bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2021 by
rocky-beach.com

Was wurde aus den Hörspielen herausgestrichen? - Was wurde verändert?

Name

Email-Adresse

Text

1  2  3  4  »


46) danny-cammann © schrieb am 02.08.2012 um 16:07:16: Ich habe gerade gesehen, dass es bei der Folge 95 einen Punkt gibt, was im Hörspiel fehlt. Könnte man das ausbauen?
45) Horace © schrieb am 22.06.2012 um 16:41:09: Ja, der Bastel-Aspekt. Der fehlt mir auch etwas in den neuen Folgen.
Ich persönlich habe eigentlich Nichts dagegen, wenn man auch moderne Sachen wie Internet in dne Folgen einsetzt. Ich hätte auch Nichts gegen einen Auftrag, den die drei Fragezeichen übers Internet, von mir aus auch über ein Social Network, bekommen, solange er gut ist. Was mich an einer Facebook-Lawine stört, ist, dass sie Facebook-Lawine heißt, dieses ständige Facebook hier und Facebook da geht mir auf den Zeiger.
44) kaeptn kidd © schrieb am 22.06.2012 um 15:24:23: Ach so … Worauf ich eigentlich hinaus wollte: Früher wurde freundlicherweise der trendige Massenkrimskrams links liegengelassen, auf den heutzutage ja vermehrt gesetzt wird (siehe auch Thema Fussball).
43) kaeptn kidd © schrieb am 22.06.2012 um 15:16:18: Neben dem Bastel-Aspekt gibt es aber einen zweiten Unterschied zwischen den technischen Gimmicks der Klassiker und der Gegenwart:
Metalldetektoren, Periskope, Überwachungskameras etc. sind Geräte, die für Jugendliche in der damaligen Zeit sehr ungewöhnlich waren (und eigentlich sogar heute noch sind) und auch gerade deshalb so spannend wirken. Selbst die Telefonlawine ist ja irgendwie einzigartig, weil das eigentlich alltägliche Telefon auf innovative Weise genutzt wird.
Facebook, Handy, E-Mail und auch GPS sind heutzutage völlig gängige Gebrauchswerkzeuge, zu denen im Grunde jedes Kind Zugang hat. Also kaum spannend und bestenfalls für einen neumodischen Aufguß der Telefonlawine gut.
42) Josuah Parker © schrieb am 20.06.2012 um 18:30:33: @ 41: Das wäre zumindest eine Annäherung an seine alten Basteleien. Ich mache mir eigentlich gar keine Hoffnung, dass diese Zeiten wieder zurück kommen...deshalb habe ich ja geschrieben, dass ich es nachvollziehen kann, aber es sehr schade finde, da gerade diese Dinge viele ältere ???-Folgen für mich wirklich bereichert haben. Vieles davon fand ja auch tatsächlich Einzug in die Hörspiele!

Das Problem ist einfach auch, dass es immer weniger Situationen im gelebten Alltag von heute gibt, die Just eine Möglichkeit zur Bastelei oder generell den Dreien zur Improvisation von bestimmten Dingen bieten. Es gibt einfach für fast alles schon ein fertiges Produkt und/oder technisches Hilfs- oder Kommunikationsmittel, dass Just, Peter und Bob einfach nur benutzen müssen. Ich denke, das macht es auch für die Autoren schwer noch mehr Flair aus den alten Fällen zu vermitteln. Und diese Dinge, die uns so selbstverständlich vorkommen, finden daher auch kaum noch Erwähnung in den Büchern und fast gar nicht mehr in den Hörspielen, da es einfach nichts besonderes mehr ist, sie zu verwenden!

Bei den kommenden Büchern wird es bei GPS-Gangster mit Sicherheit keine Möglichkeit für Just geben seine technischen Fähigkeiten einzusetzen, obwohl (bzw. vielmehr WEIL) in der Folge moderne Technik von heute präsentiert wird und zum Einsatz kommt.

Vielleicht wird mein Wehmut in dem Fall deutlich, wenn ich sage, dass ich das Thema toll finde und es mir geradezu prädestiniert für eine ???-Folge vorkommt, mich jedoch gleichzeitig frage, wie viel mehr vom alten ???-Flair möglich wäre, wenn Just so ein ähnliches Gerät erst hätte zusammenbasteln müssen, damit man bestimmten Dingen auf die Spur kommt.
41) Crazy-Chris schrieb am 20.06.2012 um 16:52:39: @40, verstanden, den Bastel-Aspekt hatte ich nicht berücksichtigt. D.h. Justus müsste - auf Basis vorhandener Technologie - irgendein Gimmick zusammenbasteln, das es in dieser Form noch nicht fertig am Markt gibt ?
Das halte ich für schwierig, weil man für spektakuläre elektronische Basteleinen mittlerweile ein Reinraum-Labor benötigt. Es gibt ja etliche Embedded-Plattformen am Markt, die prinzipiell "alles" können, je nachdem welche Software man darauf spielt.
"Einfacher" wäre es, wenn Justus so etwas benutzt und gelegentlich zum Hacker- oder Programmiergenie wird. Beispielsweise, er programmiert irgendeine spezielle App, die dann bei den Ermittlungen eingesetzt wird. Meinst du sowas in der Art ?
40) Josuah Parker © schrieb am 20.06.2012 um 16:41:53: @ 38: Was die moderne Technik und gelebten Alltag zum jeweiligen Erscheiungsdatum angeht, geb ich Dir Recht.

Allerdings gibt es für mich, und vermutlich auch andere ???-Leser/-Hörer, einen entscheidenden Unterschied zwischen Metalldetektor und Co., sowie Facebook, Handys, u.ä., nämlich den Bastel- und Improvisationsfaktor!

Entscheidend für meine Faszination an solchen Dingen in einem ???-Buch war nicht nur die Erwähnung und Verwendung auch zum Zeitpunkt meines ersten Lesens noch moderner technischer Hilfsmittel, sondern auch und vor allem die Tatsache, dass Justus diese Dinge aus allerlei alten, gebrauchten, beschädigten, ausrangierten Trödelutensilien zusammengebastelt hat, bzw. mit dem was er hatte improvisiert hat. In vielen der neueren Bänden muss, um der technischen Entwicklung (auch im gelebten Alltag) zu folgen, mehr und mehr schon existierendes einfach nur BENUTZT werden. Mir fehlt dadurch einfach ein entscheidender Teil, wenn ich mit Errungenschaften der Neuzeit in einem ???-Band konfrontiert werde, daher hätte ich auch mehr Schwierigkeiten eine FB-Lawine zu mögen, als einen selbstgebastelten Metalldetektor in Gürtelform aus Kupferdraht, wobei das eine ja die Kommunikation betrifft und das andere aktive Ermittlungsunterstützung vor Ort, aber ich denke, Du verstehst, was ich damit sagen möchte.

Mir fehlt einfach ein Teil von Justs Genialität. Das Fehlen dieser Bastelei oder, bezogen auf die Kommunikation, die damit verbundene aktive Improvisation der zur Verfügung stehenden Mittel ist eben fast vollständig dem derzeitigen technischen Entwicklungsstand geschuldet, was ich zwar nachvollziehen kann, aber sehr bedauere.

Gruß Josuah Parker
39) Besen-Wesen © schrieb am 20.06.2012 um 15:40:50: Eintrag 38 --> Gefällt mir <-- *klick*
38) Crazy-Chris schrieb am 20.06.2012 um 13:37:44: Verstehe ich nicht. Gerade die Klassiker zeichnen sich ja dadurch aus, dass oftmals modernste Technik eingesetzt wird, um die Fälle zu lösen. Richtmikrofone, Metalldetektoren, Funkgeräten, Peilsender, das waren Ende der 60er / Anfang der 70er schon außergewöhnliche Techniken, erst recht für Kinder und Jugendliche.
Und Facebook ist keine moderne Technik, sondern für viele schlicht und einfach gelebter Alltag. Es läge also nur nahe, wenn DDF sich sowas auch bei Ermittlungen zunutze machen würden. Dem Geist der Klassiker würde das jedenfalls durchaus entsprechen - technisch den anderen immer einen Schritt voraus zu sein.
37) Horace © schrieb am 20.06.2012 um 11:22:27: @JJ /36: Jawohl. 1000 Prozentige Zustimmung von mir. Würde ich in einem ??? Buch was von einer Facebook-Lawine lesen, würde ich es aus dem Fenster werfen, aber in hohem Bogen.
36) Justus Jonas © schrieb am 08.06.2012 um 15:40:04: @ 35 Besen-Wesen
Ich hoffe jedenfalls nicht, dass es jemals eine Facebook-Lawine gibt. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass ich keine sozialen Netze verwende.
35) Besen-Wesen © schrieb am 12.05.2012 um 13:34:54: Bei den rötselhaften Bildern sollten auch die Folgen einer gescheiterten Telefonlawine nciht vergessen werden. Nicht entscheidend für die handlung aber unterhaltsam und zeigen, dass nicht immer alles glattläuft. Wie das dann erst bei der E-Mail-Lawine ist. Ich warte ja nur noch auf die facebook-Lawine. Aber das ist ein anderes Thema ...
34) Crazy-Chris schrieb am 12.05.2012 um 13:11:43: @31 alles eine Sache der Übung manchmal wünschte ich mir, ich könnte mein Lesetempo besser zügeln, damit ich "mehr" und länger etwas von den Büchern habe.
33) Optimus Prime schrieb am 12.05.2012 um 11:52:49: Bei den RÄTSELHAFTEN BILDERN gibt es ebenfalls zwischen Buch und Hrsp. einige kleine und große Unterschiede: Z. B. fehlt der Besuch von Skinny bei Mr. Marechal im "Cliff House". Dann sein zweiter Einbruch in Mr. James Atelier unter der Beobachtung von Peter im Farbenschrank, Skinnys Entführung durch Mr. Marechal, das Einsperren der drei ??? in Carswells Garage, die Irreführung der Gräfin, als diese sich mit dem 'Fortunard' absetzen will und der Hitchcock-Besuch am Ende natürlich...
32) 3nTaiL © schrieb am 12.05.2012 um 11:28:15: 1 1/2 Seiten in einer Minute? Hach, wenns bei mir doch auch nur so schnell gehen würde. :D

gesamtes Forum chronologisch


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.08.2018