bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com

Erfolgsfaktoren der Drei ???

Name

Email-Adresse

Text

«  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  »


114) DerBrennendeSchuh schrieb am 15.01.2011 um 14:58:28: Ach herrje: "niedergeschriebene Worte, die Jahre oder Jahrzehnte erhalten bleiben !" (Zitat von Morton, der Chauffeur). Das ist ja wohl lachhaft, vor den Gefahren des Internets zu warnen aus Anlaß dessen, was _HIER_ geschrieben wird! *kopfschüttel* Als ob der arme Herr Sonnleitner nicht mehr in den Schlaf kommt, nachdem er sich hier ständig kritisieren lassen muß. Sorry, aber das klingt alles nach einem Lehrer, der versucht, seine Grundschulklasse zu erziehen. Im übrigen, werter Wagenlenker: Kritik am Vorhandensein eines unpassenden Gebäudes in R.B. bedeutet nicht zwangsläufig, daß man das ganze (noch unbekannte!) Buch ablehnt, genausowenig, wie wohl jemand den von Dir genannten "Rückschluß" hier aufgeführt hat: Oper ist falsch -> ist ja auch Sonnleitner -> Buch kann ja nur schlecht sein. Deine persönliche Wertung der Sonnleitnerwerke bleibt Dir unbenommen, aber sie ist wohl kaum für alle verpflichtend, oder? Wenn einer alle Bücher von ihm schlecht findet (und das gibt es auch), wie soll er sich dann auf das 20. freuen? UND: Wieso ereiferst DU Dich deshalb so? *wunder*
113) Maki © schrieb am 15.01.2011 um 14:57:09: Also so schwer wird das nicht sein. Ich komme selbst bei BJHW auf über 50% (allerdings nur Hörspielumsetzung). Meine Auswahl: Maler, Giftiges Wasser Rache des Tigers, Spuk im Hotel, Geisterstadt, Diamantenschmuggel, das Geheimnis der Särge, Seglerin, Dreckiger Deal. Außerdem ist es, wie bereits von Morton angesprochen, sein persönliches Empfinden. Also kann er durchaus auf fast 50% kommen.
112) Sawyer schrieb am 15.01.2011 um 14:09:55: Lieber Herr Morton, nein, ich habe keine empirirische Studie über den Berufshintergrund der hier schreibenden, aber von einigen kenne ich den Hintergrund und da sind doch einige Professionelle dabei. Ich persönlich habe wahrscheinlich andere Bücher von Herrn Sonnleitner gelesen: Denn eine "gut" Quote von 50% ist mir wiederum völlig unverständlich. Ich denke bei ihm verhält es sich allenfalls wie bei BJHW: Auch ein blindes Huhn findet....
111) Morton der Chauffeur schrieb am 15.01.2011 um 13:06:50: Lieber Herr Sawyer, die Passage mit den Sonnleitner-Werken war lediglich ein Beispiel. Von dessen bislang 19 veröffentlichten Büchern finde ich persönlich 9 recht gut, also knappe 50%. Mir ist deshalb außerordentlich rätselhaft, wie man davon ausgehen kann, er würde grundsätzlich nur unlogische "Gurken" abliefern. Auf ähnliche Quoten komme ich übrigens auch bei den gesammelten Werken von Kari Erlhoff und Andre Marx. Grundsätzlich freue ich mich sehr über jedes neue Dreifragezeichen-Buch, und zwar unabhängig vom Autor. Ebenso grundsätzlich bewerte ich jedes Buch, nachdem ich es gelesen habe, natürlich auch unabhängig vom Autor.
Interessant finde ich die Aussage, dass angeblich viele hier im Forum ausgebildete Medienwissenschaftler sein sollen. Lässt sich das irgendwie mit Zahlen-Daten-Fakten belegen, oder ist das eine reine Wunschbehauptung ohne zugrundeliegende Substanz ?
Swanpride, grundsätzlich stimme ich dir zu. Bei deinem spontanen Kinobesuch gibt es aberr einen gewichtigen Unterschied: deine Vermutungen und Gewichtungen laufen in aller Regel in deinen Gedanken ab, da schreibst du nichts in irgendein Forum. Und das ist, was viele Leute nicht begreifen: denken kann man viel, auch ganz böse und unanständige Dinge. Aber sobald man seine Gedanken in ein Internetforum schreibt, sind es keine Gedanken mehr, sondern niedergeschriebene Worte, die Jahre oder Jahrzehnte erhalten bleiben ! Und ganz wichtig - denen man es nicht unbedingt ansieht, dass es sich um unverbindliche Gedanken handelt. Ein niedergeschriebenes Wort wird schnell zum Fakt, das wird leider sehr oft vergessen.
110) swanpride © schrieb am 15.01.2011 um 11:40:06: Im Grunde läßt sich das ganze doch mit einem spontanen Kinobesuch vergleichen...man steht for den Plakaten, liest die Beschreibung der Filme und überlegt, was man sich am Besten anschauen konnte...das läuft dann ungefähr so ab: Ich bin kein Aktion Fan, aber moment mal, der Film dort ist mit Will Smith, den find ich ja eigentlich gut...der Film sieht lustig aus, aber das ist eine Fortsetzung, das sollte man sich zweimal überlegen, Fortsetzung sind meist nicht soooo gut und ich kenne den ersten Teil ja gar nicht...usw. Der einzige Unterschied ist, das man sich im Kino am Ende nur einen Film anschaut, als Fan aber jede ???-Folge kauft...und dann ist man entweder positiv oder negativ überrascht (und ich bleibe dabei dass man bei einer geringen Erwartungshaltung dazu tendiert, mit weniger zufrieden zu sein).
Mir ist übrigens noch etwas eingefallen, was noch gar nicht erwähnt worden ist, bezüglich Erfolgsfaktoren: Das Logo die Ursprüngliche Erklärung aus den Büchern dazu. Das ist wirklich ein ausgeklüngelter Werbeauftritt.
109) Phony McRingRing © schrieb am 15.01.2011 um 11:37:44: @Sawyer: Dennoch stimme ich Morton durchaus zu; viele hier haben jede Menge Vorurteile und in dem Punkt, dass einige es hier an Respekt mangeln lassen, muss ich ebenfalls beipflichten. Das hat nichts mit Oberlehrern zu tun, und eine Entschuldigung, dass man ja nur ein Fan sei, der das zum Hobby tut, ist das noch lange nicht.
108) Sawyer schrieb am 15.01.2011 um 11:18:31: Lieber Oberlehrer "Morton der Chauffeuer", irgendwie hast Du dieses Forum falsch verstanden. Wir sind kein "Institut für Medien und Kommunikation" sondern eine Hobby-Veranstaltung von FANS. Jawohl FANS, die seit eher Spaß und Lust daran haben Nachrichtenfetzen nach zu laufen, siehin und her zu drehen und gemeinsam zu diskutieren. das heißt nicht, dass wir alle blöd sind (viele hier sind ausgebildete Medienwissenschaftler), sondern es in Foren, wie diesem gerade um das ausleben des Fans-Daseins geht. Und noch einmal: Nach gefühlten Sonnleitner Gurken ist es mehr als unwahrscheinlich, dass die nächsten zwei Bände endlich einmal nachvollziehbare, in sich geschlossene Geschichten, ohne völlig abstruse Plots bringen. Da hat sich Herr M.S. (der übrigens auch ein Oberlehrer zu sein scheint) seinen Ruf schon selbst erarbeitet. er schreibt übrigens ganz ähnlich, wie Du (vgl. Fragebox), würde sich aber wohl niemals unter einem Pseudonym hier einmischen, oder?
107) Morton der Chauffeur schrieb am 15.01.2011 um 10:16:33: Lieber Sokrates, dann hast du offenbar ein sehr, sehr merkwürdiges Verständis von "Scherzhaft". Ich habe eher den Eindruck, dass viele der hier geäußerten Vermutungen völlig ernst gemeint sind. Es ist doch jedesmal das gleiche Spiel: Sobald hier auch nur ein Infofetzen darüber bekannt ist, welcher Autoren die nächsten Bücher schreiben und wie die zugehörigen Titel lauten, geht schon das Bashing los: eine Oper in Rocky-Beach ? das kann doch nur ein Krampf-Buch werden. Klar, ist ja auch von Sonnleitner. Na dann... merkt hier eingentlich wirklich niemand, wie unfair das gegenüber den Autoren ist ? Und auch dein Beispiel zum Börsencrash ist ja sehr vieldeutig: spätestens da müsste auch der letzte Idiot gemerkt haben, wie unseriös derartige Machenschaften waren/sind. Wenn du das zum Lachen findest, zeigt das eine gewisse Respektlosigkeit gegenüber den Opfern.
Zum Abschluss noch ein (wirklich) gut gemeinter Rat: arbeite etwas an deinem Schreibstil. Deine Sätze bestehen vielfach aus Anführungszeichen, Klammern, Abkürzungen etc. Wirr aneinandergereihte Gedankengänge, die sehr schlecht lesbar sind. Versuch es bitte mit mehr normal aufgebauten Sätzen, also solche mit Subjekt, Prädikat und Objekt. Ohne zig Einwürfe, Gedankeneinschübe und Abschweifungen. Das wäre ein guter Beitrag deinerseits zur Vermeidung von Mißverständnissen.
106) Sokrates © schrieb am 15.01.2011 um 09:18:21: @Morton: Ich schrieb bereits in #77 "...Vorab-Meinungen der Altfans" i.d.R. Vermutungen und Spekulationen aufgrund der spärlichen Infos von KOSMOS (...) einerseits und den bisherigen Erfahrungen mit den Autoren (...) andererseits, übrigens nicht selten scherzhaft gemeint". Wenn Einige, u.a. offenbar du, das ernst nehmen, liegt das "Problem" m.E. nicht beim jeweiligen Verfasser P.S.: Spekulationen müssen seriös sein? *Lachkrampf* Erzähl das mal sowohl den "Opfern" als auch Verantwortlichen des letzten internationalen Börsen-Crash.
105) Maik © schrieb am 15.01.2011 um 07:32:18: 86) Besen-Wesen: Genau, ist nicht wegzudiskutieren. Denn jeder Autor hat einen Schreibstil: Wenn einem der Schreibstil schon nicht gefällt, dann wird man auch mit der Geschichte nicht warm
104) swanpride © schrieb am 15.01.2011 um 00:36:26: @102 Zumindest von mir bekommst du eine 100 prozentige Zustimmung, du man kann das "man" also auch gerne als "Wir" verstehen ("wir beide", bevor sich jemand fälschlicherweise eingeschlossen fühlt...so einfach ist das mit dem "ich verstehe nur das, was da auch steht" nämlich nicht)
Ich jedenfall gebe jetzt auf...mal wieder ist ein interessantes Thema völlig zerreded worden.

103) Morton der Chauffeur schrieb am 15.01.2011 um 00:29:14: Sokrates, da scheinst du etwas gelesen zu haben, was ich nicht geschrieben habe ?! Wie kommst du auf die irrige Annahme, dass ich jemandem das Recht auf Vermutungen bzw. Spekulationen abspreche ? Das tue ich mitnichten. Ich habe nur gesagt, dass ich so etwas für unseriös und Kaffeesatzleserei bzw. Wichtigtuerei halte. Das ist ein bedeutsamer Unterschied, den ich jetzt hoffentlich so explizit detailliert formuliert habe dass auch du ihn verstehst.
Meiner Meinung nach sollte man ein Werk erst dann bewerten (und meinetwegen auch verurteilen) wenn man es gelesen/gehört/gesehen hat. Das scheint in der heutigen Zeit nicht mehr in Mode zu sein, wahrscheinlich bin ich einfach ein altmodischer Charakter
102) Sokrates © schrieb am 14.01.2011 um 21:21:48: ... obwohl ich VERMUTE, dass ca. 80% der RBC-User das ähnlich sehen wie ich (#80; 2.Absatz). Insofern find' ich die allgemeine Form durchaus ok. Klar, dass diejenigen, die das anders sehen, sich missverstanden fühlen. MAN kann es halt nie Allen recht machen!
101) Sokrates © schrieb am 14.01.2011 um 21:04:26: @Morton#85: Das seh' ich komplett anders: Spekulieren macht nicht nur, aber auch mir einfach Spaß! Natürlich darf man die "Ergebnise" nicht zu ernst nehmen. Wenn du keine Freude daran hast, beteilige dich doch einfach nicht daran. Dann brauchst du dir auch keine Gedanken über ominöses "Vorabwissen" der "Alt-Fans" machen. Aber Anderen das Recht auf Spekulationen bzw. Vermutungen absprechen zu wollen - und GENAU das tust du -, find ich schon ganz schön dreist!

*Stöhn.und.Augen.roll* Alle Erbsenzähler und Worte-mit-Gold-Abwieger denken sich bitte bei #80 im 2.Absatz für jedes "man" ein "ich"! Zufrieden? - Die Anderen scheinen unglaublicherweise verstanden zu haben, was ich meine.
100) Sawyer schrieb am 14.01.2011 um 20:32:06: Marco Sonnenleitner Bücher sind doof! (Keine private Meinung)

gesamtes Forum chronologisch


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.08.2018