bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com

Die Weiterentwicklung der Serie

Name

Email-Adresse

Text

«  1  2  3  4  5  6  7  8  9  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  »


129) Choronzon © schrieb am 17.12.2014 um 22:54:11: Darüber habe ich auch nachgedacht und hätte Pasetti nochmal besonders hevorgehoben, aber das geht nur, wenn man die Klassiker bevorzugt, was man vielleicht sollte. Nur, die gr0ße Masse ???s, verglichen mit der großen Masse TKKGs, fällt insgesamt verglichen ab, dazu kommt, dass eben Pasetti, wegen der Doppelfunktion als Hitchcock/Erzähler, per se eine Sonderrolle hat und er nie ganz über den Dingen schweben kann. In seinen letzten Arbeiten nehmen seine Manierismen manchmal überhand und es holpert und wird sogar unsinnig, vor allem in seinen BJHWs. Aber vielleicht war er da auch schon krank und die Körting wollte ihn nicht weiter quälen.
128) Hunchentoot © schrieb am 17.12.2014 um 21:59:19: @Choro Da würde ich dir fast zustimmen was die generell besseren Erzähler bei TKKG betrifft; nur Pasetti war imo so gut, dass das ganze nicht mehr so eindeutig aussieht. Aber es stimmt schon, allein Dockerill und König ziehen letzlich etwas mehr Gewicht auf ihre Seite der Waage.
127) Hunchentoot © schrieb am 17.12.2014 um 21:47:59: @124 Ich wollte Kaven auch keinen Hör-Oscar für's Aztekenschwert verleihen; seine Leistung hat mir halt eben gefallen. Vielleicht fiel es mir auch erst wirklich auf, als ich ihn in TKKG wiedergehört habe. Aber für einen ganz groben Vergleich kann man z.B. auch einfach mal die Hörproben von Amazon bemühen.
Fritsch sollte, imo, bei DDF mal mehr seinen aktuellen "Haifisch" rauslassen und weniger seine nette, charmante Softie-Art von früher.
126) Choronzon © schrieb am 17.12.2014 um 21:06:21: Fritsch ist weder besonders gut, noch schlecht, er hat zwar das Süßliche der ersten Zeit weitgehend abgelegt. Insgesamt finde ich die Erzähler bei TKKG aber alle besser als bei den Fragezeichen, angefangen bei Dockerill und schon wegen Günter König allein. Dass die Erzähler-Personalie nicht mehr diskutiert wird, liegt wohl einerseits an TFs konstanter, wenn auch recht beliebiger Leistung, aber hauptsächlich daran, dass die Hauptsprecher zuletzt öfter ziemlich neben der Spur agiert haben. Chargieren trifft da gerne auf lustlosen Leseabend.
125) DBecki © schrieb am 17.12.2014 um 20:34:43: Aber um zum Thema zurückzukommen, was Fritsch angeht bin ich ganz bei kaeptn kidd. Er ist halt da, gibt sicher bessere, ohne dass mir jetzt aber eine Alternative vorschweben würde. Ich glaube allerdings, wenn ein Erzähler nicht wirklich auffällt (und das scheint ja so zu sein, wenn nicht mehr über ihn gesprochen wird), ist das nichts negatives. Ähnlich wie mit dem Schiedsrichter beim Fussball, wenn man den nicht sieht, hat er gut gepfiffen. Mir gefällt Fritsch jedoch bei Grimm besser als bei DDF, und ich muss sagen, die Folgen der TSE 1 ohne Erzähler fand ich sehr angenehm.
124) DBecki © schrieb am 17.12.2014 um 20:27:24: Da ich TXXG aus Prinzip nicht höre, kann ich mir kein Urteil über Kavens Erzähler-Leistung erlauben. Wusste nicht mal, dass er da erzählt, das glaub ich Dir jetzt einfach mal. Aber anhand der drei Sätze, die Cody im Aztekenschwert spricht, und der paar Sätze, die er sonst bei DDF noch spricht, kann ich das genauso wenig.
123) Hunchentoot © schrieb am 17.12.2014 um 19:17:23: @122 Nope, ich meinte Wolfgang Kaven als TKKG-Sprecher und als Cody. Also quasi, dass er schon im Aztekenschwert sehr gut war und deshalb auch als Erzähler gut sein "muss", was natürlich keine wirkliche Logik ist, daher das Smiley, aber in diesem Fall eben trotzdem zutrifft.
122) Mr. Murphy © schrieb am 17.12.2014 um 19:11:28: @ Hunchentoot: Meinst Du mit dem Satz in #120, dass Thomas Fritsch auch die Rolle des Cody im Aztekenschwert gesprochen hat? Gemäß der Sprecherliste hier, war es ein anderer Sprecher...
121) kaeptn kidd © schrieb am 17.12.2014 um 15:45:53: Ich sehe es exakt wie nico. Ich fand Thomas Fritsch als Sprecher immer hervorragend, nur als Erzähler bei den drei ??? hat er mir von Anfang an nicht gefallen. Für mich war er auch schon immer irgendwie fehl am Platz. Wobei ich fast behaupten würde, dass dafür nicht seine Stimme verantwortlich ist, sondern seine Art zu sprechen (> Märchenonkel). Und das wiederum kann man eigentlich nur auf die Regie schieben.
Es geht mir mit Thomas Fritsch genauso wie mit der aktuellen Titelmelodie: Beide waren halt eines Tages da. Beide waren nie wirklich schlecht, haben aber auch nie wirklich passen wollen, weil sie (meiner Meinung nach) nicht den Ton der Serie treffen. Beides würde ich aber zum jetzigen Zeitpunkt auf keinen Fall ändern. Sie sind feste Bestandteile der Serie, und die Wahrscheinlicheit, dass sie gegen etwas augetauscht würden, das wirklich besser ist und einen positiven Qualitätsunterschied bringt, halte ich für sehr gering. Nicht, weil ich Europa für völlig inkompetent halte, sondern weil es eine Riesenaufgabe la Nadel im Heuhaufen wäre. Um sich dieser anzunehmen, bräuchte es v.a. den richtigen Willen. Und den hat Europa, wenn man sich die letzen 10, 20 oder 50 Hörspiele anhört, nicht wirklich. Ich will nicht sagen, dass jedes neue Hörpiel nur eine Null-Bock-Arsch-über-Latte-Übung ist (so sehe ich es absolut nicht), aber ich finde, dass man in jedem der neueren Hörspiele Aspekte finden kann, die zeigen, dass die 100% nicht voll ausgeschöpft wurden. Insofern fände ich es besser, wenn man zum gegenwärtigen Zeitpunkt (und mit der gegenwärtigen Motivation) lieber die Finger von so elementaren Puzzleteilen wie dem Erzähler oder der Titelmelodie lassen würde.
Der Tag, an dem Oliver, Jens, Andreas oder Heikedine aufhören, rückt sowieso unweigerlich näher. DAS wäre dann der Moment, wo man die Karten wunderbar von Grund auf neu mischen könnte
120) Hunchentoot © schrieb am 17.12.2014 um 15:35:51: BTW, kein Wunder, ist ja auch unser guter Cody
119) Hunchentoot © schrieb am 17.12.2014 um 15:31:09: Als Schauspieler finde ich ihn gut. Als DDF-Erzähler... nicht. Hat sich nicht viel geändert. Würde ein Wechsel einen Qualitätsunterschied bringen? Ja. Man höre sich z.B. nur mal den TKKG-Erzähler an, wesentlich effektiver, mitreißender.
118) nico © schrieb am 17.12.2014 um 15:03:35: Interessantes Thema... Ich muss sagen, dass ich Thomas Fritsch früher sehr geschätzt habe und seine Stimme sehr mochte. Eigentlich tu ich das auch immer noch, ich freue mich jedesmal irgendwo seine Stimme zu hören, nur komischerweise nicht bei den drei ???.... Da ist er als Erzähler meiner Meinung nach irgendwie fehl am Platz...
117) kai1992 © schrieb am 17.12.2014 um 13:38:59: Ich finde, es passt hier ganz gut rein, wenn nicht, dann möge man mich eines Besseren belehren

Ich wollte eigentlich nur mal fragen, wie denn inzwischen so die allgemeine Meinung über Thomas Fritsch ist? Am Anfang gab es ja doch sehr viele kritische Stimmen, dann gab es eine Phase wo er eben "akzeptiert" wurde und in der Zwischenzeit liest/hört man eigentlich gar nichts mehr (weder Lob noch Kritik) über ihn. Heißt das jetzt, ihr seid inzwischen alle zufrieden mit ihm? Oder wenn nein, glaubt ihr es ist an der Zeit, den Erzähler zu "wechseln"? Oder anders: Würde ein Wechsel wirklich einen Qualitätsunterschied bringen? Mich interessiert das einfach mal, da mich dieser Umschung von totaler Unbeliebtheit zu totaler Funkstille einfach ein bisschen wundert...
116) Arbogast © schrieb am 19.09.2014 um 23:57:23: Das war natürlich nur ein Scherz.
115) Arbogast © schrieb am 19.09.2014 um 23:48:09: Vielleicht hat der gute Hitfield Justus einfach seine Fassade der Vernunft und Selbstsicherheit ebenso arglos abgenommen wie so mancher der ???-Puristen auf der RBC.

gesamtes Forum chronologisch


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.08.2018