bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Börse
  Goodies
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Abroad
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2018 by
rocky-beach.com
Interview mit Ronald Kruschak
+++ Dezember 2003 +++


Seit einigen Wochen kursiert die Meldung, daß die "Studio Hamburg International Production" (SHIP) die Verfilmungs- und Merchandisingrechte an den zehn von Robert Arthur verfaßten Three Investigators-Geschichten erworben hat (vgl. die Meldungen in unserem Pressearchiv). Ein Kinofilm ist mitsamt einer TV-Serie in Planung - Grund genug für uns, mit Ronald Kruschak, dem für diesen Coup verantwortlichen Produzenten, in ein ausführliches, schriftlich geführtes Gespräch zu kommen. Eine von uns angefertigte englischsprachige Übersetzung liegt auf der threeinvestigatorsbooks.com bereit.

Wer ist Ronald Kruschak, und was war bzw. ist seine Tätigkeit (Filmographie)?
Alter: 40, Hamburger, Germanistik/Amerikanistik/Politik/Pädagogik-Studium in Göttingen und London, Drehbuch/Dramaturgie/Regiestudium an der School of Theatre, Film and Television der University of California, Los Angeles. Einige Jahre lang habe ich als Filmjournalist im Milchstrassenverlag (Cinema, TV Spielfilm, damals noch Kino und Video Plus) gearbeitet, danach zwei Jahre in der Fiction-Abteilung von Spiegel TV, dann als Producer bei Aspekt Telefilm, wo ich TV-Serien produzierte, und dann kam ich ins Studio Hamburg zum Spezialgebiet Kinderfilm, als Co-Producer von "Der Mistkerl" sowie als Producer und Co-Autor von "Hilfe, ich bin ein Junge!" und "Die Pfefferkörner". Jetzt sitze ich als Producer in der internationalen Abteilung und kümmere mich um verschiedene internationale Kinoprojekte.
Wann haben Sie beschlossen, sich um die Filmrechte zu bemühen? Brauchten Sie - ähnlich wie das Hörspiellabel Europa Ende der 1970er Jahre - einen langen Atem?
Das erste Mal war vor etwa vier Jahren, und als Antwort bekam ich zu hören: "Vergessen Sie's, die Amis sind dran". Vor einem Jahr habe ich es erneut versucht, weil man absolut nichts von einer Verfilmung hörte. Ich wurde über Kosmos und Random House an Elizabeth Arthur geleitet. Die US-Filmrechte liefen gerade aus. Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet, auch nur eine Chance zu haben, ich kam einfach mit Elizabeth Arthur sehr gut und entspannt ins Gespräch. Im Sommer haben wir den Vertrag mit ihr und ihrem Bruder Andrew geschlossen.
Waren Sie sich bewußt, daß es Konkurrenten gab, die ebenfalls die Rechte erwerben wollten?
Während der ersten zwei Wochen unseres Kontaktes riefen ca. zehn andere deutsche Firmen an.
Kennen Sie die drei ???-Serie aus Ihrer Kindheit? Welchen Stellenwert besaß sie in Ihrer "Medienbiographie"?
Ich habe sie geliebt. Als sich der nächste Veröffentlichungstermin näherte, bin ich täglich in die Innenstadt gepilgert, um zu sehen, ob das neue Buch endlich da ist. Wir haben sie uns auf Klassen- und Konfi-Fahrten vorlesen lassen und mitgeraten, ich habe sie gesammelt und gerade wieder einige vom Dachboden geholt. Ich habe Filme geliebt, ich habe Hitchcock geliebt, ich hab' in L.A. Film studiert und bin beim "Family"-Film gelandet. Scheint also einen großen Einfluß gehabt zu haben. TKKG, Fünf Freunde etc. habe ich alle nicht gelesen. Ich liebte die Exotik von Kalifornien, von Hollywood, der Filmwelt und die Spannung der Bücher. Die waren für mich ohne Konkurrenz.
Wie wir gehört haben, ist bereits in Amerika die Rechtelage betr. der Three Investigators-Serie sehr verzwickt. An welchen Geschichten besitzen Sie nun welche Rechte?
Da wir mit den Arthur-Erben zusammenarbeiten, haben wir allein die Rechte an den zehn Romanen ihres Vaters und die unterliegenden Stoffrechte. Sie wollen natürlich auch, dass zunächst ihr Vater geehrt wird. Um die anderen Rechte zumindest der US-Bücher werden wir uns bemühen.
Bestand kein Interesse, auch die Rechte an den Werken der anderen Autoren (vor allem William Arden, M.V. Carey, Nick West) zu kaufen, oder war es unmöglich?
Bei den anderen amerikanischen Episoden ist die Rechtesituation noch unklar; wir werden versuchen, zur Klärung beizutragen.
Sie besitzen die Option, neue Geschichten zu schreiben - auf der Basis der ersten zehn Arthur-Geschichten? Sie setzen dann also genau dort an, wo William Arden und M.V. Carey bereits Anfang der 1970er Jahre losgelegt haben und müssen alles, was danach kam, komplett ignorieren?
Das kommt darauf an, ob wir in den nächsten Monaten auch die Rechte anderer Stoffe erwerben können. Wie gesagt, unser Interesse besteht besonders an den US-Büchern, das waren ja auch die Bücher meiner Kindheit. Aber: ja, wir haben das Recht, neue Geschichten zu erfinden.
Könnten Sie sich vorstellen, für die Entwicklung neuer Folgen gegenwärtige oder eben auch "alte" Autoren - wie z.B. William Arden - ins Boot zu holen?
Mit William Arden bin ich zur Zeit nicht in Kontakt. Aber treffen würde ich ihn bestimmt wollen, wenn es soweit ist.
An welchen Fassungen der Texte besitzen Sie die Rechte? Die neueren "revised editions" (mit dem Mentor Hector Sebastian / Reginald Clarke) oder die alten mit Alfred Hitchcock?
An den Originalfassungen.
Wer verfaßt das Filmdrehbuch zu The Secret of Skeleton Island?
David Howard, Leiter der Drehbuchschule der University of Southern California und Dozent an diversen europäischen Filmhochschulen und Lehrgängen. Er hatte mit My Friend Joe vor einigen Jahren Erfolg im Kinderbereich.
Wird sich die Handlung eng an die Geschichte halten, oder wagen Sie eine freiere Bearbeitung, so daß einige Handlungsstränge gekappt werden?
An der Adaption des Buches arbeiten wir zur Zeit fieberhaft. Wir behalten viel, müssen die Story aber in die Gegenwart versetzen. Es gibt auch einige Schwächen im Buch; wir versuchen es zu verbessern und zu modernisieren, ohne den Ton, den Sinn und das Grundmuster aufzugeben. Das Ganze geschieht immer in Absprache mit den Erben! Übrigens: David Howard wohnt in Santa Monica, also ganz in der Nähe von Rocky Beach. Wir glauben, dass Robert Arthur bei "Rocky Beach" an Pacific Palisades oder einen bestimmten Teil von Malibu gedacht hat.
Wir erfuhren vom Drehort Australien. Wird der Schauplatz der nordamerikanischen Atlantikküste nach Down Under verlegt?
Der Drehort steht noch nicht fest; wir prüfen zur Zeit mehrere Möglichkeiten: Australien, Südafrika, Malta, auch die US-Atlantikküste. Wir müssen logistische-, Glaubwürdigkeits- und finanzielle Gründe berücksichtigen. Ich denke, wir werden aber weiterhin erzählen, dass die Jungs sich innerhalb der USA bewegen, wir würden nur woanders drehen. Aber wie gesagt: "too early to tell!"
Mit The Secret of Skeleton Island verfilmen Sie nicht das erste Buch der Serie, dafür aber das erste Buch der Serie, welches letztlich überhaupt nicht in Rocky Beach und Umgebung (nicht mal in Kalifornien) spielt. War das Absicht?
Nein, wir werden auch Szenen in Rocky Beach haben. Der Stoff bietet einfach die beste Grundlage für einen international wettbewerbsfähigen Kinder- bzw. Familienfilm. Er bietet Schauer-, Action-, Krimi-Elemente, ein tolles Geheimnis und eine wunderbare menschliche Thematik (Vorurteile gegen andere, z.B. Ausländer). Wir werden aber die Welt der Jungs einführen. Ein drei ???-Film ohne Headquarters [Zentrale, Anm. des Abtippenden] und Rolls-Royce wäre ja wohl eine blöde Idee. Man sollte immer bedenken: der Film muß auch dort funktionieren, wo niemand bzw. niemand mehr die Three Investigators kennt. Und ich muß abwägen, welche der zehn Stoffe sich am ehesten fürs Kino eignen, und welche eindeutig besser im TV aufgehoben sind. Hier würde mich die Meinung der Fans wirklich interessieren. Wenn ihr einen zweiten Stoff aus den verbleibenden neun fürs Kino wählen müßtet, welchen würdet ihr nehmen?
In welchem Jahrzehnt siedeln Sie Ihre verfilmten Three Investigators an?
Alle US-Firmen hatten versucht, eine 60er-Jahre-Adaption zu machen, das haben alle Verleiher abgelehnt. Unsere Filme werden in der Gegenwart spielen. Nebenbei: verschiedene US-Firmen wollten damals auch, dass die Jungs verändert werden. Natürlich würde heute niemand mehr einen Kinderfilm erfinden, in dem drei anglo-amerikanische, weiße Jungs die Helden sind. Es hätte leicht passieren können, dass sich die drei ??? z.B. aus einem weißen Jungen, einem asiatischen Mädchen und einem farbigen Jungen zusammengesetzt hätten.
In der Skeleton Island-Geschichte schickt der Mentor die drei ??? - Hitchcock oder Sebastian - die drei Detektive auf Reisen. Werden die Detektive in Ihren Verfilmungen einen erwachsenen Mentor haben? Haben Sie die Option oder gar die Absicht, die Hitchcock-Figur dazuzukaufen - und sei es auch nur als Hingucker auf Filmplakaten, so wie bei den Büchern?
Voraussichtlich nicht. Hitchcock muß gehen. Wäre ja auch ein bisserl albern, den seit zwanzig Jahren verstorbenen Meister wieder auferstehen zu lassen, wie? Es wird ein Mentor vorkommen, aber nicht durchgehend. Ihn in Skeleton Island einzuführen, bietet sich ja geradezu an. Die Fälle werden in Zukunft aber von überall her auf die drei Detektive zukommen können.
Wie darf man sich die gleichzeitige Produktion von Kinofilm und TV-Serie vorstellen? Wird mit derselben Besetzung produziert? Gibt es bereits Entscheidungen hinsichtlich der Darsteller, oder wird ein Casting stattfinden? Wird sich die komplette Besetzung aus mehreren Nationalitäten zusammensetzen?
Zur Besetzung kann ich noch nix sagen; wir sind momentan in der Buchentwicklung, Finanzierung und Regisseurfindung.
Wie alt werden Ihre "drei Detektive" sein?
Die Jungs im Film sollen wohl zwischen elf und dreizehn werden. Man muß allerdings die Arbeitszeitregelungen für Kinder bedenken - und unsere eigene Aufsichtspflicht.
Wird dasselbe Drehbuch in zwei Formaten verfilmt, oder bedienen Sie sich für die Fernsehserie zunächst bei den anderen Geschichten und/oder bereits bei neu erdachtem Material?
Letzteres. Wenn alles gut läuft, wird es mehrere Kinofilme geben. Wir verwerten alle zehn Bücher und gehen dann zunächst auf die anderen US-Folgen über oder/und auf neu erdachte Geschichten.
Welche Zielgruppe haben Sie im Visier?
0 bis 100. Im Ernst: 6 bis 60. Kind mit Elternteil oder Großeltern, und die erwachsenen Fans.
Steht inzwischen fest, welcher Fernsehsender mit Ihnen kooperieren wird, und wie diese Kooperation aussehen kann?
Das ist alles noch in Verhandlung, aber das Interesse ist eindeutig. Eine Zusammenarbeit mit einem Sender ist immer sehr eng, auch inhaltlich; wir haben da ja einige Erfahrung durch Die Pfefferkörner.
In Fandiskussionen sind bereits Forderungen aufgetaucht, die drei Hörspielsprecher Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich zwecks Synchronisierung der drei Protagonisten zu engagieren. Ihr Kommentar hierzu ...?
Ich verstehe, dass die drei einen großen Wiedererkennungs- und Kultstatus haben. Es gibt hierzu noch keine Entscheidung. Vielleicht könnte oder sollte man eine Synchronisation mit ihnen und eine Alternative mit Kindern einfach ausprobieren, um anschließend eine Testvorführung mit ein paar Szenen zu organisieren. Aber grundsätzlich hätte ich nie daran gedacht, Erwachsene für eine Synchronisation zu nehmen.
Vielleicht wäre es machbar, den drei Schauspielern - quasi als Gag für das bundesdeutsche Publikum - Auftritte in Neben- oder Minirollen zu ermöglichen?
Gute Idee. Ob so was klappt, hängt ja immer von vielen Faktoren ab, z.B. ob die drei dann gerade Zeit haben, etc. Aber ich werde es im Kopf behalten.
Um noch einmal auf das Rechtewirrwarr zurückzukommen: Kollidieren die von Ihnen nun erworbenen Rechte in irgendeiner Weise mit den hierzulande bereits produzierten drei ???-Geschichten (Bücher von Franckh-Kosmos, Hörspieladaptionen von BMG Ariola Miller, Adventure Games von usm junior), oder sind das vollkommen getrennte "Kochtöpfe"?
Das versuchen wir gerade zu klären, deshalb kann ich im Moment nichts dazu sagen.
Wird es bei der zukünftigen Vermarktung der Serie ein Nebeneinander oder aber ein Miteinander der Verlage in Form von "Hörspielen/Büchern/PC-Spielen zum Film" etc. geben?
An der Beantwortung dieser Frage arbeiten wir ebenfalls.
Einige entscheidende Modifikationen der hierzulande bekannten drei ???-Geschichten sind allein Bestandteil der Übersetzungen, liegen also rechtemäßig bei Franckh-Kosmos. Zunächst stellt sich die einfache Frage: werden Sie Ihren Film in der dt. Fassung überhaupt "Geisterinsel" nennen können?
Ich glaube, das will ich gar nicht mal.
Der Serientitel "Die drei ???" und die dt. Fassungen der Namen ("Justus Jonas", "Peter Shaw", "Morton", "Patrick", "Kenneth" ...) sind für die meisten alten und jungen Fans hierzulande wohl extrem wichtig. Stehen Sie diesbezüglich in Verhandlungen mit Franckh-Kosmos, oder weichen Sie in der dt. Fassung des Films auf "Die drei Detektive" und englische Namen aus?
Das versuchen wir ebenfalls gerade zu klären. Findet Ihr es so wichtig, dass Jupiter Jones in der deutschen Fassung "Justus Jonas" oder Pete Crenshaw "Peter Shaw" heißt? Oder dass die beiden Gehilfen auf dem Schrottplatz aus Irland stammen? Im Zweifel neige ich dazu, es so zu machen, wie Robert Arthur es sich gedacht hat.
Wie weit gehen Ihre Pläne bezüglich des Merchandising?
Über die Bemerkungen in Eurem Forum gerade zu diesem Thema habe ich mich köstlich amüsiert. Ist doch interessant, wie schnell Produzenten gleich zu Arschlöchern abgestempelt werden - klar, wir haben nur den "totalen Ausverkauf" im Sinn. Wir haben noch nicht einmal angefangen, über Merchandising zu verhandeln, und auch hier gilt: wir planen mit den Arthur-Erben gemeinsam; es wird nichts erscheinen, was sie nicht billigen, und es wird alles quasi "autorisiert". Ich persönlich würde gern Figuren von den Jungs haben, ich möchte den Schrottplatz sehen, ich möchte den Rolls Royce ... und gute PC-/Videogames. Aber auch hier würde es mich interessieren, was Ihr meint. Vielleicht könntet Ihr ja mal auf der rocky-beach.com eine Wunschliste erstellen?
In Amerika ist die drei ???-Fanszene ja nicht so ausgeprägt, aber jene Fans, zu denen wir via Internet in Kontakt stehen, zeigen sich außerordentlich enthusiastisch und hoffen auf einen Durchsickereffekt über den Großen Teich. Gibt es einen amerikanischen Partner, mit dessen Hilfe der Film in den USA in die Kinos kommen und evtl. auch der Buchserie zu neuem Auftrieb verhelfen könnte?
That's the plan. Das war der Plan von Beginn an. Wir verhandeln in der Tat auch mit namhaften Firmen in den USA. Es ist das erklärte Interesse der Erben, mit uns gemeinsam die Three Investigators weltweit wieder bekannt zu machen, also auch neue Buchverträge in verschiedenen Ländern (auch in den USA!) zu schließen.
Die Fragen stellte das Team der rocky-beach.com.
Weiterführende Links:
Aktuelle Meldungen zum drei ???-Filmprojekt
zum Autorenspezial

[TOP] [Druckversion] [rocky-beach.com] 04.12.2016