bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com
Das Forum auf der rocky-beach.com
+++ Dauerhafte Themen +++

Hier kannst Du Kommentare zu dauerhaften Foren, speziellen Seiten dieser Homepage den Folgen der drei ??? Kids und Adventure-Spielen abgeben. Hier hast Du die Möglichkeit Kommentare zu den drei ??? Folgen abzugeben.


 
Folge

 

«  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  »

Boomtown © schrieb am 05.03.2019 um 19:52:43 als Kommentar zum Thema Verkaufspreise auf ebay: Der Preis ist sicherlich übertrieben, die Frage ist bloß, wie übertrieben. Das ist schon eine beachtliche Sammlung. Interessant wäre vor allem der genaue Zustand von 1- 30

Max DoMania © schrieb am 05.03.2019 um 14:55:50 als Kommentar zum Thema Verkaufspreise auf ebay: @Call: Das erinnert mich glatt an die Szene mit Nussknacker-Olsen

Call © schrieb am 04.03.2019 um 20:36:45 als Kommentar zum Thema Verkaufspreise auf ebay: Na das ist doch mal ein "Schnäppchen"... Ich lach mich tot, wer glaubt der Kerl wer er ist? https://www.ebay.de/ i/153373211576?ul_noapp=true
Leerzeichen raus

PerryClifton © schrieb am 01.03.2019 um 10:00:13 als Kommentar zum Thema Fanstories: Zahlenmäßig haben sie bestimmt genug Autoren, ja.

Ganymed © schrieb am 01.03.2019 um 09:51:23 als Kommentar zum Thema Fanstories: Zum Thema Fanstories und Kosmos: Vor langer, langer Zeit habe ich zwei Fanstories geschrieben, die hier dankenswerterweise reingestellt wurden. 2012 dachte ich mir, ich könnte es ja mal versuchen und habe eine Geschichte überarbeitet, Korrektur lesen lassen und an Kosmos geschickt. Die Antwort war dieselbe wie bei Bob Shaw: Das Autoren-Team sei im Moment groß genug, um den Anforderungen der Reihe und den Bedürfnissen der Autoren gerecht zu werden. Das werde sich voraussichtlich auch in absehbarer Zeit nicht ändern. Ach, die Geschichte hieß "und die tanzenden Lichter", vielleicht erinnert sich der ein oder andere. :)

alfred hitchcock © schrieb am 24.02.2019 um 21:16:50 als Kommentar zum Thema Fanstories: Ich muss leider noch zwei Kleinigkeiten zu der in meinem letzten Beitrag genannten Geschichte ergänzen: 1. Bei den Dechiffrierungen werden deutsche Straßennamen genannt, was in Kalifornien mehr als ungewöhnlich ist. Noch viel ungewöhnlicher ist es, dass diese deutschen Straßennamen sich in Kanada finden lassen, was gar nichts mit Deutschland zu tun hat. Also ich persönlich habe noch nie gehört, dass es in Kanada eine Gartenallee oder so etwas gibt. 2. Ein weiterer unlogischer Punkt ist, dass die drei ??? zusammen mit Maximilian mal eben so an einem Morgen mit dem Auto von Kalifornien nach Nunavut fahren. Anscheinend ist dem Autor dieser Geschichte nicht bewusst gewesen, wie lange so eine Fahrt dauern kann. Das sind über 4000 km, die zurückzulegen sind. Von daher können sie unmöglich mit dem Auto so schnell gefahren sein, dass sie am selben Tag am späten Nachmittag dort sind. Da müssten sie geflogen sein oder ein Auto haben, was noch erfunden werden muss, bei der Schnelligkeit. Zudem müssen die ja auch noch rasten oder mal auf die Toilette, sodass sie für die Fahrt schon 1-2 volle Tage, wenn nicht sogar noch etwas mehr, gebraucht hätten. Wenn bei dieser Geschichte auf ein wenig mehr Logik geachtet worden wäre, wäre sie deutlich besser vom Inhalt gewesen. Natürlich gibt es auch viel schlimmere Geschichten, aber es ist schon ärgerlich, wenn solche Fehler, wie in diesem und dem vorherigen Beitrag auffallen und daher die Leser mehr als stutzig und die Geschichte in einigen Bereichen unlogisch machen.

alfred hitchcock © schrieb am 24.02.2019 um 00:30:34 als Kommentar zum Thema Fanstories: Geschichte AL - Die drei ??? auf der Suche nach dem Erbe: Ich habe diese Geschichte jetzt zum Dreiviertel durchgelesen und bin ein bisschen entnervt. Ich weiß nicht, wie alt der Verfasser dieser Geschichte bei der Entstehung war, aber sie liest sich ein wenig unlogisch. Oftmals wird in indirekter Rede gesprochen, obwohl man auch die Direkte hätte nehmen können. In einem Satz zwei Mal das Wort "aber" zu verwenden, finde ich zudem auch ein bisschen grenzwertig. "Justus las im Internet einen Bericht in der Zeitung, bei der Bobs Vater arbeitete." Ja, wie heißt denn die Zeitung? Richtig, Los Angeles Post. Beim Lesen habe ich mich gefragt, warum da das Kind nicht beim Namen genannt wird. Manchmal werden auch ein paar Infos zu viel gegeben: Den Jungs wird der Zauberstab von Maximilian gezeigt. Was interessiert das den Leser, dem am Weiterkommen des Falles liegt? Gleiches gilt für die Stelle, in der beschrieben wird, dass Justus zum Abendessen Schnitzel, Pommes und Salat isst. Kurz: Ich habe beim Lesen oft gedacht, dass auf unwichtige Details mehr Wert gelegt wird, als auf die Wichtigen, was ich sehr schade finde. Sicher wurde sich sehr viel Mühe mit dieser Geschichte gemacht, was man wirklich hoch anrechnen muss. Dennoch ist sie ausbau- und verbesserungsfähig. Positiv möchte ich anmerken, dass zwar ein paar Satzzeichenfehler vorliegen, aber sehr wenig Rechtschreibfehler. Da gibt es Geschichten, bei denen das deutlich schlimmer ist.

alfred hitchcock © schrieb am 04.02.2019 um 18:15:03 als Kommentar zum Thema Fanstories: Geschichte BL - Schwimmer im Dunkeln: Ich finde diese Geschichte ein wenig fragwürdig. Der Fall rund um den Pater ist sehr spannend, jedoch sind die drei Jungs schlecht getroffen. Nur mal ein Beispiel: Peter geht es schlecht und er benimmt sich auffällig. Bob und Just, als seine besten Freunde, beachten dies gar nicht und gehen der Sache auch nicht nach, was mehr als untypisch für sie als Detektive ist. Auch Peter als Prügelknabe kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Als Scheidungskind vielleicht, aber nicht als Mörder, der jemanden umbringt und sich dann durch Persönlichkeitsveränderungen noch unbeliebter macht. Die Geschichte ist nicht schlecht, jedoch hat sie meinen Geschmack nicht getroffen. Hinzu kommt, dass auch hier ein wenig an der Rechtschreibung gefeilt werden könnte und auch an der Satzstellung. In einem Satz 3-4 Mal das Wort "und" unterzubringen, statt zwei Sätze draus zu machen, ist ein bisschen viel verlangt für das Aufnahmevermögen der Leser. Das ist aber auch nur meine Meinung, die keinesfalls jemand mit mir teilen muss.

Boomtown © schrieb am 31.01.2019 um 23:52:48 als Kommentar zum Thema Fanstories: Wenn denn mal diese Bedürfnisse erfüllt werden würden.

Bob Shaw © schrieb am 31.01.2019 um 22:39:57 als Kommentar zum Thema Fanstories: Früher oder später wird es sicher Änderungen im Autorenteam geben, zumal kein Ende der Serie in Sicht ist. Jetzt, da ich selbst ein komplettes Buch sowie einen Adventskalender mit Kurzgeschichten verfasst habe, ist mein Respekt für die Schreiber (und Schreibinnen, gab doch einige) noch grösser. Stets aufs Neue einen Fall zu verfassen, der sich von den über 200 vorherergehenden unterscheidet und die nostalgisches Bedürfnisse aller Leser zu erfüllen, ist eine grossartige Leistung. Das wird von vielen Fans der Serie zu wenig geschätzt und beachtet.

Boomtown © schrieb am 30.01.2019 um 16:42:35 als Kommentar zum Thema Fanstories: @635 Naja, Marx wurde ja zunächst auch abgelehnt und an BJHHW solo festgehalten. Es ist ja ganz offensichtlich so, dass es grundsätzlich ziemlich egal ist, wer was in welcher Qualität abliefert. Sammler kaufen alles, der Rest wird über Cover und Titel geregelt. Solange die ein Autoren-Team haben, bei dem das so läuft, machen die sich keinen Stress.

utack © schrieb am 30.01.2019 um 13:14:32 als Kommentar zum Thema Fanstories: Das ist interessant. Meiner Meinung nach sollen sie leiber mal dringend nach Andre Marx 2 suchen solange die Serie noch bekannt ist, und Leute wie Sonnenleitner, die konsistent Nieten schreiben, in Rente senden.

Bob Shaw © schrieb am 30.01.2019 um 12:59:17 als Kommentar zum Thema Fanstories: Betreffend der Frage nach den Fanstories: Ich kann natürlich nur für mich und meine Geschichte (Die drei ??? und der begrabene Pirat) sprechen, aber ich habe mich damit tatsächlich bei Kosmos beworben. Ein paar Monate später bekam ich per Mail eine Antwort. Darin hiess es seitens des Verlags, dass sie die Geschichte gerne gelesen hätten und es erfreulich sei, dass mich die drei ??? zu einem eigenen Buch inspiriert haben. Weiter schrieb Kosmos, dass derzeit aber keine Autoren gesucht werden und sich das in naher Zukunft auch nicht ändern wird. Ob man nur als gestandener Autor oder Connections zur Serie findet, weiss ich nicht. Natürlich habe ich nie ernsthaft geglaubt, dass meine Geschichte genommen wird. Ich habe das Buch hauptsächlich deshalb verfasst, weil ich mich herausfordern und mir beweisen wollte, dass ich im Stande bin, längere Geschichten zu schreiben. Aber klar, wenn das Manuskript ein riesen Knüller ist, wird ein Verlag dies kaum ablehnen. War ja damals bei André Marx nicht anders, als er mit 23 Jahren sein erstes Manuskript eingereicht hat ...

utack © schrieb am 30.01.2019 um 00:28:51 als Kommentar zum Thema Fanstories: Wo kommen die Fan-Stories ansich alle her? Wurden die alle mal bei Kosmos eingereicht und dankend abgelehnt? Falls nicht, was hindert Euch daran? Oder wird man nur mit entsprechend Vitamin-B Author einer solchen Serie, egal wie gut die Geschichten sind?

alfred hitchcock © schrieb am 28.01.2019 um 11:36:42 als Kommentar zum Thema Fanstories: Meerespferd: Eine logische Geschichte. Den Spannungsbogen hast du gut aufgebaut und die Charaktere sind auch realistisch dargestellt. Sehr geschickt fand ich die Einbindung der vorgegebenen Wörter in dieser Geschichte. Ein bisschen müsste allerdings noch an der Rechtschreibung und Satzzeichensetzung gearbeitet werden. Etwas verwundert war ich zudem über Folgendes: Die Geschichte ist in der Vergangenheit geschrieben, was vollkommen in Ordnung ist. Ab Seite 17 schreibst du jedoch mehrmals in der Gegenwart und wechselst im nächsten Satz dann wieder in die Vergangenheit. Beim Schreiben ist es sinnvoll, wenn man möglichst innerhalb mehrerer Sätze bei einer Zeitform bleibt. Ansonsten eine wirklich sehr gelungene und gut leserliche Geschichte.

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 27.08.2018