bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Börse
  Goodies
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Abroad
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2018 by
rocky-beach.com

... und der Phantomsee

Die Buchbeschreibung
 

Der PhantomseeErzählt von: William Arden, © Random House 1973, © Franckh 1977

Die nach langer Zeit wieder aufgetauchten Aufzeichnungen des Seemanns Angus Gunn müssen ein Geheimnis bergen. Doch welches? Das möchten nicht nur die drei ??? wissen. Immer mehr verdächtige Gestalten tauchen auf. Die vielen rätselhaften Hinweise scheinen zum Phantomsee zu führen, aber liegt dort die Lösung?


 
Auftretende Personen
 
Justus Jonas (Jupiter Jones)
Peter Shaw (Pete Crenshaw)
Bob Andrews
Tante Mathilda ist sehr scharfzüngig, sie ist aber imgrunde eine gutherzige und liebenswerte Dame.
Patrick O'Ryan (Hans Schmid)
Mr. Acres besitzt das Museum im Norden von Rocky Beach, das sich für Schiffs-Antiquitäten einen Namen gemacht hat. Es wird leider geschlossen und die Firma "Titus Jonas" hat das Recht, die Hinterlassenschaft zu kaufen. Bei der Verladung der Gegenstände haben unsere Freunde mit Tante Mathilda eine unheimliche Begegnung mit Java-Jim.
Java-Jim heißt eigentlich Shay und spielt in diesem Fall eine Doppelrolle: Der bärtige Java-Jim gibt sich als Seemann aus, der das Anrecht auf eine alte Truhe besitzt. In dieser findet sich später der zweite Teil eines Tagebuches. Jim hat zwei Narben im Gesicht, und sieht überhaupt sehr furchterregend aus. Shay ist ein liebenswürdiger Professor vom Historischen Forschungsinstitut in Rocky Beach, der sich stets brennend für die Ermittlungen der drei Detektive interessiert. Er ist Berater für den Wiederaufbau von Powder Gulsch. Einen Kombiwagen kann er sein Eigentum nennen. Später stellt sich heraus, daß er ein gerissener Schurke ist.
Mr. Stebbins war einst Assistent von Professor Shay. Er hat an der Universität von Ruxton studiert, an der unter anderem auch Dr. Barrister lehrt. Er wurde zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr verurteilt, weil er angeblich Sachen aus dem Forschungs-Institut gestohlen haben soll. Nach sechs Monaten kam er auf Bewährung auf freien Fuß. Später stellt sich dies als Lüge von Professor Shay heraus, und er findet zum Glück wieder eine Anstellung im Institut. Er ist von kleiner magerer Gestalt, hat schwarze Augen, einen buschigen Schnurrbart und lange schwarze Haare. Stebbins fährt einen grünen Volkswagen.
Mr. Rory McNab ist ein pfeiferauchender Schotte und ein ferner Vetter von Mrs. Gunn. Er wohnt erst seit einem Jahr in Kalifornien. Rory ist ein mittelgroßer stämmiger Mann mit einem herrischen roten Gesicht, der nicht viel Verständnis für die Schatzsuche der drei ??? und Clunny entgegenbringt. Ganz im Gegenteil, die drei Detektive denken im Laufe der Suche, der blauäuige Schotte stecke mit Java-Jim unter einer Decke. Am Ende stellt sich heraus, daß er ledglich Angst davor hatte, der Schatz könnte gefunden werden, und er würde Flora Gunn als reiche Frau nicht mehr heiraten können.
Clunny Gunn, der rothaarige Sohn von Flora Gunn. Er ist etwa so groß wie Bob. Clunny wohnt mit seiner Mutter und Rory McNab in einem Haus an der Phantom Lake Road. Den drei Detektiven hilft er begeistert bei der Schatzsuche mit.
Mrs. Flora Gunn, die Mutter von Clunny. Sie ist eine zierliche junge Frau, die seit einigen Jahren verwitwet ist. Sie fährt einen alten Ford. Mrs. Gunn ermuntert die vier Jungen immer wieder bei der Schatzsuche.
Mr. Pidgeon, der Herausgeber der Lokalzeitung "Sun-Press" von Santa Barbara. Er ist ein magerer Mann mit einem liebenswerten Lächeln.
Mr. Jesse Widmer wohnt in der Anacapa Street 1600 in Santa Barbara in einem kleinen Ziegelsteinhaus. Er besitzt ein privates Zeitungsarchiv, das bis in das 19. Jahrhundert zurückreicht.
Mr. Wright ist der jetzige Inhaber von Wright & Söhne, einer Firma für Schiffszubehör; er ist schon ein älterer Herr.
Mr. Emiliano Ortega ist der heutige Inhaber der Firma "Ortega", Baustoffhandel in Rocky Beach. Er ist ein dunkelhäutiger Mann mit schwarzen Augen, der sehr stolz darauf ist, den drei Detektiven 100 Jahre alte Belege der Firma zeigen zu können.
Hauptkomissar Samuel Reynolds
kursiv geschriebene Namen sind amerik. Originalnamen

 
Der Brief an Laura
 
Laura, dear
You will be here soon, but lately I fear I am being watched. I must write these last, urgent words in the knowledge that other eyes may see them.
Remember that I loved you and promised to give you a golden life. Remember what I loved at home, and the secret of the loch. Follow my last course, read what my days built for you. See the secret in a mirror.
"Meine liebe Laura!
Bald wirst Du hier sein, doch seit einiger Zeit befürchte ich, daß man mir nachstellt. Ich muß mir daher beim Schreiben dieser letzten, dringlichen Worte an Dich im klaren darüber sein, daß andere sie zu Gesicht bekommen können. Denk stets daran, daß ich Dich geliebt habe und Dir ein goldenes Leben versprochen habe. Denk an das, was ich in der Heimat liebte und an das Geheimnis von Phantom Loch. Folge meinem letzten Kurs, lies nach, was meine Tage für Dich bauten. Sieh das Geheimnis in einem Spiegel."

 
Interessante Fakten
 
Es sind Weihnachtsferien.
Das Jonassche Wohnhaus liegt auf der anderen Straßenseite gegenüber dem Schrottplatz. Justus kann von seinem Fenster auf den Schrottplatz gucken.
Die Insel im Phantomsee heißt Cabrillo-Insel, die "Phantome" sind die darauf wachsende Zypressen.
Die Phantom Lake Road liegt fünf Kilometer östlich von Rocky Beach in den Bergen.
Jemand ist in die Zentrale eingebrochen.
Ob Flora Gunn und Rory McNab heiraten, bleibt offen.
Die drei Detektive erhalten ein paar Stücke aus dem Schatz und dürfen den gefundenen Ring behalten. Alfred Hitchcock bekommt einen juwelenbesetzten malaischen Kris (eine Piratenwaffe) aus dem Schatz.

 
Überprüfte Übersetzungen
Text
An old man lay on the floor. His glazed eyes rolled up at the boys. Blood trickled from his mouth, and his face was cut.
"Mein Gott," swore Hans when he saw the old man.
Ein alter Mann lag am Boden. Glasige Augen wandten sich den Jungen zu. Blut sickerte aus seinem Mund, und er war im Gesicht verletzt.
»Um Himmels willen«, entfuhr es Patrick, als er den alten Mann da liegen sah.
Aus dem Kapitel "Und wieder Java-Jim!": eine spezialgelagerte bersetzung aus dem Deutschen ins Deutsche ...

 
Der Auftraggeber dieses Falles
 
Flora Gunn kann man als Auftraggeberin dieses Falles benennen. Ihr Sohn Clunny ist darüber besonders glücklich. 

zur vorherigen Folge | Hörspiel | zur nächsten Folge


[TOP] [Druckversion] [rocky-beach.com] 02.12.2016