bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com

Erfolgsfaktoren der Drei ???

Name

Email-Adresse

Text

«  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  »


24) Maik © schrieb am 27.12.2010 um 22:10:31: @23) Phony McRingRing: Man kann aber auch alles kaputt reden. Und bei einigen Kommentaren hier muss ich schon schlucken. Logik hin oder her, als ihr noch jünger wart, hättet ihr nicht so gemosert Ich zumindest messe nicht mit zweierlei Maß. Ich finde die drei ??? super und motze nicht wegen jedem Furz rum.
23) Phony McRingRing © schrieb am 27.12.2010 um 18:58:56: @Maik: Ich habe mit diversen Fehlern auch nicht wirklich ein Problem, aber man sollte nicht mit zweierlei Maß messen, und an einer Serie kritisieren, was an der anderen Serie längst auch der Fall ist.
22) Justus Jonas schrieb am 27.12.2010 um 18:57:33: Ich finde gut, dass bei den drei ??? die Hauptsprecher noch nicht gewechselt wurden. Bei anderen Serien hat kan teilweise schon (fast) alle Sprecher ausgewechselt. Ich finde es nicht gut wenn die Sprecher gewechselt werden. Bei den Fünf Freunden wurden die Sprecher schon zwei Mal gewechselt (drei verschiedene Sprecher). Es stört weil wenn man eine neue Folge hört und dann eine alte dann weiß man plötzlich nicht mehr welcher Sprecher wer überhaupt ist. Hoffentlich bleiben die Sprecher von den drei ??? noch lange...
21) achterbembel © schrieb am 27.12.2010 um 18:48:59: Ich glaube, dass das Geheimnis der Hörspiele in der Beständigkeit liegt. Seit der allerersten Folge keine Änderung der Hauptdarsteller. Das wird nicht einmal die Lindenstraße jemals schaffen. Ich selbst war im Jahr 2001 überrascht, dass es die Serie noch gibt (ich war nach Folge 40 ausgestiegen) und vor allem, dass die Hauptsprecher noch immer aktiv waren. Aus reiner Neugierde habe ich mir dann zwei "neue" Folgen gekauft. Nächste Überraschung: obwohl ich die Jungs damals schon durch ihren Stimmbruch begleitet hatte, fand ich sie noch immer glaubhaft in ihren Rollen. Als sie dann auf Tour gegangen sind, musste ich mir das einfach anschauen. Und wieder wurde ich überrascht: zahllose Altersgenossen befanden sich im Publikum. Um eine derart breit gefächerte Zielgruppe erreichen zu können, bedarf es einem hohen Maße an Nostalgie. Früher fand ich auch die Fünf Freunde toll. Aber ein kurzer Blick auf die Sprecherliste erstickte jedwedes Interesse an einem neuen Hörspiel sofort. Ich bin mir absolut sicher, dass wenn eines Tages die drei Hauptsprecher aussteigen werden, auch das Interesse an der Serie spürbar nachlassen wird.
20) Crazy-Chris schrieb am 27.12.2010 um 12:08:31: @Maik, Das ist meine Meinung, und dazu stehe ich: die jetzigen Hauptsprecher bringen die Jugendlichen immer noch glaubhaft rüber. Mit Nostalgie hat das nichts zu tun, denn ich binbekanntermaßen der letzte, der schreit "früher war alles besser".
Schau du lieber mal in deinem tiefsten Inneren, ob da alles okay ist
19) Maik © schrieb am 27.12.2010 um 09:57:30: 17) Phony McRingRing: Ich finde Logikfehler nicht allzu schlimm! Als ich jünger war habe ich manchmal gestutzt, aber fand es nie tragisch. Es gibt für mich wirklich nur eine einzige Folge (die du ja auch schrecklich findest die ein "mangelhaft" eigentlich nicht mehr verdient hat (92: Todesflug).
18) Maik © schrieb am 27.12.2010 um 09:52:16: 8) Crazy-Chris: Die drei Hauptsprecher koennen *glaubhaft* den Jugendlichen rueberbringen?
Sorry, aber ich bin vor Lachen fast vom Stuhl gefallen. Vielleicht empfindest Du so, aber schaue mal in dein tiefstes Innern, ob da nicht die Nostalgie spricht.
Die drei ??? wuerden auch mit drei neuen, wirklich jugendlich klingenden Sprechern Erfolg haben. Diese muessten allerdings gut sein und nicht lieblos von Europa aucgewaehlt werden.
Bei Bibi Blocksberg / Benjamin Bluemchen haben mittlerweile (bis auf Bibi und Karla) *alle* Sprecher gewechselt. Tut der Serie keinen Abbruch.
Meine Erfolgsfaktor ist/war erstens der urspruengliche "Geist" und zweitens die Charakterbeschreibung der drei ein Erfolgsfaktor.
zu 1: Die nicht zu alltäglichen Fälle mit etwas Gruselfaktor, aber dennoch in der Lösung ein "normales" Phänomen beeinhalten.
zu 2: Die drei sind von unterschiedlichem Character, die zueinander harmonisch passen (mal abgesehen, was heute manchmal, gerade bei Peter, übertrieben wird). Wenn die Sprecher tauschen fände ich das weniger tragisch, als wenn Bob durch Thomas ersetzt werden würde.
17) Phony McRingRing © schrieb am 27.12.2010 um 08:50:18: Für mich ist die Sache klar: Die Serie zehrt im Wesentlichen von ihrer Vergangenheit und der aktuellen Promotion, und in Bezug dazu auch vom unüblichen Namen, denn ich wusste damals zuerst auch nicht, wie man "Die drei ???" ausspricht; ich glaubte erst, der Titel sei eine Frage, oder sowas... Kurz: Der seltsame Name bleibt Unbedarften Leuten erstmal im Gedächtnis.

Die Touren der letzten Jahre sorgen für Aufmerksamkeit; alle kommen abends nach hause und erzählen allen, die es hören wollen, wie lustig und toll das doch war; ich mache das beim VPT auch - womit wir eine weitere Brücke zur Promotion hätten. Denn das regt sicher dazu an, zumindest mal EINE Folge zu kaufen, die man evtl auch echt gut findet (erst später stellt man fest, dass im Vergleich dazu diese Folge vll. eher Mittelmaß war, wenn man die Goldstücke kennt).

Und tja, wie gesagt: Die Vergangenheit, denn die ersten Folgen waren nunmal einfach spitze, aber spätestens ab 70 oder 80 werden gewiss viele zustimmen, dass so manche Folge bis heute eher "In Ordnung" oder "Joo, war ok" ist.

Nicht zu vergessen, dass die Serie sich hält, weil Doofis wie wir ja doch immer wieder eine Folge kaufen, einige Leute auch die nicht so dollen Folgen super finden, und weil auch Laufkundschaft auf Gut Glück einfach mal zugreift.

@Rainer: Süß übrigens, eine Diskussion anzuregen, ohne selbst erstmal seinen Senf dazugeben; Gratulation. @Sophie: Auch TKKG hatte jede Menge Granatenfolgen; nicht zu vergessen, dass aktuellere Folgen vll eher Mist sind, aber dafür oft wenigstens zu Schreien komisch. Insofern: Man muss TKKG nicht mögen, aber allmählich geht mir der Mythos, dass TKKG einfach nur Kacke ist, doch sehr auf den Wecker. Die Serie ist anders als Die drei ??? und hat andere Qualitäten; jedenfalls in den früheren Folgen. Nicht zu vergessen: Auch bei den ??? gibt's eine Menge Ausschuss, nicht wahr? Man denke nur an Bob in einer Rakete, oder viele Folgen, die vor Logikfehlern oder offenen Fragen nur so wimmeln... Wenn also schon die Opfer mit der kühlen Schnauze anführst, und im Vergleich dazu direkt die ??? lobst, kann Dein TKKG-Sachverstand nicht allzuweit her sein - oder Du bist parteiisch, oder hast Vorurteile - oder beides.
16) Dino © schrieb am 27.12.2010 um 00:14:23: Einerseits wird das Kalifornienfeeling und die USA-Freiheits-Abenteuer nicht so unwichtig sein, andererseits auch nicht die Klassiker und auch allgemein die Folgen. Würde man DDF-Fans mal eine richtig schlechte TKKG-Folge andrehen - da würden alle Sonnleitner lieben! Außerdem, wo ich es gerade mit dem Tigerteam lese, sind die Charakter sehr ausgeprägt und verschieden (damit für jeden ein liebenswürdiger dabei), andererseits sprechen die Fälle auch eine große Gruppe an. Tiger-Team lesen nur Kids, weil jeder Normalleser die Bücher in 30 Minuten durchhat.
15) Gruener Geist schrieb am 26.12.2010 um 23:16:01: Entschuldigung dass ich deinen Namen verwendet habe, ich wusste nicht dass es schon einen grünen Geist gibt. Ich werde in Zukunft einen anderen Namen verwenden!
14) Der gruene Geist © schrieb am 26.12.2010 um 23:12:27: Ich muss ganz kurz was in eigener Sache sagen, ich habe mit dem unten stehenden gruenen Geist nichts zu tun! Ich hasse TKKG! (der echte gruene Geist)
13) Gruener Geist schrieb am 26.12.2010 um 22:57:19: Bei den drei Fragezeichen sind die Folgen wahrscheinlich auch anders, weil die alten Folgen von Amerikanern geschrieben worden sind und nicht wie TKKG von einem Deutschen Autor. Obwohl ich TKKG und Fünf Freunde auch cool finde, sind die drei Fragezeichen schon was besonderes. Meine Lieblingsserien: 1.: Die drei ??? 2.: Fünf Freunde 3.: TKKG 4.: Tiger Team usw.
12) swanpride © schrieb am 21.11.2010 um 00:26:30: Ich denke mal, der ursprüngliche Erfolg der ??? hängt damit zusammen, dass da einfach alles passt. Erst einmal der Handlungsort: exotisch genug, um interessant zu sein, aber nicht so exotisch, dass er befremdlich wirkt. Dann die Charaktere. Die von den Enid Blython serien sind doch sehr Farblos (George ist da die rühmliche ausnahme) und TKKG zu überzeichnet (kein Kind kann wie T sein, keines will wie KKG sein). Die ??? Fragezeichen hingegen sind doch, trotz aller superlativen, Jungs mit Fehlern (somit kann man sich leicht mit ihnen identifizieren)...außerdem ist es schön, dass da mal das Dickerchen der Anführer ist, und eben nicht die Sportskanone.
Die ursprünglichen Fälle waren abenteurlich, aber nicht anspruchslos. Das waren richtige Krimis für Kinder, bei denen man durchaus mitraten konnte.
Dann natürlich die gelungene Covergestaltung...düster, geheimnissvoll, hob sich von den Cartoonähnlichen Bildern auf anderen Büchern ab.
Naja, der Name "Alfred Hitchcock" auf den Covern mag auch eine Rolle gespielt haben.
11) Mr. Murphy © schrieb am 20.11.2010 um 21:45:46: Es sind wohl wirklich mehrere Faktoren, die den Erfolg ausmachen. Einige wurden ja schon genannt. Ich werde mal das "Pferd von hinten aufzäumen", ein Teil des Erfolgs kommt vielleicht auch einfach daher, dass es über lange Zeit wenig Konkurrenzhörspielserien gab. Über die ganze Zeit gab es nur TKKG, Fünf Freunde und seit 10 Jahren Point Whitmark. Man stelle sich vor, im ganzen deutschen Fernsehen gäbe es nur vier Krimiserien...
10) Nienna © schrieb am 20.11.2010 um 21:35:03: Da hat Besen-Wesen meiner Meinung nach einen interessanten Punkt angesprochen: Die doch recht düstere und geheimnisvolle Covergestaltung der ??? trägt sicher wesentlich zu den hohen Verkaufszahlen bei. Und auch Jüngere (also die Zielgruppenleute ) nehmen bestimmt lieber CDs oder MCs mit einem schwarzen Cover, als mit einem Farbigen: Ganz einfach deshalb, weil man sich mit einer so "seriös" wirkenden CD/MC viel erwachsener fühlt. Wie hier ja schon einige Male erwähnt wurde - Erwachsene greifen lieber zu den ???, da hier die Thematik nicht eindeutig in die Richtung "Alltag von Jugendlichen" abzielt. Aber warum sollten Kinder das anders sehen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Jüngere nur für TKKG entscheiden, weil sie lieber was von stehlenden Halbstarken hören, als von Rätseln oder Spukerscheinungen.

gesamtes Forum chronologisch


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.08.2018