bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2023 by
rocky-beach.com

Folgen-Diskussionen

Hier kannst Du einen Kommentar zur Folge Schüsse aus dem Dunkel abgeben.

Name

Email

Text

 


1) Der "Pudelkönig" schrieb am 23.2.2000 um 12:09:07 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich habe mir gestern gerade das Hörspiel nochmal wieder angehört und muß sagen, daß es wirklich nicht gerade berauschend ist. Keine stringente Handlung, schlechte Sprecher...

2) Gräfin Zahl © schrieb am 24.2.2000 um 19:44:38 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich quäle mich gerade durch das Buch *gähn*. Davon möchte ich allen dringend abraten. Und die verschlüsselte "Botschaft" (Er zeichnete Stahl...) ist so ziemlich das schwachsinnigste, was jemals in einer Folge vorkam.

3) Sokrates © schrieb am 25.2.2000 um 11:52:02 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Also sooo schlimm finde ich das Buch gar nicht, aber sicherlich auch keine Sternstunde der Serie. Die Anspielung auf das, was NIKE mit Sampras u. Agassi gemacht hat, ist einfach köstlich.

4) Max Cqady schrieb am 25.2.2000 um 16:53:33 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Stimmt, Soki. Irgendwo zwischen Unkraut jäten und Blumen gießen, ist es ganz okay. Auch bei diesen Tätigkeiten braucht man sein Hirn nicht anzustrengen .

5) Gräfin Zahl © schrieb am 28.2.2000 um 13:27:19 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Läßt sich bei Fingerabdrücken tatsächlich feststellen, ob sie von enem Mann oder einer Frau stammen, wie es in dieser Folge erwähnt wird? *zweifel*

6) sire schrieb am 28.2.2000 um 20:02:24 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Aber klar geht das, Gräfin! Frauen haben doch schmalergliedrigere Hände, viel längere Fingernägel, und die sind auch noch lackiert! Wenn also die Form entsprechend ausfällt und zudem Lackspuren zu entdecken sind...

7) Bert Clock © schrieb am 1.3.2000 um 18:58:57 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: sire: Das trifft aber auch auf Drag Queens zu

8) Hugenay © schrieb am 12.06.2000 um 16:24:00 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Auffallend bei dieser Folge sind die starken Veränderungen bezüglich des Tatmotivs im Hörspiel im Vergleich zur Buchvorlage. Sally Samson, Sofie Samson und Dr. Harris sind im Hörspiel alle lesbisch und deren Beziehung untereinander (Haß/Eifersucht von Sally auf ihre Schwester Sofie wegen ihrer Affäre mit Dr. Harris) das Motiv für den Austausch der Platzpatronen durch Sally (Im Buch tat dies der Visagist Kim). Zudem sind Alan Manley und Michele Trentini im Hörspiel viel deutlicher als schwules Pärchen dargestellt ("...ich liebe ihn...") als im Buch ("...wir sind sehr befreundet...").

9) Deutschlehrer schrieb am 29.07.2000 um 19:17:03 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Mal ne Frage: Ist der Titel "Süße aus dem Dunkel" eigentlich richtiges Deutsch? Oder müßte es nicht "Schüße aus dem Dunkelen" heißen? Was meint ihr?

10) Gräfin Zahl © schrieb am 12.08.2001 um 11:49:47 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Deutschlehrer (wirklich?), beides ist möglich! "Dunkel" klingt hier m.E. besser.

11) guru01 schrieb am 26.10.2001 um 12:29:06 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Habe die Folge zum ersten Mal heute Gehört und ist kein Highlight. Die Storry ist mir zu rosa... Übrigens meine Erste Folge von BJ.. höffentlich werden die anderen besser

12) Titus © schrieb am 26.10.2001 um 18:37:24 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: guru, Du hast zweifelsohne einer der eher schlechteren Folgen gehört - dabei finde ich, dass diese Folge als Hörspiel noch okay ist, als Buch hingegen unerträglich. Versuch es mal mit "Spuk im Hotel".

13) Lapathia © schrieb am 26.10.2001 um 19:40:30 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Das Hörspiel ist lustig! Vor allem beim Vortanzen...*g*

14) MrBarron © schrieb am 26.10.2001 um 20:47:14 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Nix gegen das Vortanzen - aber der Weg dorthin, den sich Just & Co. durch die Wartnenden bahnen, ist besser; André Minninger darf die drei (leider wieder viel zu kurz!) anpöbeln: "Heee, vordängeln is nich! Wir war'n zu erst hier!".

15) Titus © schrieb am 26.10.2001 um 21:06:56 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Barron, stimmt der Minninger-Auftritt verleiht der Folge einen gewissen Charme. Mit wem will er eigentlich zum Buffet?

16) Dr Woolley schrieb am 11.11.2001 um 18:12:24 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Sorry, dass ich gerade diese Folge aus der Versenkung hervorhole, ich glaube nämlich, sie ist nicht sehr beliebt...Egal. Ich hab sie erst einmal gehört und habe auch eine Frage: Kann mir jemand sagen, auf welche der Kanalinseln vor LA (?) die drei ??? fahren? Ich tippe mal auf St. Catalina Isl., bin mir aber nicht ganz sicher.

17) Dr Woolley schrieb am 11.11.2001 um 18:23:22 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Pardon, dass ich euch schon wieder mit dieser Folge belästigen muss aber ich habe mir gerade den Link zu dieser Episode angeguckt. Aufgefallen ist mir dabei, dass ein Visagist "Kim" und der Lateinlehrer "Novak" heißt. Zufall?

18) utha schrieb am 18.11.2001 um 18:09:27 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: als peter justus und bob vortanzen müssen, kommt meiner meinung nach eine sehr perverse musik. (stöhn,stöhn...)

19) Dr Woolley schrieb am 18.11.2001 um 18:56:11 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Kann mir keiner auf meine Fragen zu "Schüsse aus dem Dunkel" - siehe einige Einträge weiter unten - Rede und Antwort stehen? Habt ihr diese Folge so sehr aus eurem Gedächtnis verbannt?

20) Dr Woolley schrieb am 18.11.2001 um 19:12:06 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich ziehe meine Frage zurück, die Gräfin hat sie soeben, ohne es zu wissen, beantwortet!

21) Heiko schrieb am 10.08.2002 um 16:08:55 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Habe soeben das Buch zum ersten mal gelesen. Als letztes aller bisher erschienenen. Ich würde es im Mitttelfeld der BJHW Bücher einorden. Nachdem ich die Kassette kannte hatte ich schon das schlimmste befürchtet. Aber es ließ sich doch einigermaßen lesen. Bin aber trozdem froh, daß jetzt die neuen Bücher rauskommen.

22) Santillana schrieb am 29.09.2002 um 13:25:07 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Wie alle Bücher von BJHW wirklich schwach und nicht im ???-Stil! Von der Art und der Atmospäre haben dieses Buch und auch die anderen Bände, in denen man diese Autorin sich ausleben durfte rein gar nichts mit der Serie zu tun! Eigentlich ein Wunder das die Serie in dieser Zeit nicht eingestellt worden ist!

23) Die Schwarze Hand schrieb am 03.01.2003 um 08:25:28 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich fand das Buch total langweilig. Habe lange für das Buch gebrauche, war mit meinen Gedanken woanders und habe es wohl nur mit einem Auge gelesen.

24) Pamir schrieb am 03.01.2003 um 20:47:28 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Hach nein, was für ein süßes rosanes Hörspielchen...uiuiui...Modenschauen, hach, und Vortanzen bei rhythmischer Stöhnmusik..tststs...hach und diese Lääsben und die Schwuuulen zum Schluß. Hach nein, werf mir doch einer mal ein Wattebäuschen zu....hups...aufgewacht...bin über dem Buch eingeschlafen gewesen, tschuldigung...

25) Die Schwarze Hand schrieb am 05.01.2003 um 22:53:07 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ach ja, habe ich noch vergessen, muß in diesem Buch gewesen sein, aber muß Bob denn wirklich rote Trainingsanzüge tragen, bloß, weil sie so gut zu seinen blonden Haaren passen!?!

26) Donnie © schrieb am 11.01.2003 um 12:21:23 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Diese Folge ist wirklich eine Sache für sich! Sicherlich kein Highlight innerhalb der Serie, aber doch eines der besseren BJHW-Werke. Beim Vortanzen mit dieser obszönen Gestöhnemusik habe ich mich halb schlapp gelacht bei dem Gedanken daran, wie Justus sein Talent als Model zum besten gibt... ))

27) Nimm2-Junkie © schrieb am 10.05.2003 um 17:14:46 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: ich hab mir heute seit langem mal wieder das hsp angehört. ich glaube, es ist eines der amüsantesten. das ist jetzt nicht ironisch gemeint. sicher ist es kein großes kino. der fall ist nicht toll, aber die kleinen stellen zwischendrin finde ich sehr kurzweilig. den rosa touch meine ich da gar nicht so. als sally samson die drei aus dem zimmer rausdrücken will und justus noch halb zwischen tür und angel sie auf ihre "schicken schuhe" anspricht, hab ich mich weggeschmissen. klar ist justs expressive kehrseite auf dem catwalk auch sehr schön.

28) Mike Hall © schrieb am 27.05.2003 um 19:44:31 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Eine verpatzte Trendfolge. Zwar möchte ich die story nicht als langweilig bezeichnen, aber die Folge hat eigentlich keinen richtigen Höhepunkt. Keine überrange Athmosphäre. Der Auftritt von Justus bei dieser Bewerbung ist ja wohl das letzte. Das ganze wirkt irgendwie so... Gerade noch akzeptable Folge, aber wirklich nur gerade noch. Note:
PS: Kommt das nur mir so vor oder kann es sein, dass gerade bei den BJHW-Folgen im Forum fast immer (etwas über) die Autorin erwähnt wird. Das fällt mir bei KLassikern und neueren nicht so auf.

29) Holger1981 © schrieb am 19.07.2003 um 14:04:30 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich bin wie gesagt noch ein recht neuer Drei ???-Fan. Aus persönlichem Bezug fand ich es überraschend, dass bei der Folge "Schüsse aus dem Dunkel" gleich zwei gleichgeschlechtliche Paare vorkommen. Bisher ist dass das erste Mal, dass ich sowas in einem (Europa-)Hörspiel zu hören bekam! :o) Gibt es sowas noch in einem anderen Hörspiel? Wie waren damals (und heute) die Reaktionen auf die oben genannte Folge?!

30) sAuron © schrieb am 19.07.2003 um 20:34:18 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Da diese Folge insgesamt eher oberer Durchschnitt ist, haben sich die Reaktionen ehrlich gesagt mehr auf die Story bezogen. Ich muss - ohne dich damit in irgendeiner Weise anpflaumen zu wollen - gestehen, dass ich nicht weiß, was das für ein Diskussionspunkt sein soll (generell). Was soll ich denn diskutieren über etwas, was normal ist. In PiP kommt ein Wachmann vor. Was haltet ihr davon, einfach so einen Wachmann, der ja immerhin Leute zu erschießen bereit ist, in einem Kinderhörspiel vorkommen zu lassen?? Verstehst du, allein bei der Frage fängt die Diskriminierung an.

31) Der Gruene Mahner © schrieb am 19.07.2003 um 21:14:04 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Du Problem, sAuron? Ich glaub, der Holgi wollte wissen, ob es noch mehr Schwule in Hörspielen gibt. Ich kenn gerade keines. Aber wo ich schonmal hier bin: sAuron! Ich poste jetzt einen phatten Kommentar zu DST! Da kannst Du Dich wieder EHRLICH aufregen! Bis gleich!

32) Holger1981 © schrieb am 19.07.2003 um 22:00:00 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: @ sAuron Mir ging es hauptsächlich darum, ob es noch mehr Hörspiele gibt, in denen gleichgeschlechtliche Verbindungen vorkommen. Nach ein wenig Recherche auf dieser Seite bin ich ja nun auch über Jeffrey gestolpert! ;) Klar sind Schwule etwas ganz normales - für dich, und für mich auch (bin ich es doch selbst, und abnormal empfinde ich mich nicht). Dennoch hat die breite Öffentlichkeit nach wie vor ein Problem mit Schwulen, das kann man einfach nicht leugnen. Aber darüber möchte ich hier eigentlich nicht diskutieren. Ich frag mich nur, was so schlimm daran wäre, wenn Peter nicht (nur) auf Frauen stehen würde!? ;)

33) Titus © schrieb am 19.07.2003 um 23:42:09 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Hallo Holger, dazu haben wir sogar einen Artikel im Archiv: http://www.rocky-beach.com/misc/artikel/queer11-1999.html Mehr Reaktionen sind mir aber nicht bekannt.

34) Holger1981 © schrieb am 20.07.2003 um 14:01:37 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Hallo Titus, vielen Dank für den Link. Das war genau das, an was ich gedacht hatte. Vielen Dank! :)

35) FlukeSkywater © schrieb am 08.10.2003 um 00:46:39 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Übergewichtige Teenager wackeln beim Casting zum Billigporno-Soundtrack mit ihrem Pöter, ein paar kalifornische Ureinwohner mit ihren typischen Cowboyhüten und Westernstiefeln treiben eine Bisonherde über den Catwalk, geldgeile Manager kritzeln geistesabwesend Dollarzeichen auf ihr Desktop, und von sechs prominenten Modeschöpfern sind mit Sicherheit fünf Italiener und sieben homosexuell: Tja, so sieht sie aus, die Welt des kalifornischen Pret-a-porter - jedenfalls durch die Brille unserer allseits beliebten BJHW (und insbesondere dann, wenn die ganze Story danach auch noch durch die Minninger-Bearbeitung gegangen ist). Ist diese Geschichte eigentlich wirklich noch VOR dem Versace-Mord geschrieben worden? Da kommt man ja glatt auf Verschwörungsideen, zumal der geheimnisvolle zweite Auftraggeber von Homer Washington im Hörspiel nie genannt wurde. Naja, wer weiß schon, was passiert wäre, wenn Joe Hammond nicht die Betäubungspfeile geklaut und gegen scharfe Kugeln ausgetauscht hätte, um auf die Bergmonsterjagd zu gehen... Immerhin gibt es seit der letzten Einwanderungswelle jetzt auch in Hollywood diese altbekannten Londoner Taxifahrer, die sich auf den Wunsch zwielichtiger Fahrgäste hin sogleich mit wahrer Begeisterung auf eine wilde Verfolgungsjagd machen. Amüsant auch der Dialog zwischen Alan und Sally beim Erscheinen der angeblichen Schülerzeitungsreporter: "Die Jungs wollen eine Reportage über mich (Alan) machen." - "Viel Zeit habe ich (Sally) aber nicht." Tja, es geht doch nichts über ein gesundes Selbstbewußtsein. Allerdings habe ich nicht ganz verstanden, wieso Inspektor Cotta immer noch über Alans geheimnisvoller Rätselbotschaft brüten sollte, wo Justus sie doch in seinem Beisein aufgelöst hat. Das Nichterscheinen des Inspektors lag also wohl eher daran, daß er den ganzen Fall in seiner generösen Art schon von Anfang an die drei Juniordetektive abgetreten hatte ("Haltet mich auf dem Laufenden"). Wer aber tatsächlich der Meinung ist, daß absolut kindische Nonsens-Sätze wie "Ich türte an die Klopf" einen genialen Geheimcode abgeben, der muß meiner bescheidenen Ansicht nach einen wirklich gewaltigen "Haber vögeln"...

36) Mr. Burroughs © schrieb am 08.10.2003 um 12:16:32 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Fluke: Dein Beitrag ist jedenfalls unterhaltsamer und spannender als alle BJHW-Folgen zusammen....

37) festus schrieb am 26.10.2003 um 14:33:38 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Henkel-Waidhofer bleibt sich treu: GEPFLEGTE LANGEWEILE!!!

38) Meisterdieb © schrieb am 20.12.2003 um 18:58:36 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Anfangs fand ich die Story noch ganz in Ordnung, aber dann quälte einen dieser oberlahme Schrott noch gut 100 Seiten! Die Suche nach dem Model, Justus wird Mannequin und was da sonst noch alles war *schnarch*...

39) Mecki © schrieb am 16.03.2004 um 15:33:29 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ein Model, das von einem Schuss getroffen wird - wer ist der Schütze und warum ? Normaler Weise sollte das eine spannende Geschichte sein. Spannung ist in diesem Hörspiel aber viel zu wenig vorhanden. Als die drei ??? sich als Model bewerben, kommt zwar der Humor nicht zu kurz, aber leider ist es auch nicht die richtige Mischung. Die Geschichte ist doch über weite Strecken eher langweilig. Eine gute Folge zum Einschlafen !

40) Pete Mod schrieb am 22.03.2004 um 08:18:16 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Mal eine Folge in der Modeszene. Eigentlich kann ich mich nur FukeSkywaters Post anschließen. Besonders lustig fand ich die billige Musik, die lief, als die Detektive sich als Modell bewerben. Sowas in einem Jugendhörspiel! Etwas schlecht fand ich dann nachher, daß Alan sich als homosexuel outet - nichts gegen solche Menschen, aber in einem HSP, welches in der Modeszene spielt, kommt das doch eher schon sehr klischeehaft rüber, es fehlte hier nur noch der betont "tuntige" Hairdresser. Insgesamtgesehen eine nicht schlechte Folge, aber auch kein Highlight. Würde mal sagen: 3.

41) dwolf70 schrieb am 13.04.2004 um 13:30:58 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: An für sich eine nette Idee, mal eine HSP-Folge im Mode-Milleu spielen zu lassen. Leider entbehrt die Folge mal wieder jedlicher Logik. Auch wenn Justus am Ende auch noch betont den Fall mit Logik gelöst zu haben. Ein Problem dieser Folge ist, dass zu viele verschiedene Elemente hineingeschrieben wurden. Ein Attentat auf ein Model, Diebstahl aus einem Safe, mysteriöse Anrufe mit zweifelhaft verschlüsselter Botschaft, mehrere Täter mit unterschiedlichsten Motiven, Aktienkurse und Eifersucht verwirren zu sehr und lassen einen roten Faden vermissen. Inspektor Cotta ist ziemlich desinteressiert an diesem Fall und überläßt es den Jungs sich darum zu kümmern. Da war Inspektor Reynolds mehr um das Wohl der drei??? besorgt. Das Modelcasting ist dann zwar recht lustig, aber umso unglaubwürdiger ist es als Justus gewinnt. Später erweist sich die Teilnahme am Casting für die drei??? als nutzlos und da frage ich mich warum das ganze? Da hätten sich die Skript-Authoren besser auf wichtige Handlungsstränge konzentrieren und diese konkreter ausarbeiten sollen. Lediglich die Verfolgung von Alan und die anschließende Suche im Hochhaus lassen etwas Athmosphäre aufkommen. Fazit: Gute Idee - mangelhafte Umsetzung!

42) Die Zirbelnuss © schrieb am 13.04.2004 um 16:28:08 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich hab' bis heute nicht kapiert, was Alans verschlüsselter Anruf beim Inspektor für einen Sinn haben sollte. Klärt mich einer auf?

43) Professor Shay © schrieb am 22.07.2004 um 22:51:55 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Zirbelnuss: Der Anruf sollte einen Hinweis auf den Täter liefern, soweit ich mich erinnere.
Zur Geschichte: Modeszene. Naja, interessiert mich weniger aber was solls, läuft ja tolle Musik *mitswing*. Plötzlich ein Schuss und die Story geht los (die Musik, die jetzt läuft, erinnert mich sehr stark an Die Ärzte - Kopfhaut... *Banjo spiel* Als ich eines Abends durch den Canyon ritt, da folgten mir Indianer und sie waren zu dritt *träller* äh... *räsuper*). Gut gut, die drei kommen zu dem Schluss, daß der Schütze irgendwo im verborgenen am gegenüberliegenden Ende der Halle gewesen sein muß und siehe da: Spuren. Sehr schön, hören wir uns mal um. Am nächsten Tag entdecken die drei, daß Sally genagelte Westernstiefel trägt und für Bob ist sofort klar: "Sally ist die Schützin". In etwa genau so logisch wie Justus in "Die Comicdiebe": "Nur Griswold trägt Schuhe mit quitschenden Sohlen!" Na, wenn das keine logische Schlussfolgerung ist! Unter hunderten von Besuchern nur einer mit quitschenden Sohlen! Justus, schlau wie er nunmal ist, hat sich natürlich alle Sohlen angehört, um zu diesem Schluss zu kommen. Genau so schlau ist Bob nun in dieser Szene, er hat sich sofort alle Schuhe angeschaut und stellt fest: Nur Sally Sampson trägt genagelte Westernstiefel! Damit ist der Fall doch schon so gut wie gelöst, aber dann: Sally hat ein Alibi! Wie kann das denn bloß angehen?
Dann, beim Inspektor Colby, nein Cotter (entschuldigung, ich hab eben "Späte Rache" gehört) ein mysteriöser Anrufer, der Stahl zeichnete. Naja, der Rest der Story dümpelt dann irgendwie so dahin, Justus wird Model, eine Taxifahrt quer durch die Stadt steht auch noch auf dem Programm und zum Schluss lachen wieder alle.
Gut finde ich allerdings, daß Peter in dieser Folge mal recht aktiv ist und sehr gute Ideen hat.

44) Professor Shay © schrieb am 22.07.2004 um 22:54:40 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Oh, ich vergaß: Beim Casting läuft natürlich derbste Pornostar Mukke und der "Animateur" hat einen derben Akzent. Wo soll der eigentlich herkommen? Und was für eine Agentur ist das überhaupt, die Justus als Model haben will? Mode für Übergrößen?

45) Sven schrieb am 29.10.2004 um 22:21:29 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Diese Folge beginnt ganz vielversprechend, mit interessanten Charakteren und ner ganz passablen Story, aber was bitte hat sich BJHW bei diesem absolut bescheuerten Schluss gedacht??? Und die Einführung bzw. Auflösung der vielversprechenden Figur Michele Trentini ist mehr als enttäuschend. Fazit: Bis auf das Ende eigentlich gut, insgesamt aber nur AUSREICHEND.

46) Cozaan schrieb am 13.02.2005 um 16:58:36 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Wieso sagt denn Justus am Schluss in etwa "Und Inspektor Cotter sitzt warscheinlich jetzt noch daran, den verschlüsselten Anruf zu entschlüsseln", wo sie doch im Beisein des Inspektors den Anruf nach und nach aufgelöst haben? Ansonsten meiner Meinung nach eher Mittelmaß, aber es gibt auch einige schlechtere.

47) A. Hitchcock schrieb am 13.03.2005 um 17:07:05 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Als Justus,Peter und Bob,unter dem Vorwand eine reportage über Alan machen zu wollen ,in Sally Samsons Büro gehen und mit Alan sprechen, kommt Sally herein , Alan stellt die drei ??? vor und sagt das sie eine reportage über ihn machen wollen sofort sagt Sally :"Nagut,was wollt ihr wissen ?" Woher weiß sie denn das Justus, Peter und Bob auch mit ihr sprechen wollen?

48) LaFlamme © schrieb am 16.03.2005 um 12:09:03 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ah, "Scheiße aus dem Dunkel" - nun, viele Worte möchte zu der Folge nicht verlieren. Der Fall wäre an sich noch einigermaßen brauchbar, aber er wird halt überlagert von sämtlichen Klischees, die man mit der Modebranche in Verbindung bringt. Und wenn ich Mode-Klischees sehen will schau ich mir eine Folge "Verliebt in Berlin" an oder gleich "Reich und schön", aber brauche dazu sicherlich kein ???-Buch. Damit ists eigentlich eine unterirdisch-6, aber der einigermaßen brauchbare Fall rettets hoch auf 5-.

49) Deckard © schrieb am 01.04.2005 um 11:49:58 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Viele Rezensenten haben schon darauf hingewiesen, dass diese Folge gut anfängt, dann aber stark nachlässt und ziemlich langweilig wird. Die drei Fragezeichen in der Welt der Modemacher ermitteln zu lassen, ist immerhin etwas Neues. Natürlich lag es bei diesem Einfall nahe, ein Casting für Models in die Handlung einzubauen. Wie Justus schließlich sogar den Zuschlag erhält, und seine konsternierten Kollegen auf die Vorzüge seiner Kehrseite aufmerksam macht, zählt zu den wenigen gelungen Szenen. (Auch, wenn dieser schöne Erfolg für das weitere Geschehen keine Bedeutung mehr hat.) Die Musik, die dabei im Hintergrund läuft, ist zwar wirklich nicht ganz koscher, unterstreicht aber den komischen Charakter. Ansonsten finde ich die musikalischen Einlagen einzeln betrachtet ganz nett. Insgesamt sind sie aber zu verschieden, um ein abgerundetes Bild oder eine stimmige Atmosphäre zu erzeugen. Außerdem werden die Dialoge teilweise so stark überlagert, dass kaum noch ein Wort zu verstehen ist. Gegen das Thema Homosexualität habe ich natürlich nichts. Die beiden Coming-outs am Ende kommen doch aber sehr überraschend. Man hätte den Beziehungen von Sally und Dr. Harris bzw. Alan und Trentini entweder ein stärkeres Gewicht geben oder ganz darauf verzichten sollen. Vielleicht klappt es im Buch besser?

50) Jupiter © schrieb am 16.01.2006 um 15:41:06 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich hab nun endlich mal das Buch gelesen und bin ein wenig verwirrt. Endet das Hörspiel genauso? Muss ich das jetzt etwa auch nochmal hören?
Was mich beim Lesen besonders irritierte ist, dass die drei Juniordetektive mal eben mit Hilfe eines Glasschneiders in ein Büro einsteigen, das Polizeisiegel am Tresor brechen und das ganze dann Inspektor Cotta beichten, der so viel Einfluß hat, dass von einer Strafverfolgung abgesehen wird.
Ein glücklicher Zufall ist dann natürlich noch, dass der asiatische Bösewicht ausgerechnet der Visagist ist, der Justus schminken soll.
Und um dann ein Klischee zu erfüllen sind natürlich alle Leute aus der Modebranche homosexuell, ohne dass dies irgendwie wichtig wäre.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich dieses Buch noch weniger brauche als das Hörspiel. Asiaten sind kriminell, Modeschöpfer schwul und Streifenpolizisten brutal. Super!

51) maxy © schrieb am 17.01.2006 um 11:39:46 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Jupiter, ich kenne (vielleicht zum Glück) nur das Hsp., aber auch da fällt mir die Sache mit der Homosexualität auf. Ich meine, warum dieses Thema nicht einmal einbauen? Das ist überhaupt kein Probelm... ABER 1) doch nicht klischeehaft in der Modeszene 2) nicht gleich zwei Paare... Das kommt dann nicht so daher, wie es wohl beabsichtigt war, nämlich dieses Thema nicht zu verschweigen und darauf aufmerksam zu machen. Denn so wirkt es einfach unpassend, ich war beim ersten Hören total verwirrt, was das denn jetzt soll. Einen derartigen Verweis in einer anderen Folge und in einem normaleren Umfeld wäre sich passender, weil es hier nicht aufweckend (oder etwas in dieser Richtung) wirkt, sondern ganz einfach nur seltsam.

52) Paul Hendry © schrieb am 22.02.2006 um 23:15:59 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Tja, was soll man zu diesem "Fall" sagen? Zunächst mal, dass zwischen Buch und Hörspiel inhaltlich (nicht qualitativ) Welten liegen. Der Schütze, das Motiv des Schusses, die Hintermänner, einzelne Handlungsorte und zeitliche Abläufe, Ermittlungsergebnisse, einfach alles ist unterschiedlich. Allerdings gleich schlecht!!! Denn viel positives gibt es hier nicht zu sagen. Mehrere "Verbrechen" wie Aktienbetrug, Mordanschlag, Entführung, Erpressung etc. werden hier in einer großen Schüssel Modewelt zusammengemischt, bei 180 Grad im Backofen gebacken und heraus kommt ein völlig ungenießbarer Kuchen. Herzlichen Glückwunsch an die, die wenigstens erkennen können, was es für ein Kuchen ist. Schmecken wird er sicherlich niemandem...

53) bluna-luna schrieb am 21.04.2006 um 09:44:05 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: hi,also diese folge gehört nicht zu den besten,wie ich finde,sorry,wer sie super findet aber ich find die nich so...bye,hel !

54) peter88 schrieb am 13.12.2006 um 20:19:51 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich bin eurer meinung die folge ist einer der schlechtesten der fragezeichen die es gibt nicht nur wegen dem unnormalen schwuchtel

55) Pony Castel © schrieb am 13.12.2006 um 20:33:22 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: @peter88: Dann zähl doch noch mal bitte in eigenen, wohl gesetzten Worten auf, aus welchen Gründen außer "dem unnormalen schwuchtel" Du die Folge nicht magst! Oder komm erst mal raus aus der Pubertät!

56) Geheimer Sarg © schrieb am 14.12.2006 um 13:40:54 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Finde die Folge spitze.Die Athmosphere ist auch große klasse,und die Sprecher auch.der Anfang,ist das einzige was mir nicht so gut gefällt.Note 2.

57) peter88 schrieb am 14.12.2006 um 21:01:46 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: enschuldigung wen ich irgendjemand verletzt haben sollte!!!

58) Geheimer Sarg © schrieb am 15.12.2006 um 14:32:17 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Nein,peter88.Hast mich nicht verletzt.Ist doch nicht schlimm,wenn dir die Folge nicht gefällt.

59) ino schrieb am 16.01.2007 um 22:13:24 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: das ganze blabla um diese folge verstehe ich nicht: ich sage es "frank und frei" heraus: es ist ein großartiges hörspiel, da es kammerspiel-atmosphäre mitbringt... die modeszene, das rivalisierende schwesternpaar, die gleichgeschlechtliche liebe, eifersucht! hier ist alles vorhanden, was ein guter krimi benötigt. glückwunsch!!!

60) ein mann zu folge 70 schrieb am 16.01.2007 um 22:18:21 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: es ist schade, dass hier offenbar die kritiker, da sie wissen, dass eine frau dieses buch geschrieben hat, der story klischees andichten wollen. es wäre besser, man würde n i e erfahren, wer welches buch geschrieben hat! wer hier mit kritik argumentiert, aber andererseits ein schwarzes monster, das durch die gegend tapert und drunter steckt ein mensch oder eine alte dame (im poltergeist), die in den wahnsinn getrieben werden soll, nicht als klischeehaft ansieht, der hat ein problem mit frauen.

61) Scorpion King © schrieb am 02.02.2007 um 14:22:16 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich stimme ino in jedem Punkt zu.

62) Geheimer Sarg © schrieb am 03.02.2007 um 14:39:43 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich finde die Folge ganz in Ordnug.Es gibt viel Ermittlungsarbeit,und das gefällt mir sehr gut.Aber das Justus von Mr.washington als Modell gewählt wird,hätte ich nicht gedacht.Ich meine,sie regen sich ja immer alle über seine Figur auf.das Ende,ist auch recht spannend gemacht,als die drei??? das Haus stürmen,und Washington die Waffe abnehmen.Die Aktion im Hotel,ist auch gut gelungen.Der Anfang,ist jedoch nicht so gut.

63) N.Oliver © schrieb am 03.02.2007 um 14:42:21 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Särgchen hat in allen Punkten recht..ich stimme voll zu!

64) swanpride © schrieb am 03.02.2007 um 15:40:40 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich kann mich immer nur über die Casting-Szene Totlachen...."Etwas mehr ausdruckskraft in deine Po!" Tjatja, es gehört halt mehr zum Modell sein als gutes Aussehen.....Justus hat eben Bühnen-flair!

65) Geheimer Sarg © schrieb am 03.02.2007 um 17:27:54 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Swanpride,das ist eben unser guter alter Just.

66) James © schrieb am 11.04.2007 um 16:23:06 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Lese das Buch gerade zum ersten Mal. Das Hörspiel kenne ich auch nicht. Aber, meine Güte, was ist das denn schon für ein dämlicher Titel? Klingt ja mehr nach TKKG als nach RockyBeach. Und dieses seltsame Rätsel am Telefon ist ja voll Banane.

67) jackie © schrieb am 15.04.2007 um 13:36:14 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: ich würd mal gern wissen ob jemand die cd schüsse aus dem dunkel mit dem gleichen fehler hat wie ich. bei mir ist nämlich bei dem schriftzug "alfred hitchcock- die drei ??? schüsse aus dem dunkel (70)" ein fehler. Das zweite ? ist gelb und nicht wie normal rot.

68) swanpride © schrieb am 16.04.2007 um 00:31:40 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: @66 James Danach würde ich bei der Bewertung aber nicht gehen. Die Titel werden ohnehin immer klischeehafter und haben immer weniger mit dem Buch selbst zu tun. Ich mag die Folge eigentlich. Der einzige Grund, warum sie bei mir nur eine 3 (mit dickem plus) bekommt sind diese leidlichen Handlungslöcher.

69) mike101 schrieb am 22.08.2007 um 19:59:51 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Justus als Model und Peter und Bob gucken in die Röhre. Genial!

70) Friday © schrieb am 16.03.2009 um 16:06:19 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Hm, habe jetzt erstmals festgestellt, dass bei mir auf Seite 2 der Kassette "Schüsse aus dem Dunkel" unter dem All rights reserved - Schriftzug neben dem Copyright 1979/1996 steht.
Sollte da nicht eigentlich nur Copyright 1996 stehen? Scheint ein Fehler zu sein.
Vielleicht gibts ja Kohle bei ebay dafür

71) MattMurdog © schrieb am 10.05.2009 um 12:50:03 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: hmmm irgendwie find ich, dass diese Folge ein schrilles Remake von Gefahr im Verzug ist, bei dessen Hörspiel auch noch eine tödliche Regie zugeschlagen hat.... nicht wirklich grottenschlecht aber auch nicht wirklich überzeugend dieser mix...

72) orange schrieb am 01.01.2010 um 23:05:17 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Diese Folge hat ja hier viele Prügel bekommen - ich dagegen fand sie recht gut, wenn auch keins der absoluten Highlights. Das Umfeld und den Grundplot gab es so vorher noch nicht. Die Verwicklung ist vielseitig, es gibt mehrere plausible Motive - auf die Lösung wäre ich bis kurz vor dem Ende nicht gekommen, was doch ein Pluspunkt ist gegenüber Folgen, bei denen man schon nach 10 Minuten weiß, wer der Täter ist. Schade finde ich, dass bei den Ermittlungen vieles von Glück abhängt und weniger kombiniert wird. Dafür aber viel an verschiedenen Orten ermittelt. Ein weiterer Minuspunkt ist, dass die beiden Coming-Outs ganz zum Schluss völlig aus dem Nichts kommen. Ich habe an sich nichts dagegen (bin auch ein Fan von Jeffrey), aber man hätte auf diesen Punkt ein bisschen mehr hinarbeiten können und die jeweiligen Beziehungen schon früher andeuten. So im vorletzten Satz noch schnell untergebracht wirkt das etwas unmotiviert. Zumal ich es auch völlig überflüssig finde, dass natürlich ausgerechnet der junge talentierte Modeschöpfer schwul ist. Bei jeder anderen Figur würde mir das besser gefallen als in diesem klischeehaften Fall. Gesamtnote: 2- Im Übrigen stimme ich "ein mann" (Nr. 60) zu, dass es besser wäre, wenn man nie wüsste, von wem welche Folge ist.

73) orange schrieb am 01.01.2010 um 23:07:40 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Oh, und noch eine kleine, nebensächliche Anmerkung zu dem Gespann Sally-Dr. Harris-Sofie: Im Gegensatz zu vielen anderen hier sehe ich das nicht als Beziehungs-Dreick. M. E. wird gar nicht gesagt, dass Dr. Harris jetzt statt mit Sally mit deren Schwester zusammen ist. Ich hatte den Eindruck, dass Sally auf ihre Schwester eifersüchtig war, obwohl sie aich mit ihrer Freundin nur gut verstanden hat, was letztere so unangebracht fand, dass sie sich schließlich von ihr trennte. Um Sofie kümmert sie sich nun aus Freundschaft bzw. weil sie verletzt ist und Schutz braucht.

74) DarkNBloody schrieb am 02.01.2010 um 15:47:45 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich glaube, so hab ich das auch verstanden. Hab es jetzt nicht ganz genau im Kopf.
Ich finde die Folge übrigens ganz ok. Nicht der große Reißer, aber stellenweise einfach nur köstlich. Höhepunkt: Casting.

75) DarkNBloody schrieb am 02.01.2010 um 17:06:33 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich finde aber auch, dass das mit den Homos ein wenig unglücklich verbaut ist. Das hätte durchaus weitläufiger sein können und nicht erst so zusammenhanglos und überraschend auf den Tisch kommen sollen. Und dass sie so auf eine einzige Folge gebündelt sind, finde ich auch etwas suboptimal. In "Die Dr3i - Tödliche Regie" ist es ein kleines bisschen besser verbaut, aber eben nur ein wirklich kleines Bisschen. Aber eigentlich ist es da dort ähnlich verunglückt wie hier.

Aber ist Jeffrey wirlich schwul? Definitiv? Aus den Hörspielen geht das ja so gar nicht hervor. Ich glaube, er taucht auch nur ein einziges Mal auf ("Mann ohne Kopf"), oder? Und in Feuermond wird er nur nochmal erwähnt, während er im Buch zumindest kurz nochmal selbst in Erscheinung tritt. Aber dass er schwul sein soll, ist mir noch gar nicht aufgegangen.

76) orange schrieb am 07.01.2010 um 16:25:01 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: @DarkNBloody - Ich habe mich falsch ausgedrückt: Ich bin viel eher ein Fan der These, dass Jeffrey schwul ist. Das wurde doch immer wieder gern gemunkelt, nachdem Marx(?) angekündigt hatte, eine schwule Nebenfigur einzuführen, dann aber doch darauf verzichtete, das explizit zu machen. Das MUSS natürlich nicht Jeffrey gewesen sein. Die Hörspiele sparen ihn ja sowieso weitgehend aus; in den Büchern steht sowas aber auch nicht. Von definitiv kann sicherlich keine Rede sein. Die Wendung in "Die Dr3i - Tödliche Regie" finde ich im übrigen ein gelungen(er)es Beispiel für das, was in dieser Folge versucht wurde. Auch in vielen anderen Folgen stellt sich schließlich gegen Ende raus, dass zwei der Verdächtigen ein Paar sind. In jenem Fall hätte ein Mann keinen Sinn gemacht, denn dann hätte das mit der Stimmenimitation sicher nicht so problemlos geklappt. Also eine Frau. Fand ich logisch gelöst und ohne viel Aufhebens umgesetzt. Hier dagegen wirkt dieses 30 Sekunden vor Schluss untergebrachte "Ich liebe ihn" doch eher etwas konstruiert. Aber vielleicht stört mich auch eigentlich nur, dass ich die Figur Michele Trentini so unterentwickelt fand. Jemand, auf den durch einen Anruf bei der Polizei Verdacht fällt, der andererseits aber kein Motiv zu haben scheint, und die drei ??? kennen ihn mit Namen und gehen ihn trotzdem nicht mal besuchen? Da wurde meiner Meinung nach Potential vergeudet, um die Geschichte und die Ermittlungsarbeiten noch interessanter zu machen.

77) orange schrieb am 07.01.2010 um 16:26:30 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: P.S. Wie macht man denn hier eigentlich Zeilenumbrüche?

78) Sommerfuchs © schrieb am 07.01.2010 um 17:49:14 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Für die macht man zuerst ein [ dann ein br und dann ein ] also [ br ] nur ohne Leerzeichen.

79) orange schrieb am 14.01.2010 um 11:30:46 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ah, super! Muss man ja erst mal wissen. ;) Die (naheliegenderen) Pfeile werden ja anscheinend einfach geschluckt.
Danke!

80) AMQ © schrieb am 21.03.2010 um 13:42:33 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Naja diese Folge plätschert so vor sich hin. Zwar kein umwerfendes Must-Have Hörspiel aber die Atmosphäre stimmt; ziemlich schillernd. Irgendwie kommt bei der Folge bei mir Miami Vice Feeling auf. Besonders beim Casting. Von daher Note 3-

81) AMQ © schrieb am 03.08.2010 um 11:59:48 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Eins macht mich noch stutzig: Alan erzählt von Trentinis Kollektion und Sally antwortet Peter: "Viel versteht dein Freund scheinbar nicht von Mode, was?" Hallo?? Was soll das denn? Sie hatte ihn doch vorher noch extra für seine Begabung gelobt. Dann geht es weiter, Peter antwortet: "Haha, dafür mehr vom fotografieren!" Wo ist da bitteschön der Zusammenhang? Manley fotografiert doch nicht. Oder ist es alles ein Fehler und Bob hätte die Manley Passage sagen müssen?

82) Mr. Prentice © schrieb am 03.08.2010 um 12:31:09 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: @AMQ: also ich glaube, die Bemerkung von Sally bezieht sich auf Peters Frage: "Sind die Bademoden da draußen eigentlich auch von dir Alan?" Alan erklärt Peter dann, dass sie von Trentini sind. Sally sagt dann an Alan gewandt:"Viel versteht dein Freund scheinbar nicht von Mode..." Peter bezieht den Satz "...dafür mehr vom fotografieren" dann auf sich selber. Ist zwar etwas verwirrend, aber so erkläre ich mir das :)

83) AMQ © schrieb am 03.08.2010 um 13:48:55 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: AAAACH SOOOOO!!! Ah ja, dann hab ich es jetzt verstanden. Das macht natürlich auch Sinn! Besten Dank für die schnelle Antwort.

84) Friday © schrieb am 03.08.2010 um 22:11:04 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Was ist denn da verwirrend? Also ich hab den Satz, den Sally von sich gibt, immer auf Peter bezogen und dieser geniert sich dann mit seinem schüchternen Kommentar aus der Sache raus!

85) Mr. Prentice © schrieb am 05.08.2010 um 15:27:00 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Na das ist doch schön für dich:)

86) AMQ © schrieb am 08.02.2011 um 14:59:56 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Wieso stoppt die Musik eigentlich so abrupt als Justus mit Cotter telefonieren will? Hat er die Musik abgestellt? Wo überhaupt? Oder ist es ein Abmischfehler?

87) Dave schrieb am 18.10.2011 um 17:30:03 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Kenn ja bisher nur das Hörspiel, und das war schrecklich, weiß echt nicht wie da manche sagen können das sei ok. Es kommt nie Spannung auf, und die gesamte Storry ist auch schwachsinnig. Das Rätsel war jetzt nicht sonderlich berauschend, und die Laufstegmusik das Allerletzte für eine Kinderserie. Für mich der Tiefpunkt der serie. Da hält jedes TKKG Hörspiel mit, da ist wenigstens etwas Spannung dabei(Meißtens), auch wenn die Geschichten häufig nicht gut sind.

88) Boomtown © schrieb am 19.10.2011 um 15:18:14 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Die Serie richtete sich seinerzeit weniger an Kinder denn je. Da jetzt nach moralischen Verfehlungen zu suchen, halte ich für ziemlich übertrieben. Die Castingszene fand ich schon immer lustig. Auch insgesamt höre ich die Folge gerne, gerade weil sie einen zweifellos einen ziemlich abstrusen Plot hat und nahe am Trash gebaut ist.

89) Tuigirl © schrieb am 07.05.2013 um 07:43:30 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich muss jedesmal wieder herzlich ueber Justus' ausdrucksstarken Hintern lachen. Hat mir auch heute wieder einen langweiligen Tag im Labor erhellt. Was allerdings die Pornomusik in einem Kinderhoerspiel zu suchen hat, weiss wohl auch nur Europa....

90) baphomet schrieb am 07.05.2013 um 07:54:46 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: @89 Die Mucke stammt vielleicht noch von der Adult-Produktion von 1986 (wenn ich mich recht erinnere), auf Schloss Hasselburg, von der ja, offiziell, keiner etwas weiss.

91) Markus H. schrieb am 22.05.2013 um 22:21:50 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: @90: Du meinst: "Wild Playgirls 1 & 2 / Exzesse in der Schönheitsfarm" von 1984. Die dort verwendete Musik ist um einiges "lahmer" als in SadD.

92) baphomet schrieb am 22.05.2013 um 22:38:03 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: @91 Ja und nein, ich hatte ein Scherzlein machen wollen, es fielen mir aber die Titel von den Pornos nicht mehr ein. Dachte auch, es wäre nur einer gewesen. Ich habe nicht wirklich geglaubt, dass der Stöhnclip bei "Schüsse" daraus ist. Wie ich Deinem Post entnehme, hast Du auch mal reingeguckt, gibt es da irgendwas, was ein ???-Fan wissen müsste, um es mal diplomatisch zu sagen?

93) DerBrennendeSchuh schrieb am 22.05.2013 um 22:47:01 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: @91 Markus H. Beid er Abkürzung muß man ja froh sein, daß die Folge nicht "Schüsse aus dem Off" heißt!:O Ich finde die Musik für die Laufstegszene allerdings gar nicht mal so unpassend, wer die wegen "exzessiver Erotik" am liebsten zensieren möchte, macht sich schon fast verdächtig, ein Talib zu sein. Die Folge selbst wäre allerdings auch ohne die Stöhn-Mucke einfach nur grottig, von den Sprechern über das Thema bis zu den versprochenen Rätseldrehungen...oder so.

94) Markus H. schrieb am 22.05.2013 um 22:51:59 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Nein, da gibt's nichts Sehenswertes für einen (ausschließlichen) ???-Fan. Fotos von der Fassade von Schloss Hasselburg findet man im Netz genügend und das Innendekor kann man sich vor Ort ansehen. Beispielsweise hier (falls schon eröffnet): ht tps :// www .hasselburg. de/meldung /interaktives-hoerspielmuseum [Leerzeichen entfernen]

95) Hunchentoot © schrieb am 22.05.2013 um 22:52:57 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Da bekommen Titel wie "Biss der Bestie", "Nacht der Tiger" und "Im Schatten des Giganten" gleich ne ganz andere Bedeutung...

96) baphomet schrieb am 22.05.2013 um 23:41:49 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: @94 Es ranken sich ja genug Legenden um diese Produktion, auch dass der Herr Professor und die Hörspielkönigin keine Ahnung davon hatten, sondern nur eine Werbeproduktion ablaufen sollte, was ich mir bei deren merkantilem Gespür irgendwie nicht vorstellen kann. Also gibt es eine echte Spielhandlung oder nur Szenen? Soft- und/oder Hardcore und wie weit geht das?

97) Tuigirl © schrieb am 23.05.2013 um 01:25:11 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ah, von diesen Filmproduktionen hab ich auch schon gehoert. Ich schliess mich mal baphomet an und fage auch : Nachdem du sie gesehen hast, Markus H.- sind die Filmchen wenigstens sehenswert (auch fuer den Nicht-Fan)?
Ich glaub auch, dass die Eigentuemer der Immobilie von den Filmen wussten...und wenn man es mal nuechtern betrachtet- warum ist das eigentlich so ein grosses Problem? Machen sie halt Unterhaltung fuer die Kleinen und die Grossen. Okay, ich hab die Filme nicht gesehen, weiss also nicht wie 'hardcore' die sind.... Ich nehme mal an, die beiden spielen da nicht selbst mit (nicht sicher, ob das dann jemand sehen moechte....).

98) Markus H. schrieb am 23.05.2013 um 01:29:37 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: @96: Es handelt sich hier um Hardcorestreifen. Ich könnte nur Gerüchte verbreiten, das will ich nicht, und wie gut die Journalisten seinerseit recherchiert haben weiß ich auch nicht. Ich kann dich nur auf publizierte Texte verweisen. Beispielsweise ein Focus-Artikel aus dem Jahr 1997 (siehe Abschnitte im unteren Drittel des Textes): http :// www.focus.de/ kultur/medien/ kinder-hoerspiele- millionen-maerchen_aid_16 3005.html [Leerzeichen entfernen]

99) Tuigirl © schrieb am 23.05.2013 um 01:41:01 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: @98- ah-ha. Ja, den Artikel hab ich vor einiger Zeit gelesen....jetzt wissen wir aber noch immer nichts ueber die "Handlung" in den Filmen...

100) Markus H. schrieb am 23.05.2013 um 01:41:41 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: @97: Jetzt wird's ganz schön Off-Topic! Schlimm ist die Erwachsenenunterhaltung nicht. Es ging damals vielmehr um die angebliche Verlogenheit nichts davon gewusst zu haben, obwohl es manigfaltige Firmenverbindungen gab. Es spielen die bekannten französischen Darsteller aus den End-70ern Anfang 80ern mit: Richard Allan, Alban Ceray, Olinka Petrowna und weitere.

101) Hunchentoot © schrieb am 23.05.2013 um 01:49:52 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ja, das neueste Rätsel für die drei Fragezeichen: "Warum liegt hier eigentlich Stroh?"

102) baphomet schrieb am 23.05.2013 um 02:29:14 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich finde das gar nicht so OT, vor allem dringt da eindeutig etwas Neunziger Pornochic (Damals überall, TV, Zeitschriften.) in dieses sowieso schon oversexte Hörspiel ein. Pun intended. Diesen Focus-Artikel habe ich auch mal gelesen, da gab/gibt es wohl aber kein Audio bei, oder?

103) Markus H. schrieb am 23.05.2013 um 03:05:53 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Es gibt noch viel ausführlichere Artikel zu dem Thema, nur habe ich die nicht gebookmarkt und müsste die erst wieder suchen.
Du kannst doch nicht erwarten, dass ich hier P****-Seiten verlinke. Hier ein Link zu einem der beiden männlichen Hauptdarsteller des Films: http :// www.arte.tv/ de/richard-allan- spitzname- betonschwanz-tracks/ 6302522, CmC=6302650.html
Gibt es noch andere 90er-Jahre Folgen die oversext sind?

104) baphomet schrieb am 23.05.2013 um 03:27:40 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Jetzt verstehe ich das. Ich war noch zu oldschoolig aufgestellt und dachte, Du hättest da VHS-Originale oder DVDs am Start. Zu Deiner Frage würde ich sagen, natürlich die "Fußball-Gangster", wo sich im überbreiten Stereospektrum mit dem vielen, vorher unbekannten Östrogen, was da durch die vollbesetzte Zentrale irrt, in der berüchtigten "Hol ihn raus"-Szene, eine fast gangbangige Stimmung breitmacht.

105) Tuigirl © schrieb am 23.05.2013 um 03:55:41 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Jetzt erst mal einen riesigen Dank an euch dass ihr mir einen langweiligen Nachmittag im Labor versuesst habt....Viel interessantes gelernt heute....
@104- baphomet- und zur Kroenung hoer ich mir dann heute abend nochmal "Fussball-Gangster" an- seh dass jetzt wohl in einem ganz anderen Licht....

106) Nix-Checker schrieb am 22.05.2014 um 23:13:12 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Anscheinend geht es nur mir so, aber ich verstehe die Auflösung des Buches nicht. Kann sie mir jemand erklären?

107) amq © schrieb am 09.04.2016 um 15:32:49 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Wenn die Folge nicht schon Ironie genug wäre, ist noch das geilste dem Modetypen den Nachnamen "Männlich" zu verpassen!

108) Max DoMania © schrieb am 09.04.2016 um 16:54:21 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Die BJHW-schen Namensschöpfungen sind teilweise wirklich der Knaller, das hat schon fast was von TKKG: Jacky Knivel; der mäusemachende Mitchell Milton; Sergeant Curry und Mr. Bulette; Sinagua; die Heiligenfigurendiebe, die in 1000 verschiedenen Sprachen Müller heißen; und natürlich Martin X, äh Malcolm King.

109) DerBrennendeSchuh © schrieb am 10.04.2016 um 19:05:33 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Bei Malcom King stimme ich zu, da ist es schon aufdringlich. Sgt. Curry hab ich noch nie gehört, vllt nur im Buch? Ansonsten verstehe ich aber nicht, was an Sinagua oder Knivel zu besonders ist. Mitchel Milton ist eben "MM", da finde ich "Claude Claudius" von Robert Arthur lustiger, so gesehen ging es immer schon ganz TKKG-mäßig zu. Und die ganzen Müllers waren doch verwandt und haben sich eben die jeweils landestypische Schreibweise zugelegt (viel schlimmer finde ich die Folge insgesamt!)

110) isreit © schrieb am 02.05.2016 um 16:53:06 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Ich frage mich, was meine Eltern gedacht haben, als ich als 15-Jähriger diese Pornoszene unschuldig gehört hatte.

111) mattes © schrieb am 22.04.2021 um 22:10:30 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: So. Challenge mit Mihai, diesmal Folge 70 also.
Die Folge ist wieder eine der völlig eingestaubten im Regal. Umso neugieriger war ich.
Am Anfang nervt die für damalige Zeit beinah typisch-schlechte Tonsteuerung. Geräusche zu laut, Stimmen zu leise. Zumindest im Auto. Was mir auffiel: Justus ruft im Polizeipräsidium L.A. an und verlangt Cotta? Seit wann ist der in L.A.?
Die Pornomusik beim Catwalk hat mich dann etwas irritiert aus dem Auto gucken lassen. Was war da denn los?
Der Fall selbst, joa, bleibt weiterhin nebelig zurück, irgendwann hab ich den Faden verloren. Insgesamt aber eine solide Sprecherleistung und keine schlechte Folge. Schön fand ich, die damals noch wichtigen Details, als der Erzähler berichtet, das Peter die Luke in der Zentrale öffnet und hereinkommt. Solche "Feinheiten" der wunderbaren, versteckten Zentrale fansd ich als Kind schon spannend und auch heute hat das gleich die bildliche Fantasie wieder angeregt.
Fazit: Kein Klopper, aber auch besser als sie in der Erinnerung war. Klar sind die dümmlichen Rätselhinweise extrem billig (insbesondere der Hinweis auf die Insel, der unfassbar schnell und einfach entschlüsselt wird und auf der zunächst kein Haus stehen soll, dann aber doch...)Ich werde sie demnächst nochmal hören, um dann auch die Feinheiten nochmal zu begreifen ;-) Jetzt läuft grad TKKG 35... als nächste Folge für die Challenge bestimme ich dann jetzt schon mal Nummer 112. Sag Bescheid, wenn du mit der 70 durch bist, Mihai :-)

112) Mihai Eftimin © schrieb am 22.04.2021 um 23:08:16 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: @mattes: Perfekt! Ich sollte es spätestens bis Sonntag schaffen. Bis dahin wünsche ich mit der "Nacht des Überfalls" viel Spaß gehabt zu haben! (Zumindest hoffe ich, dass du die Folge nicht aus der gleichen Motivation heraus gehört hast wie die hier. ;_))

113) mattes © schrieb am 22.04.2021 um 23:20:09 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Neee, einfach weil ich mal wieder Bock auf die blauen hatte und die hab ich auch länger nicht gehört. Die rasende Hängematte. Wunderbar!

114) Mihai Eftimin © schrieb am 22.04.2021 um 23:25:37 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Okay, ich bin erklärter Fan der Blauen, im selben Maße wie der Schwatten, daher rotiert insbesondere die Folge bei mir häufiger. Die rasende Hängematte kann man sich durchaus mal geben. Dat kesselt.

115) Mihai Eftimin © schrieb am 24.04.2021 um 15:11:14 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Also, da wären wir. Der Satz, der alles beschreibt: "Er linierte auf dem Gang und pomuskelte die Anspannung." ;-)
Der Logikfehler mit dem Polizeipräsidium fällt natürlich sofort auf - Cotta wäre niemals beim LAPD zu erreichen, da dieses nur für das Stadtgebiet von L.A. zuständig ist. Im echten Leben dürfte für die Gegend zwischen Santa Monica und Malibu das Los Angeles County Sheriff's Department (LASD) zuständig sein; im Werk selbst ist das RBPD offensichtlich eine eigenständige kommunale Polizeibehörde (außerhalb der Stadtgrenzen ist wiederum das LASD zuständig, wie man in der "gefährlichen Erbschaft" erfährt). Ein eher geringfügiger Fehler, bedingt durch das bekannte Behördenwirrwarr in den USA, der aber halt auffällt.
Ein weiterer Logikfehler, der auch anderen deutschen Autoren häufig unterläuft, ist der "Wagen aus Orlando". Dass eine nähere regionale Zuordnung eines Kennzeichens in den USA grundsätzlich nicht möglich wäre, wie auf den Fehlerseiten hier häufig behauptet wird, stimmt aber auch nur halb: Einige Bundesstaaten, beispielsweise Hawaii oder Idaho, vergeben bestimmte Buchstaben- und Zahlenkombinationen je nach County, sodass Kenner dieser Kombinationen tatsächlich feststellen können, aus welcher Gegend ein Fahrzeug kommt. In den 80ern und 90ern stand bei Kennzeichen aus Florida häufig auch unten der Name des jeweiligen Countys. Orlando liegt allerdings in Orange County (nicht zu verwechseln mit Orange County, Kalifornien!), daher kann man auch hierbei nicht sehen, in welcher Stadt der Wagen zugelassen wurde. (Die Fehleranmerkungen bezüglich "Ein Wagen aus San Francisco" etc. stimmen aber, keine Sorge; in Kalifornien gibt es ein solches regionales Zuteilungssystem nicht.)
Die Catwalk-Szene, ja ... die Pornomucke ist doch schon legendär. ;-) Hoffentlich hörst du die Szene nicht, während du mit geöffneter Fensterscheibe durch die Stadt fährst, da könnten einige Leute etwas fragend gucken. ;-)
Ansonsten, ja ... die Tonprobleme in der Anfangsszene sind ja durchaus repräsentativ für die Ära (TKKG hatte da auch mal so 'ne Phase).
Das mit der Luke in der Zentrale - war die nicht zu der Zeit offen? Sie wurde doch im "Volk der Winde" freigelegt und in "Feuermond" wieder unter Schrott versenkt ... aber gut, das ist jetzt wirklich 'ne Kleinigkeit. :-)
Insgesamt ... joa, die Folge ist wieder bestenfalls mittelprächtig, hat aber einiges an Einprägsamen zu bieten.
Dann also auf zur "Schlucht der Dämonen" ... ewig nicht gehört, aber eigentlich auch nicht für einen Totalausfall befunden. Aber so gut hab ich sie auch nicht mehr in Erinnerung, also lohnt es sich durchaus, sie wieder zu hören.

116) Mihai Eftimin © schrieb am 24.04.2021 um 15:16:32 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: *an Einprägsamem, natürlich.

117) Mihai Eftimin © schrieb am 24.04.2021 um 15:31:43 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Nachtrag zum bescheuerten Rätsel: Ich fand's vor allem nervig, dass man den Schlussteil erst beim dritten Mal verstand, weil alle so laut dazwischengequatscht haben ...

118) Nico © schrieb am 23.03.2023 um 16:31:10 zur Folge Schüsse aus dem Dunkel: Irre. Ich glaube, ich habe noch kein DDF-Buch gelesen, dass sich so fundamental vom Hörspiel unterscheidet wie Schüsse aus dem Dunkel. Motiv, Tat (!!!), Täter, Beziehungen zwischen den Figuren - hier ist ja wirklich ALLES anders. Absurd.

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 25.08.2019