bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com

Erfolgsfaktoren der Drei ???

Name

Email-Adresse

Text

«  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  »


69) swanpride © schrieb am 07.01.2011 um 14:54:27: @67 Ich glaube kaum, dass man bei den ??? von einem generierten Trend sprechen kann. (Mal ganz abgesehen davon, dass die wirklich großen Trends und Hypes der letzten Jahre alles andere als generiert waren...kreirten Hypes fehlt es in der Regel an Nachhaltigkeit).
Im übrigen gebe ich Phony Recht: Große Worte, nichts dahinter. Wo genau siehst du denn bei den ??? eine geziehlte Strategie den Zeitgeist zu treffen? (Oder willst du einfach auf den Film aufmerksam machen?)
68) Laflamme © schrieb am 07.01.2011 um 13:52:12: Wenn ich dich richtig verstanden habe meinst du daß die Bücher zu den Trendthemen wie Poker, Internet und Handy bzw. Fußball zu aktuellen Veranstaltungen in dieses Schema fallen könnte?
In dem Fall wirkt das für die Altfans eher abschreckend, ob jetzt deshalb die Jüngeren eher zu den Büchern greifen weiß ich nicht.
67) Daidalus schrieb am 07.01.2011 um 13:10:06: @ 64: Ich bin immer für „konstruktive“ Kritik offen und freue ich immer über Anregungen mein konfusen Denken auf Vordermann zu bringen. Da mein Beitrag 63 anscheinet nicht dem Standart entsprochen hat, möchte ich es noch einmal versuchen. Also in dem Film „The Merchants of Cool“ werden Praxen von MTV dargestellt, die zur „Generierung“ von Trends dienen – diese Prozesse setzen bei den Konsumenten (Fan-Gemeinde) an um heraus zubekommen was gerade „cool“ ist. Um dann diesen Trend zu pushen und einen Kult entstehen zu lassen. Das scheint ganz gut zu klappen, wenigstens kommt der Film zu diesem Ergebnis. Am End ist nicht mehr klar zu unterscheiden woher der Kultstatus herrührt, von der ursprünglichen Subkultur oder vom Konzern (MTV). Meine Frage geht in die Richtung ob es so etwas bei den DDF auch gibt? Oder ob solche Praxen beobachtet wurden von Euch? Manchmal ist es ja auch nur ein Gefühl das es so sein könnte. Ich bin schon seit ich einen Kassettenrekorder bedienen kann hin und weg von den DDF und ich bin einfach neugierig durch den Film geworden ob es zwischen dem Erfolg von MTV und den DDF irgend eine Verbindung geben könnte, besonders weil es mir scheint als ob beide die Fähigkeit haben den „Zeitgeist“ der Fans zu treffen. Ich hoffe diesmal ist es mir gelungen meinen Anliegen darzulegen. ;)
66) Sokrates © schrieb am 05.01.2011 um 14:07:56: @Guru: Gute Auflistung! Wobei (a) bei den Büchern ja egal ist; und (e) nicht alle toll finden.
65) guru01 © schrieb am 05.01.2011 um 12:30:24: Der Grund für den Erfolg wurde doch schon in vielen Beiträgen (Interviews, Büchern etc) versucht zu erklären. Wenn es ein Eindeutigen Erfolgsfaktor geben würde wäre das wohl zu einfach und andere HSP Serien würden es einfach kopieren. Wenn ich mich recht erinnere wurden folgende Erfolgsfaktoren am meisten erwähnt sowie eine gute Mischung ausselbigen. a.) Kontinuität der Serie (Sprecher) b.) Ort der Serie (meistens USA), c.)Mystery, Action, Rätselfolgen bunt gemischt d.) die zugegebener maßen sehr langsame "Weiterentwicklung" der Charaktäre, e.)Verflechtung "aktueller Fälle mit welchen aus der Vergangenheit. Mehr fällt mir spontan nicht ein, aber unter Interviews könnt Ihr ja mal Nachschauen / hören was andere Beteiligte zu dem Phänomän ??? und deren Erfolg wiedergeben.
64) Phony McRingRing © schrieb am 05.01.2011 um 11:44:38: @Daidalus: Deine Aussage zu diesem Thema ist ungefähr so, als würde man zu einem Da-Vinci-Bild die Frage nach der Güte des Bildes mit "Ja, es ist jetzt 18:30 Uhr." beantworten. Du hast viele Worte genommen, die sich wichtig und anhören und sie in intelektuell klingende Sätze verbaut - das Problem ist nur: "ANHÖREN" und "KLINGEND"; Du hast viel geredet und NICHTS gesagt - und konkret bist Du kein Stück geworden.
63) Daidalus schrieb am 05.01.2011 um 11:14:13: Ich glaube das zu den Erfolgsfaktoren der Serie definitiv ein Prozess gehört der geschickt, vielleicht auch einfach nur durch Zufall von Anfang an so eingeleitet wurde das er die gesellschaftlichen Entwicklungen über die Zeit super integrieren konnte. Vielleicht ist auch eine gewisse Rückkopplung mit der Fan-Gemeinde einer der Erfolgsfaktoren …. Hmmmm vielleicht aber auch nicht. Das mit der Fan-Gemeinde kam mir letztens als ich zufällig über einen Film gestolpert bin „The Merchants of Cool“ … regt echt zum Grübeln an … schaut mal rein und sagt mir ob ich total spinne oder es doch vielleicht Übereinstimmungen gibt?
62) Phony McRingRing © schrieb am 03.01.2011 um 19:39:39: @Sky: So sehe ich das auch. Ich habe schon öfters Interviews mit V. Neugebauer gelesen, und sie hatte nie den Eindruck vermittelt, als leide sie unter ihren drei Kollegen, oder als seien die Aufnahmen jemals wirklich ein Problem gewesen. Das wird wohl eher so auf der Neckerei-Schiene gelaufen sein, und im Laufe der Zeit wird sich das wohl geglättet haben...
61) Besen-Wesen © schrieb am 03.01.2011 um 16:25:30: Wenn sie wirklich bis zu ihrem Tod darunter gelitten hätte, würde ich davon ausgehen, daß sie schon vor vielen Jahren von der Gaby-Rolle Abstand genommen hätte.
60) Skywise © (Mail2Skywise@web.de) schrieb am 03.01.2011 um 15:50:08: @Crazy-Chris: Ich kann's natürlich nicht wissen, aber aus dem Interview lese ich eher so etwas wie "Unsere Beziehung ist rein beruflich" heraus. Nach Mord, Totschlag, Augenauskratzen, Hautabziehen & Co. klingt die Beschreibung jedenfalls nicht ...
Gruß
Skywise
59) Sophie schrieb am 03.01.2011 um 11:57:25: @Phony (17): Da hast du mich falsch verstanden bzw. habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Ich bin nicht der Ansicht, dass die Serie TKKG grundsätzlich schlecht ist. Bei den älteren Folgen gibt es eine ganze Menge, die mir gut bis sehr gut gefallen. Dennoch denke ich, dass die drei ???, trotz diverser Kritikpunkte, insgesamt anspruchsvoller sind, was die Serie (für Erwachsene) eher interessant macht. "Die Opfer mit der kühlen Schnautze" o.Ä. hat einfach kaum noch einen Kriminalfall bzw. ist von der ganzen Geschichte her sehr einfach und eher kindlich konzipiert. Bei den drei ??? haben wir das so extrem meiner Meinung nach nicht. TKKG ist als Serie sozusagen "einfacher gestrickt". Zum Teil liegt das wohl auch an der etwas anderen Zielgruppe bzw. der etwas anderen Intention. Trotzdem hat TKKG im Laufe der Zeit einen erheblichen Abwärtstrend erlebt, der noch anders ist als bei den drei ???. Die Fälle wurden meiner Meinung nach zunehmend anspruchsloser bzw. kindlicher und die Charaktere wurden zunehmend überspitzt dargestellt. Viele (Erwachsene) dürfte das einfach nicht mehr ansprechen, mich eingeschlossen.
58) Crazy-Chris schrieb am 03.01.2011 um 11:39:29: So ganz kann ich das nicht glauben, sonst wären die 4 ja kaum knapp 30 Jahre lang miteinander im Tonstudio ausgekommen. Mag ja sein dass da im Kindesalter unerfreuliche Dinge vorgefallen sind, aber dass das gravierende Auswirkungen bis zum Schluß gehabt haben soll ?
57) Friday © schrieb am 02.01.2011 um 23:39:38: Tja, es ist schon traurig genug, dass Frau Neugebauer tot ist, aber jetzt muss ich auch noch erfahren, dass die anderen Jungs, die in den Hörspielen stets hinter ihrer geliebten Pfote stehen, im wahren Leben ihre Kollegin verprügelt haben und das Verhältnis bis zu ihrem Tod darunter litt?! Schon krass!
56) MelGsBlog © schrieb am 02.01.2011 um 23:19:09: @Friday, na weil ich mir gar nicht erst die Mühe gemacht hab, diesen Link großartig zu suchen, hier reinzukopieren und wegen des blöden URL-Verbots hier noch Leerzeichen reinzutippen. Das Interview liegt als Datei auf meinem Rechner. Ich vertraue der "Haltbarkeit" von Internetseiten nur so weit, wie ich meinen PC werfen kann. ;o) Danke fürs Raussuchen und Posten, aber ich denke, der Auszug hat auch gereicht...
55) Friday © schrieb am 02.01.2011 um 16:54:31: @ 51: Also bei mir funzt der Link. Komisch

gesamtes Forum chronologisch


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.08.2018