die Kosten für die Flugtickets und für einen Aufenthalt im schäbigen Winslow Hotel in Queens aufzubringen.
Während Peter schon auf dem Heimweg ist, besuchen Justus und Bob in New York noch das Paramount-Theater, wo Junk Food für die beiden Detektive das "beste Konzert aller Zeiten" geben.

 
Der Auftraggeber dieses Falles
 
Silvia und Ralph Rademacher wollen ihren Sohn Ben wieder in die Arme schließen, Sax Sandler will nicht auf seinen Gitarristen Slide Terranova verzichten. Beide Parteien beauftragen die drei ??? damit, die "verlorenen Söhne" wieder in ihre Heimathäfen zu lotsen.
Hörspiel

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - [Datenschutzerklärung] - 26.08.2018