bg-color-Chooser
 
  Start
 
  Community
  Bewertungen
  Forum
  Gästebuch
  Fanstuff
  Quiz
 
  Bücher
  Hörspiele
  Filme
  Autoren
  Interviews
  Cover
  Sammlerfälle
  Aiga
  Kids
  Adventures
 
  Archiv
  Lexikon
  A bis Z
  Links
 
  Layout
  Impressum

© 1997-2021 by
rocky-beach.com

Folgen-Diskussionen

Hier kannst Du einen Kommentar zur Folge Im Zeichen der Schlangen abgeben.

Name

Email

Text

 

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  »

180) Micro © schrieb am 01.11.2018 um 08:16:19 zur Folge Im Zeichen der Schlangen: @179 Ehrlich? Gerade die 150er finde ich überwiegend extrem stark, für mich die beste Phase nach dem Rechtsstreit. Bei mir wären es die 160er, wo ich oft resignieren würde. Schwarze Sonne, Fußballphantom, Botschaft aus der Unterwelt, Meister des Todes, Zeichen der Schlangen und Nacht der Tiger, alles Folgen, die ich sehr gerne höre. Selbst den Feuergeist finde ich zumindest anständig produziert. Einzige wirkliche Schwachstelle der 150er bleibt für mich das Netz des Drachen.

179) Käptn Kidd © schrieb am 31.10.2018 um 15:13:44 zur Folge Im Zeichen der Schlangen: Seit einiger Zeit bin ich wieder dabei, die Folgen chronologisch zu hören. Diese ist dir vierte hintereinander, die ich nicht bis zum Schluss durchgehalten habe. Was das über meine Leidenschaft der Serie gegenüber aussagt, beleuchten wir mal nicht weiter. In jedem Fall kann man wohl behaupten, dass die Phase nach "Geisterbucht" nicht gerade die stärkste war. Doch während mich Folgen wie "Botschaft aus der Unterwelt" und "Im Netz des Drachen" noch richtiggehend genervt haben, habe ich bei dieser Folge einfach nur resigniert. Die Sprecher liefern eine durch die Bank durchschnittliche Leistung ab und reißen einen nicht mit. Die Geschichte ist so bescheuert, unnötig kompliziert und hanebüchen konstruiert, dass mir jedes Verständnis dafür fehlt. Und auch sonst bietet das Hörspiel nichts, was wirklich Spaß macht. Nur die Szene beim alten Gizmo ist ganz witzig.

178) Micro © schrieb am 08.08.2016 um 13:48:59 zur Folge Im Zeichen der Schlangen: Mal wieder gehört. Highlight der 150er, gute Sprecher, klasse Personencharakterisierung, gute, oft spannende Szenen, klasse Humor (aber das kennt man ja von Buchna kaum anders), schöne Musikuntermalung und eine schlüssige Auflösung. Einziger Wehrmutstropfen: Erlhoff war gerade im "namenlosen Gegner" dabei, Skinny mehr Menschlichkeit zu verleihen... Auf jeden Fall eine 1.

177) Käptn Kidd © schrieb am 21.01.2016 um 13:22:51 zur Folge Im Zeichen der Schlangen: Vielleicht kam er gerade aus dem Urlaub und war besonders gut in Form. Ich find's auch recht verwunderlich. Passt jedenfalls zum aktuellen Thema im "neue Hörspiel"-Thread (Skinnys neue Stimme und so … ).

176) DerBrennendeSchuh © schrieb am 20.01.2016 um 23:33:46 zur Folge Im Zeichen der Schlangen: Möchte wirklich wissen, wie EUROPA es angestellt hat, daß Onkel Titus hier (und nur hier!) so klingt wie vor 30 Jahren!? Gepitcht? Es klingt fast wie 'ne nicht verwendete Aufnahme von damals, was aufgrund des Textes aber ausgeschlossen werden kann. Wenn man das hier geschafft hat, egal wie, warum dann in den nächsten Folgen wieder nicht bzw. warum hat man es überhaupt gemacht, wenn man es nicht dauerhaft vorhatte (Aufwand?)

175) annemarie schrieb am 01.03.2014 um 15:26:59 zur Folge Im Zeichen der Schlangen: fanzuy hat sicherlich recht, denn auch ich mag keine "schöne" musik im hörspiel hören, sondern durch eine stimmungsvolle geräuschkulisse und stimmige atmoshären möchte ich in einen zustand verwiesen zu werden, der mich gerade in jenes oder anderes milieu entführt. das störende an diesem hörspiel ist das rein -nur Eingelesen- wird, wieder mal- sehr schade. ein hörspiel macht das drumherum aus. was nützt mir eine western-kulisse ohne pferde, ohne staub ohne wind und ohne jede stimmung?

174) Dave schrieb am 20.02.2014 um 18:33:07 zur Folge Im Zeichen der Schlangen: warum sollte ich das inhaltliche nicht begreifen wollen? Ich kann dem inhaltlichen einfach nicht zustimmen, weil ich nicht finde, dass die aufgezählten mittel das sind, was das Hörspiel gut macht. Skinny fügt sich meiner Ansicht nach gut in die Story ein, aber er ist nicht derjenige, der die Qualität hebt. Eher die Möglichkeit, die dem Leser/Hörer gegeben wird, schon vor den drei ??? auf die Lösung zu kommen, die großenteils sehr gute Musik (Im Hörspiel), der witz (klar das ist subjektiv, ob das gut ist, oder nicht), und noch manches andere. Hab grad leider keine Zeit noch mehr positives aufzuzählen.

173) Fanzy schrieb am 15.02.2014 um 11:56:50 zur Folge Im Zeichen der Schlangen: Dave, du scheinst das Inhaltliche an der kritik nicht begreifen zu können bzw. zu wollen?! es geht einzig um die magelhaften mittel und um die magelhafte umsetzung bei dieser geschichte, ich z.b. möchte nicht lachen können bei einer geschichte, sondern spannung erleben. man meint z.b. es reicht, einen skinny norris als zugpferd benutzen zu können. dann ist die hsp-umsetzung sehr lieblos und komplett auf Einlesen konzentriert, dadurch entsteht keinerlei atmoshäre.

172) Dave schrieb am 05.02.2014 um 12:09:45 zur Folge Im Zeichen der Schlangen: Der Titel stammt halt mal wieder aus der "Kosmos-Titel-Werkstatt". Der Arbeitstitel lautete ja, "Jäger des schlangensterns", und dann macht das ganze auch Sinn. Das es keine Spannungshöhepunkte haben soll, kann ich nicht nachvollziehen. Mindestens einen großen hat es, auch wenn man es im finale leider verpasst hat, einen weiteren zu setzten. wie du es als langweilig empfinden kannst will mir auch nicht in den Kopf. So viel gelacht hatte ich selten bei einem DDF Hörspiel.

171) Tommy222 schrieb am 01.02.2014 um 10:54:30 zur Folge Im Zeichen der Schlangen: der titel ist total an den haaren herbeigezogen. das hörspiel bedient sich einfachster mittel, um erfolgsorientiert zu "arbeiten". nämlich: man nehme einen skinny norris, eine gaunergeschichte samt westernhut und schon finden alle alles toll?!??? nein, es ist grottenschlecht gemacht und extrem langeweilig. alles wurde nur tatsächlich billigst ins mikrofon gesprochen und die geschichte hat keinerlei spannungshöhepunkte. es sollen krampfhaft durch alte mittel neuer pep erzeugt werden, was aber zu keinem zeitpunkt gelingt. was das lalles mit schlangen zu tun hat, blieb mir auch schleierhaft....

 
alle Kommentare chronologisch | 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  »

[TOP] - [Druckversion] - [rocky-beach.com] - [Impressum] - 25.08.2019