bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com

André Minninger: Höhe- und Tiefpunkte

Name

Email-Adresse

Text

«  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  »


28) Markus H. schrieb am 27.02.2012 um 09:03:17: @Leif: Könntest du alle Änderungen der "entschärften Version" des finsteren Rivalen detailiert auflisten. Ich bin mir nicht sicher ob ich alle entdeckt habe. Die "entschäfte Version" von Super-Papagei 2004 habe ich leider auch noch nicht ausfindig machen können.
27) Leif (leif.ebeling@googlemail.com) schrieb am 27.02.2012 um 00:53:36: Hallo André! Zu dem ??? Hörspiel 117 "Der finstere Rivale" gibt es ja eine etwas entschärfte Version, die ich mittlerweile auch auf dem Markt finden konnte und die sich ja auch optisch etwas von der ersten Veröffentlichung unterscheidet . Nun suche ich aber ebenfalls die entschärfte Variante des "Super-Papagei 2004", die es ja nach Ihrer Aussage auch geben soll. Leider habe ich nach ca. 15 Käufen in verschiedenen Shops noch nie die neuere Variante (Vermutlich z.B. ohne den Ausdruck "Hurensohn") gefunden. Können Sie mir dazu eventuell eine Fingerzeig geben? Mit besten Grüßen, Leif
26) P.S © schrieb am 31.01.2012 um 13:37:36: @Friday: nein, zum Glück schreibt er nicht für Dragonbound, das machen vernünftige Leute. Die Bücher von Minninger sind meistenteils gut, er betritt oftmals ungewöhnliche Wege (siehe das Computerspiel - die Idee fand ich klasse), allerdings sind seine Hörspielumsetzungen einfach ..... Wenn ich da alleine an die Spur ins Nichts und Feuermond denke. Lieber André: bitte einfach mal ans das Buch halten, nichts dazudichten und nichts ändern, okay?

@Zuffi: dann hör die mal bitte die Versionen der Neuvertonung an, die sind näher an den Büchern. Dort hast du den direkten Vergleich zu den Hörspielen, die Minninger fabriziert hat und was er alles rausgekürzt hat.
25) hobgoblin © schrieb am 31.01.2012 um 12:49:30: Höhepunkt für mich war eindeutig der Sprechrolle als Fiesling Manowski in TKKG "Die Mafia kommt zur Geisterstunde (30), große Klasse, hat mir imponiert!
24) Maik © schrieb am 08.04.2011 um 17:10:52: @18) swanpride: Mit Deinem zweiten Absatz triffst du den Nagel auf den Kopf.
Obwohl Tiefpunkt noch lieb gemeint ist. Ich finde, da hat jemand nicht verstanden, was ein Hörspiel ist
23) kaeptn kidd © schrieb am 08.04.2011 um 16:47:03: Minninger ist ja für so einiges verantwortlich … Aber wirklich auch für die Auswahl der Musik?
22) Saarlouis Isreit schrieb am 08.04.2011 um 16:27:41: Meine Güte Minninger. Ich hab noch nie so schlecht eingesetzte Musikstücke wie bei BrainWash gehört. Ich will zackige Musik wie bei Automafia oder Gekaufte Spieler hören. Stattdessen diese melancholische Musik aus dem Phantomsee. Was soll das???
21) Pauli11 schrieb am 07.04.2011 um 22:02:55: Jaaa! Von Hanni und Nanni erscheinen immernoch SUPER- Folgen (ca. 6 Stück pro Jahr), u.a. mit Judy Winter und Jens Wawrczeck als Sprecher. Die letzten 10 Folgen sind besser als die alten aus den 70er Jahren. Hanni und Nanni bekommt Andrč Minninger WIRKLICH super hin. Nein, er schreibt nicht die Skripte zu Dragonbound.
20) Friday © schrieb am 06.04.2011 um 21:09:17: Von Hanni & Nanni gibts immer noch neue Folgen? Okay... Mal ne andere Frage: Schreibt er auch die Skripte für dieses Dragonbound?
19) Pauli11 schrieb am 06.04.2011 um 20:19:05: An Friday: Das stimmt nicht ganz. Er arbeitet nicht nur für TKKG und Die drei ???sondern auch noch für Hanni und Nanni: Er muss sich die Story ausdenken und das Drehbuch schreiben. Alles zusammen ist's dann schon ganz schön viel...Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum er es nicht mehr schafft, ein eigenes Buch zu schreiben- schade! SAWYER: In welchem Interview sagte er denn, dass er manchmal keinen Bock mehr hat? Hab' ich noch nicht gelesen.
18) swanpride © schrieb am 25.03.2011 um 10:15:28: @13 Den Humor aus "Fluch des Drachen" nicht zu übernehmen, ist ein Drama, weil es der Humor ist, der dieses Buch in den zweierbereich katapultiert hat...ohne ihn ist es nur ein mittelmäßiger und ziemlich langweiliger Fall.
Tiefpunkte gibt es inzwischen in fast jedem Hörspiel, und zwar immer dann, wenn der Erzähler etwas von "Er klopfte an die Tür" oder "die Tür knarrte" labert...für so etwas sind Geräusche da!
17) Zuffi schrieb am 25.03.2011 um 10:02:08: Ich mags auch, wenn Filme sich nicht zu sklavisch an ein Buch halten. Es sind verschiedene Medien, die unterschiedlich funktionieren. Wichtig ist doch, dass das Endprodukt stimmt. Ich kann die Bücher eh nicht beurteilen und die Buchtreuheut der Hörspiele, weil ich seit 25 Jahren keine ???-Bücher lese. Ich stelle für mich als Hörer nur fest, dass die Hörspiele eben seit Jahren einfach nicht mehr "funktionieren". Sie nutzen einfach das Medium (Audio-Film) nicht aus. Vielleicht sollte Minninger mal einen Kurs in Film-Regie belegen?
16) Phony McRingRing © schrieb am 25.03.2011 um 09:58:53: @Zuffi: Jaja, als ich das bei 125 kritisierte, musste ich mir immer wieder anhören, dass ein Buch nunmal kein Hörspiel ist, und man deshalb soviel streichen under ändern müsse... Schön, dass ich wenigstens nicht GANZ allein bin mit dieser Meinung. ;)
15) Zuffi schrieb am 25.03.2011 um 09:53:34: Wie ich es schon mal geschrieben hatte, meines Erachtens macht er es sich einfach: fertige Dialoge in den Büchern werden übernommen, Aktionen oder gar Action wird gestrichen, weil man die ja hörspielgerecht umschreiben oder inszenieren muss. Und das ist Arbeit. Und warum soll er sich auch Mühe geben? Gekauft wirds eh. Meines Erachtens gibt es keine Höhepunkte in den letzten Jahren, selbst Dorf, Fluch und die 125 fand ich einfach nur langatmig und langweilig. Für die nicht vorhandene Dialogregie kann er vermutlich nicht einmal was, aber dann muss das Skript eben knackiger geschrieben werden.
14) Friday © schrieb am 24.03.2011 um 21:06:44: Irgendjemand hat auch geschrieben, dass Minninger an zu vielen Baustellen rumdoktert. Da frag ich mich: Zu viele? Er betreut nur drei ??? und TKKG! Francis hatte damals deutlich mehr zu tun, da gabs nicht 2 verschiedene Hörspielserien von EUROPA sondern mal locker ein Dutzend. Erst in den letzten Jahren hat EUROPA sich getraut, mal wieder 2 neue Hörspielserien auf den Markt zu werfen und das sind die "Teufelskicker" und seit kurzem "Die drei !!!" und für die ist Minninger nicht verantwortlich. Soviel zum Thema "Viele Baustellen".

gesamtes Forum chronologisch


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.08.2018