bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2023 by
rocky-beach.com

Wünsche über die Zukunft der drei ???

Name

Email-Adresse

Text

«  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  »


896) dcc © schrieb am 22.07.2014 um 23:27:13: @895: Tja, und genau diese Antwort bestätigt wohl Corinnas Befürchtungen. Also aus meiner Sicht ist es Blödsinn zu glauben, man könne sich eine Art fundierteres Urteil über eine Serie erlaubem nur weil man schon seit Jahrzehnten Fan ist oder sich "mit ihr "auseinandersetzt". Was du scheinbar etwas abschätzig nennst, nämlich die Einschlafhilfe für Kinder, ist genau das was die Serie mal war und was sie im Grunde groß gemacht hat. Ich befürchte sogar viel mehr, dass grade das jahrzehnte lange Fan-sein und das sich mit der Serie Auseinandersetzen dazu führt, dass diese "Fan-Elite" den eigentlichen Kern der Serie verkennt, die Klassiker verklärt und eine ziemlich schräge Sicht auf die Dinge hat. Um es mal ganz platt zu formulieren - und ohne hier irgendwem schmeicheln zu wollen: Die Tatsache, dass die Serie so lange und so erfolgreich in Deutschland läuft, ist mit Sicherheit nicht nur und nicht in erster Linie ein paar überhöht wahrgenommen Klassiker-Büchern zu verdanken sondern auch dem jahrelangen Engagement von Kosmos, Europa und Co. Da kann man von einzelnen Autoren und Büchern halten was man will. Allein die Tatsache, dass die Serie SO WIE SIE IST offenbar noch vielen Kindern und Jugendlichen gefällt - denn das ist das Zielpublikum der Klassiker und der heutigen Serie, spricht für sich. An vielen Stellen könnte die Serie heute sowieso nicht mehr so sein wie sie mal war. An anderen Stellen wurde das eigentliche Konzept schon während der Crimebusters Zeit verwässert. Das finde ich sowieso ein starkes Stück: Die Veränderungen die damals schon vorgenommen wurden, sind doch viel größer als das, was die Autoren heute zum Teil machen. und dennoch nehmen Teile der "Fan-Elite" diese Entwicklung damals so hin und sprechen hier sogar davon, dass eine totale Retro Serie am Ende der Crimebuster Zeit anfangen müsse. Warum eigentlich??? Damit ich nicht falsch verstanden werde: Mir gefallen auch heute einige Folgen nicht, und auch ich mag insbesondere die immer wiederkehrenden und absurden Rätseltexte eines Herrn Sonnleitners nicht, oder die zu stark Fan-Fiction geprägten Stories von anderen Autoren. Auch wünschte ich mir eine stärkere Besinnung auf den Kern der Klassiker Zeit (kleines Rocky Beach, Kalifornien Flair, Hollywood Bezug, typische US-Motive, ...) aber mir würde es im Traum nicht einfallen, die gesamten letzten 30 Jahre für eine Fehlentwicklung anzusehen. Ich freue mich über jede einzelne Folge, die mich gut unterhält. und selbst gemessen an der Bewertung der Folgen durch die "Fan-Elite" hier im Forum, schneiden die späteren Folgen gar nicht mal so schlecht ab. In der Top 30 der Hörspiele sind zB 10 Folgen aus der Zeit nach Nr. 100!
895) Boomtown © schrieb am 22.07.2014 um 22:31:27: @890 Ich habe nicht von "wir, de Elite-Fans" gesprochen" und damit bestimmte User hier gemeint sondern allgemein und zugegeben etwas überspitzt von einer Fan-Elite, womit ich diejenigen Fans der Serie meine, die sie seit Jahrzehnten verfolgen, sich mit ihr auseinandersetzen und sie nicht als gelegentliche Einschlafhilfe sehen oder als Vehikel für abgeschmackte Fußball-Krimis für Kinder akzeptieren. Davon gibt es ja eine ganze Menge. Wo ist da die böse Tendenz?
894) Professor Carswell © schrieb am 22.07.2014 um 19:38:23: Kinder und Uhren dürfen nicht beständig aufgezogen werden. Man muß sie auch gehen lassen.
893) baphomet schrieb am 22.07.2014 um 19:02:34: Danach kann ich bald die Uhr stellen.
892) Sven H. © schrieb am 22.07.2014 um 18:47:53: *facepalm*
891) baphomet schrieb am 22.07.2014 um 16:57:46: @890 Bin selber so ein Mama-Kind, sonst würde ich ja schon lange nichts mehr kaufen. Und das Bild der Alma Mater ist doch eher ein Kompliment für die Serie.
890) Corinna © schrieb am 22.07.2014 um 16:49:28: Ich finde, einige hier sollten ganz gehörig aufpassen, wie sie andere Fans titulieren. Da fielen in letzter Zeit Worte wie "asoziale, zwölfjährige und Mamakinder" auf der einen Seite und "wir Elite-Fans" auf der anderen Seite. Das hat für mich eine ganz böse Tendenz
889) Boomtown © schrieb am 22.07.2014 um 16:34:20: Das stimmt natürlich. Insgesamt haben sich die Rahmenbedingungen im 20-jährigen Verlauf der Klassiker ja ohnehin kaum geändert.
888) baphomet schrieb am 22.07.2014 um 16:23:49: @886 Und da kann er natürlich in seiner ganzen Pracht auf dem Höhepunkt seiner Kunst und Macht auftreten: der real-fiktive Alfred Hitchcock.
887) Boomtown © schrieb am 22.07.2014 um 16:22:32: Ich würde einfach da weiter machen, wo man aufgehört hat: Im Jahr 1984 nach "Automarder", als hätte es die CBs nie gegeben.
886) baphomet schrieb am 22.07.2014 um 16:09:12: @885 Für eine echte Classics-Serie wie ich sie mir vorstelle, müsste man streng die Sechziger veranschlagen, wo ein Autotelefon noch sticht, alle zwölf Jahre alt sind, P/K helfen und viel, viel altes Hollywood, der Untergang des Studiosystems, Peter Lawford, Peter Fonda, ein Trip ins alte San Francisco, nach Las Vegas, damals nur in der Hand der Mafia.
885) Boomtown © schrieb am 22.07.2014 um 15:40:12: @884 Wenn eine Classic-Reihe offiziell von Kosmos ins Leben gerufen werden würde, dann soll es an Hitchcock nicht scheitern. Ansonsten sollte man aber den Serien-Hitch vom realen trennen und ersterer ist halt nun mal ein zentraler Charakter der Klassiker.

Wäre dann halt eine ganz neue Serie. Sicherlich auch reizvoll, aber ob nach Point Whitmark noch ein DDF-inspirierter Nachfolger seine Zielgruppe findet?
884) baphomet schrieb am 22.07.2014 um 15:25:35: @878 Ich sehe die Notwendigkeit für Hitch nicht, während der Klassiker gestorben und zur Sicherheit würde ich ihn immer weglassen, wenn man auch was gezauberte kriegte über die Uni. Es wäre irgendwo makaber und pietätlos, ein wieder wandlender Alfred-Zombie. Da AH durch das Alma und Alfred Hichcock Estate geschützt ist, wäre Ärger vorprogrammiert. Ich würde das direkte Plagiat einfach lassen: Kein J/P/B, andere Namen, ein Schrottplatz im Süden der USA, vielleicht in New Orleans, die Bayous, Voodoo und Gumbo, 'Angel Heart'. Und ein Autor aus der Region, im Original. Aber da wäre ein Großteil der zahlenden Mamakinder schon raus, die nur am Busen "ihrer" Serie nuckeln wollen, auch wenn heute eigentlich nur noch Wasser kommt.
883) Boomtown © schrieb am 22.07.2014 um 15:19:43: Tja, zum Glück braucht es für so ein Projekt heutzutage keinen Weihnachtsmann mehr sondern lediglich ein Mindestmaß an Eigeninitiative. Und nochmal, ich sprach hier von einem auf privater Ebene organisiertem Experiment in die Richtung ohne kommerzielle Interessen. Keine sooo große und ungewöhnliche Sache also eigentlich, eher sowas wie ein Remix-Album der Serie.
882) BOB ANDREWS!!! schrieb am 22.07.2014 um 14:28:14: WURDE ENTFÜHRT! BIN IN HÜTTE, SEHE DURCH WINZIGES FENSTER, WIESE, BÄUME, WEIT WEG EINEN GLOCKENTURM. HILFE!!!

gesamtes Forum chronologisch


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.08.2018