bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2022 by
rocky-beach.com

Folgen-Diskussionen

Hier kannst Du einen Kommentar zur Folge und das silberne Amulett abgeben.

Name

Email

Text

 


1) JayMode © schrieb am 12.02.2016 um 20:24:41 zur Folge und das silberne Amulett: Hat schon jemand das neue Buch gelesen?

2) Micro © schrieb am 12.02.2016 um 20:37:20 zur Folge und das silberne Amulett: Bin grad bei der Insel des Vergessens, werde danach den Mann ohne Augen lesen.

3) Call © schrieb am 18.02.2016 um 23:09:32 zur Folge und das silberne Amulett: Ich versteh es nicht, er tut es immer wieder! Entweder MaSo liest keinerlei Kritiken auf der RBC, er ignoriert sie oder er stilisiert den durch Nacherzählung aufgelösten Cliffhanger zu seinem ganz persönlichen Stilmittel und Erkennungsmerkmal. Mich nervt das mittlerweile so sehr dass ich gewillt bin für jeden dieser Cliffhanger eine Schulnote abzuziehen. Dazu kommen so gestelzte Ausdrücke wie "gischtend zerstoben" und ähnliches, das macht es nicht besser. Mich ärgert das vorallem deswegen weil dadurch ein durchaus kurzweiliges Buch mit einer recht schlüssigen Geschichte die an keiner Stelle so wirkt wie wenn der betriebene Aufwand unvertretbar hoch wäre, die ausnahmsweise und MaSo-untypisch kein verschwurbeltes Texträtsel mit Stilmittel hat und die vorallem atmosphärisch (mich) ziemlich überzeugen konnte, auf eine Art und weise unterbricht dass ich jedesmal ins Stocken kommen und die Geschichte den Drive verliert. Und bei ihm sind die Charaktere immer ein bisschen anders gezeichnet als bei den anderen Autoren und leider Gottes auch immer etwas überinterpretiert. Dafür hat Peter diesmal wenigstens sein Wörterbuch nicht rausgezogen. Lieber Marco, für Dich als Lehrer, einfache Rechnung: Story 2, Atmosphäre 1-, Charakterzeichnung 3, Schreibstil 3 ergibt eine durchschnittliche 2. Leider davon noch Abzüge in der B-Note (siehe oben) von, seien wir mal wohlgesonnen(leitnert), 2x 0,5 ergibt summa summarum eine 3. Leider.

4) Boomtown © schrieb am 20.02.2016 um 23:16:54 zur Folge und das silberne Amulett: Sich 30 Bücher lang über die selben Unzulänglichkeiten zu ärgern, zeugt aber auch von einem gewissen Masochismus. Die Dinger einfach mal im Laden liegen zu lassen, wäre das bessere Statement,als hier immer noch gnädig Schulnoten zu verteilen.

5) Laflamme © schrieb am 23.02.2016 um 16:50:37 zur Folge und das silberne Amulett: Mir ging es ähnlich wie Call. Ich lag im Bett und bin am Ende des vorletzten Kapitels angekommen und dachte nur, "Och nöööö. Der Rückschritt in ganz alte und längst überwunden geglaubte Verhaltensmuster wäre nun wirklich nicht nötig gewesen." In letzter Zeit hat der gute Marco Sonnleitner dieses Stilmittel zum Glück stark zurückgefahren; es wäre spannender gewesen, wenn er es auch diesmal gelassen hätte.

Ich glaube, Marco hat in letzter Zeit mal Dings vom Dach gesehen. Da gibt es auch eine Raterunde, bei der die verbalen Hinweise durch insgesamt drei Gegenstände, die eine Assoziation mit dem gesuchten Ding haben, ersetzt. Immerhin mal nicht das schon abgedroschene, mehr schlecht als recht gereimte Rätsel, sondern eine Centmünze, ein Amulett und ein Parkticket. Interessant was daraus gemacht wurde.

*** möglicher SPOILER ***

Irgendwie fehlt mir beim Buch aber das gewisse je ne sais quoi. Es ist bei weitem nicht schlecht, aber irgendwie, wie soll ich sagen, belanglos. Viel Herumgefahre (zwischendurch wusste ich selber schon nicht mehr wo sie eigentlich sind, und dachte mir, wie der Täter ans Kalte Tor gekommen ist, um zu lauschen, dabei waren sie im Ozeanographischen Institut. Und genau mit der Belanglosigkeit hat Marco es geschafft, mich so einzulullen, dass ich gar nicht mehr daran gedacht habe, was zwingend in der Höhle sein musste - weil in den Fragezeichen-Fällen ja immer alles irgendwie zusammenhängt.

*** SPOILER ENDE ***

Vor der abschließenden Bemerkung noch eine Bitte: Auf welchen Fall wird beim Stichwort "Wissenschaftler wird am Pirate's Point gerettet" Rückbezug genommen? Die geheime Treppe vielleicht?

Fazit: Einer dieser routinierten, aber ziemlich flachen Sonnleitner. Das Buch tut niemanden weh, sticht aber auch durch wenig bis gar nichts aus der Masse heraus. Note 3.

6) Mr. Murphy © schrieb am 25.02.2016 um 18:48:32 zur Folge und das silberne Amulett: Mir hat die neue drei ??? Geschichte von Marco Sonnleitner gut gefallen. Meiner Meinung nach, gehört sie zu seinen besten Folgen. Die Story ist interessant, immer wieder spannend und hat tolle Charaktere. Die Cliffhanger haben mich auch gestört. Aber in der Endabrechnung reicht es noch für eine Note 2 Plus.

7) guru01 © schrieb am 01.05.2016 um 15:23:08 zur Folge und das silberne Amulett: Hm. Habe eine 3 vergeben. In allen Bertungen liegt das Buch ziemlich weit hinten. (Zur Zeit 178). Meines Erachtens ungerechtfertigt.Es ist nicht schlecht aber es sticht auch nicht heraus. Ich habe mich schon etwas gequält. Positiv finde ich die Zahnschmerz Geschichte von Justus.

8) Max DoMania © schrieb am 10.07.2016 um 17:12:14 zur Folge und das silberne Amulett: Eigentlich fand ich die Geschichte nicht schlecht, aber das Ende hat das Buch noch einmal nach unten gerissen
SPOILER
Die Geldfälscherwerkstatt fand ich recht einfallslos, eine andere illegale Tätigkeit hätte ich da besser gefunden. Wie die Gangster außer Gefecht gesetzt wurden, war zwar innovativ, aber auch unglaubwürdig. Dazu noch der Cliffhänger... Justus' Zahnschmerz war ein running gag, der aber nicht witzig war, sondern eher nervig. Interessant fand ich die Geschichte mit dem Schiff, das ausnahmweise gute Rätsel und die Nebencharaktere wie Moses oder Amber.
SPOILER ENDE
Note: 3 mit einem dicken Minus.

9) Berti © schrieb am 20.07.2016 um 09:30:42 zur Folge und das silberne Amulett: Der Cliffhanger am Ende und dieses unerträgliche Nacherzählen haben die gesamte eigentlich gute Geschichte nach unten gezogen. Ich ärgere mich so darüber, dass ich nur eine 4 vergeben kann (zwei Noten nach unten).

10) JohnDoggett © schrieb am 18.05.2017 um 20:29:27 zur Folge und das silberne Amulett: So, durchgehört. Ziemlich belanglos und vorhersehbar, das Ganze. Keine Folge, die so bald wieder den Weg in den Player finden wird. Positiv: Der neue Erzähler macht seinen Job unauffällig und damit gut. Was mich aber schon seit geraumer Zeit nervt ist dieses... dieses... dieses... dieses Gestotter von Bob. Grauenhaft. Schlimmer war nur die Phase in der dauernd Chips gefuttert und mit vollem Mund geredet wurde. Die scheint ja nun Gott sei Dank vorbei zu sein. Alles in allem eine gute 4.

11) Jeffrey Shaw © schrieb am 19.05.2017 um 00:12:45 zur Folge und das silberne Amulett: Ok. Axel Milberg delivered vielleicht nicht so wie ich dachte oder erträumte. Aber er passt einfach so verdammt gut und wunderbar zu dem Scheiß. Und vielleicht ist genau das der Schlüssel, dass er ganz unscheinbar einspricht und so. Es hört sich auf jedenfall so als ob er schon immer Sprecher der ??? sein könnte...in nem alternativen Universum oder so.

12) Jeffrey Shaw © schrieb am 19.05.2017 um 00:16:47 zur Folge und das silberne Amulett: Und jetzt tut mir mein erster Satz auch schon leid. Irgendwie delivered er nämlich in großartiger Weise und es ist absolut großartig und unvorstellbar dass nochmal so ne gute Entscheidung getroffen wurde. Punkt.

13) Käptn Kidd © schrieb am 19.05.2017 um 15:50:38 zur Folge und das silberne Amulett: Zu Axel Milberg schließe ich mich an: Er ist eine großartige Wahl! Seine Stimme ist angenehm unaufdringlich, bringt aber eine interessante, atmosphärische Note in die Geschichte. Die Art, wie er spricht, erinnert mich an alte Hörspielserien, z.B. Edgar Wallace. Passt um Klassen besser als Thomas Fritsch, der für mich immer ein Fremdkörper in den Hörspielen war.

Ein weniger glückliches Händchen hatte man dagegen mal wieder bei der Besetzung der Nebenrollen. So klingen alle männlichen Figuren gleich (M.v.Rospatt natürlich ausgenommen). Und Amber bzw. Sarah Madeleine Tusk macht mich schon fast wütend. Sowohl die Rolle als auch die Sprecherleistung finde ich unerträglich, was für mich weite Teile der Folge versaut. Was finden die Macher nur an diesem ewig wiederkehrenden megaoffensiven Zicken-Charakter so toll? Es gibt doch auch normale Mädels, die nicht unbedingt langweiliger sind, nur weil sie Manieren haben. Anscheinend hat inzwischen jeder Autor das dringende Bedürfnis, sich seinen eigenen Allie-Klon zu bauen. Schade, dass es nie klappt. Die grauenhafte Besetzung tut hier ihr übriges. Überhaupt hat man den Eindruck, wenn man sich andere aktuelle Folgen anhört, dass EUROPA besonders bei der Besetzung von jungen Frauen echt ein Brett vorm Kopf hat.

Zur Story kann man wohl nicht viel mehr schreiben als John Doggett. Irgendwie war die Folge rum, bevor sich auch nur ein Anflug von Plot gezeigt hat. Irgendwie ist es eine Mischung aus „Phantom aus dem Meer“ und „Rache des Tigers“. Weder packend noch überraschend. Auch Atmosphäre blieb aus. Außer Monologen passiert so gut wie nichts. Und worauf das Ganze schlussendlich hinausläuft, ist im Grunde schon direkt am Anfang klar.
Nach dem vorsichtigen Aufwärtstrend der letzten Folgen geht's hier wieder ein Stück abwärts. Wenn man die Folge mit einem Wort bechreiben müsste: belanglos.

14) Micro © schrieb am 20.05.2017 um 15:40:20 zur Folge und das silberne Amulett: Ich muss ehrlich sagen, dass mich momentan nicht das Bedürfnis überfällt, die Folge nochmal zu hören. Ich fand sie ja bei der RRP ganz in Ordnung, aber so im Nachhinein...

15) Carla Fenton © schrieb am 21.05.2017 um 14:30:41 zur Folge und das silberne Amulett: Mein Fazit: Da war mehr drin. Die Atmosphäre fand im im Großen und Ganzen gelungen. Nervig fand ich ebenfalls Amber, die übertrieben pubertär dargestellt wurde. Aus der Story wäre allerdings wesentlich mehr rauszuholen gewesen. Die Kombination aus Taschenmesser, Schkaftabletten und Schnaos war viel zu vorhersehbar - selbst für Kinder. Merkwürdig fand ich auch, dass Justus doe Tablette ninmt ohne zu lesen um was es sich dabei handelt und auch nicht als er müde wird entsprechend reagiert. Für die letzten Folgen durchschnittlich, vielleicht sogar leicht überdurchschnittlich, aber insgesamt eher mäßig.

16) Micro © schrieb am 21.05.2017 um 17:03:53 zur Folge und das silberne Amulett: Bin auch fast durch jetzt quasi zum zweiten Mal. Eigentlich hat die Geschichte viele gute Komponenten, die Ausarbeitung ist aber leider weniger geglückt. Dass man am Anfang gleich das Ende verrät, ist einfach schade. Indianer, Falschgeld, Schiffsuntergang, Schatzsuche, das ist alles einfach zu flach verarbeitet worden, der lange Dialog vor Ropes PC hätte ebenfalls eingekürzt werden müssen. Den Humor fand ich aber gut. Insgesamt eine 3 plus. Da wäre mehr drin gewesen.

17) Carla Fenton © schrieb am 11.06.2017 um 16:39:33 zur Folge und das silberne Amulett: Mir ist etwas aufgefallen: Der gefundene Schlüssel gleicht dem Wohnwagenschlüssel der Zentrale. Diese hat jedoch - wenn man sich am brennenden Schwert orientiert - ein Vorhängeschloss.

18) guru01 © schrieb am 24.06.2017 um 00:57:18 zur Folge und das silberne Amulett: Jetzt wo ich das HSP gehört habe bleiben h bei einer 3. Guter Erzähler, schlecht verkörperte Amber. Atmo geht in Ordnung und die Idee der Geschichte ist auch nicht überragend gut.

19) isreit © schrieb am 03.02.2018 um 09:32:05 zur Folge und das silberne Amulett: Dezent und ruhig im Hintergrund spricht nun Axel Millberg den Erzähler und löst Urgestein Thomas Fritsch für viele überraschend und ziemlich plötzlich ab. Auch wenn Thomas Fritsch ein Verlust ist, gelingt es Millberg, seinen eigenen Stil zu finden, den ich sehr angenehm finde. Die Geschichte ist verworren und unnötig verschachtelt. Ambers Charater gefällt mir jedoch sehr gut, herrlich unsympathisch gesprochen von Sarah Tusk. Die anderen Sprecherleistungen gehen in Ordnung. Die Musik bleibt bis auf wenige Parts im Hintergrund (Ende 1/3). ausreichend

20) DerBrennendeSchuh © schrieb am 08.03.2020 um 15:29:14 zur Folge und das silberne Amulett: Tja, die Folge hat so ihre Längen, andererseits ist sie auch nicht gerade spannend.... “Du kannst sie (die Kopfschmerztablette) auch ohne Wasser einnehmen.“ “Na dann...“ *pling* Hm, irgendwie stell ich mir dabei vor, wie Justus das schon gefüllte Glas Wasser auskippt, die Tablette uns leere Glas wirft und es “austrinkt“...!😂

21) Dominik © schrieb am 21.09.2021 um 00:30:31 zur Folge und das silberne Amulett: Ich hab übrigens letztens das silberne Amulett gehört und hab mich bei der Stelle, wo dem Bösewicht eine ganze Packung Schlaftabletten in den Whisky gegeben wird doch stark gewundert, seit wann die drei Fragezeichen so leichtfertig mit Leben ihrer Mitmenschen umgehen...

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 25.08.2019