bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2021 by
rocky-beach.com

Die 3 Fragezeichen FAQ - Oder was ich immer schon mal ganz schnell beantwortet haben wollte

Name

Email-Adresse

Text

1  2  3  4  5  6  7  8  9  360  361  362  363  364  365  366  367  368  369  370  »


5549) Professor Carswell © schrieb am 24.06.2021 um 20:09:16: Danke für deine Meinung zur Zitiermöglichkeit.
Es geht doch nichts über das Original (ISBN 3-440-07987-2, 2000, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. Stuttgart, Satz: Steffen Hahn Satz & Repro GmbH, Kornwestheim). Habe noch mal nachgesehen, dort ist tatsächlich das Layout "kurze dunkle | Locken". Dank deiner exakten Recherche wurde ein Corpus Delicti ausfindig gemacht und zwar eine fehlerhafte Einstellung meines OCR-Programms.
Wie die Zitierregeln bei selten auftretenden oder nicht mehr zeitgemäßen Trennungen sind dazu muss ich mich dann noch andernorts schlau machen.
5548) Sven H. © schrieb am 24.06.2021 um 11:42:10: Nachtrag: welches "Geisterschiff"-Buch liegt Dir vor? Ich habe die Erstauflage (VQ & von André Marx im Februar 2000 für den Gewinner des rocky-beach.com-Preisausschreibens signiert) und da wird nichts getrennt: "kurze dunkle | Locken" (S. 12) ...
5547) Sven H. © schrieb am 24.06.2021 um 09:29:56: Dafür, dass reine (durch Textlayout bedingte) Trennstriche bei einem Zitat nicht mit berücksichtigt werden, braucht man keine Zitierregel, das sagt einem doch eigentlich der gesunde Menschenverstand? Denn sobald Du zitierst und dies in einem gedruckten Werk tust, kann es passieren, daß ein Wort innerhalb des Zitats getrennt werden muß - wo im Original kein Bindestrich war. Interessant wird es allerdings in dem von Dir beobachteten Fall im "Geisterschiff", denn das ist ein Fehler in der Orthographie. Und die sind streng genommen immer buchstabengetreu zu zitieren und durch ein nachgeschobenes [sic!] zu kennzeichnen, damit klar wird, daß sich der Fehler nicht bloß im Zitat eingeschlichen hat. Wahrscheinlich so: "hatte kurze, dunkle Lok-ken [sic!]" ...?
5546) Professor Carswell © schrieb am 24.06.2021 um 03:47:15: Ist zwar nicht ganz das richtige Forum für diese Frage aber im Threadtitel steht was von "ganz schnell" und es betrifft eine Textstelle in einem DDF-Buch; und außerdem habe ich hier seit "ewigen Zeiten" keine Frage mehr gestellt.
Seit der Rechtschreibreform von 1996 ff. wird bei einer Worttrennung am Zeilenende die Konsonantenverbindung "ck" nicht mehr durch "kk" ersetzt. Die "neue" Trennregel besagt, dass die Verbindung als solche erhalten bleibt und als geschlossene Silbe auf die neue Zeile verwiesen wird.
früher: Lok - ken
heute: Lo - cken
Jetzt gibt es folgende Textzeile im "Geisterschiff" aus dem Jahr 2000:
"Sie [Deborah Snell] [...] hatte kurze, dunkle Lok-
ken."
Dabei ist nun die erste Teilfrage wie hier richtig zitiert wird. Rein gewohnheitsmäßig und intuitiv würde ich die besagte Stelle mit "dunkle Locken" zitieren, da beim Zitieren das Layout zumeist nicht berücksichtigt wird, sondern nur der nackte Text. Somit würde ich die betreffende Stelle so schreiben als gäbe es die Trennung des Wortes nicht.
Jetzt die eigentliche Frage unter Annahme der ersten: Wo finde ich bzw. wo ist die entsprechende Zitierregel verzeichnet (Duden, Wahrig, Regeln der amtlichen Rechtschreibung etc.)?
5545) Max DoMania © schrieb am 30.03.2021 um 22:23:45: Ich hab mal eine Frage bezüglich eines Dialogs (höchstwahrscheinlich aus einer ???-Folge), der mir seit einiger Zeit im Kopf rumspukt, den ich aber keiner konkreten Folge zuordnen kann.
Eine Person (Justus? oder ein Gangster?) sagt sinngemäß: ***Wir sitzen alle in einem Boot***, woraufhin eine andere (Peter?/Bob?/ ein anderer Gangster?) sinngemäß erwidert: ***Wir sitzen in überhaupt keinem Boot***.
Aus welcher Folge stammt dieser Dialog?
5544) Mr. Peacock © schrieb am 04.03.2021 um 08:21:19: Vielen Dank für deine Hilfe, Sven. Ich vermute daher mal sehr stark, dass "Giftiges Wasser" also tatsächlich 1994 erschienen ist. Wodurch der Fehler bei der Bücherseite entstanden ist, lässt sich wohl nicht mehr nachvollziehen. Die anderen Seiten haben wahrscheinlich die falsche Angabe von hier übernommen.
5543) Sven H. © schrieb am 03.03.2021 um 21:57:24: Nachtrag: in einer Liste von Anfang November 1993 notierte Aiga "Giftiges Wasser" und "Dopingmixer" mit dem Erscheinungsjahr 1994. Sie war sich aber wohl nicht ganz sicher und fügte hinzu, diese Bücher seien entweder noch im Druck oder aber bereits erschienen und bislang nicht als Beleg bei ihr eingetroffen.
5542) Sven H. © schrieb am 03.03.2021 um 21:16:43: Da von "Giftiges Wasser" bislang nur eine einzige Auflage bekannt ist und das mir vorliegende Buch ein VQ-Kürzel neben dem ISBN-Kürzel trägt, muß es sich hierbei um die Erstauflage handeln. Laut Impressum stammt sie von 1994, die Angaben auf der Bücherseite wären demnach falsch ... (Die Jahresangabe im Coverarchiv habe ich beim Start dieses Bereichs von der Bücherseite übernommen, ohne zum damaligen Zeitpunkt das Buch selbst besessen zu haben.)
5541) Mr. Peacock © schrieb am 03.03.2021 um 21:06:40: Würde Sinn machen. Wenn es ein VQ-Kürzel hat, ist es höchstwahrscheinlich die Erstauflage. Bei einem Angebot auf booklooker.de, welches als Erstauflage angegeben wird, steht auch als Erscheinungsjahr 1994. Auch die Aussage von BJHW in einem Interview auf dieser Seite, dass die Anzahl der Bücher pro Jahr von vier auf sechs erhöht wurde, macht mehr Sinn, wenn nicht nur 1995, sondern auch schon 1994 vier Bücher erschienen sind. Dass im Startjahr noch nicht gleich die angestrebte Zahl erreicht wird, ist ja verständlich.
Der Fehler ist also vermutlich durch die Fanseiten entstanden. Da der Fehler auch hier auf der Seite gemacht wurde, sollte man ihn vielleicht noch einmal überprüfen und gegebenenfalls verbessern. Vielen Dank zumindest für deine Mithilfe, Ola!
5540) Ola-Nordmann © schrieb am 03.03.2021 um 20:21:29: Ich weiß nicht, ob es eine Erstauflage ist, aber das Buch fällt genau in meine Hochzeit, könnte also sein. Der Schutzumschlag sieht ähnlich aus, wie beim Dopingmixer (beim giftigen Wasser gibt es hier auf der Seite keine näheren Angaben) und hat 1994 als Copyright angegeben.
5539) Mr. Peacock © schrieb am 03.03.2021 um 17:27:33: Besitzt denn niemand die Erstauflagen? Vor allem beim "Giftigen Wasser" sitze ich momentan ziemlich auf dem Schlauch.
5538) Mr. Peacock © schrieb am 27.02.2021 um 19:48:34: Ah ja, ok. Werde ich definitiv noch mal einen Blick reinwerfen.
5537) Professor Carswell © schrieb am 27.02.2021 um 19:33:38: Wenn du dich "traust" die exe-Datei zu öffnen, findest du sie dort.
5536) Mr. Peacock © schrieb am 27.02.2021 um 19:30:49: Ah, dann hat sich das ja schon mal geklärt. Wo finde ich denn die von dir erwähnten Angaben auf deiner Seite? Die exakten Veröffentlichungsdaten habe ich dort nämlich noch nicht entdeckt.
5535) Professor Carswell © schrieb am 27.02.2021 um 18:52:13: Oh, ja gut die Text-Datei; die stammt aus den allerersten Anfängen. Du bist der Erste der dazu eine Rückmeldung gibt. Danke dafür. Worauf diese Zahl beruht kann ich nicht mehr nachvollziehen; wird korrigiert.

gesamtes Forum chronologisch


[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.08.2018