bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2021 by
rocky-beach.com

Das kleine aber gemeine Fehlerforum der drei ???

Name

Email-Adresse

Text

1  2  3  4  5  6  7  8  9  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  »


1296) Mr. Murphy © schrieb am 09.07.2020 um 16:01:49: Kann es sein, dass es in den letzten 15 Jahren immer weniger Fehler in den neu erschienen Folgen gegeben hat? Der berühmteste Fehler ist auch einer der neuesten: In der Folge "Gefährliches Quiz" von Marco Sonnleitner die Sache mit Queen Elisabeth... Dieser Patzer hatte hier ja damals und die Jahre danach ein Riesen-Echo ausgelöst...
1295) Professor Carswell © schrieb am 27.11.2017 um 16:46:47: just found:
In der Folge "geheime Treppe" (138) plaudert Peter über seine Pläne für die Herbstferien:
"Auf der Fahrt zurück [...] erzählte [Peter] von Kelly, von seinen Eltern, seinen Plänen für die Herbstferien [...]"

In der Folge "Im Schatten des Giganten" (165) weiß Peter nichts mehr über Herbstferien:
Peter: "Müssen die Kinder denn nicht zur Schule gehen?" [Handlungszeit der Folge Herbst/Oktober]; worauf Randy sagt: "In Europa soll es ja angeblich sogar im Herbst Ferien geben. Aber wer weiß das schon genau."
1294) Professor Carswell © schrieb am 05.01.2016 um 23:15:07:
Habe mal wieder einen Fehler gefunden den Leonore Puschert eingebaut hat.

Und zwar im Band "rätselhafte Bilder".

Leonore Puschert behauptet dort, dass Skinny Norris den Führerschein besitze, da in einem Nachbarstaat von Kalifornien die Altersgrenze zum Erwerb des Führerscheins niedriger sei.

Zunächst einmal die Stellen im deutschen und amerikanischen Buch als Zitat:

"Obwohl nicht viel älter als die drei Freunde, besaß Skinny den Führerschein, weil seine Familie ihren ersten Wohnsitz in einem Nachbarstaat hatte, wo die Altersgrenze niedriger war. Damit fühlte Skinny sich den drei ??? überlegen."

"Although not much older than they were, Skinny had a driver’s licence. It made him feel superior to The Three Investigators."

Die betreffende Aussage ist also nur im deutschen Buch zu finden.

Zunächst muss man sich die Altersgrenzen zum Erwerb des Führerscheins in den USA genauer ansehen:

1. In den USA wird das Mindestalter für den Führerscheinerwerb von den einzelnen Bundesstaaten geregelt.
2. Muss man bei den Altersangaben zwischen
A.) Learner's Permit (Erlaubnis für Fahrschüler)
B.) Restricted License oder Provisional License (Führerschein auf Probe) und
C.) Full License (vollgültiger Führerschein)
unterscheiden.

Das Mindestalter für einen Führerschein (restricted license / provisional license) variiert in den USA zwischen 14 Jahren und 3 Monaten in South Dakota und 17 Jahren in New Jersey.

Nun spricht Leonore Puschert von Führerschein, d. h. von einer "full driving license" oder einer "restricted driving license" nicht jedoch von einer "learner's permit" [Driver License (CDL); Permit (CLP)].

Außerdem spricht Leonore Puschert von Nachbarstaat. Kalifornien hat als angrenzende US-Staaten Oregon, Nevada und Arizona. Nur diese Staaten kommen also für eine Betrachtung in Frage.

Hier die exakten Daten für die drei Staaten plus Kalifornien mit Quellenangabe*:
Kalifornien: 15½, 16, 17; Link: http:// www.dmv.ca.gov/ portal/ dmv/ detail/ dl/ dl_info#PERMINOR
Oregon: 15, 16, 18; Link: http:// www.oregon.gov/ ODOT/ DMV/ pages/ driverid/ cdlget.aspx
Nevada: 15½, 16, 18; Link: http:// www.dmvnv.com/ nvdlteens.htm
Arizona: 15½, 16, 16½; Link: http:// www.azdot.gov/ mvd/ driver-services/ teen-drivers/ permit-and-license-requirements

*)
1. Zahl: Learner's Permit
2. Zahl: Restricted Driving License
3. Zahl: Full Driving License
Zum Aufrufen der Links bitte die Leerzeichen entfernen

Den oben angeführten Daten kann man entnehmen, dass in allen vier Staaten die Altersgrenze (nach unten) für den Erwerb/Besitz eines Führerscheins bei 16 Jahren liegt und es somit keinen Nachbarstaat von Kalifornien gibt in dem die Altersgrenze niedriger ist.

Nun könnte man zur Verteidigung von Leonore Puschert noch anmerken, dass möglicherweise zur Entstehungszeit bzw. Übersetzungszeit des Buches 1976 die Grenzen bezüglich des Mindestalters andere waren. Dafür aber habe ich keinerlei Hinweise gefunden (dennoch gibt es die Möglichkeit, dass es 1976 andere Reglements gab und diese über die üblichen Recherchequellen nicht auffindbar sind).
1293) Sokrates © schrieb am 02.09.2015 um 10:44:17: @Choronzon#1292: Wie kann man bei einer Kinder- u. Jugendbuchreihe auf derart schmutzige Gedanken kommen ??? *zwinker*
1292) Choronzon © schrieb am 19.08.2015 um 00:25:14: @1288 Dann ist da nur noch zuviel "l" in der Uhr.
1291) Sokrates © schrieb am 19.08.2015 um 00:07:51: @DBecki :Immerhin der richtige Thread für sowas *zwinker* *lol*
1290) PerryClifton © schrieb am 18.08.2015 um 22:30:16: @1288 Gedreht von Alfred Hitchclock.
1289) Professor Carswell © schrieb am 18.08.2015 um 20:07:16: Da hat wohl der Schrei das "S" geschluckt; guten Appetit.
1288) DBecki © schrieb am 18.08.2015 um 20:02:58: "Creaming Clock" hat was von einem Pornofilm, den ich mir wahrscheinlich nicht anschauen möchte.
1287) Professor Carswell © schrieb am 18.08.2015 um 18:54:46: Name Albert Clock
Auf der Bücherseite zum "seltsamen Wecker" hier bei RB.com wird unter "Auftretende Personen" Albert Clock im Eingangssatz folgendermaßen beschreiben:
"Mr. Hadley heißt mit Spitznamen Bert Clock, da er Uhren -- die schauerlich schrien -- sammelte."

Das liest sich als wäre der Name Bert Clock ein Pseudonym und Hadley der Realname. Diese Darstellung habe ich auch nicht nur hier sondern auch auf anderen DDF-Seiten so gelesen.
Mir scheint es aber genau umgekehrt zu sein.

Für das Hörspiel stimmt die Zuordnung wie sie die RBC vorgenommen hat, aber der eingangs zitierte Satz steht auf der Buchbeschreibungsseite und hier trifft dies imho nicht zu.

Im Hörspiel kann man vernehmen wie Justus an Hitchcock die Frage richtet: "War Bert Clock der Künstlername von Mister Hadley?“ Worauf Hitchcock erwidert: "Ja, das war er wohl."

Im Buch stellt sich die Sache anders dar.

Dort findet man: "Weshalb ist Mr. Hadley oder besser Mr. Clock – das ist wohl doch sein richtiger Name – plötzlich mit unbekanntem Ziel abgereist?"
Im Original: "why did Mr. Hadley, or Mr. Clock, which seems to be his real name, go on a trip and disappear?"

Am deutlichsten findet man die Bestätigung, dass Clock der Realnamens ist im amerikanischen Original: "[...] “You mean there’s a real person named Screaming Clock?” “That was his nickname,” Mr. Hitchcock explained. [...] His real name was Albert Clock [...]".

Da die Stelle der Offenlegung des Sprachspiel des Originalbuchs
am Ende des Kapitels "More Mysteries" (de: "Es wird immer spannender")
und am Anfang des Kapitels "The Clock Is Stolen" (de: "Kampf um den Wecker")
so nicht ins deutsche Buch übernommen wurde, liest sich die betreffen Stelle im deutschen Buch ohne Definitinon des Realnamens:
"»Bert Clock?« rief Justus verdutzt. »Und der konnte – der konnte schreien?« »Ja, ganz fabelhaft sogar«, erklärte Mr. Hitchcock. »Er war ein Profi.«"

Es gibt noch eine andere Stelle die die beiden Namen von Albert Clock abgrenzt, jedoch wird hier nicht expressis verbis zwischen Realnamen und Pseudonym diffenrenziert, sondern nur von einem Alternativnamen gesprochen:
"»Zu diesem Zweck«, erklärt Mr. Hugenay, »müssen Sie [Mrs. Smith] uns in Mr. Clocks – oder, wenn Sie ihn lieber mit seinem anderen Namen nennen, in Mr. Hadleys Bibliothek einlassen." Im Original:
"“In order to do that,” Mr. Hugenay said, “we must be allowed into Mr. Clock’s — or Mr. Hadley’s if you prefer the other name he used — library."

Zusammenfassend kann man sagen
- im Hörpiel ist der Künstlername also das Pseudonym von Albert Clock Mr. Clock, der Realname Hadley und der Spitzname "Bert Clock"
- im deutschen Buch ist das Pseudonym von Albert Clock Hadley, der Realname Albert Clock und der Spitzname "Bert Clock" / "Profi im Schrein"
- im amerikanischen Buch ist das Pseudonym von Albert Clock Hadley, der Realname Albert Clock und der Spitzname "Bert Clock" / "Creaming Clock"
Die Abkürzung "A. Clock" taucht in allen drei Medien auf ist aber im Deutschen wirkungslos.
1286) Professor Carswell © schrieb am 02.08.2015 um 13:38:16: Im Hörspiel "Feuergeist" (158) wurden Leitungen falsch angeschlossen. Satt dass die Bewässerungsanlage vor der Oper ihren Dienst tut, bewässert sie in der Oper. Die Leitungen der Sprinkleranlage sind entweder nach draußen verlegt worden oder defekt.
1285) Max DoMania © schrieb am 16.07.2015 um 12:49:35: Bei Verdeckte Fouls steht Folgendes in der Fehlerliste, was ich nicht ganz verstehe:„ Bei der Unterredung der Gangster mit Alberto kurz vor Ende der Geschichte, erwähnt Mr. Toll, daß der 1. FC Borussia sein Wintertraingslager aufschlagen wird, obwohl der Verein doch schon längst im Hotel ist. (Steht wortwörtlich auch so im Buch.)“ Aber diese Unterredung sehen die Drei Fragezeichen auf einer VHS. Sie wird demnach stattgefunden haben, bevor der 1.FC Borussia nach RockyBeach gekommen ist. Habe ich auch immer so verstanden...
1284) tuigirl © schrieb am 15.07.2015 um 05:31:53: @1283- somit war es dann ein Fehler? Hab ich es mir doch gedacht.....
1283) Professor Carswell © schrieb am 14.07.2015 um 17:36:54:
Bäckerei in der Brotstraße – Fehler oder Absicht?
Im DDF-Hörspiel 176 wird von einer Bäckerei in der Ciapatta Street gesprochen.
Die Bezeichnung des italienischen Brotes spricht man annähernd gleich wie den Straßennamen nur mit einem "b" statt einem "p" (Ciabatta); wenn man das italienische oder deutsche "a" noch als amerikanisches "æ" ausspricht erhält man die Ciapatta* [tʃæˈpæt-ta] Street.
Im Buch ist die Bäckerei in der Chapala [tʃæˈpæla] Street; in dieser Schreibweise taucht die Straße auch in anderen DDF-Büchern auf.

*) "Anmerkung extra für meine deutschen Leser:" Das "i" wird nicht ausgesprochen. Im Italienischen wird bei einem "tsch" [tʃ] vor "a", "o" oder "u" ein "i" eingeschoben (Beispiel: ciao) "(falls ihr es noch nicht wußtet.)".
1282) Professor Carswell © schrieb am 23.05.2015 um 16:03:15: Noch zur Verdeutlichung: Bei "Anm. d. Red." nehme ich den Leser bei der Hand und bei "sic" überlasse ich die richtige Interpretation dem Leser.

gesamtes Forum chronologisch


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.08.2018